Regt das hier denn keinen auf? Alle 2km ein Blitzer

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Kann man mal lobend erwähnen, daß vor einiger Zeit in Hessen auf der A7 die massenhafte 120km/h Begrenzerei erheblich reduziert worden ist?
    War eine erstaunliche Aktion. Leider passiert so eine Überprüfung viel zu selten.

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen.

    Heiner Geißler


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Mich stören diese Geräte nicht. Die können meinetwegen alle 100 Meter so´n Ding aufstellen. Regeln beachten und gut iss.

  • An den weisen Mann in einer Behörde, der die Limits festlegt, glaube ich nicht mehr. Dazu steht zu viel seltsames Zeug rum.


    Sagt ja auch keiner, dass alles richtig und korrekt ist.
    Aber 50 Mann extra einstellen, die die Tempolimits überprüfen, will auch keiner bezahlen. Dann heißt es, dass die Steuern vergeudet werden.
    Allen Recht wird man es nie machen können.
    Denn man fährt ja auch an Stellen vorbei, wo kein extremes Tempolimit herrscht, wo dann die Bevölkerung irgendwelche Schilder selber malt und wegen der eigenen Kinder etc. um ein Tempolimit kämpft.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.


  • Aber 50 Mann extra einstellen, die die Tempolimits überprüfen, will auch keiner bezahlen. Dann heißt es, dass die Steuern vergeudet werden.


    Die bezahle ich lieber als irgendeine mittlere Wasserbehörde.


    Leider gibt es kaum Aussichten auf Abrüstung. Daran hat keiner Interesse. Niemand will das verantworten. Und die Kommunen brauchen das Geld.


    Also wird alles zugepflastert. Mit der Folge, dass Tempolimits nicht mehr ernst genommen werden. Nur noch Radarfallen. Und die auch nur ein paar Meter lang.


    Gruß
    Stefan

  • Wäre das Tempolimit 400m-500m kürzer gewesen, wärst Du aber trotzdem 400m-500m eher auf dem Gas gestanden.


    Ich hab' mich nicht über die Länge des Tempolimits aufgeregt, sondern über die Positionierung des Blitzers, die ich eben als Abzocke empfinde.


    Ich fahre auf dem Weg zur Arbeit jeden Morgen an einer Schule und an zwei weiteren Schulwegen vorbei, und zwar morgens zu der Zeit, in der Schüler auf dem Weg sind. Dort habe ich NOCH NIE einen Blitzer gesehen. Da würde ich mir Blitzer wünschen !

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Ich hab' mich nicht über die Länge des Tempolimits aufgeregt, sondern über die Positionierung des Blitzers, die ich eben als Abzocke empfinde.


    Schon verstanden, aber wenn man da nicht mehr blitzen kann, kann man das Tempolimit auch aufheben.
    Und wenn das Tempolimit 500m kürzer wäre, hättest Du trotzdem wieder 500m vorher Gas gegeben und wenn da ein Blitzer gestanden hätte, wäre es natürlich auch wieder falsch gewesen.


    Zitat


    Ich fahre auf dem Weg zur Arbeit jeden Morgen an einer Schule und an zwei weiteren Schulwegen vorbei, und zwar morgens zu der Zeit, in der Schüler auf dem Weg sind. Dort habe ich NOCH NIE einen Blitzer gesehen. Da würde ich mir Blitzer wünschen !


    Das gibt es bei uns natürlich auch, was ich anprangern kann.
    Eine vierspurige Straße, eine leichte Kurve, auf beiden Seite eine Schule, nie wird dort geblitzt und etwas weiter geht die Straße in eine Unterführung, also etwas bergab, besser geschützt als eine Autobahn und eine Spur wird zum Linksabbieger, wodurch viele noch mal etwas schneller werden, weil man sich noch rechts einordnen will, oder keinen rechts rein lassen will.
    Natürlich stellen sich die Wegelagerer so hin, dass sie genau die paar Meter erwischen, wo man auf dieser Strasse am schnellsten ist, nicht bei der leichten Kurve vor den Schulen.
    Aber Schuld bleibt der Autofahrer, der statt rechts immer weiter 50 zu fahren, links noch möglichst viele überholen muss.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Die gnaze Blitzerei krankt doch daran dass sie sich, sowohl von der Polizei als auch bei den "privaten" Blitzern, rentieren muss.


    Wenn sich ein Standort nicht rentiert dann wird er schnell aufgegeben.


    Also Tempomat....


    Schönes Wochenende
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • .............................................
    Wenn sich ein Standort nicht rentiert dann wird er schnell aufgegeben.


    Also Tempomat....
    ...................................


    :top:


    Es wäre an der Zeit, dass im Lenkrad ein Knopf wäre (von mir aus frei programmierbar), mit dem ich den Tempomaten per Knopfdruck auf 30 km/h. einstellen könnte.

  • Es wäre an der Zeit, dass im Lenkrad ein Knopf wäre (von mir aus frei programmierbar), mit dem ich den Tempomaten per Knopfdruck auf 30 km/h. einstellen könnte.


    Bei Mercedes gibt es einen Geschwindigkeitsbegrenzer, den man mit einem Hebel am Lenkrad einstellt. Den stellt man auf die gewünschte Maximalgeschwindigkeit ein und dann nimmt der Wagen da automatisch das Gas weg.


    Gruß, Flo

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Tempolimits sind mMn keine Reglementierungen mehr zum Schutz der Bevölkerung, sondern reine politische Willkür mit dem Nebeneffekt der Haushaltsentlastung.


