Der Apple-Thread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mahlzeit!


    Ich nutze das IPhone jetzt seit ca 8 Monaten und möchte es nicht mehr missen und vermisse gar nichts! Es erfüllt zu 100% (auch durch frei wählbare App's) meine Vorstellung von einer "Eierlegenden Wollmilchsau", mehr brauch ich aktuell nicht! Zumindest weiß ich es noch nicht. Diesigen und Materialauswahl ebenso 100%! Mein geliebtes Vaio nutze ich wesentlich seltener und mein Sony P1i und davor das Nokia 9300i gaben mir oft Anlass zum Murren!


    Weiter so, Gruß M.!

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Die Diskussion ist doch müßig, natürlich gibt es auch bei Apple Bugs oder Dinge die einfach Nerven (ganz oben steht da bei mir iTunes und der Finder). Aber das Gesamtpaket stimmt eben.


    Mein erstes Telefon mit E-Mail Funktionalität hatte ich vor inzwischen wohl knapp 10 Jahren, davor diverse Organiser von Psion und Palm. Das iPhone, in Verbindung mit MobileMe, ist aber das erste Telefon, bei dem man die Sachen einfach und schnell konfigurieren kann, wo sie problemlos funktionieren und die Nutzung Spaß macht. Einen MDA Compact hab ich mal im wörtlichen Sinne vor die Wand geworfen, weil mich das Koppel der Bluetooth Geräte immer wieder in den Wahnsinn getrieben hat.


    Beim OSX ist es ähnlich, für mich eine gute Kombination aus unixoidem Unterbau wo ich auch mal schnell ein Bash-Skript schreiben kann und gelungener Oberfläche. Dinge wie die TimeMachine sind integriert, wo ich mich unter Windows und Linux erst mit rsync oder Unison beschäftigen muss. Beim KDE hingegen stelle ich im Laufe der Zeit eigentlich immer mehr statt weniger Probleme fest und Selbstverständlichkeiten funktionieren einfach nicht. Von Windows will ich gar nicht reden, das benutze ich manchmal gezwungener maßen aber nicht gerne.


    Zur Hardware: So viele vernünftige Bluetooth Tastaturen und Mäuse von Fremdherstellern gibt es ja schon nicht. Logitechs DiNovo ist vielleicht eine Ausnahme, aber dann auch wahrlich kein Schnäppchen. Die Magic Mouse finde ich genial, kenne ich aber von keinem anderen Hersteller. Alternativen mit wertigem Design sind noch seltener. Folglich hab ich am iMac die USB-Tastatur (wegen des Ziffernblocks) und am Mini die Bluetooth Tastatur. Letztere ist schön klein und kann bei Nichtbenutzung leicht verschwinden. Ich gebe aber zu, wirklich nervig sind die fehlenden Sonderzeichen bei der Tastenbeschriftung.


    Sicherlich gibt es auch leistungsfähigere Hardware zu günstigeren Preisen. Aber auch da zählt eben das Gesamtpaket. Was hab ich mich unter Windows schon mit irgendwelchen Bluetooth-Dongles geärgert, auf dem Mac ist es integriert und funktioniert vor allem Problemlos. Vom Design will ich nicht schon wieder reden, kenne aber auch da keine echten Alternativen.


    Als Fazit: Vor 20 Jahren hatte ich meinen ersten Rechner, seitdem hab ich diverse Computer und Betriebssysteme genutzt. Meine Ansprüche haben sich natürlich im Laufe der Zeit auch geändert, aber letztlich ist der Mac ist mit Abstand die Kombination mit dem geringsten Nervpotential.


    Ich will da auch keinen Überreden oder Überzeugen, man darf aber wohl doch davon ausgehen, das die meisten Apple Nutzer ihre Gründe für die Systemwahl haben, das sollte man ihnen dann auch nicht absprechen. Es ist eben wie in so vielen anderen Bereichen, es gibt Coupes, Cabriolets und Kombis, BMW, Mercedes und Skoda, Ikea und BW. Nichts davon ist für jeden gut, aber alles hat seine Berechtigung und seinen Platz.

  • (...)brauch das jetzt nicht wieder diskutiert werden(...)


    Gibt wie gesagt noch mehr Dinge, die das Gerät mir leider nicht bietet, die ich jetzt aber hier nicht ausschlachten möchte.
    (...)


