Karkassenbruch am Reifen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bei Reifenthreads kriegt man in aller Regelmäßigkeit nen Fön hier 8| Da kommen natürlich wieder die Leute rausgekrochen die alles in die Chinaecke werfen :mad:
    --


    Ja sicher. Mit mehr oder weniger jedem Auto kann ich die Haftgrenze bringen. Wie man Auto fährt und welche Präferenzen man dabei hat ist auch klar individuell.
    Die Individualität hört aber auf wenn man sich im öffentlichen Bereich/Verkehr bewegt und glaubt, sich dort aufführen zu können wie auf einer Rennstrecke!.




    Sorry, das ist kein Semi Slick sondern ein UHP Reifen, den man durchaus auch im Regen gebrauchen kann. Dass man dabei etwas vorsichtig sein muss, wird fasti wohl bewusst sein. Fährt man dann also dementsprechend angepasst und sonst viel im Trockenen oder auch mal auf Rennstrecken, dann wüßte ich nicht was gegen einen UHP Reifen spricht (fahre selbst welche, bin mit dem MR2 aber zu 99% im Trockenen und zu 95% auf öffentlichen Straßen unterwegs und werde sicher auch keinen zweiten Radsatz deswegen anschaffen)

    Zitat


    Ein Auto im öffentlichen Bereich an die Haftgrenze zu bringen ist m.E. bereits ein signifikanter Fahrfehler.



    Könnte man sicher seitenweise vortrefflich darüber diskutieren...

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

    Einmal editiert, zuletzt von Fox323 ()

  • Hi,
    bitte BTT. Es geht um den Karkassenbruch und nicht darum, wer welche Art von Reifen für was auch immer ungeeignet hält und auch nicht um das Fahrverhalten im Straßenverkehr.


    Gruß
    Henry

  • Heute kamen endlich die Ersatzreifen. An den defekten Reifen konnte man innenseitig nichts von dem Karkassenbruch sehen, also Gewebe von der Reifendecke oder dergleichen hat es dort nicht herausgedrückt. Die Reifenhändler verfügen über ein Standard-Schadenformular für sämtliche Reifenfabrikate. Darin werden Infos wie Reifentyp, DOT, Reifennummer, Km-Leistung, Reklamationsgrund, Luftdruck, Autotyp, etwaige Personen- oder Sachschäden usw. eingetragen. Die Hersteller lassen defekte Reifen abholen. Dies dauere in der Regel 6-8 Wochen. Nach Begutachtung der Reifen erfolgt dann eine Gutschrift über den Reifenpreis und eine Pauschale für die Montage. Ich habe die neuen Reifen vorerst bezahlt, zu einem durchaus vernünftigen Preis - meine Notsituation wurde hier also nicht ausgenutzt. Es handelt sich übrigens um den Reifenhändler, den herby hier auch mal empfohlen hat. Ich denke, ich werde diesen in Zukunft weiter ansteuern. Auch seine Arbeitszeiten, abends bis 19:00h, sind mir willkommen.

    Mal schauen, ob KUMHO noch zwei neue Reifen für vorne spendiert. Dann hätte ich rundum wieder das gleiche Profil. Intern kostet die so ein Reifen vielleicht EUR 30-40. Beim Nutzungsausfall und dem Gedanken an das, was alles hätte passieren können, wäre das imo ein freundlicher Zug. Vielleicht heißt es aber auch 'falsche Lagerung, dubiose Importquelle usw.'.

    Sehe ich das richtig: Der TE fährt einen 2-Liter Diesel Kombi und hat Reifen ausgewählt, die "Semi-Slicks" nahe kommen?
    Steht das in einer vernünftigen Relation?

    Hauptsache mir macht mein lahmer 180 PS-Diesel Spaß und zwar dreifach: Auf der Straße, on Track und an der Tankstelle ;):D!

    Wenn ja, wie kann ich meinen 3-Liter Diesel überhaupt auf der Strasse halten?

