Ein neuer Fernseher muss her...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ist schon klasse, dass man eine Frage an das Forum stellt und Antworten bekommt, die mit der Fragestellung gar nichts zu tun haben ....

    Schlimmer ist es irgendwelchen Schwachsinn in ein Forum zu nageln über Dinge, wo man nachweislich keine Ahnung von hat. Hier gemeint die Funktion von Lautsprechern in einem Mehrkanal-System und deren Anforderungen an Frequenzgänge.


    Zu deiner Frage - z.B. Modelle von Sony können das, benutzten hierzu einen High Level Eingang.

  • Hmmm, Sony macht es aber:

    So verwenden Sie die im Fernseher integrierten Lautsprecher als Center-Lautsprecher | Sony DE

    erinnert mich jetzt gerade an ein Bauthema im Forum.

    9 sagen lass es und einer sagt kein Problem und danach gibts 20 Seiten im Theard weil dass kein mit nur ausgewechselt wurde.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Leider ist dem so. Neben dem TV haben keine Lautsprecher Platz (auf der linken Seite kommt noch ein Kamin hin, deshalb ist auch verschieben keine Option).

    Der Center wäre natürlich kein Problem aber sonst wirds hart, da wirklich nur das Lowboard als Platz vorhanden ist (ok, das ist immerhin 220cm breit, wirkt auf dem Bild nicht so).


    Momentan schiele ich auf das Samsung HW-Q950T System - also Soundbar (mit Up- und Sidefire) und 2 Rear Lautsprecher (mit Upfire) und einem Sub.


  • Das Samsung System hab ich, für mein Empfinden absolut ausreichend, könnte aber von anderen hier als Blechdose, Brüllwürfel oder sonstiges abgetan werden.

  • Hm, Blechdosenklang muss bei dem Preis natürlich nicht sein - aber gut, ich komme halt auch von den TV-Lautsprechern und nicht von nem 5.1 System, da ist das Empfinden vermutlich anders.

    Wie empfindest du den Raumklang bei Dolby Atmos (falls getestet)?

  • Wie empfindest du den Raumklang bei Dolby Atmos (falls getestet)?

    Bei aller Liebe, weißt du wie ein richtiges Atmos System aussieht und vieviele Lautsprecherboxen dafür nötig sind?

    Jetzt vergleich das mal mit einer handvoll (maximal) Breitbandchassis eng nebeneinander....

  • Ich habs inzwischen ja kapiert dass eine Soundbar nichts für dich wäre - wenn ich mir aber eine Soundbar mit Dolby Atmos anschaue, interessiert mich irgendwie aber durchaus wie diese bei Dolby Atmos abschneidet (nicht böse gemeint, auch wenns irgendwie so klingt).


    Und nein, ich hab keine Ahnung wie ein richtiges Atmos System aussieht, ich habe - abgesehen von meinen Airpods Max - auch noch nie Dolby Atmos gehört, auch nicht im Kino. Trotzdem bleibt mir aber wie gesagt nur die Wahl TV-Lautsprecher oder Soundbar, und da ist dann halt die Frage nehm ich eine billige evtl. 2.1 Soundbar für z.B. 300€, oder eine höherwertige z.B. 9.1.4 mit Dolby Atmos für 1000€. Wenn ich den Mehrpreis ausgebe, will ich den Unterschied halt auch hören (und nicht "nur" die beiden hinteren Lautsprecher dazu haben).

  • Die Soundbar von Nubert wäre nichts für dich?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Hab ich mir nach deiner Empfehlung auch angesehen, aber bei den Preisen (bis auf die ganz kleine Soundbar) ist dann höchstens nur die Soundbar drin, bei den Samsungs sind zumindest Sub und die Rear Lautsprecher dabei (dass war auch der Punkt der mich von der Sonos Arc abgehalten hat).


    Laut Testberichten stehen die Samsungs eigentlich auch immer ganz (oder zumindest weit) oben.


    Was mich daran aber noch stört ist das fehlende Airplay und die fehlende Raumeinmessung (gibts beides beim Nachfolger, aber dann wieder viel zu teuer).

  • Wäre eine Möglichkeit und wenns klanglich passt wären die 200€ Aufpreis auch kein Problem.

    Weiß nur nicht ob ich mit Rear-LS nicht glücklicher werden würde (evtl. würde sich auch ein System anbieten bei dem man später nachrüsten kann).


    Ich werd jetzt mal probieren etwas probezuhören, das sollte die Entscheiden hoffentlich vereinfachen...

  • Sieht schonmal nicht schlecht aus (auch preislich).

    Aber da frag ich mich schon wieder ob die Bühne mit den Samsungs nicht deutlich breiter wird, wenn die Soundbar um soviel breiter ist.

