BMW Fahrradträger für Mountain-Bike?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen
    Seit Jahren habe ich einen BMW-Fahrradträger für meinen X3. Das Teil wird an einer speziellen Halterung, die am Ende der Dachreling fix moniert ist, eingehängt. Funktioniert super mit unseren Speedbikes.
    Dem Trend der Zeit laaaangsam folgend, haben wir uns jetzt zwei Mountain-Bikes gekauft. Wenn die Teile demnächst geliefert werden, kann ich die einfach auf den Träger packen, die Halterung justieren und gut ist? Oder brauche ich für die dickeren Reifen (Sam 26x2,25) einen Adapter? Wenn ja, was denn für einen?

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Hallo zusammen
    Seit Jahren habe ich einen BMW-Fahrradträger für meinen X3. Das Teil wird an einer speziellen Halterung, die am Ende der Dachreling fix moniert ist, eingehängt. Funktioniert super mit unseren Speedbikes.
    Dem Trend der Zeit laaaangsam folgend, haben wir uns jetzt zwei Mountain-Bikes gekauft. Wenn die Teile demnächst geliefert werden, kann ich die einfach auf den Träger packen, die Halterung justieren und gut ist? Oder brauche ich für die dickeren Reifen (Sam 26x2,25) einen Adapter? Wenn ja, was denn für einen?


    Ich würde sagen es geht.
    Hast du ein link zum Träger ?

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Einen Link habe ich nicht. Den Träge rhabe ich sonst auch noch nie gesehen.
    In der BMW-Welt in München wurde mir sogar erklärt: Es gibt einen speziell für den X3, aber der funktioniert nicht.:kpatsch:
    Daraufhin habe ich einen für den X3 von Thule oder Paulschen bestellt: der hat wirklich nicht gepasst, die Werkstatt konnte ihn nicht montieren (die haben sogar den Dachspoiler abgeschraubt und wollten gerade die Verkabelung der Bremsleuchte abziehen als ich der Sache Einhalt geboten habe:motz:)
    Bei BMW habe ich dann dieses Teil doch gekauft und muss sagen: :D


    Einen Link habe ich nicht, aber ich schau mich mal um.


    Das könnte die Teilenummer sein: 82710147373

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

    Einmal editiert, zuletzt von Aksel ()

  • Hallo zusammen


    Freude herrscht! Die beiden MTB wurden heute abgeholt und sie passen auf den Ständer, wenn auch nur gerade mal so.
    Der freundliche Verkäufer hat uns nun informiert, das diese Bikes nicht für den Strassenverkehr zugelassen sind. (kein Licht, keine Klingel, usw.) In D wird eine Beleuchtung auf Basis eines Dynamos gefordert. In CH ist man da lockerer und sagt "Wenn es dunkel ist, muss Licht her". Eine Batterie/Akku-Leuchte genügt also völlig. Klingel ist bei Bikes erst ab mehr als 11kg nötig.
    So, jetzt lebe ich nun mal in CH, wird in D, F und I die schweizer Bestimmung akzeptiert oder muss ich etwa einen Dynamo montieren wenn ich um den Bodensee fahren will?
    Klar brauche ich dafür kein Mountainbike aber ichi könnte es ja mal nehmen.


    BTW ein Bild vom Fahrradträger mit den Simplon Zions kommt demnächst.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Keine Ahnung wie es aktuell ist, aber vor paar Jahren gab es in D auch StVO zugelassene Batterieleuchten. Hauptunterschied war zB kein Blinken der LEDs und ein integrierter Reflektor. Für Rennräder gibt es eine Sonderregelung, ähnlich CH.


    Rein praktisch würde ich mir keine Sorge machen, wenn Du eine brauchbare Beleuchtung hast, die Dich schützt und sichtbar macht.

  • Bei dem beim MTB üblichen Reifen mit den Seitenstollen - wie willst Du denn da mit einem Dynamo klarkommen? Ich hab vorn und hinten LED-Leuchten (die beide auch blinken können) und habe bisher noch keine Probleme damit gehabt - aber evtl. ist mir nur noch nicht der "richtige" polizist im Weg gestanden..