    Yepp, so ein X3 3,0d mit Opamatik reißt bei über 2 Tonnen Gewicht, einem cw-Wert wie die Eiger-Nordwand und Allradantrieb freilich den Asphalt auf. Wenn ich diese X3 auf der Autobahn oder auf der Nordschleife im Rückspiegel schon von weitem anfliegen sehe, setze ich stets direkt den rechten Blinker :D.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Vollkommen richtig! Du wolltest sagen: Der x3 ist ein vernünftiges Auto, das auch jemand der altersmässig über 50 ist flott bewegen kann, sich mit der netten Beifahrerin auch bei höheren Geschwindigkeiten oder auch Passfahrten noch problemlos unterhialten kann, weil Helme zum Bewegen dieses Fahrzeugs nicht zwingend notwendig sind. Mir wäre das auch zu unbequehm wobei es mir egal ist mich mit so etwas lächerlich zu machen. Übrigens kann ich mit dem gesparten Geld für den Helm europäische Markenreifen beim freundlichen Händler leisten. Der hebt mir sogar die Jeweils nicht benötigten Räder in seinem Lager auf!

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Merke: niemals gechipten Kleindieselfahrern zu wenig Leistung unterstellen!


    Alleine der Chip impliziert das die Leistung zu gering ist, man pikt somit in eine offene Wunde und bekommt direkt einen Hasstext an den Kopf geschmissen der mindestens 2 Komponenten enthält:


    1. ich habe ganz kleine Verbrauch
    2. dein Auto ist auch shice
    usw.


    So, das es hier um Reifen geht gehört das alles eigentlich gar nicht hier her und ich schlage vor das hier zu beenden.

  • NEIN Leute,


    nicht schon wieder ... :crazy: :mad: :flop:


    Der letzte "Billigreifen-Thread" wurde schon mal aufgrund solcher Frotzeleien, die später immer schlimmer geworden sind, geschrottet.


    Soll Fasti auf seinem "rasenden Ölofen" :p eben diesen Reifen fahren, wenn er damit glücklich wird und mit den Einschränkungen im Naßbetrieb klar kommt.


    Wir hatten auch schon einen RFT vs. Non-RFT Bashingthread, der zerpflückte sich genauso, also :kpatsch: dazu.


    BTT:
    Aus Frank's Ausführungen kann ich aber eines für MICH mitnehmen:
    Für mich reicht die gelieferte Qualität dieser Reifenmarke nicht aus, Karkassenbrüche dieser Größenordnung sind für mich ein NoGo.


    Begründung:
    Da ich seit jeher immer aus verständlichen Gründen (denn die Reifen sind die Lebensversicherung und dabei der einzige klitzekleine Kontakt zur Straße) lieber ein paar Cent/Pfennige für die Neu-Reifen ausgegeben habe, hatte ich bisher noch nie einen Herstellerschaden in gefährlicher Größenordnung. Wen ich mal den Mehrpreis zwischen einem Koreagummi der 2. Ordnung und einem europäischen Spitzenreifen nehme, und auf die damit gefahrenen km verschmiere, bewege ich mich im %% Bereich der Kosten/km... so what :D


    Ich hatte allerdings schon einmal einen massiven Reifenschaden, an ALLEN 4 Reifen gleichzeitig!
    Es waren runderneuerte Winterreifen, bei denen sich die Lauffläche von der Karkasse löste .. :eek: eine echt lebensgefährliche Sache, und das, weil ich ein paar DM ggü. Neureifen sparen wollte, war ja nur auf einem Golf I .... evtl. kommt meine Allergie gg. sogenannte "preiswerte" Reifen daher.


    Evtl. gibt es ja noch andere User, welche mit Frank's Khumos glücklich sind, vielleicht äußern die sich ja auchmal, damit @Fasti nicht so alleine ist :D


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

    Einmal editiert, zuletzt von DieselMitch ()

  • Ich hatte ja schon die möglicherweise falsche Lagerung angesprochen. Ich denke aber kein Hersteller macht sich große Mühe das weiter zu untersuchen. Kostet ja auch mehr als einfach 2 neue vom Fließband zu nehmen...:rolleyes:

  • Merke: niemals gechipten Kleindieselfahrern zu wenig Leistung unterstellen!

    Was ist ein Großdieselfahrer? Ein Trucker :D? Ich bin auf jeden Fall ein großer Dieselfahrer, ich denke darauf können wir uns einigen :p.