    Immer noch keine eigenen Beispiele, nur ne menge an beispielen die du nicht nennen magst oder diskutieren willst.


    Mal ehrlich, eine ganze mp3 als klingelton?
    Jedes lied hat erstmal 30sek vorgeplänkel das musikalisch bis auf einige ausnahmen nicht zu den meisterwerken zählt. Innerhalb von schätzungsweise 10 - 20 sek geht man an das telefon. Also warum nicht das lieblingslied nehmen, 30sek refrain rausschneiden und einen klingelton haben der von sekunde 1 angenehm ist.


    Türlich will sich nicht jeder die mühe machen, aber das sind auch nicht die klassischen jamba spar abo kunden die immer einen neuen klingelton haben.
    Mit dem iphone bzw. Bei allen smartphones mit sync software kann man aber eigentlich nur dazu raten, denn nach 2 jahren kommt ein neues gerät und der klingelton wird direkt aufs neue mitgenommen.


    ... Ich kann leute verstehen die eine mp3 direkt als klingelton haben wollen, jedoch ist die praxis wie oben beschrieben... 20sek gähn bis das eigentliche lied startet- und bis dahin sollte man schon rangegangen sein.

  • Immer noch keine eigenen Beispiele, nur ne menge an beispielen die du nicht nennen magst oder diskutieren willst.


    Mal ehrlich, eine ganze mp3 als klingelton?
    Jedes lied hat erstmal 30sek vorgeplänkel das musikalisch bis auf einige ausnahmen nicht zu den meisterwerken zählt.


    Aber Du siehst doch selber, dass es nichts bringt.
    Ein Apple-Fan würde es nicht zulassen, wenn man einen Fehler anspricht.
    Eher gibt er der schlechten Musik die Schuld, als zuzugeben, dass der User ruhig das Recht hätte, auf seine eigenen Dateien zuzugreifen.
    Serienmäßig kann man ja auch Filme am iPhone schneiden. Warum also nicht auch Klingeltöne?


    Ich könnte auch als Fehler ansprechen, dass man sich bei Apple vorher entscheiden muss, wie groß der Speicher sein soll und man €110 mehr für 16 GB bezahlen soll, wo die 16 GB Speicherkarte nur €15 kostet.
    Das dreht dann auch wieder ein Apple-Fan um und sagt, dass ein Speicherslot ja eine potentielle Fehlerquelle wäre, die kaputt gehen könnte, oder was weiß ich.


    Ist MacOS an einer Stelle bunter als Windows, dann ist MacOS optisch schön animiert, aber ist Windows irgendwo bunter, dann ist Windows verspielt.


    Ist ein Apple besser ausgestattet, dann ist das von Vorteil, weil man damit mehr machen kann, ist er schlechter ausgestattet, dann ist das auch besser, weil er übersichtlicher und aufs wesentliche beschränkt ist.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.


  • Deine Sicht ist absolut nachvollziehbar.


    Jedoch muss ich nochmal sagen, das vieles einfach aus der Praxis stammt.


    Ich denke das fehlende Klingelton schneiden liegt evtl auch an Lizenzbestimmungen. Die über itunes gekauften titel sind verschlüsselt und dürfen evtl gar nicht am gerät geändert werden. Kein ahnung - nur eine vermutung.


    Das 16gb über 100€ kosten ist, wenn man speicherkarten betrachtet absoluter wucher - aber im iphone sind die speichereinheiten integriert und dadurch technisch grundlegend verschieden - mist wo ist die liste der preise des zerlegten iphone. Neben dem prozessor ist der speicher in der tat weit oben dabei (preislich).


    Ich muss ehrlich sagen, ich habe oft zb die fehlende möglichkeit des akkutausches kritisiert- wenn ich jetzt aber ein s2 in der hand halte, bin ich mit dem iphone sehr zufrieden, da ist eben keine abnehmbare plastikschale an der rückseite die sich "billig" anfühlt, sondern eine verschraubte glasscheibe - oder beim iphone 1 eine feste aluhülle.


    Alles hat vor und nachteile, ich kann es aber nicht ab wenn oft sachen (egal ob handy, auto oder duschschwamm) schlecht gemacht werden ohne das der hintergrund auch nur betrachtet wird.

  • Zitat

    Immer noch keine eigenen Beispiele, nur ne menge an beispielen die du nicht nennen magst oder diskutieren willst.


    Ja, und diese Beispiele bringe ich ganz bewusst nicht, weil ich der Meinung bin, dass das hier nicht reingehört. Schau dich einfach in anderen Threads um, da wurde +- Apple schon ausführlich diskutiert.
    Flashbeagle hat es mit seinem letzten Satz ganz gut auf den Punkt gebracht. Dass so tatsächlich von Apple Usern (von vielen, nicht allen) gedacht wird, zeigt ja dein letzter Beitrag zum Thema Klingelton.


    Edit: "Alles hat vor und nachteile, ich kann es aber nicht ab wenn oft sachen (egal ob handy, auto oder duschschwamm) schlecht gemacht werden ohne das der hintergrund auch nur betrachtet wird."


    Wer tut das denn hier?

    3 Mal editiert, zuletzt von Halunke ()

  • Habe jetzt einmal einen Klingelton mit Klingelton-Maker selbst erstellt. Echt eine Katastrophe, natürlich könnte das besser sein. Und iTunes ist "Pain in the ass", da kann es keine zweite Meinung geben... :rolleyes:

  • Habe jetzt einmal einen Klingelton mit Klingelton-Maker selbst erstellt. Echt eine Katastrophe, natürlich könnte das besser sein. Und iTunes ist "Pain in the ass", da kann es keine zweite Meinung geben... :rolleyes:


    Man tut sich leichter wenn man itunes übergeht :) hatte mal ein lied in mp3 format via youTube to mp3 runtergeladen (gibt ja diverse seiten) und dann zurecht geschnitten, mittels itunes konvertiert und aufs iphone geschoben. Durch die brust ins auge irgendwie

  • Ja, und diese Beispiele bringe ich ganz bewusst nicht, weil ich der Meinung bin, dass das hier nicht reingehört.

    Wieso denn nicht? Dies ist doch der Apple-Thread. Und wenn Du Themen hast, ist das genau der richtige Platz, "Butter bei die Fische" zu tun.


    Es ist zu wenig zu behaupten, die Schwächen würde schliesslich jeder kennen. Ich zum Beispiel kenne bestimmt nicht alle, und wenn jemand anbietet, dazu dann Lösungen zu nennen, dann würde mich das interessieren.


    Gruß


    Ruler

  • Ruler, ich bin verwirrt. In dem anderen Thread stört dich das andauernde iPhone pro und contra, aber hier nun nicht?
    Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass in dem anderen Thread genügend darüber gesagt wurde und das hier nicht unbedingt rein muss, aber wenn der Bedarf groß zu sein scheint, beginne ich mal.
    Warum ich kein iPhone habe/was mich am iPhone gestört hat und immer noch stört:


    1. Zwangsbindung an iTunes. Ich kenne iTunes und habe es auch schon vor dem Erhalt meines damaligen iPhone 4, wegen meines iPod's benutzt. Ich persönlich werde damit einfach nicht warm, tut mir leid. Viele Nutzer finden das übersichtlich und super gelöst. Mir ist das zu umständlich. Ich möchte mein Gerät über USB an meinen PC anschließen, und die Dateien einfach und altmodisch in einen Ordner ziehen. Das geht beim iPhone nicht (Jailbreak außen vor gelassen). Gegenargument lautet häufig "wieso, musst doch einfach nur anstöpseln und schon kannst du die Dinge aufs Gerät kopieren, nur eben in iTunes..", leider habe ich nicht auf jedem PC iTunes.


    2. USB Anschluss. Finde ich einfach praktisch. Ein USB Kabel liegt öfter mal in der Gegend herum als ein iPhone Kabel. Dies aber ist für mich zumindest kein Ausschlagkriterium. Schön wäre es trotzdem.


    3. Personalisierbarkeit. Das aus meiner Sicht größte Manko. Ich will mein Telefon so personalisieren, wie ich es möchte, und nicht wie Apple es in den Kram passt. Das fängt beim Thema Klingelton (weil das im Thread aktuell angesprochen wurde) an. Eine Kleinigkeit. Schlimm dass man über sowas diskutieren muss, sollte aus meiner Sicht selbstverständlich sein. Ich möchte Widgets haben, wie z.B. (ohne Werbung machen zu wollen :rolleyes: ) bei Android. Sicherlich Geschmackssache, ich finde es gut und meistens auch übersichtlicher, der andere vielleicht nicht.


    4. Antennagate. Ich war davon betroffen. Gerät konnte nicht anständig mit der linken Hand bedient werden, ohne dass der Empfang schlechter wurde. Als Linkshänder nicht sehr angenehm. Als Lösung bekam ich kostenfrei einen Bumper. Das machte das aus meiner Sicht doch schöne Gerät einfach nur hässlich. Ich will keinen Bumper damit ich Empfang habe.


    5. Kein "echtes" Multitasking. Leider wird immer angenommen, das iPhone verfüge über eine Multitasking Funktion. Das ist eben nur teilweise richtig. Was nützt es mir, wenn ich Apps, bspw. Amazon minimiere und beim Wiederaufrufen die App erst wieder gestartet wird? Finde ich Käse von Apple, welche ja behaupten, so den Akku schonen zu wollen. Dass ich nicht lache. Nicht dass ich denke, Apple hätte nicht das nötige know-how dafür, ich verstehe es einfach nicht, wieso man Multitasking nicht in richtiger Form anbietet.


    6. Kein Speicherkartenslot. Unbestritten, 16 oder 32GB sind für die meisten Nutzer völlig ausreichend. Eine Speicherkarte finde ich trotzdem praktischer. Für mich nicht unbedingt ein ausschlaggebendes Kriterium.


    7. Fehlendes Flash. Häufig bestehen Webseiten, die ich besuche, großflächig aus Flashinhalten. Mit einem iPhone kann ich dann die Seite nicht vollständig ansehen. Und bitte, ich höre so oft, nur Werbung wird als Flashinhalt dargestellt, das ist einfach nicht korrekt.


    8. Apple Firmen- und Garantiepolitik. Ich sehe nicht ein, nur ein Jahr Garantie zu haben und für weitere extra zu bezahlen. Bei einem Gerät dieser Preisklasse schon zweimal nicht. Des Weiteren ist mir das iPhone schlichtweg zu teuer. Ich kann nicht verstehen, was diesen hohen Preis rechtfertigt.


    9. Fehlende Benachrichtigungs LED. Für mich eine tolle Sache.


    Mir fallen sicher auch noch ein paar Dinge mehr ein, ich würde diese bei Bedarf einfach nachreichen.


    Der fairness halber sage ich jetzt auch mal, was ich an dem Gerät recht gut finde:


    1. Design, Verarbeitung
    2. Wiederverkaufswert
    3. flüssiges OS (beschränkt sich auf flüssig!)

    Einmal editiert, zuletzt von Halunke () aus folgendem Grund: Nachtrag 9.

  • Danke! Das meiste ist für mich nachvollziehbar, wenn ich das Meiste auch gar nicht als Problem sehe.


    Und nun bin ich auf die mindestens 2 Gegenbeispiele pro genannten Punkt gespannt.;)


    Gruß


    Ruler

  • Nochmal als kleine Ergänzung. Mir geht es nicht darum, das iPhone schlecht zu reden. Ich habe damit meine Erfahrungen gemacht, und diese gebe ich einfach nur weiter. Mit Sicherheit gibt es Nutzer, denen meine Punkte völlig egal sind und überhaupt keine Rolle spielen. Ist ja wie immer, Geschmackssache :top:

  • Ich finde alles gut, was über reines Bashing hinausgeht, und wo Zahlen, Daten und Fakten involviert sind. Denn ich kann ja nur dazulernen und das macht für mich auch so ein Forum aus.


    Bei substanzlosem Draufhauen allerdings reagiere ich schon manchmal komisch.;)


    Gruß


    Ruler

  • Warum denn Einschränkungen? gib mir ein Beispiel bei dem dich ein ios gerät einschränkt, und ich nenn dir 2 beispiele die es in dem zusammenhang besser kann.


    Ok, dann ein paar Beispiele.


    Was ich nicht vermisse ist Flash. Denn hier hat Apple recht, Flash macht auf mobilen Geräten nur Probleme.


    Aber nun die Beispiele:
    iTunes:
    - Keine Serverfunktionalität
    - Kein Einbinden von Videodateien jenseits von mp4 möglich


    AppleTV:
    - Kann nur auf iTunes Freigaben zugreifen
    - momentan noch keine FullHD


    Allgemein Mediastreaming:
    - keine Unterstützung der Standards wie DLNA


    iMac/OS X:
    - Finder ist produktiv nicht zu gebrauchen, da zu wenig Funktionalität
    - kein Blu Ray Laufwerk/Support
    - bei grundsätzlichen Fehlern, wie momentan das WLan Problem miserablen Support inklusive Verleugnung des Problems, obwohl das Internet und die eigenen Support Foren voll damit sind


    iOS Devices:
    - fehlende Businessintegration


    Ich bin wie gesagt zufrieden mit meinen Apple Produkten, die oben genannten habe ich alle. Mit den meisten Einschränkungen kann ich auch leben, bzw. finde sie sogar gut, da es die Geräte tatsächlich vom Design her sehr schlank hält und im Zusammenspiel innerhalb der Apple Welt sehr zuverlässig und einfach zu bedienen sind.


    Die oben genannten Einschränkungen nerven mich trotzdem. Deswegen würde ich nicht den Schluss ziehen, kein Apple Produkt mehr zu kaufen, aber man sollte auch nicht alles schönreden.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Bereitet euch schon mal drauf vor. Apple wird uns zukünftig noch mehr umgarnen:


    => http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,782982,00.html


    Bin dabei :top:


    Ich war immer absoluter Sony Fan, aber die schlafen seit einigen Jahren. Keine ernstzunehmende Konkurrenz zu iPhone und iPad und mein Vaio sah nach zwei Jahren schon richtig mitgenommen aus, kostete aber auch stolze 1.500 Euro. Da bekomme ich bei Apple ein wunderschönes und robustes Notebook mit Aluminium Unibody Gehäuse zum gleichen Preis und wenn ich es gebraucht weiterverkaufen möchte, muss ich es nicht verschenken. Deswegen verstehe ich das Gemecker über die Preispolitik nicht. Klar, die Produkte kosten etwas mehr, aber sie sind dafür


    schicker
    hochwertiger
    wertstabiler


    Ganz einfaches Beispiel, die Time Capsule.


    Normalerweise versteckt man seinen Router (oder die externe Festplatte mit Kabelsalat) so gut es geht, weil das Ding keiner sehen will. Bei der Time Capsule ist es genau umgekehrt. Selbst bei solch banalen Dingen wie bei einem Router bzw. externer Festplatte hebt sich Apple durch ihr schönes Design von der Konkurrenz ab. Klimgt blöd, aber man hat mit einem Router eine Riesenfreude. Viele Kunden lockt man halt nicht mit irgendwelchen nüchternen technischen Daten, sondern mit Liebe zum Detail (Hardware sowie Software) und momentan gibt es keine andere Firma die das so gut wie Apple beherrscht.


    Meine letzte Erfahrung mit Android war das Motorola Xoom und ich war überrascht wie mies das lief. Und zum Thema Flash, nicht einmal das neue Xoom mit aktuellem 3.0 Honeycomb konnte die Flash Inhalte auf BMW.at flüssig abspielen. Man bekam einen Hinweis (die Filme seien nicht für mobile Geräte optimiert) und ruckelten vor sich hin. Irgendwo verständlich, dass Apple hier nicht mit macht.

  • Mittlerweile denke ich bei vielen Dingen oft, dass die Designer aus Cupertino mal daran arbeiten sollten. Gerade im Nachbarthread, die Außenmodule eines Split-Klimagerätes, das bekäme man mit Sicherheit auch halbwegs schick hin. ;)


    Mal etwas anderes, wer heute das aktuelle Bild von Steve Jobs in der BamS gesehen hat, muss erschüttert sein. :eek: Hoffentlich kommt der Mann nochmal wieder auf die Beine. Hoffnung machte das nicht. :(

  • Du meinst aber nicht das Fake-Bild, oder?


    http://i.imgur.com/WV5Y0.jpg


    Ich hoffe, das dies wirklich Fake-Bilder sind. Wenn es reale Bilder sind, dann wird die Todesnachricht nicht lange auf sich warten lassen.


    Aber ich befürchte sowieso, dass diese Nachricht noch in diesem Jahr kommen wird. Was mich hoffen lässt, das es hoffentlich doch nicht so schlecht um ihn steht ist die Nachricht, dass er offenbar ein neues privates Anwesen bauen lässt. Das würde man doch nicht tun, wenn man gerade mit dem Tode ringt.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "