Bitcoin? Hat das jemand schon mal genutzt?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ist mir nichts bekannt. Würde mich auch überraschen, wenn es da ein börsengehandeltes Papier gäbe.


    Es ist ja juristisch umstritten was Bitcoin ist. Der Kauf/Verkauf könnte daher wohl auch mehrwertsteuerpflichtig sein. Keine gute Grundlage für so ein Papier.


    Der Kauf von Bitcoins war mir seinerzeit zu undurchsichtig. Außerdem hätte ich mich mit der Sicherung des Datenträgers beschäftigen müssen. Aber wirklich relevante Beträge hätte ich da wohl ohnehin nicht investiert.


    "Legal" dürfte eine Investition aber wohl generell sein.

    Diese Signatur enthält unsittliche Bilder und wurde vom Server geblockt.

  • So, 6 Jahre später und ein Kurs von rd. 2100 Euro :crazy: stelle ich mir die Frage, wie es weitergeht..


    Japan akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel


    Bitcoin ETF ist noch nicht vom Tisch


    Bitcoin Potential 55.000 USD?


    Schön langsam können sich die Banken warm anziehen..


    Trotzdem bleibt mir selbst als nicht kompletter EDV Trottel die Funktionsweise etwas im verborgenen. WIe man Bitcoins kaufen und verwalten kann, hab ich mir mal angelesen.


    Aber wie stellt man sicher, daß sie gut aufbewahrt sind? Und wie überträgt man Sie von Gerät zu Gerät?
    Hat sich sonst jemand mal damit beschäftigt?


    Man kann ja sogar mittlerweile bei Lieferando mit Bitcoin bezahlen.. :crazy:

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

    Einmal editiert, zuletzt von Markus ()

  • Daß der Bitcoin steigt ist für mich kein Wunder - Bitcoin ist die Währung von Verbrechen 4.0


    Ich möchte nicht wissen wie viel der Bitcoin-Nachfrage allein für das Bezahlen von Krypto-Trojanern verwandt wird.


    Für mich ist das keine Befreiung von der pöhsen Finanzindustrie, sondern das größte Geschenk an das organisierte Verbrechen seit vielen Jahren.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Daß der Bitcoin steigt ist für mich kein Wunder - Bitcoin ist die Währung von Verbrechen 4.0


    Ich möchte nicht wissen wie viel der Bitcoin-Nachfrage allein für das Bezahlen von Krypto-Trojanern verwandt wird.


    Für mich ist das keine Befreiung von der pöhsen Finanzindustrie, sondern das größte Geschenk an das organisierte Verbrechen seit vielen Jahren.


    So kann mans auch sehen. Aber die Verschlüsselung von Whatsapp war sicherlich auch ein Geschenk. :rolleyes:


    Bitcoin hat halt das Zeug zu "mehr" - ist es wirklich aufzuhalten?
    Das Schmuddelimage wird ja zunehmend abgelegt..


    PS: Ob nun Kriminalität mit Bitcoin oder mit gewaschenen Bargeld bezahlt wird - ist auch schon egal..


    Es wird wohl immer so sein, daß der Fortschritt der Technik auch von pösen, pösen Menschen genutzt werden kann.

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

    Einmal editiert, zuletzt von Markus ()

  • Der Bitcoin Kurs im Vergleich zu einer Standard Blase. Ich seh das eher als Spaßbild und hab keine Ahnung, wie nah das an der Realität ist.



    Gruß
    Stefan

  • @ Stefan:


    Naja, da kannst du oben den Bitcoin Kurs streichen und den Amazon Kurs mit der Blase vergleichen. ;)


    Ansonsten: Habe mich mal bisschen eingelesen. 100% verstehe ich immer noch nicht.
    Aber interessant ist schon, was wird.


    V.a. in der Zukunft gerechnet:


    Was passiert mit Vadder Staat, wenn das Geldsystem dezentral organisiert wird und nicht mehr kontrolliert werden kann? Zahlt jeder freiwillig Steuern? :eek:


    Blockchain ist übrigens nicht nur für Geld einzusetzten - u.a. wäre das auch bei Verträgen möglich.. Byebye Notare.. :eek:

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra


  • Was passiert mit Vadder Staat, wenn das Geldsystem dezentral organisiert wird und nicht mehr kontrolliert werden kann? Zahlt jeder freiwillig Steuern? :eek:


    Das Steuersystem ist doch nicht davon abhängig, ob die Währung vom Staat (oder der EZB) kontrolliert werden kann...:confused:

    Zitat

    Byebye Notare.. :eek:


    Ich glaube kaum, daß sich die Notarspflicht bei bestimmten Geschäften so einfach aushebeln läßt! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das Steuersystem ist doch nicht davon abhängig, ob die Währung vom Staat (oder der EZB) kontrolliert werden kann...:confused:


    Selbstverständlich - wenn der Geldfluß über dezentrale, anoyme Kryptowährungen läuft, wer soll dann bestimmen, wieviel Steuern davon bezahlt werden sollen?



    Ich glaube kaum, daß sich die Notarspflicht bei bestimmten Geschäften so einfach aushebeln läßt! ;)


    Sicherlich ist das weit, weit in die Zukunft gedacht. Aber eine Blockchain ermöglicht eine absolut manipulationsfreien Nachweis über eine Transaktion über einen Schlüssel, der in der Kette abgelegt ist. Der ist auch unveränderlich, weil sonst die komplette Kette verändert werden müßte und nicht mehr stimmen würde.


    Uns was läge nicht näher, einen Vertrag über so eine manipulationsfreie Kette abzulegen und zu "beglaubigen"?


    Gruß
    Markus

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Selbstverständlich - wenn der Geldfluß über dezentrale, anoyme Kryptowährungen läuft, wer soll dann bestimmen, wieviel Steuern davon bezahlt werden sollen?


    Keiner - muß man aber auch nicht, für Steuern ist ja nicht maßgeblich, wie und auf welchem Weg etwas bezahlt wird...
    [/quote]


    Uns was läge nicht näher, einen Vertrag über so eine manipulationsfreie Kette abzulegen und zu "beglaubigen"?
    [/QUOTE]


    Die rechtlichen Voraussetzungen!? Blockchain kann noch so sicher sein - wenn (z. B.) für Grundstücksgeschäfte immer noch der Notar vorgeschrieben wird (der ja nicht nur die Beurkundung übernimmt), dann wird's auch nur über den Notar laufen...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Keiner - muß man aber auch nicht, für Steuern ist ja nicht maßgeblich, wie und auf welchem Weg etwas bezahlt wird...


    Aber wie und wieviel angegeben wird. oder was meinst Du 1.) warum unser Staat bei Bargeschäften immer größere Anforderungen stellt und 2.) wie man eine Transaktion bei Bitcoins als Finanzverwaltung nachvollziehen will?

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Aber wie und wieviel angegeben wird. oder was meinst Du 1.) warum unser Staat bei Bargeschäften immer größere Anforderungen stellt und 2.) wie man eine Transaktion bei Bitcoins als Finanzverwaltung nachvollziehen will?


    Anforderungen kann er ja stellen - und wieso sollte er 2. müssen? Kann er ja bei Bargeld auch nicht!

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Anforderungen kann er ja stellen - und wieso sollte er 2. müssen? Kann er ja bei Bargeld auch nicht!

    Doch, kann er. Die Anforderungen an Bargeldgeschäfte steigen stetig. Informier Dich mal was Du bei einer offenen Ladenkasse mittlerweile machen musst. Und wie die nächsten 3 Jahre dazu aussehen. Und Bitcoins sind ne anonyme Ladenkasse.

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • wie man eine Transaktion bei Bitcoins als Finanzverwaltung nachvollziehen will?


    Der Staat muss ja nicht alles wissen.


    Früher gab es noch ein Bankgeheimnis und der Staat hat den Bürgern so weit vertraut, dass der weitaus größte Teil ehrlich seine Steuern zahlt. Inzwischen misstraut der Staat aber seinen Untertanen und geht davon aus, dass alle unlauter sind. Ich wage mal zu bezweifeln, dass früher mehr Steuern hinterzogen wurden als heute, wo die Kontoabfrage zum Standardrepertoire des Finanzamts gehört.


