Chevrolet Camaro

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Auf diesen Transformer bin ich gespannt wie ein Flitzebogen :crazy:. Dass dieser Smallblock seit 1954 gebaut wird (lt. Wikipedia-Link) hätte ich jedoch auch nicht gedacht. Aber wenn es funzt, warum nicht, "Oldie but Goldie". Dort können zumindest keine Hochdruckinjektoren, Glühstifte oder Turbolader kaputt gehen :D.


    Na, ich denke da gibt es keine Gleichteile von 1954 mehr, "nur" die Grundkonstruktion wird noch darauf zurückzuführen sein. Den LS3 gibt es seit 2008 in der Corvette.


    Grüße,

  • Je nachdem wie Du unterwegs bist, würde ich die einschlägigen Foren bezüglich zusätzlichem Ölkühler durchforsten. Zumindest die Klientel, die mit der Vette auf die Rennstrecke gehen, rüsten da häufig nach. Zumindest bis zur C6, zur C7 habe ich da noch nichts Stichhaltiges gelesen. So eine Nachrüstung kostet nicht die Welt, lässt einen beruhigter Fahren und kann einem letztendlich viel Ärger ersparen.


    Ich hatte vor Unzeiten auch mal die Nachrüstung eines dringend empfehlenswerten Nachrüst-Ölkühlers bei einem englischen FORD Essex-V6 versäumt, mangels Wissen. Fazit: Ein kapitaler Motorschaden, die Pleullager schauten aus dem Block raus' :(.


    Die Amis cruisen nunmal eher...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Zusätzlicher Ölkühler macht Sinn, der LS3 produziert schon ganz nette Temperaturen!
    Mit Nachrüstung war es dann bei meiner C6 selbst bei scharfer Fahrt unproblematisch.
    Joesy, ich weiss nicht wo Du wohnst, für NRW könnte ich Dir ne Empfehlung für den Einbau geben!

    Good cars get you from point A to B.
    Great cars get you in trouble.....

  • Eigentlich sollte so etwas jede freie (kompetente) Werkstatt mit Herzblutschraubern hinbekommen :)


    http://www.ebay.com/itm/GPLUS-…:3JMAAOSwPe1T-~9e&vxp=mtr


    Das Set hier finde ich gar nicht so übel.
    16 Reihen ist nicht sooo viel, aber wohl ausreichend (bei der Supra hatte ich 2x 16 Reihen).


    Schön gelöst ist der Anbau der "Sandwich" Platte direkt ->


    Zitat

    Simple bolt on replaces side cover on oil pump base



    Definitiver Nachteil: der Ölkühler ist hier nicht thermostatgesteuert, kühlt also immer - demnach auch bei noch kaltem Motor, der dann länger zum Warm werden benötigt.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Alle Zeit "Gute Fahrt" !:top:
    Der könnte mir auch gefallen.:cool:

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Das ist mal ne scharfe Kiste und ein echtes Statement gegen den Downsizing-Wahn! :D


    Viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Ich wäre seeehhhr vorsichtig - nicht, dass beim Anlassen die Fahrräder von der Wand auf die Haube fallen :crazy:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Ein Höllengerät :teufel:! Sieht aus als er wäre auf Steroide und könnte vor Kraft kaum laufen :crazy:.


    Diesen roten Folienzierrat würde ich entfernen. Warum ist der Zierrat auf der Hutze asymmetrisch? Oder wurde dort bereits getestet, ob es entfernbar ist?

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ein Höllengerät :teufel:! Sieht aus als er wäre auf Steroide und könnte vor Kraft kaum laufen :crazy:.


    Diesen roten Folienzierrat würde ich entfernen. Warum ist der Zierrat auf der Hutze asymmetrisch? Oder wurde dort bereits getestet, ob es entfernbar ist?


    Die Folierung in zwei Farben auf Haube und Kofferraum ist Teil der Sonderedition und gehört so. Sieht auch top aus in natura ;). Die unoriginalen roten Streifen vor den hinteren Radläufen in den Kiemen mache ich vermutlich weg.
    Ansonsten habe ich heute schon allerhand nicht serienmässigen Folienunrat (gekreuzten Schwerter am Kofferraum statt Chevy Bowtie, Transformers-Logos auf den Dreiecksscheiben, Mafiosi und Camaro-Silhouette auf der Heckscheibe und sogar einen stilisierten Minion - man kann das Zeug größtenteils auf den Fotos erkennen) entfernt. :rolleyes:
    Ach ja: und diese unsägliche Umweltplakette, die gaaaaanz unten rechts in der Frontscheibe klebte. Hat mich trotz Rasierklinge und Aufkleberentferner echt Nerven gekostet. :kpatsch: :motz:


    Grüße,

  • Sonderedtion bedeutet "SS"?

    (gekreuzten Schwerter am Kofferraum statt Chevy Bowtie, Transformers-Logos auf den Dreiecksscheiben, Mafiosi und Camaro-Silhouette auf der Heckscheibe und sogar einen stilisierten Minion - man kann das Zeug größtenteils auf den Fotos erkennen)

    LOL, da hat sich jemand Mühe gegeben. Das sieht man alles erst auf den 2. Blick.


    Der Spoiler auf der Heckscheibe ist aber auch nicht original, oder?

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Nein. Jeder aktuelle V8 Camaro ist ein SS (Super Sport). Wobei in der EU nur der besser ausgestattet 2 SS verkauft wurde, neben dem in Amerika erhältlichen 1 SS. Beim V6 gab's auch noch Varianten (LS und LT, jeweils 1 und 2).
    In früheren Baureihen gab es mehr Motor- und Ausstattungsvarianten: "normale" V8, dann die wichtigsten: SS, RS (Rally Sport), wobei der RS spezielle Ausstattung beinhaltete, somit gab es auch SS RS Fahrzeuge.
    Ach und in Europa wurde der Camaro aus historischen Gründen nicht mit SS beworben und ohne SS Embleme verkauft...


    Als Sonderedition gab es seit 2010 folgende:
    * Transformers Edition
    * 45th Anniversary Edition
    Diese kosteten 2000,- € Aufpreis für Spezial Felgen, Logos, Nähte usw. und sind entsprechend selten.
    Der Dachspoiler ist nachgerüstet. Hatte meine Zweifel wegen dem Teil, aber ich gebe ihm noch etwas Zeit :).


    Edith hat noch das Prospekt gefunden:
    klick


    Grüße,

  • Danke für die ausführlichen Infos, Joesy :top:!


    Im GEIGER-Prospekt findet sich ja Deine 45th Anniversary Edition. Das sind sogar 20-Zöller, wobei die Reifenpreise für diese Dimension mittlerweile relativ sozialverträglich geworden sind. RENAULT hat jüngst den neuen Scenic-Minivan in Genf vorgestellt, der serienmäßig (!) auf 20" großen Alus rollt.


    Sofern der Dachspoiler nichts für die aerodynamische Balance bringt (evtl. mal bei sport auto recherchieren), würde ich den eliminieren.


    Viel Spaß mit dem Thron :top:!


    PS: Und denke an die Userpage und Interieurfotos, wenn Du mal Zeit hast.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Hallo,


    Absolut. Wo fange ich an?
    Er riecht noch wie neu. Überhaupt fühle ich mich drinnen total wohl. Im Vergleich zum E61 deutlich einfach das neuere, modernere Fahrzeug und nichts von wegen Plastikwüste. OK, der Vorbesitzer hat hier und da mit zusätzlichem Leder nachgeholfen: Sonnenblenden, Mittelkonsole (Tunnel vorne), Handbremshebelgriff und eine zusätzliche Abdeckung für die Cupholder vor der Mittelarmlehne sind mit Leder bezogen - passend mit den Original farbigen Nähten der Sonderedition. Das Ambiente-Licht in den Türen ist der Hammer. Head-up-Display, Rückfahrkamera, Tempomat, Lenkradtasten, mp3 via Smartphone und USB bereiten zusätzliche Freude. Die Anlage ist absolut in Ordnung. Irgendwo müssen da Subwoofer verbaut sein. Alles Serie, übrigens.
    Der Camaro liegt satt auf der Fahrbahn und im Vergleich zum E61, bei gleich breiter Bereifung (245/35-19 u. 275/30-19 bzw. 245/45-20 u. 275/40-20), direkter und sportlicher (der E61 ist mit H&R 35 mm tiefer, Camaro unverändert). Es fühlt sich an - obwohl ich noch lange nichts ausgereizt habe, da ich das Fahrzeug noch kennenlerne - als könne ich damit absolut mal auf die Nordschleife. Der E61 war mir da irgendwie zu "gewichtig" in den Kurven. Gewichtsmässig dürfte der Camaro mit ca. 1750 kg auch ca. 150 kg leichter sein.
    Der Sound ist Klasse. Egal, ob morgens beim Anlassen (Cutouts zu) oder beim Beschleunigen. Mit offenen Cutouts ist es der Hammer, dann klingt es so, wie ein Ami V8 klingen muss. Bollernd, dreckig, rauh. Backfire gibt's ganz leicht, wenn die Klappen zu sind, oder laut knallend, wenn sie offen sind. Beim Geben von Zwischengas während dem Runterschalten klingts wie bei einem NASCAR Fahrzeug (bei Klappen auf). Der Camaro hängt hungrig am Gas und zieht und zieht. Das Drehmoment liegt schon ziemlich weit unten fast vollständig an, bei knapp über 6000 Umdrehungen ist Schluss. Die maximale Leistung (PS und Nm) findet sich zwischen 4000 und 6000 Touren.
    Edith meint noch, dass das Getriebe über sehr kurze Schaltwege (Hurst Schaltung) verfügt und die Gänge sich knackig einlegen lassen. Wobei nicht zuletzt wegen Kupplung und Schaltung beim Camaro durchaus von einem "Männerauto" gesprochen werden darf.


    Tja, und so freue ich mich wie ein Kind, wenn ich das Spielzeug bei schönem Wetter aus der Garage holen darf.
    Userpage mit vielen Bildern kommt, versprochen.


    Grüße,