Chevrolet Camaro

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,
    bei der aktuellen TV-Werbung von Chevrolet sieht man ja am Anfang den Camaro und die Corvette fahren, bevor sie auf den Spark umschwenken. Da dachte ich schon jetzt gehts endlich los mit Camaro in Deutschland.
    Allerdings ist auf der Homepage immernoch nichts zu finden.
    http://www.chevrolet.de/modelle/


    Einzig unter "Concept-Cars" kann man zum Camaro lesen
    http://www.chevrolet.de/chevro…pt-cars/camaro-coupe.html

    Zitat


    Der neue Camaro Coupé ist ab Herbst 2011 bei europäischen Chevrolet Händlern zu finden.

    Hat vielleicht jemand mehr Infos, wann es den Camaro geben soll, was für Modelle und zu welchen Preisen?


    mfG
    Elemental

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert letztendlich das, was die Dummen wollen!

  • Das sind aber alles Importe aus USA.
    Ich hoffe ja, dass es beim offiziellen Chevrolet-Händler deutlich günstiger wird als bei den Importeuren jetzt :)

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert letztendlich das, was die Dummen wollen!

  • Eher nicht, weil der Preis für das ECE Modell sicher anders kalkuliert ist und die Profi Importeure haben in Sachen Transportkosten nicht viel höhere Kosten wie die Händlerorganisation.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Das wär aber doof :(
    In USA gibt den kleinen V6 mit 300PS ja schon ab ca. 22 000 Dollar. Bei den Importeuren muss man mindestens 30 000 € hinlegen.


    Naja, mal abwarten. Mein 5er läuft ja noch :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert letztendlich das, was die Dummen wollen!

  • wunderschönes Auto. Sehe hier immer zwei schwarze rumfahren. Wurde ja schon x-fach angekündigt dass er mal regulär erhältlich sein soll. Inzwischen gibts ja schon ein Facelift.


    Aber wenn dann in gelb mit folgendem Logo :D

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Das wär aber doof :(
    In USA gibt den kleinen V6 mit 300PS ja schon ab ca. 22 000 Dollar. Bei den Importeuren muss man mindestens 30 000 € hinlegen.

    Dann schau doch mal nach, was in manchen Ländern bestimmte BMWs kosten.

    Was meinst Du, warum Re-Importe bei diesen Händlern oft 10-20% billiger sind?
    Sicher nicht, weil das Auto in dem Land teurer ist, wie hier, zumal da ja die Marge von 2 Händlern drauf ist.
    Und das sind Autos die hier in D gefertigt werden - was meinst Du wie das bei Autos ist die direkt aus den Staaten kommen?

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • In der "Auto" habe ich gerade vorhin gelesen, dass der Camaro ab Herbst in D angeboten wird. Offiziell....
    Ich denke auch, dass der Preis deutlich über den Import-Angeboten liegen dürfte.
    Ausserdem....wenn schon Ami, dann auch V8!:D am besten mit Tuning von Geiger...:D:D

  • Geiger ist aber teuer! Da gibts bessere Anbieter, zumindest wenn man nur das Auto ohne Tuning will.
    Und bei den Benzinpreisen könnte ich mich auch mit dem "kleinen" V6 mit nur 300PS anfreunden, denke ich :D


    Aber ist doch komisch, dass so kurz vor der offiziellen Markteinführung in Deutschland so wenig Infos zu bekommen sind...

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert letztendlich das, was die Dummen wollen!


  • Hat vielleicht jemand mehr Infos, wann es den Camaro geben soll, was für Modelle und zu welchen Preisen?


    Schau doch mal hier vorbei:
    http://www.automagnus.de/ (ist in MUC, am Luitpoldpark)


    Die Preise vom offiziellen Markenhändler werden garantiert höher ausfallen.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Langsam kommen die Infos zum EU-Camaro:
    http://www.focus.de/auto/news/…ines-geld_aid_662519.html


    Das Design der Rückleuchten gefällt mir allerdings bei der EU-Version nicht ganz so gut, wie beim US-Modell:



    Leider wirds den V6 bei uns wohl offiziell nicht geben.

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, passiert letztendlich das, was die Dummen wollen!

    Einmal editiert, zuletzt von Elemental ()

  • In der "Auto" habe ich gerade vorhin gelesen, dass der Camaro ab Herbst in D angeboten wird. Offiziell....
    Ich denke auch, dass der Preis deutlich über den Import-Angeboten liegen dürfte.
    Ausserdem....wenn schon Ami, dann auch V8!:D am besten mit Tuning von Geiger...:D:D


    Also ob 13 Liter im V6 oder 14 im V8 - ich würde auch sofort den V8 nehmen, alles andere sind halbe Sachen. Wie sieht es mit einer Autogasanlage aus?
    IM AS sind die ersten Exemplare mit dem V6 für 25000 zu haben - ein ähnlich ausgestatteter Golf mit 140 PS 1.4 kostet ähnlich viel Geld.


    Ein wunderschönes Auto - für mich interessant erst mit Autogas

  • Also ob 13 Liter im V6 oder 14 im V8 - ich würde auch sofort den V8 nehmen, alles andere sind halbe Sachen. Wie sieht es mit einer Autogasanlage aus?
    IM AS sind die ersten Exemplare mit dem V6 für 25000 zu haben - ein ähnlich ausgestatteter Golf mit 140 PS 1.4 kostet ähnlich viel Geld.