    Bitcoins sind eine hervorragende Möglichkeit, anonym zu bezahlen, wenn Bargeld keine Alternative darstellt.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Was bei dem Bitcoin abgeht ist ja völlig verrückt.
    Habe das Gefühl jeder möchte dabei sein und fast niemand hat es verstanden (mich eingeschlossen)...


    Ist von Euch jemand investiert?

    Viele Grüße - Benjamin

  • Mein Arbeitskollege hat 1 Bitcoin, findet aber die Keys dazu nicht mehr...


    Mir ist sowas zu spekulativ, ich habe für sowas kein Händchen (wenn die Rallye vorbei sein soll, reicht's, wenn ich ein BC kaufe)... ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Letztens habe ich irgendwo gelesen, ev. in der WiWo, dass der Kurs von Bitcoin auch deswegen so stark steigt, weil China eine Beschränkung für den Ausfuhr der Währung hat. Die lässt sich wohl mit Bitcoin umgehen. Aus gleichem Grund hat ein Chinese wohl auch schon mal eine van Gogh für > 100 Millionen mit der Amex bezahlt, dadurch konnte die Rechnung im Inland bezahlt werden. Halte ich zumindest für nicht ganz unplausibel.


    Zu Bitcoin wage ich keine Aussage, selbst habe ich auch keine. Ich denke aber, dass die Idee und Technik dahinter in den nächsten Jahren noch für eine größere Umwälzungen und Neuerungen sorgen wird.


  • Ich denke aber, dass die Idee und Technik dahinter in den nächsten Jahren noch für eine größere Umwälzungen und Neuerungen sorgen wird.


    So ist es. Ich habe mich mit den Kryptowährungen die letzte Zeit mal nebenbei so beschäftigt. Ist sehr interessant, was da abgeht. Die einen nennen es Lotterie, die anderen haben einen Glauben daran, daß das die Zukunft sein wird.


    Jedenfalls ist es definitiv so, daß Staaten und vor allem Banken in höchster Aufruhr sind, da sie Ihre Felle davonschwimmen sehen. Venezuela z.B. ist ein Beispiel. Dort flüchten Sich sogar Rentner in Bitcoin, da sie Angst haben, daß Ihr FIAT Geld irgendwann garnichts mehr wert ist.


    Meine bescheidene Prognose: Von den rd. 1200 Kryptowährungen werden sich auf jeden fall 1-4 Stück durchsetzen und etablieren. Ob das Bitcoin sein wird, bin ich mir nicht sicher.


    Der Bitcoin steigt solang an Wert, wie die Leute bereit sind, zu investieren. Das ganze ist jetzt, wenn man die Marktkapitalisierung ansieht, erst ganz am Anfang. Führende Finanzexperten sagen ja, die Kryptowährungen haben für die Finanzmärkte mit Ihrer geringen Kapitalisierung noch (!) keine Relevanz.


    Kryptowährungen speziell Bitcoin (bis jetzt) als neues Gold? Ich sage ja.


    Die Blockchain-Technologie fernab von der "Monetarisierung" wird die Welt in den nächsten 20-30 Jahren komplett umkrempeln.

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Venezuela z.B. ist ein Beispiel. Dort flüchten Sich sogar Rentner in Bitcoin, da sie Angst haben, daß Ihr FIAT Geld irgendwann garnichts mehr wert ist.



    Verstehe ich nicht, Bitcoin ist ja auch FIAT?

  • Kleine Anektdote. Ich kenne 2 Leute, die hatten bei den damals veranstalteten "LAN Parties" jeder mal so 2-500 Bitcoins. Haben damals Pizza bestellt.


    Ich selbst hatte auch mal 30 Stück, so als Spaß. Wert 11 Euro.
    Habe sie dann testweise nem Freund überwiesen, der sie aber auch nicht mehr hat.


    Ich hoffe, der mit den 500 Bitcoins haben den Private Key (Schlüssel fürs Digitale Wallet) noch dazu.:crazy:


    Ein weiterer weitschichtiger Bekannter hat 200 Bitcoins beim Stand von 800 Euro verkauft, weil er ein Chaot war und Geld brauchte...


    Da sind jetzt einige Nerds richtig, richtig, richtig reich.

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra