EDV-Service lässt uns warten! Kennt sich hier jemand mit Citrix aus?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Firma, die für unsere Citrix-Anbindung zuständig ist, vertröstet uns "aufgrund hohen Krankenstandes" mit der Behebung eines Problems. Leider ist davon unsere Buchhaltung betroffen, von daher hoffe ich, dass hier vielleicht jemand eine Idee hat, wo wir mal ansetzen könnten.


    Die Situation ist relativ schnell geschildert:
    Der Server befindet sich nicht im gleichen Gebäude, wie die fünf Client-Rechner.
    Die Verbindung zum Server per Online-Plugin funktioniert wie gewohnt gut.
    Alle Anwendungen, die über Citrix laufen, lassen sich auch wie gewohnt aufrufen, bis auf die Buchhaltungssoftware.
    Entweder dauert es ca. 10 Minuten, bis die Anwendung da ist (und in der Zeit ist der Client-PC komplett belastet und nicht bedienbar!), oder beim Laden bleibt das Ganze auf halber Strecke hängen.
    Gehe ich mit dem selben Rechner jedoch in das Gebäude, wo auch der Server steht, und bringe ihn dort ins Netz, so lässt sich die Anwendung sofort und ohne Probleme auf dem Rechner starten.


    Was könnte da wohl los sein? :confused:
    Bin für jeden Tipp dankbar!


    - Kris -

    Wir geben Geld aus, das wir nicht besitzen, um uns Dinge zu kaufen, die wir nicht brauchen, damit wir Leuten imponieren können, die wir nicht mögen.

  • .
    Gehe ich mit dem selben Rechner jedoch in das Gebäude, wo auch der Server steht, und bringe ihn dort ins Netz, so lässt sich die Anwendung sofort und ohne Probleme auf dem Rechner starten.

    Das hört sich demnach nicht unbedingt nach einem Citrix-Problem an ;) sondern eher Netzwerkseitig. Ist das Netzwerk zwischen den Gebäuden dasselbe oder ist es segmentiert, mit Routern/Switchen, oder sonstigen anderen Übertragungsmethoden verbunden?

    Gruß
    Martin

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Danke für deine Antwort. :)
    Die Client-Rechner gehen über einen 5-Port-Switch per DSL aus dem Hause.


    Was uns halt wundert ist, dass alle Anwendungen prima laufen, nur eben die Fibu nicht.
    Würde alles gleich schlecht laufen, hätte ich auch eher auf Netzwerkprobleme getippt..


    Ich werde jetzt mal die Anti-Virus-Software auf dem Rechner deaktivieren und schauen, was passiert.
    (Software-Firewall ist eh nicht installiert.)


    - Kris -

    Wir geben Geld aus, das wir nicht besitzen, um uns Dinge zu kaufen, die wir nicht brauchen, damit wir Leuten imponieren können, die wir nicht mögen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Kris Bengel ()

  • Würde alles gleich schlecht laufen, hätte ich auch eher auf Netzwerkprobleme getippt..

    Würde die FiBu überall gleich schlecht laufen, hätte ich auf Citrix getippt.


    Ich habe schon überlegt, ob vielleicht "einfach" die Fibu-Software neu auf dem Server installiert werden sollte...

    Eher nein. Ich kenne die heutigen Citrix Versionen nicht, so dass ich hier mal raten muß: Kann man in Citrix evtl. irgendwo die Anbindung der Clients einstellen, also Caching, Kompression usw..? Wie sind die Datenübertragunsraten zwischen den Standorten allgemein, jetzt ohne Citrix, kannst Du das mal testen? Ist evtl. lokal am Client was mit Caching einzustellen, oder ein Applicationcache vorhanden den Du mal löschen könntest?

    Gruß
    Martin

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Citrix ist ja wie Remote Desktop nur eine Bildschirmweiterleitung. Die FiBu Software läuft auf dem Citrix server und die Bildschirmausgabe geht dann an den Client PC. Teste doch einfach mal ob mit Remote Desktop die selben Probleme auftauchen.


    Folgende Fragen sollte man noch beantworten:


    1. Gibts die Probleme schon immer oder hat das schon mal funktioniert.
    2. Wenn es schon mal funktioniert hat müsste man mal überlegen was sich am Network
    geändert hat. Software updates Fibu, etc.
    3.Müssen von der FiBu Software noch irgendwelchen Dongles benutzt werden, die am
    Client z.B. per USB angesteckt sind?

  • Ich danke euch sehr für eure Antworten, Jungs!
    Es hat sich jetzt herausgestellt, dass die Fibu-Chefin eigenmächtig (dank Admin-Rechten :rolleyes:) die bisherige Anti-Virus-Software durch Kaspersky ersetzt hat - "weil das bei mir zu Hause auch irgendwie schneller ist". :kpatsch: :apaul:
    Probehalber Kaspersky deaktiviert: Fibu-Anwendung läuft sofort wieder.


    Am Montag darf sie sich Ihren Anschi$$ vom Chef abholen - und der ist ein Choleriker und lebt gerade in Scheidung.


    Wie auch immer... Auf alle Fälle werde ich eure Tipps und Anregungen mal speichern, denn das sind durchaus prima Ansätze zur Fehlersuche. Ich werde in der Firma sicherlich noch ein paar mal das Vergnügen haben... :D


    Danke nochmal und ein schönes Wochenende!
    - Kris -

    Wir geben Geld aus, das wir nicht besitzen, um uns Dinge zu kaufen, die wir nicht brauchen, damit wir Leuten imponieren können, die wir nicht mögen.

  • Zitat

    Es hat sich jetzt herausgestellt, dass die Fibu-Chefin eigenmächtig



    ..und die Lizenz hat sie auch umsonst gekauft:D

    GP

    Das Meer geht bis zum Strande und dann verläufts im Sande

  • Absolut!! :D
    Cooles Bild.. gleich mal speichern.


    Es handelt sich um Mesonic WinLine. Genauso Panne wie die Fibu-Tante :p
    Übrigens hat sie in der Tat eine Privatlizenz von zuhause mitgebracht.
    Irgendwie ein bißchen dumm gelaufen, zumal ein Hobby unseres Choleriker-Chefs das Ausmalen von dramatischen Szenarien ist. Aber in diesem Falle durchaus angebracht, wenn in den Haupt-Fibu-Rechner private USB-Sticks reingesteckt werden.


    Mal sehen... Entweder mache ich Montag einen Tag frei, wenn sie zum Chef rein muss, oder ich mache einen Mitschnitt. :D

    Wir geben Geld aus, das wir nicht besitzen, um uns Dinge zu kaufen, die wir nicht brauchen, damit wir Leuten imponieren können, die wir nicht mögen.