Chiptuning beim 320d ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wenn man in die AMS in den Anzeigenteil reinschaut gibts ja mehr Chipprogrammierer als Gebrauchtwagen mittlerweile...


    Kürzlich habe ich mich mit meinem Bruder (Dr. Ing. Fahrzeugbau

    ) unterhalten und der war der Meinung, daß das alles nichts taugt, weil letztlich durch die Veränderung der Kennfelder u.a. ein viel höherer Schadstoffausstoß zu erwarten wäre, die Garantie flöten geht und man auch einiges an potentiellen Schäden riskiert...


    Frage an die Profis: Was ist denn jetzt davon zu halten ? Was erwartet mich (vor allem auch langfristig) wenn ich losziehe und mir so ein vielgepriesenes Teilchen für meinen 320d E46 gönne ? Lust oder Frust ?



    ------------------
    www.bmw-treff.de - Wir wollen DIE Seite für alle BMW-Fans sein !

  • Hi Jochen,
    ich weiß, dass es unter den Chiptunern viele schwarze Schafe gibt.
    Ich persönlich finde der 320d ist leistungsmäßig gut abgestimmt - passender Charakter. Nichtsdestotrotz kann ich den Wunsch nach mehr PS verstehen.
    Von der Gesamtlaufleistung ist der Diesel immer noch bei mittleren Drehzahlen am besten aufgehoben.
    Also 320d als Rennmaschine = Vergewaltigung!
    Außerdem erlischt jede Form von Kulanz, wenn das Steuergerät (z. B. durch Chiptuning) einen Fremdeingriff im Tester anzeigt. Das wärs mit nicht wert.
    Gruß Andreas

  • Es gibt zwar viele Billiganbieter mit teils dubiosen Vorsätzen die nur auf einen Parameter eingreifen, aber auch ein paar seriöse Firmen, die inzwischen so nen Namen haben, daß sie nichts riskieren können.


    Dazu gehört IMHO Digitec und für BMW hab ich mal mit jemand von www.HS-Elektronik.com telefoniert. Der hat mir sogar erklärt, warum sie so Vorsatzgeräte oder zum abschalten nicht machen.
    HS hat einige Filialen und die Zentrale ist hier bei uns in Starnberg.


    Schau auch mal in den Thread da hab ich mich schon über so Vorsatzgeräte ausgelassen.


    Also wenn ich was machen würde, dann nur mit nem kompletten geänderten Kennfeld.
    Ansonsten sind zum Pro und Contra jetzt unsere Sperzialisten gefragt.


    Georg



    ------------------
    Als 3er-Fahrer seit 16 Jahren, pflichtgemäß als 3. registriert

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Hi Jochen,


    einen 320d kann man an und für sich schon chipen, abgesehen von den Garantieproblemen bin ich aber der Meinung, daß sich das schlecht auf die Lebensdauer des Motors auswirkt. Ich nenne zum Beweis für diese Äusserung immer das Beispiel mit dem "Vorgängermodel" 325tds. Ist mir schon klar, daß, abgesehen von der Zylinderanzahl und der Art der Kraftstoffeinspritzung, es sich hierbei um einen ganz anderen Motor handelt, aber Folgendes:
    Der 2,5l tds leistet im BMW 143PS, er wurde aber auch an Opel verkauft und die bauten ihn in den Omega ein. Im Omega erhielt der Motor aber eine andere Elektronic und leistete anstatt 143 nur mehr 130PS mit dem Resultat, daß der Motor im Omega ehrlich gesagt doch um Einiges länger hält als wie im BMW.
    Neben dem Motor leidet natürlich auch noch der gesamte Antriebsstrang, was vorallem beim 330d sehr ernst zu nehmen ist. Das zulässige Getriebeeingangsdrehmoment des 330d liegt nur wenig über dem Motordrehmoment (anders als im 530d), was dazu führt, daß beim Chiptuning dieses zulässige Drehmoment überschritten wird und es zu Schäden kommen kann bzw. schon ist wie ich u.a. in anderen Foren gelesen habe.
    Darum würd ich die Finger davon lassen, gönn Dir lieber einen schönen Endtopf, der Hintern wird übrigens nicht schwarz (hab selber einen Remus drauf).


    so long...
    Hombre.


