Unzulässige Bearbeitungsgebühren bei Kreditverträgen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi,


    der 23.06.14 als Verjährungs-Tag ist dann korrekt, wenn die Bearbeitungsgebühr (bzw. der letzte Anteil davon) am 22.06.2004 gezahlt wurde.


    Gruß
    Fr@nk

  • Verstehe dich nicht. Wäre nicht das letzte Datum zur Hemmung der Verjährung dann bei mir der 23.06.2014 gewesen? Was ist da nicht korrekt?


    der 23.06.14 als Verjährungs-Tag ist dann korrekt, wenn die Bearbeitungsgebühr (bzw. der letzte Anteil davon) am 22.06.2004 gezahlt wurde.


    Einfach das Zitat in Beitrag #197 lesen....


    Das ist zumindest bei meinen Verträgen mit der BMW-Bank eben nicht der Fall, nach meinem Verständnis des Vertragstextes, der Berechnung der Raten und dem Ausweis der BAG.


    Aber Ihr könnt natürlich machen, was Ihr wollt, da es ja Euer Geld ist.

  • Hi,


    wann Rainer den Vertrag abgeschlossen hat, weiß ich ja nicht. Deshalb die von mir gewählte Formulierung.


    Ich habe meine Bearbeitungsgebühr von 2007 mit nur genau einem Fax schon vor Weihnachten mit Zinsen zurück erhalten. Die Zinsen wurden übrigens derart berechnet, dass die Gebühr zu Beginn des Kredits komplett bezahlt wurde.


    Gruß
    Fr@nk

    Einmal editiert, zuletzt von Fr@nk ()

  • Die Zinsen wurden übrigens derart berechnet, dass die Gebühr zu Beginn des Kredits komplett bezahlt wurde.


    Ist natürlich wesentlich einfacher, als erst die amteilige BAG aus jeder Rate zu berechnen und dann jeden Betrag auf die Laufzeit zu verzinsen. ;)


    Bei mir ist immer noch der Stand der, dass ich für 2007er Vertrag die BAG bekommen habe, nicht aber die Zinsen trotz eines zweiten Schreibens.


    Bei dem Okt. 2004 abgeschlossenen Vertrag, wurde auch die Einrede der Verjährung gebracht. Aber auch nach mehrmaligem Durchlesen, kann man dem Vertrag nicht entnehmen, dass die BAG mit Auszahlung des Dalehens bzw. mit der ersten Rate verrechnet wurde.
    Bei anderen Darlehensverträgen aus den Jahren vor 2005 für irgendwelche Immos ist das anders. Wenn eine BAG erhoben wurde, steht da auch ganz klar, dass die mit Auszahlung des Darlehens fällig und verrechnet wird.

  • Ich habe eben mit einem Herrn von WISO telefoniert und ihm u.a. über die Erfahrungen hier im Thread berichtet, insbesondere, was das Thema Zinsen anbelangt.


    WISO denkt tatsächlich über eine zweite Sendung nach, braucht dafür aber "Fälle".


    Ich denke, wie die BMW-Bank mit dem Thema Zinsen umgeht, hat Methode. :mad: Und darüber lohnt es sich imho, zu berichten.


    Einige User hatten mit ja bereits ihre eMail-Adresse genannt. Wer sich hier darüber hinaus einbringen möchte, darf mir gerne eine PN schicken. Ich würde die eMail-Adressen dann an meinen Ansprechpartner bei WISO weiterleiten, damit dieser dann mit euch in Kontakt treten kann. Ein weiteres Telefonat mit WISO ist für kommenden Dienstag terminiert.

  • Ich denke, wie die BMW-Bank mit dem Thema Zinsen umgeht, hat Methode. :mad: Und darüber lohnt es sich imho, zu berichten.


    Ich würde mich mit anhängen wenn sich bei mir in der Richtung nichts ändert. Da ich momantan warte was sich noch tut seitens meiner Anwältin werd ich noch warten.

    Gruß Volker

  • ..................
    Ich denke, wie die BMW-Bank mit dem Thema Zinsen umgeht, hat Methode. :mad: Und darüber lohnt es sich imho, zu berichten.


    ....................


    Ich denke das ist nicht nur bei der BMW-Bank so da es sich hier ja um nicht unerhebliche Summen jandelt............:rolleyes:


    Ich warte noch die gesetzte Frist ab.