    Ein wunderschönes Auto - für mich interessant erst mit Autogas


    informiert: Autogas Prinz ANLAGE


    V6 2950 Euro
    V8 3959 Euro

  • informiert: Autogas Prinz ANLAGE

    V6 2950 Euro
    V8 3959 Euro



    Scheint mir überteuert, zumal ist das nicht die gute Gasanlage von Prins. Beim V6 würde ich mich gut informieren, da der ein Direkteinspritzer ist und daher nicht ganz so einfach umzurüsten ist. Den V8 sollte jeder gute Umrüster hinbekommen und zu einem besseren Preis. Mein V8 hat auch deutlichst weniger gekostet bei der Umrüstung.

    mfg schnuf

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!

  • Ich find den Challenger schöner, aber insgesamt ein positiver Trend, schöne Coupes zum kleinen Preis. :top:

    Better call Saul!

  • Sind die denn überhaupt Gasfest? Haben die gehärtete Ventilsitze? Ich hab´schon von umgerüsteten Amis gehört, die dann neue Köpfe brauchten.....

  • Rückblick zum Camaro II: http://www.spiegel.de/auto/fah…hte/0,1518,784918,00.html

    Den neuen Camaro solltet ihr Euch mal in natura anschauen. Die Verarbeitung hat nichts mit einer aktuellen CORVETTE zu tun, kommt nicht an FORD Mustang und noch nicht mal an einen DODGE Challenger heran.

    Hier zum aktuellen Camaro: http://www.spiegel.de/auto/fah…hte/0,1518,633959,00.html

    Zitat

    Die Begeisterung jedoch reicht kaum länger als für den flüchtigen Erstkontakt. Schon die Karosserie lässt mit üppigen Spaltmaßen und Kunststoffblenden, die kaum stabiler sind als Pappteller, ernsthafte Zweifel an der seriösen Wiederbelebung aufkommen. Und beim Blick in den Innenraum ist es vollends vorbei.[...]Da können die eckigen Instrumente hinter dem Lenkrad und auf dem Mitteltunnel noch so schön aussehen - wenn jedes Spielzeugauto mehr Wertigkeit ausstrahlt, ist die Freude über das Remake schnell verpufft. Über den mangelnden Platz auf der Rückbank, die geringe Kopffreiheit oder die unbequemen Kopfstützen muss man da gar nicht mehr streiten.[...]Denn so brachial und böse der Camaro auch aussieht, er fährt nicht so. Dafür arbeitet die Automatik mit immerhin sechs Stufen zu behäbig, die Lenkung hat zu viel Spiel, und die Straßenlage ist nicht stramm genug.

    Naja, vielleicht hat man den Wagen ja mittlerweile europäisiert...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Was will man hierzulande mit einem solchen Fahrzeug? :rolleyes:
    Ich sehe fast nur Minuspunkte wie z.B.:


    Abgesehen von der Optik sind die meisten Ami-Schlitten (bis auf die Viper oder Corvette) für den sportlich ambitionierten Fahrer nichts Anderes als ein Show-Car.
    Der sportliche Eindruck verspricht mehr als die erfahrende Realität beweist.
    Diese Fahrzeuge wurden in erster Linie für den heimischen Markt entwickelt.
    In den USA erfordert es schon etwas Mut die zulässige Höchstgeschwindigkeit von max. 120 km/h zu überschreiten,
    und an die Fahrdynamik wird dort kein großer Anspruch gestellt.
    Sound und Komfort stehen eher im Vordergrund bei der Entwicklung.
    Wer hat denn schon mal in einem Camaro gesessen?
    Von Wohlfühlfaktor wie bei einem BMW meilenweit entfernt...
    Gemessen an dem hohen Verbrauch bescheidene Fahrleistungen
    Über die Querbeschleunigung brauchen wir uns gar nicht erst unterhalten. :D


    Wer allerdings auf der Suche nach einem Cruiser für die Eisdiele ist, liegt mit dem Camaro richtig. ;)

  • Wer allerdings auf der Suche nach einem Cruiser für die Eisdiele ist, liegt mit dem Camaro richtig. ;)

    Ganz so digital würde ich es nicht sehen. Diese Autos besitzen durchaus ihre Reize, die mehrheitlich an die Urinstinkte im Mann appellieren :crazy::

    1. Brachiale Optik: DODGE Challenger :top:
    2. Hubraumstarke Motoren: Hubraum ist mit nichts zu ersetzen, außer mit Hubraum!
    3. Viel Leistung für relativ kleines Geld: Schau' mal was Du für ein 400 oder 500 PS-Gefährt aus deutscher Produktion löhnst - zirka das 2-3 fache!

    Man bekommt die Teile auch für die Rennstrecke abgestimmt, muß dann aber nochmal deutlich nachinvestieren - mehr als bsp.-weise bei einem BMW. Ein 2011er Mustang 5.0 wiegt ungefähr soviel wie ein 330i E90, also so schwer wie man immer denkt, sind die Amis nicht. Die Verbrauchswerte liegen ebenfalls niedriger als der Volksmund beharrlich kundtut. Das ist auch logisch: Die Motoren werden mit sehr niedrigen Drehzahlen bewegt, der Vollastanteil ist gering. Ob die maximal mögliche Querbeschleunigung der o. g. Amis im Serienzustand für die öffentliche Straße ausreicht, hängt sicher vom persönlichen Fahrstil ab. Ich vermute, für die meisten Fahrprofile reicht sie aus.

    Das große Manko ist in meinen Augen die Verarbeitung. Gerade wer BMW, AUDI, BENZ, VW usw. gewöhnt ist, tut sich mit so einem Auto schwer. Die einzige Ausnahme bildet die CORVETTE. Die DODGE Viper ist ein mega-geiles Auto. Ich habe mal mit 2 Eignern gesprochen. Einsteigen und on-track wie bei der CORVETTE nahezu möglich, ist mit der Viper allerdings auch nicht. Geradeaus ein Traum, aber in Kurven bekäme man schnell feuchte Hände. Also doch mehr Muscle- als Sportscar!

    formerly known as Fastisfast2fast