528i vs. 535i Vergleich

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • kann jemand dazu etwas sagen?
    Laut technischen Daten sind die ja bezüglich Fahrleistung recht nah zusammen, der Sprung von 520i auf 528i ist dagegen schon knackig...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • naja, viel 6-Zylinder Flair ist m.E. beim 535i auch nicht mehr übrig - von daher ist es dann m.E. auch schon egal...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Also den 528i halte ich für einen anständigen Motor, der jedoch IMHO nicht zum 5er BMW passt. Hier sollte standesgemäß ein R6 unter der Haube werkeln. Ich selbst würde wohl den 530i mit dem 3,0l Sauger bestellen, wenn ich Wert auf Langlebigkeit und vorallem Laufkultur lege!
    Ich bin bis jetzt nur die Modelle 520d,525d (4+6Zylinder),530d und 535i gefahren und empfinde den 520d als fast idealen Antrieb für den Alltag. Der 535i konnte mich nicht so recht überzeugen, da er recht emotionslos arbeitet und verhältnismäßig viel trinkt. Der "alte" 525d war für mich die Traummotorisierung zusammen mit dem 530d. Beide liefen ausgesprochen gut, grummeln schön und verbrauchen angemessen wenig Treibstoff.

  • m.E. ist keine der aktuellen Motorisierungen in irgendeiner Weise emotional...
    Dank Turbo könnte der 28i souveränder sein als die alten 6-Zylinder Sauger und "dank" Geräuschdämmung wird der 4-Zylinder auch wenig bis gar nicht nerven...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Wenn man sich die Leistungswerte anschaut und dann noch c02 hinzuzieht, würde ich nicht den 530i kaufen. Schlechter in allen Belangen.
    Ohne beide gefahren zu sein, sind das aber nur meine "Prospektmeinungen"

  • Hi,

    könnte einer mal die Daten der 3 hier reintippen, damit man weiss wovon geredet wird? (Bin jetzt zu faul nachzuschlagen...:p)

    Gruß
    Fr@nk

  • Also ich hoffe ich kann mal helfen,

    bin sowohl 35i, als auch den "neuen" und alten 28i gefahren. Ich war eigentlich schon immer der Fan schlecht hin was R6 Sauger angeht. Aber was soll ich sagen? Man muss irgendwann mit der Zeit gehen und das heißt nun mal Turbos. Der alte 28i war der typische R6, will gedreht werden. Der neue steht dem alten im Fahrzeuginneren (!) in nichts nach, denn Sound ist im Inneren eh schlecht zu hören bzw. nur dann wenn man den Motor ausdreht. Der neue zieht einfach besser an, egal in welcher Lebenslage, natürlich nur subjektiv, aber trotzdem denke ich, wenn man keine Lust hat den Motor jedes mal bis zum roten Bereich auszudrehen ist der neue 28i die bessere Wahl. Man fühlt sich einfach schneller.

    Zum Vergleich mit dem 35i:

    Beim F10 fällt mir der Vergleich zwischen den unterschiedlichen Motorisierungen ohnehin sehr schwierig. Man muss ein sehr gutes "Popometer" haben und die Unterschiede zu spüren. Jedoch muss ich sagen, dass sowohl vom neuen, als auch vom alten 28i der Sprung zum 35i doch recht klar ist. Dies aber auch nur bei Geschwindigkeiten > 140.

    Ich hoffe ihr könnt meine Denkweise nachvollziehen. Die neuen stark aufgeladenen Motoren mit Turbos verleihen einfach ein subjektiv schnelleres Gefühl, was nicht heißen soll, dass ich die alten R6 Sauger schlecht finde.

    Im Übrigen: Der neue 28i verbaucht genauso viel, wie der alte.

  • ich finde das muss man vom Fahrertyp abhängig machen. Der eine mag das gute Anschieben aus dem unteren Bereich und ist mit 4zyl. besser bedient, kann sich dann aber gleich betriebskostengünstiger beim Diesel bedienen (der Benziner erschließt sich mir eigentlich hier nicht wirklich).
    Der andere mag alt den klassischen R6 und hat Freude beim Ausdrehen.
    Gut, dass es wenigstens noch die 35i und 50i gibt, die beides vereinen (und die man endlich ab nächstes Jahr über die fahrzeugseitige DI-Einspritzung auch auf Gas betreiben kann)...

  • Wenn man nicht weiß was unter der Haube ist, geht man beim 28i davon aus das es was großes sein muß.
    Spritzig und ordentlicher Anzug.
    Die Leistung der neuen 4-Zyl. Turbomotoren ist schon überzeugend.
    Trotz allem..... es ist ein 4.Zyl. 8|
    Für mich ein no go.
    Seit ich BMW fahre war eigentlich immer ein 6-ender der Freudenspender...ok...2 V8 mal außen vor gelassen.
    Auch wenn vieles für den 4 Zyl. spricht....ich will den Sound des 6ers. Dafür nehme ich Unanehmlichkeiten in Kauf.....

  • damit man vorm Biomarkt nicht blöd angemacht wird.... und man spart Steuer. Der HIT ist ja mein neuer 535d mit 146 g CO2 trotz 313 PS.... da sieht man den Schmarrn der Verordnung. Wenn ich den trete prod. er sicher das doppelte...

    535d mit 313 PS, immer noch einfach nur geil.... :cool:

  • Der HIT ist ja mein neuer 535d mit 146 g CO2 trotz 313 PS.... da sieht man den Schmarrn der Verordnung. Wenn ich den trete prod. er sicher das doppelte...


    die anderen mit z.b. 240g co2 aber auch, insofern stimmt die Richtung schon...:rolleyes:

  • Wie ist denn eigentlich so der Zwischensprint von 140 kmh auf 200-220 Kmh beim 528i im Gegensatz zu 530i bzw 535i und D ?
    Ein Auto muss meines Erachtens nach nicht 250 oder mehr schnell fahren können aber halt im Bereich 140-220 guten Durchzug haben , damit man auch überholen kann auf der Autobahn. Und nicht 5 Minuten lang erst beschleunigen muss (mal überspitz gesagt).