    Vg:


    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

  • Ich würde mich mit anhängen wenn sich bei mir in der Richtung nichts ändert. Da ich momantan warte was sich noch tut seitens meiner Anwältin werd ich noch warten.


    Aber auch das wäre ja eine Erfahrung, über die es sich zu berichten lohnen würde. Nicht jeder Betroffene hat den Mut (oder die notwendige Rechtschutzversicherung), sich dagegen zu wehren. Ich schätze mal, dass die BMW-Bank genau darauf spekuliert. Und dem sollte man imho einen Riegel vorschieben.

  • Da ich morgen wieder mit WISO telefoniere: wer sich noch einbringen möchte (einige User haben sich schon gemeldet), darf mir gerne eine PN mit seiner eMail-Adresse schicken. Ich gehe damit auch sorgfältig um. Versprochen.

  • Hi!


    So, heute die Info von BMW aus dem Briefkasten gefischt, dass ich Ihnen als Kunde wichtig bin blablabla haben sie die Rückzahlung der Bearbeitungsgebühr sowie Zinsen(!) veranlasst. Allerdings abzüglich der 25% Kapitalertragssteuer und 5,5% Soli. Eine Berechnung liegt dem Wisch natürlich nicht bei. :mad::flop:


    Auf meine Forderung haben sie auf jeden Fall mal 26,5% bei den Zinsen abgezogen was in meinen Augen ohnehin schon zu viel ist. 26,375% wären es m.E. Die Zeitdifferenz zwischen Beantragung am 08.12.14 (bzw. Ende der Frist) und heute wurde ebenfalls nicht berücksichtigt. Eine Steuerbescheinigung fehlt natürlich auch.


    Mal sehen was das noch wird. Die Steuerbescheinigung hole ich mir auf jeden Fall noch - auch wenn ich damit nicht mehr erreiche als bei BMW Prozesskosten zu generieren.


    Gruß


    Sven

  • Ich muss schon den Kitt aus den Fenstern fressen, also habe ich gerade bei der BMW-Bank angerufen.

    Meine erneute Aufforderung (Fax v. 11.12.) die Zinsen zu zahlen ist eingegangen. Der Mitarbeiter gibt den Kollegen eine Info, die Zahlung der Zinsen nun in die Wege zu leiten.

    Man darf gespannt sein... :rtfm:

  • Ankündigung Brief für Zinserstattung Freitag, Zinsbescheibigung und Abrechnung Samstag, Geld auf Konto montag.
    Fehlen noch die zweiten Bearbeitungsgebühren bei der vorzeitigen Rückzahlung, schätze, die lehnen sie ab.
    Ich forder die nochmal nach.
    Ansonsten aber alles da.

  • Update.
    Die BMW Bank hat mir die Zinsen ebenfalls minus Kapitalertragssteuer etc. überwiesen. Bzw. wird es noch überweisen.
    Ich denke aber ohne Rechtsbeistand hätte es sehr, sehr lange gedauert und wenn überhaupt wohl nicht in diesem Maße positiv für mich zu Ende geführt.

    Gruß Volker

  • Update.
    Die BMW Bank hat mir die Zinsen ebenfalls minus Kapitalertragssteuer etc. überwiesen. Bzw. wird es noch überweisen.
    Ich denke aber ohne Rechtsbeistand hätte es sehr, sehr lange gedauert und wenn überhaupt wohl nicht in diesem Maße positiv für mich zu Ende geführt.


    Me too. War sogar ne ordentliche Aufstellung, was genau abgeführt wurde. Schreiben enthielt den Hinweis, dass man hierzu gesetzlich verpflichtet sei. Naja, muss ich mir das Geld halt vom FA wieder holen.


    Dass ich die zum Schluß wöchentlich gemahnt habe, ist denen dann wohl doch auf die Nerven gegangen. Oder war es die Androhung einer Bafin-Beschwerde oder die geplante Abgabe des Vorganges an einen Anwalt??


    So oder so: die BMW-Bank hätte sich hier ne Menge Ärger sparen können. Vom verspielten Kredit ganz zu schweigen.

  • Mir wurden die Bearbeitungsgebühren im Dezember überwiesen, aber ohne Zinsen. Auf mein zweites Einschreiben bez. der fehlenden Zinserstattung wurde nicht reagiert. Daher habe ich heute ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet.

    tschüss,
    Thorsten alias crazy.man77


    Hier ist meiner:
    Klick!

  • Habe heute auch die Bestätigung über die Erstattung bekommen.


    Vg:


    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?