    ------------------
    Hubraum statt Wohnraum

    Hubraum statt Wohnraum

  • <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von Hombre:
    ...Der 2,5l tds leistet im BMW 143PS, er wurde aber auch an Opel verkauft und die bauten ihn in den Omega ein. Im Omega erhielt der Motor aber eine andere Elektronic und leistete anstatt 143 nur mehr 130PS mit dem Resultat, daß der Motor im Omega ehrlich gesagt doch um Einiges länger hält als wie im BMW....
    </font>[/quote]


    Also ich kenne einige 525tds mit über 350.000km auf dem ersten Motor (einer ist kurz vor 400.000), die auch immer noch fit wirken. Ich denke der Unterschied in der Lebensdauer zwischen Opel- und BMW-Dieseln liegt eher am Temperament der Fahrer. Wer einen BMW kauft fährt nunmal häufig "dynamischer" als der durchschnittliche Opel-Fahrer. ;-) Und manchmal ist es eben auch so dynamisch, dass sie ganz vergessen, was einem Motor gut tut. So kommt es, dass der Motor im kalten Zustand getreten wird oder über weite Strecken im Vollgasbetrieb auf der Autobahn bewegt wird.


    Das scheint sowieso eine der Haupttodesursachen der modernen Diesel zu sein: insbesondere die TDI-Klientel ist häufig mit durchgetretenen Gaspedal auf der Bahn unterwegs und dann wundern sich die Fahrer, wenn der Motor nach 100.000km platt ist. Aber beim TDI ist es ja auch fast egal...

  • <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von Frederic:
    Verträgt also ein Diesel Vollgas weniger gut als ein Benziner?
    Wenn ja, warum?


    </font>[/quote]


    Natürlich nicht, für beide Motorentypen sind Vollgasfahrten ähnlich schlecht (wenn dann verträgt wohl der Diesel diese noch besser), aber beim Benziner merkts der Geldbeutel eher, wenn man lange Strecken Vollgas fährt, beim Diesel ist der Unterschied zwischen Schnellfahren (bis ca. 3/4 der maxDrehzahl) und Vollgasfahren nicht so deutlich am Verbrauch spürbar.
    Nebenbei sind die typischen Firmen-Vertreter-Wagen mittlerweile fast alle Diesel. Und bei Firmenwagen ist es den Besitzern meist egal, wie sie ihren Untersatz behandeln. Daher findet man relativ häufig totgetretene Diesel, da das Geld anderer Leute immer lockerer sitzt als das eigene. Insbesondere die typischen Vertreter TDIs (Golf,Passat&A4 Kombi) sind gebraucht daher auch nur bei Kenntnis des Vorbesitzers empfehlenswert (wenn man in diesem Forum überhaupt soetwas sagen darf

    aber es ist eben nicht jedem BMW vergönnt

    )

  • Hallo Leute,
    da ich aus dem Motorsportbereich viel Erfahrung mit Chiptuning gemacht habe, kann ich Euch das ganze nur empfehlen wenn es von einem seriösen Anbieter kommt. Welcher nicht nur den Ladedruck erhöht und die Kraftstoffmenge anpaßt sondern den Chip auf dem Prüfstand abstimmt ist zwar etwas teuerer aber dafür hat man länger Spaß.




    ------------------
    Der Spezialist

    Der Spezialist

  • gibts eigentlich auch eine "legale" Tuningmöglichkeit, bei der ich meine Garantie nicht verliere und das der BMW-Händler auch am Besten selbst einbaut ?



    ------------------
    www.bmw-treff.de - Wir wollen DIE Seite für alle BMW-Fans sein !

  • Wenn Du einen seriösen Tuner nimmst, liest der Deinen Chip aus und ergänzt ihn. Dabei bleiben die Prüfsummen, das Notlaufprogramm und die Rückmeldungen erhalten, so daß es Dein Händler nur merkt, wenn er die Motronik ausbaut (Normalerweise verdeckt eingebaut) oder sich bei der Probefahrt wundert, warum der Diesel gar so gut geht.
    Les' mal die Tuning-Infos bei www.HS-Elektronik.com
    Wenn ich meinen M behalte, werd ich die Junks wohl mal in Starnberg besuchen.


    Georg


    ------------------
    Als 3er-Fahrer seit 16 Jahren, pflichtgemäß als 3. registriert

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von Georg-M3:
    Wenn Du einen seriösen Tuner nimmst, liest der Deinen Chip aus und ergänzt ihn. Dabei bleiben die Prüfsummen, das Notlaufprogramm und die Rückmeldungen erhalten, so daß es Dein Händler nur merkt, wenn er die Motronik ausbaut (Normalerweise verdeckt eingebaut) oder sich bei der Probefahrt wundert, warum der Diesel gar so gut geht.
    Les' mal die Tuning-Infos bei www.HS-Elektronik.com
    Wenn ich meinen M behalte, werd ich die Junks wohl mal in Starnberg besuchen.


    Georg
    </font>[/quote]


    HI,


    also meinst du denen kann man vollkommen vertrauen ? Weil mich würde nen Chip für meinen 323Ci schon reizen

    .


    ------------------
    Wenn ich Mercedes fahren will, ruf ich mir ein Taxi

    Wenn ich Mercedes fahren will, ruf ich mir ein Taxi

  • <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von Mike:
    HI,


    also meinst du denen kann man vollkommen vertrauen ? Weil mich würde nen Chip für meinen 323Ci schon reizen

    .
    </font>[/quote]
    Dafür kann man nie die Hand ins Feuer legen. Vor allem kann ja auch ein Motor schon nen Schlag weghaben (Ich hab selbst mal nen 320er gekauft, da waren die BMW Sechszylinder noch recht empfinglich wenn man sie kalt getreten hat (Gußblock + Alukopf = Thermische Spannungen). Ich selbst war ja vorsichtig, der Vorbesitzer anscheinend nicht, weil mir nach einigen tausend Kilometern der Kopf verreckt ist.


    Soll heißen: Die großen Chip-Tuner (Digitec, HS-El.) haben inzwischen auch nen Namen zu verlieren und die bieten auch nicht utopische Leistungssteigerungen an.
    Bei so ner "Klitsche", der nur übers Web oder Mundpropaganda vertreibt, würde mein Auto nicht sehen. HS hat z.B. inzwischen einige Partnerhändler, wirbt z.B. seit Jahren recht auffällig im Anzeigenteil der Sport-Auto und auch der Web-Auftritt ist seriös und nicht reißerisch. Ich hab mit den Jungs mal telefoniert und fands zumindest seriös.


    Georg


    ------------------
    Als 3er-Fahrer seit 16 Jahren, pflichtgemäß als 3. registriert

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Wenn ich mir den roten Faden durch diese Diskussion so ansehe muss ich mir ein paar Kommentare genehmigen :


    1.) Natürlich hält der 25tds-Motor nicht so lange wie sein Nachfolger, das liegt aber an den Carbos. Kammermotoren hatten mit der Laufleistung, insbesondere was Vollastfahrten betrifft schon immer ein Problem.


    2.) Seriöser Tuner. Solche soll´s geben, ja. Tja Tatsache ist, dass es wirklich wenige davon gibt, denn die meisten kaufen soz. "unter dem Tisch" die vorgefertigten Kennfelder vom Hersteller. VW verkauft beispielsweise vorgefertigte Tuningkennfelder für sämtliche TDI´s. Der Witz -&gt; die sind billiger und effektiver als manche Anbieter in der AMS.


    3.) Vorschaltegeräte. Finger weg von dieser Dingern. Das sind lediglich Geräte, welche einen höheren Ladedruck vortäuschen als tatsächlich herrscht. Die Folge -&gt; früherer Spritzbeginn und damit Power -&gt; Nachteil : Ruß, Berührung Flammfront-Kolbenboden -&gt; Hohe Reperaturkosten. Also lasst den Quatsch.


    4.) Vollastfahrten. Tja, worin liegt denn der wesentliche Unterschied zwischen Benziner und Diesel ??? Hmmm. Ja, genau in der Drosselung. Wärend der Diesel immer frei atmen kann muss der Benziner gegen eine Drosselklappe saugen. Und was passiert wenn man bei einer Vollastfahrt mal schnell vom Gas geht ? Yepp, erraten -&gt; "eiskalte" Luft strömt ungehindert in den Brennraum. Blöde Sache sowas, denn Temperaturschwankungen sind Lebensdauerkiller.


    5.) ABE. Sie erlischt. Ganz klar. Garantieanspruch kann demnach auch keiner mehr geltend gemacht werden. Einzige Möglichkeit : Auf ein TÜV-GA pochen welche aber oftmals in ausreichender Menge vorhanden sind. Folge -&gt; Umstufung der Versicherung. Evtl. Umbau der Bremsanlage nötig. Viel Spass.


    Gruss
    Anderl

  • also ich bin - nachdem ich das hier jetzt alles mal so gelesen habe - fest entschlossen, daß mein 320d genau so bleibt wie er ist.


    Er läuft ja im Grunde prima, verbraucht nicht viel und nur für´s Stammtischgelaber ("Ey, ich habe meinen CHIPPEN lassen !") riskiere ich weder die Garantie noch mein Wägelchen an sich.


    Thx Anderl, deine Argumente waren echt überzeugend - auch in dem anderen Beitrag !



    ------------------
    www.bmw-treff.de - Wir wollen DIE Seite für alle BMW-Fans sein !

  • Hallo Anderl,


    da du dich ja mit dem Thema auszukennen scheinst, hätte ich da noch ein paar Gedanken...


    &gt; 2.) Seriöser Tuner. Solche soll´s geben, ja. Tja Tatsache ist, dass
    &gt; es wirklich wenige davon gibt, denn die meisten kaufen soz. "unter
    &gt; dem Tisch" die vorgefertigten Kennfelder vom Hersteller. VW
    &gt; verkauft beispielsweise vorgefertigte Tuningkennfelder für
    &gt; sämtliche TDI´s. Der Witz -&gt; die sind billiger und effektiver als
    &gt; manche Anbieter in der AMS.
    Ist es evtl. nicht so, daß BMW die Kennfelder zukauft? Ich denke, daß je nach Motor, dieser keine Probleme mit dem Tuning hat. Der neue 7er wird den 3L Diesel mit 204 PS und 450Nm Drehmoment bekommen.....
    Problematisch dürfte wohl eher der Antriebsstrang sein. Hier interessiert mich viel mehr, ob es dort Probleme geben wird. Für was ist das Seriengetriebe/Differential wirklich ausgelegt? Hier halten sich aber leider alle sehr bedeckt.
    Generell sollte man sich natürlich den Tuner SEHR genau aussuchen und nicht unbedingt im Anzeigenteil einer Zeitschrift suchen.


    3.) Vorschaltegeräte.
    Sehe ich auch so.


    &gt; 5.) ABE. Sie erlischt. Ganz klar. Garantieanspruch kann demnach
    &gt; auch keiner mehr geltend gemacht werden. Einzige Möglichkeit : Auf
    &gt; ein TÜV-GA pochen welche aber oftmals in ausreichender Menge
    &gt; vorhanden sind. Folge -&gt; Umstufung der Versicherung. Evtl. Umbau
    &gt; der Bremsanlage nötig.
    Dieses dürfte doch nicht nötig sein, wenn man innerhalb der Torelanzen bleibt. Da die Höchstgeschwindigkeit meistens nur gering abweicht, dürften die Bremsen so bleiben dürfen. Auch eine Leistungserhöhung von 10% (beim 330d immerhin 18PS) sind ok, da sie in der Serienstreuung liegt. Eintragen muß man natürlich.


    Prinzipiell bin ich mir auch noch nicht sicher, ob ich meinen 330d Chippen lassen will. Mich würde es nur maßlos ärgern, wenn Ende des Jahres folgendes passiert (Vermutung!):
    - 320d Leistung ab Werk auf 150 PS angehoben durch Common Rail
    - 325d mit 170PS
    - 330d mit 204PS (wie im 7er ab nächstem Jahr)


    Gruß
    Volkmar

    BMW E61 525d