    Beispiele kann sicherlich jeder aus seiner jeweiligen Region aufzeigen, so auch ich:


    Die A27 war früher ohne Tempolimit und nur 2-spurig, mittlerweile auf 3 Spuren ausgebaut und auf 120 km/h begrenzt. Einer dieser modernen & stylischer neuen Radarfallen wurde flugs aufgebaut.


    Seit Einführung des Tempolimits kracht es dort fast täglich, an schwere oder gar tödliche Unfälle kann ich mich nicht erinnern in der Zeit ohne Tempolimit. Wenn du dann mit 150 km/h erwischt wirst, stehst du in der Pressemitteilung als "Raser", obwohl früher erlaubt trotz seinerzeit nur 2 Spuren.


    Die Autobahn verläuft schnurgerade, keine gefährlichen Kurven o.ä., aber dank einem "grünen" Verkehrssenator eben mit Tempolimit versehen.


    Die fest installierten Radarfallen stehen ausnahmslos an Ausfallstraßen, die einzig schnelle & stressfreie Möglichkeit, schnell in die City zu kommen, wurde von 80 km/h auf 50 km/h gedrosselt und die haben zusätzlich 3 neue Fussgängerampeln aufgebaut.....direkt neben den schon seit Jahren existierenden Brücken!


    An Regeln soll man sich halten, keine Frage, aber sie sollten Sinn machen und nicht ein bestimmtes Klientel bedienen.

    Mac - was sonst?

  • Ja, das ist witzig.


    Ich stelle den Limiter gerne mal bei dem Auto meines Chefs ein. Der freut sich dann immer, wenn bei 70 km/h Feierabend ist :D


    Henry
    Seltsamerweise wird aber von der Abfahrt A45-Dollenberg bis Bad Laasphe zumindest in der Nacht nicht geblitzt.
    Da sind nur die bekannten stationären Anlagen in den paar Ortschaften.
    Ist auch für viele die reinste Rennstrecke


    All
    Ich würde mir an manchen Stellen auch mehr Kontrollen wünschen. Z.B. hier in unsererem verkehrsberuhigtem Bereich. Dort kann man schon froh sein, wenn nur 30-40 gefahren wird.
    Hier sind einige hundert Meter weit weg auch zwei Schulen, darunter eine Grundschule, aber das scheint nicht zu interessieren.
    Dafür wird aber regelmäßig recht kurz hinter dem Ortseingangsschild geblitzt, vorher ist eine abschüssige Landstraße.
    Bremsen muß man einige Zeit später sowieso, da erst eine 90-Grad Kurve, danach eine Ampel kommt.


    Einmal editiert, zuletzt von L'âme ()

  • Bei Mercedes gibt es einen Geschwindigkeitsbegrenzer, den man mit einem Hebel am Lenkrad einstellt. Den stellt man auf die gewünschte Maximalgeschwindigkeit ein und dann nimmt der Wagen da automatisch das Gas weg.

    Aber deshalb Mercedes fahren :confused: :crazy:

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Hi,
    einen Limiter hat der Peugeot 207cc meiner Frau auch ;)


    Gruß
    Henry

  • Aber deshalb Peugeot fahren :confused: :crazy:

    :D


    Lieber bei BMW bleiben. Dort kann man einen Gong als Warnung einstellen. Und wenn man am Drehzahlbegrenzer unterwegs ist, kann man den auch mal überhören (wollen) :D


    Beim Thema Tempolimit kann sich jeder die Fakten so hindrehen, wie es ihm passt.


    - Wenn sich so viele nicht an die Regeln halten - sind dann die Regeln falsch festgelegt oder werden sie nur als falsch wahrgenommen? Begrenzungen, die nachvollziehbar sind, werden i.d.R. besser eingehalten


    - Seit Jahrzehnten gehen trotz deutlich gestiegenem Verkehrsaufkommen die Unfallzahlen zurück. Liegt das an besserer Technik oder an den vielen Schildern?


    Das läßt sich letztenendes nicht zweifelsfrei sagen. Wenn allerdings Bußgelder mehr und mehr zur Haushaltssanierung und weniger zur Verkehrssicherheit beitragen, müssen die betroffenen Gemeinden zukünftig auch mit Gegenwehr rechnen. Seien es Blitzerwarner, Sachbeschädigungen gegen Blitzer usw.
    Am Ende drängt sich manchmal schon der Eindruck auf, daß willkürlich "Wegezoll" kassiert wird. Besonders bitter, wenn das auch noch durch private Unternehmen geschieht, weil man sich ja "echte" Polizisten nicht mehr leisten will. Demnächst steht man bei größeren Vergehen auch nicht mehr vorm Verkehrsrichter, sondern vorm Schiedsrichter "powerered by Bundesliga" und Strafzettel wegen Falschparken können von jedem direkt online aufgegeben werden (wann kommt die Knöllchen-App??) :crazy:

  • Dazu kann ich auch ein aktuelles Beispiel beisteuern. Wir sind vor 3 Wochen umgezogen, halber Weg zwischen Karlsruhe und Pforzheim. In unserem 3000 EW Wohnort stehen sage und schreibe 8 Blitzer, alle an Unfallschwerpunkten wie Ortsschildern, ortsein- wie -auswärts. Natürlich alles nur für die Sicherheit...

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Hier es um die Beschneidung von Fahrfreude und nachvollziehbare Abzocke.


    Bei mir vor der Haustür haben die Städte und Gemeinden nun den Vogel abgeschossen.
    Auf 40,1 km Bundesstraße stehen 19 feste Blitzer!


    schlimm, aber da kann man sich ja drauf einstellen


    hier in der Gegend gibt es auch so ein Kaff, wo sie überall blitzen: WI


    in Frankfurt und in der Gegend, wo ich sonst so fahre, ist das sehr human:top:


    (und ich fahre wirklich fast immer jenseits des empfohlenen...)