Einsprühen der Felgenauflage (Radnabe) und der Nabenzentrierung mit Keramikspray durch die Pneu-Werkstatt

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • War der Feststoffanteil nicht deswegen gebräuchlich weil das Fett und die Hitze an der Bremse nicht wirklich gute Freunde sind? :confused:

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Nein (also bezogen auf Fett mit Feststoff auf der Nabe). An der Nabe darf es ja gar nicht zu warm werden. In der Radnabe ist ja auch ganz normales Lagerfett.
    An den Bremsen ist Fett mit Feststoffanteil gebräuchlich da beim Bremsen hohe Kräfte auf die Anlageflächen wirken. Das warme Fett kann punktuell weggedrückt werden und Metall auf Metall führt zu Quietschen. Der Feststoff bleibt und verhindert das. Eine Alternative ist ein extrem dickes Fett wie Plastilube.


    An der Nabe brauchen wir nur einen Korrosionsschutz. Der Feststoff bietet keinen Schutz, eher im Gegenteil.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top: