neue BlackPanel Instrumentenkombi ab 7/2012

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wer hat mich gerufen?


    Naja, ich sehe das größte Problem in der nächtlichen Blendung, denn vermutlich wird schwarz am Display nicht das gleiche Schwarz einer Durchlichttechnik ergeben.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Ich finde das ehrlich gesagt auch nicht so toll dieses neue Mäusekino. Da ich zur Zeit doch etwas mit dem F10/F11 liebäugle, hoffe ich, dass man auch künftig die normale Instrumentenkombination "mit erweiterten Umfängen" wie auch jetzt bestellen kann. Den richtigen Bestell-Zeitpunkt gibts sowieso nicht mehr, da scheinbar im 3-Monats-Takt seitens BMW irgendwas geändert werden muss. :kpatsch:


    Diese Honda-Firlefanz-blinkender Weihnachtsbaum-Intrumente (so siehts zumindest auf den Bildern aus) im gediegen-sportlichen 5er BMW mag jedenfalls irgendwie so gar nicht passen. Hoffentlich kommen im F10ff nicht auch noch diese dämlichen Lines, die einen in der Wahl der Austattung mehr einschränken als individualisieren lassen.
    Naja, gespannt bin ich dafür aufs neue Navi Professional... :)


    lg,
    christoph

  • Finde es wieder einmal unterhaltsam, wie hier einige aufschreien ohne es in der Realität gesehen, geschweige denn benutzt zu haben... :rolleyes:


    Ist eine Sonderausstattung - steht auch so im Pressetext - also wer es nicht mag braucht sich davor nicht zu fürchten.


    Kopierter Text von BMW-Homepage (hoffe das darf man):


    BMW 5er Reihe:
    Neue Sonderausstattung für alle BMW 5er: Das Multifunktionale Instrumentendisplay individualisiert die Cockpit-Anzeigen.
    Für alle BMW 5er Modelle (außer BMW 520d EfficientDynamics Edition und BMW ActiveHybrid 5) kommt eine Sonderausstattung, die die intuitive Bedienung des Automobils steigert: Das Multifunktionale Instrumentendisplay. Dabei handelt es sich um eine frei programmierbare Anzeige im Cockpit, die eine neue Dimension der Fahrerinformation ermöglicht. Die erweiterte Black Panel Technologie eröffnet vollkommen neue Anzeigemöglichkeiten. Über die hochwertige homogene schwarze Fläche des 10,25-Zoll-Displays integriert das frei kombinierbare Anzeigeninstrument deutlich mehr Funktionen als die klassische Instrumenten-Kombination, deren Position es einnimmt. Dabei bleibt das gewohnte Erscheinungsbild mit vier Rundinstrumenten erhalten. Auf der schwarzen Fläche sind zwei Chromringe zu sehen, die sich zueinander öffnen. Gemeinsam mit den Anzeigen für Tank/Öltemperatur bleiben sie auch bei abgeschalteter Zündung auf dem Display vorhanden. Mit Hilfe des Fahrerlebnisschalters lassen sich nun die unterschiedlichen Fahrmodi COMFORT, ECO PRO und SPORT optisch im Kombiinstrument deutlich voneinander differenzieren. Während sich im COMFORT Modus der klassische Blick auf vier geschlossenen Rundinstrumenten bietet, öffnen sich die Ringe im Modus ECO PRO und SPORT für ergänzende Informationen zwischen den beiden Rundinstrumenten. Im ECO PRO Modus wandelt sich der Drehzahlmesser zur EfficientDynamics Anzeige und zeigt auf, wie effizient die vom Fahrer gesteuerte Fahrt abläuft. Dabei wird die durch die angepasste Fahrweise vergrößerte Reichweite im Instrumentenkombi angezeigt. Im Modus Sport zeigt der Tachometer die Geschwindigkeit nur digital über eine große zentrale Ziffer an, während der Drehzahlmesser in seiner Mitte die eingelegte Gangstufe groß anzeigt. Neben der farblichen Veränderung liefern die Anzeigen im Kombiinstrument weitere zusätzliche maßgeschneiderte Informationen, wie Status- und Funktionsanzeigen, Check Control Meldungen und Navigationshinweise, die je nach Fahrerwunsch individuell abrufbar sind.


    Ende des Textauszuges.


    Also ich finde es genial - und warte wie es tatsächlich aussieht...

  • So ein Blödsinn. Im 1er lass ich mir das vielleicht noch einreden, aber im 5er? Dieses verschwendete Geld ...


    Dies ist technisch / wirtschaftlich eine Einsparung. Die Kombi hat keine mechanischen Teile mehr, es ist ein reines Display. Nun kommt es nur noch auf die Software an, was es darstellt.


    Wer danach sucht, findet ältere ;) (2-3 Jahre) Postings von mir, die nach solchen Displays mit Kartendarstellung fragen, um endlich das dämliche Zusatzdisplay in der Fahrzeugmitte loszuwerden - das natürliche Display ist das direkt vor dem Fahrer.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Wow, ich hätte nicht mit so viel negativen Antworten gerechnet.

    Wie schon erwähnt wurde, ist das Ganze ja optional ;) und ich bin mir sicher dass es möglich seinwird (genauso wie die Anzeige des Fahrmodus im Control Display) das zu deaktivieren bzw. anzupassen.

    Also ich selbst finde es einen Schritt in die richtige Richtung sofern man es einigermaßen nach eigenem Wunsch anpassen kann (spreche jetzt nicht vom Aussehen sonder von der Information die angezeigt werden kann).

    Und zum Thema sieht aus wie in einem Honda Civic oder wirkt wie in getunten Kisten - In der S-Klasse gibt es sowas ja schon länger.....

    Momentan bin ich wieder geschäftlich in den Staaten und haben einen neuen Ford Explorer. Der hat links und rechts vom Tacho auch zwei große LCDs bei denen man auswählen kann was angezeigt werden soll (links z.B. der Drehzahlmesser, Verbrauchsanzeige, Tankanzeige, Kühlwassertemp und rechts alles was mit Infotainment und Navi zu tun hat). Finde ich eigentlich ganz gelungen.....


  • Und zum Thema sieht aus wie in einem Honda Civic oder wirkt wie in getunten Kisten - In der S-Klasse gibt es sowas ja schon länger.....



    Nur sieht das ein bischen dezenter aus

  • Hi,

    das Aussehen ist doch erstmal sekundär, da dies reine Software ist. (Ich finde die vorgestellte Optik auch nicht passend zum 5er oder gar 7er LCI (wo das auch kommt)). Im BMW-Rolls-Royce wäre beispielsweise eine Edelholz-Krokoleder-Optik mit verschnörkelten Ziffern möglich. Schon passts!

    Gruß
    Fr@nk

  • Hi,


    die von BMW tun derzeit wohl alles dafür, damit es ein Tuner nicht besonders leicht hat :D.


    Die Idee an sich ist ja net schlecht, nur die grafische Darstellung ist zu "tuningmäßig" ausgelegt. Das gehört sich für diese Fahrzeugklasse seriöser und edler ausgelegt.


    Gruß


    Jürgen

  • Möglicherweise kann man zukünftig aus mehreren "Skins" selbst was auswählen.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)


  • Wer danach sucht, findet ältere ;) (2-3 Jahre) Postings von mir, die nach solchen Displays mit Kartendarstellung fragen, um endlich das dämliche Zusatzdisplay in der Fahrzeugmitte loszuwerden - das natürliche Display ist das direkt vor dem Fahrer.


    Finde ich nicht, denn wenn das Display in der Mitte entfiele und z.B. auch die Navi-Karte nur vor dem Fahrer angezeigt würde, dann wäre die Ablesbarkeit z.B. bei Kurvenfahrten oder beim Abbiegen schlechter, weil das Lenkrad die Sicht versperrt.


    MB hat bei BR 211/216 den Fehler gemacht, die PTS-Anzeige und auch die Parkführungs-Anzeige auf dieses Display im Tacho zu legen, was zu oben beschriebenen Ablesbarkeitsproblemen führt.

    Viele Grüße, Hendrik

  • Ich verstehe es nicht: Warum ist z.B. der Sportlook nicht "passend" für einen 5er, aber z.B. ein M50d im F10 Gewand absolute spitze? Passt doch auch nicht, viel zu laut, hart, ruppelig. ;-)

  • Ich finde das auch nicht so schlecht. Wenn man es etwas persönlich konfigurieren könnte, ggf. die Farben anpassen, Schriftart, Skins wie auf der Enterprise;) etc. dann hätte das echt was Individuelles. Lasst doch jeden seinen Spleen ausleben. Und wer es nicht mag:
    Es muss ja extra bestellt werden; also null Zwang!


    Gruß


    solacco

  • Aber interessant, dass man es beim Hybrid nicht bestellen kann. Gerade bei dem gäbs ja zusätzlich noch sehr viel anzuzeigen im Display. Vor allem weil der (Quoten-:))Hybrid ja ein bisschen auch der technische Vorreiter der 5er-Reihe sein soll.

  • seit bekannt wurde dass es optional bestellbar ist, sehe ich es auch sehr entspannt. Zu Beginn hatte ich befürchtet dass es Serie wird - und das wäre sehr unpassend gewesen!

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Wow, ich hätte nicht mit so viel negativen Antworten gerechnet.


    Ich bin auch geradezu schockiert. Nach dem Motto was ich nicht kenne möchte ich nicht, argh! Seit 20 Jahren sehen die Tachos gleich aus, mit den ollen Nadeln, alles schön analog. Wo leben wir denn? Ich habe nur drauf gewartet dass sich da endlich mal was tut. Ich finds genial! :top:

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Ich finde die BMW Umsetzung auch eher unpassend.
    Mercedes hat für die neu erscheinende S-Klasse etwas ähnliches angekündigt, da müssen wir wohl warten, bis die uns zeigen, wie man das Konzept stilvoll umsetzen kann.:D

    Noch nie war ein Alfa Romeo so schlecht wie sein Ruf.


    Tanti Saluti
    Alfisto

  • Finde jedoch auch eine freie Programmierungsauswahl wäre eine gute zeitgemäße Sache. Nicht nur eine festgelegte Ansicht je Fahrprogramm.
    Geschmäcker sind nun mal verschieden.


    Seit ewiger Zeit muss man zwischen den Lenkradspeichen auf riesige Uhren für Tempo und Drehzahl schauen und bei meiner Kiste nicht mal die Option Kühlwasser oder Öltemp. oder sonstwas einzublenden.


    Da wird`s Zeit für freie Konfiguration, wenigstens als Option...

  • mit klassischen 4 Rundinstrumenten (der E60 hatte ja leider nur 2) hat man alles was man braucht.

    Solange diese Playstation Spielerei als Option angeboten wird ist ja auch alles in Ordnung. Ich hatte nur Angst das wird Pflicht...

    Im Mini könnte ich mir sowas vorstellen - der sieht sowieso schon aus wie Disneyland - da wären diese Instrumente dann noch die Krönung :top:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Seit 20 Jahren sehen die Tachos gleich aus, mit den ollen Nadeln, alles schön analog. Wo leben wir denn? Ich habe nur drauf gewartet dass sich da endlich mal was tut. Ich finds genial! :top:


    Fakt ist, dass eine Analoge Anzeige am besten ablesbar ist.
    Deshalb haben sich digitale Tachoanzeigen in den Autos nicht durchgesetzt und auch an Armbanduhren waren diese nur eine Modeerscheinung.
    Das hat also nichts mit altertümlich oder mangelndem Fortschritt zu tun, sondern schlicht mit Ablesbarkeit, also Ergonomie. Am analogen Tacho sehe ich die Geschwindigkeit mit einem Blick, bei der Zahlenanzeige muss ich die erst lesen. Das dauert nunmal länger. Und dann ist da noch das Thema der Ablesbarkeit bei jedwedem Lichteinfall. Da hat die olle Nadel nunmal auch ihren Vorteil.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)