  • Wie empfindest du den Raumklang bei Dolby Atmos (falls getestet)?

    Für Dolby Atmos muss doch sicherlich das Medium (Film) das hergeben, con daher glaube ich nicht, dass ich es schon mal getestet habe. Wir sind mit der Samsung Ausstattung, Soundbar mit Subwoofer und den Rear Lautsprechern sehr zufrieden und das System ist für uns völlig ausreichend. Vom surround Sound sollte man allerdings nicht zuviel erwarten. Kann übrigens auch die Fernsehlautsprecher (Fernseher ist auch Samsung) mit einbeziehen, allerdings empfinde ich das nicht als hörbare Verbesserung.


    Von Teufel bin ich grosser Fan, und habe meinem Junior im Juni ein Surround System von denen gekauft. Er ist begeistert, aber das passt bei den hiesigen Anforderungen nicht, da es noch einen AV Verstärker benötigt.

  • Also nachdem ich ein paar Soundbars probegehört habe ist es jetzt tatsächlich die Samsung HW-Q950T geworden - der Nachfolger wäre mir danke Airplay und automatischer Einmessung zwar lieber gewesen, aber da wäre ich dann doch bei 1499 statt 799€ gelandet.


    Und ich muss sagen, ich bin begeistert davon.


    Ich hatte davor am Beamer ein 5.1 System, aber den Raumklang habe ich damit nicht hinbekommen (war aber auch ein günstiges 5.1 Set, mit viel zu kleinem Woofer, damals ein 16er Chassis, jetzt 25er, mir ist natürlich bewusst dass man mit einem ordentlichen 5.1 oder Atmos System in ganz andere Ligen aufsteigen kann).


    Allerdings muss ich schon sagen, dass die Bühne bei Stereosound vorher deutlich breiter war, bei 5.1 Sound kommt der Sound jetzt aber auch aus allen Richtungen und vor allem bei Atmos treibts mir immer wieder ein Lachen ins gesicht, wenn der Klang "tatsächlich" auch von oben kommt. Ich weiß garnicht wie oft ich die Atmos Trailer schon angeschaut hab :)

    Bloß bis Atmos überhaupt aktiviert war hats etwas gedauert, da musste ich die Einstellungen am TV erst mal rausfinden und kapieren.


    Den Sub finde ich für meinen Einsatzzweck aber deutlich überdimensioniert, der läuft auf unterster Stufe und trotzdem hab ich mich bei der Lautstärke noch nicht über 30 von 100 getraut :)

  • Ich habe heute bei Saturn vor Ort einen neuen TV gekauft - LG OLED55C17B


    Beim Kaufabschluss wurde mir noch eine Kalibrierung angeboten, um das Optimum aus dem Teil heraus zu holen. Diesen Service bieten wohl nur Saturn / Media Markt an, kostet 99,00 € on top, wenn man es gleich im Markt machen lässt.

    Noch nie davon gehört und da ich es bisher immer gut selbst geschafft habe einen TV für mich / uns perfekt einzurichten, hab ich das abgelehnt. Zuhause hab ich mal online geschaut, die Meinungen gehen da wohl auseinander zumal eigentlich nur eine Kalibrierung dort wo der TV dann auch betrieben wird ein optimales Ergebnis bringt. Vor Ort kostet dann 199,00 € 8| Lt. CHIP ist mein neuer TV eigentlich werksseitig bereits mit hervorragender Bildqualität gesegnet.


    Hat das von Euch schon mal jemand machen lassen, ist das wirklich ein Mehrwert? :idee: Oder eher so wie bei ATU, die einem immer gleich neue Bremsen aufschwatzen wollen, wenn man eigentlich nur ´ne Birne wechseln lassen will...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • vergiss das, das ist reine Abzocke :) bei mir steht auch ein LG OLED, betreibe den im Kinomodus mit Standardeinstellungen. Ton über AV Receiver. Aber ein OLED mag halt nur gedämpftes Umgebungslicht, dann ist er top.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Mit Kalibrierung meinst du sicherlich auch die Bildwerte auf deine häusliche Umgebung einzustellen oder? Wie soll das im Saturn oder Media Markt gehen 🤔


    Bei unserem neuen Panasonic wurde der Ton auf die Gegebenheiten in unserem Wohnzimmer zuhause kalibriert, das hat eigentlich gut funktioniert.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wenn so eine Kalibrierung überhaupt Sinn macht, dann doch nur vor Ort, da wo der Fernseher steht = Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten. Ich würde den Fernseher kaufen, aufstellen und mal schauen, was man selbst machen kann. Sollte Bedarf bestehen, kann man einen solchen Dienst sicher auch direkt bei einem Dienstleister buchen.