    Alleine der Chip impliziert das die Leistung zu gering ist,
    man pikt somit in eine offene Wunde und bekommt direkt einen Hasstext an den Kopf geschmissen der mindestens 2 Komponenten enthält:

    Hass? Nein! Nur bei völligem Realitätsverlust muss man ein paar Dinge geraderücken. Chip? Mann, wie oft wurde das hier im Forum schon erklärt :rolleyes:? Bei REGELIN erhält man ein Softwareupdate direkt in der Motorsteuerung und keinen Chip. Ein S/W-Tuning so wie BMW es heute im übrigen unter dem Namen "BMW Performance" o. ä. auch ab Werk gegen Cash anbietet.

    So, das es hier um Reifen geht gehört das alles eigentlich gar nicht hier her und ich schlage vor das hier zu beenden.

    Sehr gute Idee :top:! Wenn Du nicht erneut damit angefangen hättest, wäre mit der, leider mittlerweile obligatorischen, Kindergartenparade ("meiner ist Länger") bereits Schluß gewesen ;).

    Mitch, Mitch, Mitch,
    hast Du die ganzen Posts hier überhaupt gelesen :confused:? Es geht hier NICHT um Billigreifen. Und bitte, bitte glaube mir: Wenn ich einen MICHELIN oder was-weiß-ich für einen Premiumreifen für besser oder sicherer halten würde, die paar Euros würden sich bei mir wirklich noch anfinden, meine Küche bliebe dennoch nicht kalt und ich müßte auch nicht von ARDBEG auf PENNYPACKER umstellen ;). Ein bißchen kenne ich mich aus mit Reifen - und ich denke etwas besser als Du :D. Und jetzt erzähle mir bitte nicht, Du arbeitest bei MICHELIN in der Reifenentwicklung :crazy:. Mehr gerne via PN. Einfach mal stehenlassen und bitte, bitte nix mehr dazu schreiben. Das wird mir sonst zu anstrengend und ich mag es wirklich nicht fünfmal erklären... Hier übrigens ein kleiner Auszug von der KUMHO-Webseite:

    Zitat

    Erstausrüster deutscher Automobile
    Weltweit werden Reifen von Kumho mittlerweile in der Erstausrüstung verbaut. Sämtliche koreanischen Automobilhersteller werden von Kumho Tyres in der Erstausrüstung beliefert, u.a. Hyundai, Kia und SsangYong! Auch in Europa beliefert Kumho Tyres mittlerweile Volkswagen, Mercedes-Benz und Opel mit Reifen für Modelle wie den VW Polo, die Mercedes-Benz A-Klasse oder den Opel Antara! Mit zahlreichen weiteren Automobilherstellern bestehen enge Kontakte um kurz- und mittelfristig das weltweite OE Geschäft weiter auszubauen!

    In Deutschland gewinnt KUMHO an Profil
    Zahlreiche hervorragende Testergebnisse unterstreichen die hervorragende Qualität der Reifen. Kumho gehörte zu den ersten Produzenten weltweit, die RunFlat Reifen herstellten, der erste 32 Zoll Reifen der Welt wurde ebenso wie der erste UHP Reifen mit einem 20er Querschnittsverhältnis von Kumho entwickelt! Im Motorsport rüstet Kumho exklusiv die Formel 3 Euroserie aus, die weltweit stärkste Formel 3 Meisterschaft, zudem gewann Kumho in diesem Jahr beispielsweise die LMP2 Klasse bei den legendären 24 h von Le Mans.

    Quelle: http://www.kumhotire.de/index.php?id=67

    formerly known as Fastisfast2fast

  • [ölinsfeuergieß]

    Hyundai, Kia und SsangYong! [...] den VW Polo, die Mercedes-Benz A-Klasse oder den Opel Antara!


    Jep, sind ja auch alles Autos, die in der Performance und den Anforderungen an die Reifen mit einem gepimpten 3er Diesel vergleichbar sind. :D
    [/ölinsfeuergieß]


    *scnr*


    Gruss
    Andreas

  • Jep, sind ja auch alles Autos, die in der Performance und den Anforderungen an die Reifen mit einem gepimpten 3er Diesel vergleichbar sind. :D

    Yepp genauso wie die Formel 3 :rolleyes:. Sry, wer ein bissl Ahnung hat, weiß wie schwer es ist ins Erstausrüstergeschäft zu kommen. Das ist ähnlich wie im Mietwagenbusiness, mit einem Festzelt auf dem Oktoberfest oder einer Taxizulassung in München :D. Und da geht es nicht um Qualität, sondern um "gib' mir letzte Preis" ;). Ich finde die Bilanz von KUMHO für einen Newcomer sehr beachtlich.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Yepp genauso wie die Formel 3 :rolleyes:. Sry, wer ein bissl Ahnung hat, weiß wie schwer es ist ins Erstausrüstergeschäft zu kommen. Das ist ähnlich wie im Mietwagenbusiness, mit einem Festzelt auf dem Oktoberfest oder einer Taxizulassung in München :D. Und da geht es nicht um Qualität, sondern um "gib' mir letzte Preis" ;). Ich finde die Bilanz von KUMHO für einen Newcomer sehr beachtlich.



    Ganz genau.

    Und deswegen können solche Firmen natürlich qualitativ wesentlich bessere Produkte liefern wie Firmen aus dem Mittel- und Hochpreissegment, weil aufgrund der Preispolitik natürlich ein richtiger Batzen hängenbleibt, von dem ein Teil wieder in die Forschung und Entwicklung geht. :D

    Aber trotzdem: jeder soll mit den Reifen seines Vertrauens glücklich werden und die fahren, ich persönlich fahre andere Reifen als die hier im Thread gegenständlichen.

    Todo es infierno !

  • ....weiß wie schwer es ist ins Erstausrüstergeschäft zu kommen...


    Wieso? Es ist doch ausreichend das die Marke einen halbwegs brauchbaren Ruf geniest und das man dem Autohersteller Geld dafür gibt, die Reifen montieren zu dürfen. :D
    Die Qualität spielt doch da nur ne untergeordnete Rolle. :D

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Wieso? Es ist doch ausreichend das die Marke einen halbwegs brauchbaren Ruf geniest und das man dem Autohersteller Geld dafür gibt, die Reifen montieren zu dürfen. :D

    Aufgrund des Smilies tippe ich zwar auf einen Zufallstreffer Deinerseits, aber es ist in der Tat so, dass Reifenhersteller im Erstausrüstergeschäft nur eine sehr geringe Marge pro Reifen erlösen. Das Erstausrüstergeschäft rechnet sich für die Reifenhersteller ausschließlich über das Volumen. Warum machen die das? Wegen des späteren Ersatzgeschäftes. Wenn der erste Reifensatz verschlissen ist kommt die Mehrheit der Kunden (Autoflotten, aber auch Privatkunden) zum Reifenhandel und sagt lapidar: "Machen Sie wieder den gleichen Reifentyp drauf'". Bei diesem Business stimmt dann die Marge für die Reifenhersteller ;).


    Und wieder eine neue Folge von "Fasti erklärt Ungläubigen alles rund ums Auto - diesmal zum Thema Reifen" :crazy:.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich hab' schon mal Chips und Bier bereitgestellt für die nächsten 10 Seiten dieses Freds, der eigentlich sehr interessant angefangen hat. :rolleyes:


    Ich frage mich allerdings schon warum gerade die Themen Reifen und Öl immer zu solchen Diskussionen mit nahezu religiöser Innbrunst führen.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich hab' schon mal Chips und Bier bereitgestellt für die nächsten 10 Seiten dieses Freds, der eigentlich sehr interessant angefangen hat. :rolleyes:

    Ich würde ja angesichts des üblichen Nonsens hier sagen "schließen", aber eigentlich wollte ich hier noch reinsetzen, ob KUMHO die Ersatzreifen letztlich bezahlt und ob sie so großzügig sind noch zwei Reifen gleichen Profils für die VA zu spendieren. Zudem erhalte ich vielleicht noch eine mehr oder weniger ehrliche Stellungnahme zu den Gründen des Karkassenbruches...


    Ich frage mich allerdings schon warum gerade die Themen Reifen und Öl immer zu solchen Diskussionen mit nahezu religiöser Innbrunst führen.

    Vermutlich weil jeder Öl und Reifen kauft und daher denkt in diesen Bereichen mitreden zu können. Ich trinke bsp.-weise Milch, käme jedoch nie auf die Idee etwas über Kühe oder Markenmilch zu schreiben :D.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Zudem erhalte ich vielleicht noch eine mehr oder weniger ehrliche Stellungnahme zu den Gründen des Karkassenbruches...

    Hi,
    wo denkst Du hin. Du bekommst ggf. eine Erstattung und fertig. Die werden nichts, aber auch garnichts zu irgendwelchen Fehlern verlautbaren lassen.


    Ich hatte letztens einen ähnlichen Fall: Motorradreifen von Bridgestone (BT023), die nach 3000km, also etwa der Hälfte der Laufleistung, ein katastrophales Fahrverhalten an den Tag legten. Die wurden demontiert und zu Bridgestone eingesandt. Bridgestone hat anstandslos anteilig zum Neupreis nach Restprofiltiefe erstattet, die mehrfach gestellte Frage nach dem Warum blieb aber systematisch unbeantwortet. Mich interessierte ja auch, ob das nun Montagsreifen waren oder ob ich mit dem neuen Satz gleiches zu vergegenwärtigen hätte.


    Gruß
    Henry

  • Hi,
    wo denkst Du hin. Du bekommst ggf. eine Erstattung und fertig. Die werden nichts, aber auch garnichts zu irgendwelchen Fehlern verlautbaren lassen.

    Das ist natürlich auch gut möglich, Henry. Es könnte aber sein, dass sie behaupten werden, es handele sich um Grauimportware oder die Reifen seien vor dem Verkauf unsachgemäß gelagert worden. Vielleicht verweigern sie mit dieser Begründung dann die Kostenerstattung. KUMHO hat wie alle anderen Hersteller auch, das Problem mit Internethändlern, die ihre Reifen nicht über die Deutschlandvertretung des Herstellers bzw. dessen Großhändler ordern, sondern preiswerter aus dem Ausland beziehen.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich würde ja angesichts des üblichen Nonsens hier sagen "schließen"
    [...]
    Vermutlich weil jeder Öl und Reifen kauft und daher denkt in diesen Bereichen mitreden zu können. Ich trinke bsp.-weise Milch, käme jedoch nie auf die Idee etwas über Kühe oder Markenmilch zu schreiben :D.


    Jeder darf in diesem Land seine Meinung frei äußern, auch wenn es "Nonsens" ist. Wenn Du Dich nicht über Kühe auslassen willst, ist das Deine Sache, aber Du solltest Dich nicht Beschweren, wenn andere das tun. ;)
    Und wenn Du im Bereich Reifen über besondere Kompetenzen und Insiderwissen verfügst, wirst Du hier viele finden, die entsprechende Beiträge von Dir mit Interesse lesen werden. Allerdings müsstest Du dann schon ein wenig konkreter werden. Ein allgemeiner Hinweis auf die Erstausrüstereigenschaft eines Hersteller für ein paar Brot-und-Butter-Autos überzeugt hier niemanden. ;)


    Gruss
    Andreas

  • Jeder darf in diesem Land seine Meinung frei äußern, auch wenn es "Nonsens" ist.


    Hat er nie bestritten oder was anderes behauptet.....nur scheint das immer mehr in "Mode" zu kommen,Themen offtopic zu reißen....


    Hier geht es von "Karkassenbruch und ist das schonmal einem anderen User passiert" zu "Chinakracher sind scheiße und ihr habt alle kein Geld und solltet kein Auto fahren dürfen,wenn ihr euch keine superteuren und aktuellen Michelin,Goodyear oder Bridgestone Reifen kaufen könnt,weil ihr eh alle keine Ahnung habt,was gut ist"....


    Ich könnt ja jetzt mit der Polemik weitermachen und behaupten: "Es kommt ja von nem X3-Fahrer....die meinen ja aufgrund ihrer erhöhten Sitzposition alles besser überblicken zu können und dadurch meinen sie,sie haben mehr Ahnung als alle anderen"....


    Aber das führt genausowenig zu etwas sinnvollem,wie das bereits angesprochene OT-Gereiße des entsprechenden Users....


    Wenn er das diskutieren will,es gibt genug Threads mit dieser Thematik....


    Aber evtl. will er ja nur Aufmerksamkeit.... :idee:


    Frank
    Frag doch mal bei den Mods an,ob sie das Thema in 4-8 Wochen nochmal aufmachen können,wenn du weißt,was Sache ist.
    Hab ich auf MT auch schonmal gemacht,weil es zuviel wurde.Thread schließen lassen und ne Weile später nochmal aufmachen lassen,um was zu ergänzen.
    Geht bestimmt auch hier,dann kann sich das hier alles abkühlen und es bleibt beim Thema.



    Greetz


    Cap