Scheinbar kommt jetzt jetzt der Tri-Turbo tatsächlich

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Naja, die Max. Drehzahl wäre interessant, um das Getriebe kürzer abzustufen.
    Aber die Kraft lässt ja scheinbar doch recht stark nach, so das es keinen Sinn macht, bis an die 5.000 zu drehen.


    500nm ist ja noch tief gegriffen.
    Zwischen ~1.300 und ~4.400, also der Bereich, in dem man wirklich fährt, sind es ja schon über 600nm.
    Bleibt nur die Frage, wie gut die Turbos ansprechen. Lesen tut es sich schon mal gut.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • bei den 500nm schiele ich auf die älteren und normalen 3l diesel. das ist schon ne kampfansage, wenn man knapp über leerlauf so viel drehmoment hat wie andere (starke) motoren als peak. :eek:
    ich denke auch, dass die max drehzahl vor allem für die X und den 0-100 wert wichtig war.

    Einmal editiert, zuletzt von =Floi= ()

  • Hab ichs nicht gesagt? ;)


    Um noch ein wenig nachzulegen: X5/X6 gehen mit diesem Motor schneller von 0 auf 100 als der Q7 V12 TDI. Und verbrauchen VIER Liter weniger auf 100km. Ich finds geil. :D

  • Gegen den vierringigen Dinosaurier ist das keine Kunst.

    Wobei die Sprintwerte der neuen BMW, nicht zuletzt F10/F11, beinahe Fabelwerten gleichen - nur mit dem Unterschied, dass diese Werte auch erreicht und in seltenen Fällen auch knapp überboten werden können. Der Feinschliff im Antrieb macht dann natürlich auch vor der neuesten Leistungsstufe nicht halt.

    Das auf 5400 U/min ausgeweitete Drehzahlfenster macht nur im Sinne einer kürzeren Übersetzung Sinn. Im Grunde wird es auch bei diesem Motor nicht viel bringen, über 4800 U/min zu drehen. Bereits im nächsten Gang liegt bei einem Schaltzeitpunkt lang vor dem roten Bereich ein höheres Drehmoment an. Aber schön zu wissen, dass BMW den 25d/35d eindeutig überflügelt, die allerspätestens bei 5000 U/min den nächsten Gang sehen wollten - und dabei ihre Nennleistung ebenfalls bei 4400 U/min entwickelten. Für mich erscheint das kleine Leistungsplateau bei 4000-4400 U/min interessant. In der Drehmoment-Charakteristik erinnert mich dieser Motor stark an den "Mercedes-Wunderdiesel" OM651 mit 2143 cm³, Doppelturboaufladung, 150 kW Nennleistung und satten 500 Nm Drehmoment (= 233,3 Nm pro Liter beim Benz, 247,2 Nm beim neuen 50d Tri-Turbo) - die Drehmomentkurve macht dort ebenfalls schon frühzeitig einen deutlichen Knick nach unten. Den Antrieb empfand ich in der E-Klasse als eine runde, kraftvolle Sache.

    Fraglich ist, wieviele Käufer auf die neuen Modelle "abfahren" werden. Die M-Performance-Geschichte lässt die Modelle marketingtechnisch im Preis knapp 10.000 € höher ausfallen, als es kalkulatorisch (verrechnete Mehrausstattung und Mehrleistung) unbedingt notwendig wäre. Aber so lässt sich sehr gut ein Preis zwischen 35d/40d und den jeweiligen M-Modellen einrichten...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Don't waste your time or time will waste you.

  • Freu mich schon auf die erste Probefahrt!

    Wobei man für 10.000€ mehr als beim 550i auch einiges an Sprit verfahren kann. ;) Andererseits würde ich selbst dem 535d schon dem 550i bevorzugen, der M550d macht die Sache dann sicherlich noch eindeutiger. :top:

  • Hier mal ein Tachovideo der "SportAuto" vom M550d.
    Klick


    3.Gang bis knapp über 100, 5.Gang bis 180 und dabei wird dann gedreht bis fast 5.500 U/min. :D
    Also für einen Diesel verdammt kurz übersetzt, gepaart mit ziemlich hoher Drehmöglichkeit.
    7. Gang 4.800 U/min bei den abgeregelten 250.


    Innen auch ein ziemlich guter Sound, soweit man das im Video beurteilen kann. Aber wenn beim M5 die Lautsprecher helfen, wird das wohl auch bei diesem Diesel der Fall sein.


    Jedenfalls kann man wohl sagen, dass dieser Diesel zu Recht zu diesem neuen M Performance Gedöns gezählt wird.
    Bin dann mal gespannt, wie viel noch beim M340i drauf gelegt wird.
    Auf jeden Fall ist der M550d wohl wesentlich interessanter für Autobahnetappen, da er doch einiges mehr an KM abreissen kann, wie noch ein M560.


    Allerdings sollte im automatischen Modus ruhig mal der ein oder andere Gang übersprungen werden. ;)


    In der SportAuto kommen wohl mehr Infos im Heft 04/12.
    Also an einem Freitag Mitte März.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Die fahren mit über 160km/h auf der Landstraße rum. Da soll mir aber mal einer entgegen kommen...:kpatsch:


    Und von 0-200 in 21sec. ?? So lange braucht meiner mit Leichtgas, ohne Dreifachturbozeugs und mit nur 6Gang...
    Sound, ich weiß net. Der 4.4L-DI gefällt mir besser. Wenn man schon Gummi gibt, soll`s doch bitte schön ein bisschen explosiver sein. Das kann der Diesel mit der Tonlage nicht vermitteln.
    Für das Geld wär mir das zu träge in der Leistungsentfaltung...

    2 Mal editiert, zuletzt von stephanem ()

  • man soll auch keine M5 oder 550i kunden abwerben


    Wo sollen dann die Kunden generiert werden. Von AMG oder Audi S..?


    Es geht mir dabei ja nur um die Tatsache, dass der F10/11 550i vermutlich deutlich günstiger im Leasing ist und man für die Differenz bestimmt die erforderliche Menge Sprit kaufen kann. Mit dem 50i hat man dann wenigstens eine Maschine, die wirklich geht...
    Mit dem 50d hat man gerade mal ein auf M gemachtes schweineteures Fahrzeug, das nicht mal besser geht als ein oller e60 auf Gas.


    Wer geschäftlich Strecke machen muss, ist weiterhin mit dem 35d am besten bedient...

  • Was? Beim M5 kommt der Motorsound aus dem Lautsprecher? Hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Peinlich.


    Finde ich auch, ich hoffe, dieses Spielkonsolengimmick kann man abschalten :confused:


    Der M550xd hört sich dem Video sehr nach Lautsprecher an, kein Diesel klingt so. :eek:

  • Tja ... die Welt wird immer schlechter .... zuerst lassen sich die Frauen liften, Fett absaugen und die Brüste vergrößern .... nun wird uns Männern auch noch ein X für ein U beim liebsten Spielzeug vorgemacht.:D :)

  • Interessant wäre, auch andere Sounds laden zu können. Citroen 2CV, VW Käfer, Daimler C63, Udo Jürgens... Diese Marktlücke wird dann wohl wieder Jamba füllen müssen.


    Gruß
    Stefan

  • Interessant wäre, auch andere Sounds laden zu können. Citroen 2CV, VW Käfer, Daimler C63, Udo Jürgens... Diese Marktlücke wird dann wohl wieder Jamba füllen müssen.


    Gruß
    Stefan


    :D :D :D


    Ich hoffe, dass sich Ferrari wenigstens rechtzeitig ein (c) auf die Sounds ihrer Motoren holt ..... ;)

  • Finde ich auch, ich hoffe, dieses Spielkonsolengimmick kann man abschalten :confused:

    Der M550xd hört sich dem Video sehr nach Lautsprecher an, kein Diesel klingt so. :eek:



    Alleine deswegen kann man doch keine Aussage treffen.

    Hör dir doch mal die Videos auf Bimmertoday vom 640d vor und nach Tuning an.

    Auch da kann man

    a) eine Veränderung des Klangs durch das Tuning feststellen

    und

    b) klingt der getunte 640d ähnlich wie der 550d.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner