Unzulässige Bearbeitungsgebühren bei Kreditverträgen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Greift denn bei Autofinanzierung und damit einhergehenden Einsprüche die Verkehrsrechtschutzversicherung. Bin da schon Jahrzente, jetzt könnte ich diese mal endlich in Anspruch nehmen ;-)

    MfG
    Rainer


    Glauben ist Mangel an Wissen

  • Ohne jetzt wem auf den Schlips treten zu wollen (habe noch nichtmal den ganzen Thread richtig gelesen, geschweige denn mir die einzelnen User genau angesehen)


    Aber ist doch interessant, wenn man sich in dem Zusammenhang mal Threads der letzten 5-10 Jahre anschaut.


    Da hatte natürlich jeder sein Auto hart erspart und bar bezahlt und wenn damals irgendwelche (neuen) User gefragt haben, wie man sich solche Granaten, wie hier teilweise unterwegs sind, leisten kann, hieß es: Sparsamkeit und Ehrgeiz wären das Ziel. Weniger Party, dann ist das ganz easy. ;)


    Wie gesagt, meine niemanden direkt, ist mir nur die Tage schonmal in den Kopf gekommen und da wir jetzt schon bei 100 Beiträgen sind, musste ich das mal loswerden.

  • Ich frag jetzt nochmal ganz blöd und ungebildet ;)
    Wie habe ich bei einem laufenden Kredit vorzugehen, welcher 2013 ausgezahlt wurde und noch eine gewisse Laufzeit hat?
    Kann ich die komplette Bearbeitungsgebühr zzgl. Zinsen verlangen, oder nur anteilsmässig für die vergangene Laufzeit?


    Viele Grüße,
    Markus

  • Das wird Dir sicher nur derjenige beantworten können, der weiß, was Du für einen Vertrag hast. Das ist wer? Deine Bank und..... Du?


    Wann wurde die Bearbeitungsgebühr bezahlt?
    Ist es eine Gebühr, die vom Urteil betroffen ist?


    Ich kann nur so viel sagen, dass Du natürlich nur die Gebühr zurückfordern kannst, die Du auch bezahlt hast. Sofern sie also anteilig mit den Raten bezahlt wird, dann kannst auch nur die Gebühr, die in den bisherigen Raten enthalten ist, zurückfordern.


    Aber wie gesagt: ich kenne den Vertrag nicht.

    mfg
    gaenseklaus


  • Was willst Du damit sagen?


    Etwa, dass in Threads, wo man über etwas diskutiert, was irgendwo billiger angeboten wird, gleich tonnenweise mit "Geiz ist geil" und "typisch Deutsch" beschimpft wird und dass es sich in diesem Thread plötzlich ganz anders darstellt?
    Oder habe ich Dich falsch verstanden?

    mfg
    gaenseklaus

  • Ich verstehe wirklich nicht nach welchem System die BWM Bank vorgeht.
    Ich habe bereits am 30.11.2014 meine Forderung gestellt und bis jetzt nur ein Schreiben bekommen, das nur hinhält. Ich habe auch schon in einem anderen Forum gelesen, dass die BMW Bank vorbildlich vorgegangen ist; also bezahlt hat mit Zinsen. Forderungen die erst später gestellt wurden und sogar Vertrag aus Juni 2004.
    Sorry, aber ich habe gestern alles einem RA übergeben.:(

  • Was willst Du damit sagen?


    Etwa, dass in Threads, wo man über etwas diskutiert, was irgendwo billiger angeboten wird, gleich tonnenweise mit "Geiz ist geil" und "typisch Deutsch" beschimpft wird und dass es sich in diesem Thread plötzlich ganz anders darstellt?
    Oder habe ich Dich falsch verstanden?


    Nein, einfach nur, daß es zu Anfangszeiten des Treffs, als hier noch ständig neue User hinzukamen (und viele auch wieder verschwanden) es auch öfter mal Threads in der Art wie "Wie könnt ihr Euch solche Autos leisten?" oder "Finanzierung oder ne Nummer kleiner und Bar" usw gab.
    Da waren die Antworten so ziemlich immer gleich: "Ne, Finanzierung macht man nicht" "Ich zahle nur bar" "Verdiene toll und kann mit Geld umgehen" usw.


    Keiner hätte zugegeben, daß er sein Auto nicht bar bezahlt hat.
    Ist mir halt so aufgefallen.


    Kannst ja mal suchen, ist eh immer interessant, in uralten Beiträgen zu stöbern.

  • Ich verstehe wirklich nicht nach welchem System die BWM Bank vorgeht.
    Ich habe bereits am 30.11.2014 meine Forderung gestellt und bis jetzt nur ein Schreiben bekommen, das nur hinhält. Ich habe auch schon in einem anderen Forum gelesen, dass die BMW Bank vorbildlich vorgegangen ist; also bezahlt hat mit Zinsen. Forderungen die erst später gestellt wurden und sogar Vertrag aus Juni 2004.
    Sorry, aber ich habe gestern alles einem RA übergeben.:(


    Ich versteh richtig: Du hast am Sonntag, den 30.11.2014 Deine Forderung gestellt und hattest gestern, am 02.12.2014 immer noch nicht Dein Geld? Skandal :crazy:


    Sorry, aber wie bescheuert ist das denn? :kpatsch:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...


  • Sorry, aber wie bescheuert ist das denn? :kpatsch:


    Wenn jemand schreibt, daß er am 30.11. einen Brief geschrieben hat und verzweifelt ist, weil er/sie am 02.12. noch keine Antwort gekriegt hat, dann gibt's 2 Möglichkeiten


    a) er/sie ist völlig bescheuert
    b) er/sie hat sich beim Datum verschrieben.


    In diesem Fall würde die Lektüre von Beitrag 38 helfen (und nicht nur des letzten Kommentars im ganzen Thread)...;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!


  • b) er/sie hat sich beim Datum verschrieben.


    In diesem Fall würde die Lektüre von Beitrag 38 helfen (und nicht nur des letzten Kommentars im ganzen Thread)...;)


    In der Tat, der Verdacht lag nahe - scnr ;)


    Aber ich werd sicher nicht einen ganzen Thread, den ich ohnehin von Anfang an verfolgt und mich auch beteiligt habe, nochmal querlesen um sicher zu gehen :D


    Wenn allerdings der/die Poster/in das Schreiben der BMW-Bank mit dem Verweis auf hohe Anzahl von Anfragen und den Verzicht auf Einrede der Verjährung bekommen hat, hält sich mein Verständnis fürs Einschalten eines RA sehr in Grenzen.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Wobei bei einer Forderung aus 06/2004 auch möglicherweise schon Verjährung eingetreten sein könnte, wenn die taggenaue Berechnung anzuwenden ist.

    Todo es infierno !

  • Oh je, da hab ich mich natürlich beim Datum verschrieben :confused:
    Muss natürlich 30.10.2014 heißen. Da hab ich mein Schreiben an die BMW Bank geschickt.

    Und nein, ich bin nicht bescheuert, aber ich frage mich echt, was das hier für ein Umgangston ist. :(

  • Wobei bei einer Forderung aus 06/2004 auch möglicherweise schon Verjährung eingetreten sein könnte, wenn die taggenaue Berechnung anzuwenden ist.



    ....
    Da die Darlehenssumme nicht um die Bearbeitungsgebühr erhöht und die Ausszahlung um Bearbeitungsgebühr verringert wurde, ist nach Auffassung des BGH die Bearbeitungsgebühr über alle Raten der Laufzeit zu verteilen.
    Demzufolge sind die Erstattungsansprüche max. für diejenigen Bearbeitungsgebühren verjährt, die vor dem xx.yy.2004 gezahlt worden sind.
    Die absolute zehnjährige Verjährung beginnt mit der Zahlung der rechtswidrigen Kreditbearbeitungsgebühr. Die ist regelmäßig nicht schon mit Verrechnung bei Auszahlung des Kredits erfolgt, sondern erfolgte erst mit den letzten Raten am Laufzeitende (Dorst, VuR 9/2014, S. 342 ff.; Rodi, ZIP 39/2014, S. 1866 ff.).
    Die Verjährung für den Neuberechnungsanspruch beginnt ohnehin erst mit Zahlung der letzten Rate des Kredits.



    ...


    Möge es Dir es helfen... ;)

  • Übrigens. Die BMW Bank hat bereits 1 Woche nach dem Entschuldigungschreiben bezüglich erhöhtem Aufwand bei der Abarbeitung überwiesen.
    Allerdings ohne Berücksichtigung der Zinserträge.
    Also gehts weiter und meine Anwältin kümmert sich nun um den Rest.

    Gruß Volker

  • Gerade ein Schreiben der BMW-Bank aus'm Briefkasten gefischt. Sie überweisen die Bearbeitungsgebühren ("Da Sie uns als Kunde wichtig sind...").


    Ohne Zinsen... Wichtig, soso... :apaul:


    Dann schreiben wir halt nochmal.

  • .....Ohne Zinsen... Wichtig, soso... :apaul:...


    Wie bereits gepostet: scheint deren Masche zu sein. Werden sie bei mir sicher auch probieren und ....... schwupps ....... geht das Thema an die Presse. WISO, PlusMinus, Bild, irgendwer wird daraus schon ne Story machen.

  • Ich habe den Brief mit dem Verzicht auf Einrede der Verjährung bis 31.03.2015 gestern erhalten und das ich keine Mandatsverfahren etc. pp. einleiten muss.


    Immerhin bewegt sich mal was.

    MfG
    Rainer


    Glauben ist Mangel an Wissen

    Einmal editiert, zuletzt von SunisaRainer ()

  • Wie bereits gepostet: scheint deren Masche zu sein. Werden sie bei mir sicher auch probieren und ....... schwupps ....... geht das Thema an die Presse. WISO, PlusMinus, Bild, irgendwer wird daraus schon ne Story machen.


    Man kann nur "den Hut davor ziehen". Es gibt genügend, die sich ihre Gebühren nicht zurückholen (Unwissenheit, zu faul, lohnt nicht etc.). Aber dann behandle ich doch die, die schreiben entsprechend. Vorallem weil die Rechtslage eindeutig ist und diese Kunden informiert und willig sind ihr Geld zurückzufordern. Aber nein, wir brauchen den langen Weg...


    Bei test.de sind in den Kommentaren haarsträubende Beispiele drin. Neuester Clou kommt von der Sparkasse Barnim. Zum "nachschmunzeln" hier zu finden: klick!

  • Hallo Zusammen,

    ich habe am Freitag 5.12.2014 auch ein Schreiben von der BMW Bank bekommen, dass die BG erstattet werden. Mal sehen was kommt ! Denke mal, dass die Zinsen sicher nicht überwiesen werden.:heul: