PC-Spezi´s hier !?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo @ all,


    ich habe derzeit ein sehr seltsames Problem mit dem PC. Da ich nicht viel (oder quasi keine...) Ahnung davon habe, hoffte ich hier Hilfe zu bekommen.


    Wenn ich den PC (Win7) anschalte, kann ich deutlich hören das der PC arbeitet und wohl hochfährt. Allerdings passiert auf dem Bildschirm...nischt.
    Die LED am Monitor blickt (früher hat sie dauerhaft geleuchtet wenn der PC an war; auf Stanby hat sie immer geblinkt- ergo: Monitor "denkt" es wäre Standby). Selbst nach zT 15min keine Reaktion das man "bilder" auf dem Monitor sehen könnte.
    Wenn ich den PC mehrmals Aus mache, und wieder starte, dann (irgendwann) rührt sich was und er fährt (fast) wie sonst normal hoch. "Fast" weil zu erst das Bild (also das Startprozedere) für 2,3 Sekunden stark zittert/ flackert. Wenn er doch hochgefahren ist und die Kennwort Eingabe folgt, ist das Bild in einer komplett anderen Auflösung. Nach der Eingabe (also dann auf dem Desktop) auch hin und wieder kurz dieses Spiel kurz- danach geht er aber sofort auf die normal Auflösung; und auch ist aber alles in Ordnung (PS: die Desktopsymbole sind auch alle durcheinander).


    Nunja...wenn er es denn dann mal geschafft hat hochzufahren, läuft alles astrein. Bilder, Internet, Lautstärke des Rechners, Video´s, Musik...einfach alles wie es auch sonst war.


    Quizfrage: Was kann das sein!? Monitor? Grafikkarte? Mainbord?
    (Vierenscanner hatte ich mal komplett rüberlaufen lassen; Erfolg blieb aus)

  • Moin,


    ich würde auf eine defekte Grafikkarte tippen. Die Kabelanschlüsse hast du sicherlich alle kontrolliert, oder?

    Mac - was sonst?

  • Kann Grafikkarte am PC sein, kann aber auch Monitor sein. Scheint Probs bei synchronisieren der Wiederholfrequenz zu geben. Evtl ist diese zu hoch für den Monitor. Versuch mal wenn möglich einen anderen Monitor oder stell mal eine andere/geringer Frequenz ein wenn Du ihm am Laufen hast.

  • Moin,


    ich würde auf eine defekte Grafikkarte tippen. Die Kabelanschlüsse hast du sicherlich alle kontrolliert, oder?


    Jipp, sind kontrolliert. GraKa okay, aber ist das auch naheliegend wenn nach geglücktem Start alles normal und problemlos dann läuft!? Wie gesagt, sobald er mal an ist, sind keine Merkwürdigkeiten mehr festzustellen.



    Keine vieren gefunden?? :eek:


    Würde auch auf die GraKa tippen :D


    Hatte zwar 2, aber wurden gelöscht- beim zweiten Lauf keine mehr.



    Piept der Rechner beim Hochfahren irgendwie anders?


    m.M.n. nicht. Piept wie sonst auch.


    Kann Grafikkarte am PC sein, kann aber auch Monitor sein. Scheint Probs bei synchronisieren der Wiederholfrequenz zu geben. Evtl ist diese zu hoch für den Monitor. Versuch mal wenn möglich einen anderen Monitor oder stell mal eine andere/geringer Frequenz ein wenn Du ihm am Laufen hast.


    Werde ich heute Mittag testen und mit einem anderen Monitor testen.

  • Da würde ich eher mal nach dem Netzteil schauen, ob das vielleicht beim Start nicht mehr die notwendige Spannung aufbauen kann. Das könnte zu solchen Merkwürdigkeiten führen.

    Häng mal zB das DVD-Laufwerk vom Strom ab, damit das nicht auch noch versorgt werden muss, und schau ob sich das Verhalten dann verbessert.

  • Kleiner Nachtrag:
    Bis ich den PC zum laufen bekomme, muss ich ihn ja öfter mal Aus-kicken. Bei dem Startvorgang, der später zum Ziel (Hochgefahren) führt kommt nicht die "30sek warten" oder "sofort Starten" Einblendung.
    D.h. es ist wie der normale erste Start für den PC.
    Aber auch an den anderen Startversuchen arbeitet der PC ja... :confused:
    Hilft das evtl weiter um das Einschränken zu können?
    (hab eure Vorschläge mangels Zeit noch nicht testen können)

  • Keine Lösung, aber es sieht aufgrund der verschobenen Desktopicons so aus, als wolle der Rechner im abgesicherten Modus starten oder sei so gestartet; danach ist, zumindest war das bei XP so, die Icon-Reihenfolge immer alphabetisch und dicht beieinander angeordnet.
    Das letztlich "erfolgreiche" Starten scheint ein "mit der zuletzt lauffähigen Konfiguration starten" zu sein.


    Fährt der PC "normal" herunter?


    Jochen Schröders Tipp mit dem überforderten (oder mangels Kontakt [Stecker?] zu wenig Strom/Spannung liefernden) Netzteil würde ich unbedingt nachgehen; ich hatte die obigen Effekte früher manchmal ähnlich wegen eines offenbar überhitzt abgeschalteten Netzteils beim nächsten Booten.

    Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Einen ähnlichen Effekt kenne ich von einer defekten Tastatur. Mal ein anderes Keyboard ranhängen - Versuch wärs wert.

    O.

  • Update
    Der PC selbst scheint absolut in Takt zu sein! Habe den Rechner nun an einen anderen Monitor angeschlossen und zur eigenen Verwunderung lief das ding sofort :eek:
    Somit einfach mal einen anderen Rechner an meinen Monitor rangehängt; die Bestätigung: wieder nur blinkende LED- kein Bildaufbau.


    Der Monitor hat demnach einen weg. Beinahe gleiche Fehlerbeschreibung wie die gefundene: Link
    Habe auch schon was gefunden wonach zwei Kondensatoren am Netzteil des Monitors getauscht wurden... Weiß nicht ob das zu beheben ist, oder ein neuer her muss; sitze bis dato an einem gefühlt 10 Zoll Monitor:frust::frust:
    Der defekte Monitor ist im übrigen ein Samsung SyncMaster 223 BW

  • Wie alt ist denn der Monitor?


    Samsung hat hervorragende Garantiebedingungen. Mir wurde mal ein drei Jahre altes Gerät gegen ein neues ersetzt.


  • Habe auch schon was gefunden wonach zwei Kondensatoren am Netzteil des Monitors getauscht wurden... Weiß nicht ob das zu beheben ist, oder ein neuer her muss; sitze bis dato an einem gefühlt 10 Zoll Monitor:frust::frust:
    Der defekte Monitor ist im übrigen ein Samsung SyncMaster 223 BW


    Es ist zu beheben. Es ist halt nur die Frage, ob Du löten kannst oder jemanden kennst, der es machen kann.... Jemanden dafür zu bezahlen liegt wahrscheinlich außerhalb der Sinnhaftigkeit...


    Der Weg über den Samsung-Support kostet zunächst ja erstmal nix (evtl. Telefonkosten). Würde ich auch mal testen, obwohl die Chancen lt. Deinem Link aktuell nicht ganz so gut stehen.

  • Hallo,


    das Fehlerbild hatte ich im Bekanntenkreis auch schon, der kaputte Monitor hat den Rechner "runtergezogen".


    Wenn man weiss, was man(n) tut, kann man das in 30min und keinen 5€ Einsatz ggf. beheben.
    Es sind zu 99% Stützkondensatoren, zu erkennen an der Ausbeulung oben incl. dem Austritt von Dielektrikum (braune Kruste).


    Dabei tritt der Fehler entweder im Niederspannungsbereich (+5V-Schiene) oder sogar an der Hochspannung (Hintergrund-Beleuchtung, Vorsicht!!!) auf, manchmal geht auch ´ne Sicherung hops.


    Wenn der Support versagt, würde ich, ehe es wegfliegt, dem noch ´ne Chance geben.
    Aber wie gesagt, Vorsicht bei der Hochspannung.

    Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...

  • Du kannst auch versuchen das Gerät mit einem Fön (Haartrockner) ein bißchen aufzuwärmen. Dann geht's auch wieder. Allerdings geht das auch nicht unbegrenzt, und ist damit keine Lösung.


    Wegwerfen muss man die Dinger dann aber nicht. Da findet sich sicher immer noch irgendwo jemand der Spaß dran hat an sowas rumzubasteln. :D

  • Wollte noch kurz abschießen berichten das er schon seit ein paar Tagen wieder läuft wie nichts gute; lediglich ein paar Kondensatoren musste getauscht werden...:top: Für knapp 20 EUR bin ich also äußerst günstig davon gekommen im Vergleich zum Neukauf :D