    Guten morgen
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Bei dem beim MTB üblichen Reifen mit den Seitenstollen - wie willst Du denn da mit einem Dynamo klarkommen?


    Oocchhh ... kinnaassss... :mad:


    für solche Fälle gibt es selbst für die notorischsten Lichtmuffel Nabendynamos!!


    Es gibt heutzutage keinen vernünftigen und nachvollziehbaren Grund mehr, KEINE feste Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad zu haben.
    Die paar Gramm für das Nabendynamo, eine gute LED-Frontleuchte und ein LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion sind doch wohl drin :crazy:


    Wer SO schwach ist dass er meint, diese Zusatzmasse an seinem MTB/ATB/"Rennrad" nicht mitschleppen zu können :D sollte eh schon mal nachmessen, wie hoch die Griffhöhe bei seinem Rollator sein sollte :p


    Andererseits ... neee.... lasst man das Licht weg!!
    Die Zahl der Organspender geht ja auch zurück, das muss man ändern!!!
    [/sarkasmus]


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • Michael
    Sehe ich auch so. Am Geiwcht kann und darf es nicht liegen.


    Wenn die Reifen einen Dynamo nicht vertragen, ich jedoch einen haben muss um auf Strassen zu fahren, dann ist die Konsequenz: Das Bike ist für die Nutzung auf öffentlichen Strasse nicht zugelassen. Aergerlich aber konsequent.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!



  • Das sind die neuen Zions von Simplon.
    Auf dem einen Bild kann man den BMW-Fahrradträger erkennen.
    Die Reifen sind schon etwas breit für die Schienen, aber es scheint gerade noch zu gehen.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Nach StVZO müsste man wohl die meisten der Fahrräder aus dem Verkehr ziehen, es ist ja nicht nur der Nabendynamo, es müssen ja auch noch entsprechende Reflektoren am Rad angebracht werden.


    Ich fahre auch nur mit Akkubetriebenen LED Lampen, nicht um der StVZO zu entsprechen sondern einfach wegen Selbstschutz. Probleme mit der Polizei hatte ich bis jetzt noch nicht.

  • Nach StVZO müsste man wohl die meisten der Fahrräder aus dem Verkehr ziehen, es ist ja nicht nur der Nabendynamo, es müssen ja auch noch entsprechende Reflektoren am Rad angebracht werden.


    Ich fahre auch nur mit Akkubetriebenen LED Lampen, nicht um der StVZO zu entsprechen sondern einfach wegen Selbstschutz. Probleme mit der Polizei hatte ich bis jetzt noch nicht.


    So siehts aus. Als meine Tochter im Sommer Fahrradprüfung hatte wurde das MTB ohne Beanstandungen der hiesigen Polizei abgenommen. Ich habe zu diesem Zweck Kunststoffsteckbleche und Batterieleuchten montiert.
    Ich kenne persönlich auch niemanden der wg. Akkuleuchten Probleme mit der Polizei bekommen hat.


    Oocchhh ... kinnaassss... :mad:
    Es gibt heutzutage keinen vernünftigen und nachvollziehbaren Grund mehr, KEINE feste Beleuchtungseinrichtung am Fahrrad zu haben.
    Die paar Gramm für das Nabendynamo, eine gute LED-Frontleuchte und ein LED-Rücklicht mit Standlichtfunktion sind doch wohl drin :crazy:
    Wer SO schwach ist dass er meint, diese Zusatzmasse an seinem MTB/ATB/"Rennrad" nicht mitschleppen zu können :D sollte eh schon mal nachmessen, wie hoch die Griffhöhe bei seinem Rollator sein sollte :p
    Michael.


    Das mit dem Gewicht nehmen einige schon ziemlich ernst. Schau mal in div. Foren vorbei. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.


    Gruss
    Joe

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

    Einmal editiert, zuletzt von joedi ()


  • Hier, haste ein Taschentuch - wisch Dir mal wieder den Schaum vom Mund ab.


    Hat irgendjemand hier geschrieben dass er/sie/es ohne Licht fährt?


    Kopfschüttel
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)


  • So, jetzt lebe ich nun mal in CH, wird in D, F und I die schweizer Bestimmung akzeptiert oder muss ich etwa einen Dynamo montieren wenn ich um den Bodensee fahren will?



    Als ich früher noch 1.5 Kg leichter war :mad:, waren wir auch mal im Schwarzwald mit dem Rennrad unterwegs, habe aber auch dort kein Rennrad oder MTB mit Dynamo gesehen.
    Wird in Deutschland nicht auch ein Unterschied zwischen Sportrad und allgemeines Fahrrad gemacht.
    Das gleiche gilt übrigens mit den Reflektoren in den Speichen.


    Hätte da noch einen kompletten Satz Felgenreflektoren für von Scott Genius zum verschenken :D,
    bei uns ist es auch so, das Klickpedale von Reflektoren befreit sind.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Reföektoren fūr die Speichen habe ich vorhin verbaut. Kosten CHF 4.95 und waren vorne schnell reingeschoben, hinten gingbes nicht, egal warum. Die Dinger stören ja nicht. Beim Fahren wurde es halt schon etwas dunkel.
    Ich habe Lichter für vorne und hinten bestellt. Solar lbetriebn und über USB ladbar.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Reföektoren fūr die Speichen habe ich vorhin verbaut. Kosten CHF 4.95 und waren vorne schnell reingeschoben, hinten gingbes nicht, egal warum. Die Dinger stören ja nicht. Beim Fahren wurde es halt schon etwas dunkel.
    Ich habe Lichter für vorne und hinten bestellt. Solar lbetriebn und über USB ladbar.


    Auf dem MTB habe ich Reifen mit reflektierenden Seitenstreifen...


    Welche Leuchtstärke hat denn Deine Beleuchtung, speziell vorne. Mir sind mal abends 2 Radfahrer begegnet da wußte ich erstmal nicht ob es ein Auto mit aufgeblendeten Scheinwerfern ist; dagegen war mein damaliges Licht eine Funzel. Hab es dann gleich gegen eine LED-Lampe ausgetauscht, seitdem muss ich aufpassen dass die Lampe nicht zu hoch eingestellt ist, sonst blende ich den Gegenverkehr. Das Zeug war zwar teuer, ist aber richtig gut.


    Wenn die Reflektoren hinten nicht passen dann wegen der Länge oder der Dicke der Speichen?


    Viel Spass beim Fahren - ich fahre auch im Winter oft mit dem MTB ins Büro, da ist eine vernünftige Beleuchtung unerläßlich.


    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Joe
    Ja ,manche übertreiben.
    Ist beim Auto genauso. Da werden sauteure Echtcarbonhauben oder Alu-Domstreben (gut, die sind nicht soviel teurer als Stahl) gekauft, um Gewicht zu sparen und der Fahrer hat einen BMI von über 25 :D


    WRL
    Stimmt, ist echt Wahnsinn, was sich beim Fahrradlicht getan hat. Dagegen ist so manches Halogenlicht beim Auto nix dagegen. :top:


    All
    Zur Nebendiskussion:
    Wenn jemand wirklich nur am Tage und nicht in der Dämmerung fährt, finde ich Steckleuchten, die bei Bedarf halt dran kommen, völlig in Ordnung.
    Natürlich ist das in Deutschland wieder strengstens verboten und fürchterbar gefährlich. :rolleyes:


  • WRL
    Stimmt, ist echt Wahnsinn, was sich beim Fahrradlicht getan hat. Dagegen ist so manches Halogenlicht beim Auto nix dagegen. :top:


    Das ist so, habe ich habe zum Beispiel diese , deshalb bin ich auch gegen Helmmontage, wenn du dann ein Autofahrer anschaust :flop:


    Aber die 4 LED geben verdammt viel Licht :top:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Hier, haste ein Taschentuch - wisch Dir mal wieder den Schaum vom Mund ab.


    Hat irgendjemand hier geschrieben dass er/sie/es ohne Licht fährt?


    Kopfschüttel
    WRL


    Mäßige Deinen Ton.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!