Der neue 1er: Erste Bilder...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der 3-Türer ist gar nicht mal übel - vor allem auf den Bildern, die ihn nicht direkt von vorn zeigen und speziell der knackige M135i. Schade, dass das "M" nun in der Modellbezeichnung mitspielen muss. So ein schnörkelloses "135i" finde ich immer noch besser...

    Mit dem Erscheinen des 3-Türers kommen jedoch noch zwei Neuheiten auf uns zu:

    xDrive (120d, M135i)
    114i mit stark heruntergedrosseltem 1,6 Liter Turbo-Vierzylinder und 102 PS (bei ca. 3500 U/min???)

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Schade, dass das "M" nun in der Modellbezeichnung mitspielen muss. So ein schnörkelloses "135i" finde ich immer noch besser...


    Im Prinzip adressiert das wohl wieder den unwissenden Käufer. Der "alte" 135i hatte ja auch viele Sonderteile, eine Festsattelbremsanlage, serienmäßiges M-Paket etc. Trotzdem war es in den Augen vieler "nur" ein 1er mit dickem Motor. Das Mxxx mit drei Ziffern ist schon richtig so, konkurriert z.B. mit den Audi S-Modellen... Und diese Nomenklatur gab es schon vor dem ersten M5 (M535i)!

  • Als 3-türiger M135i wird die Optik langsam sozialverträglicher. Wenn sie die Scheinwerfer etwas flacher gestaltet hätten, würde der Wagen gar gut aussehen. Wer weiß was die Designer da geritten hat, vielleicht befindet sich der Ex-Designer des FORD Scorpio im F20-Designerteam :rolleyes:...


    Bei aller gerechtfertigten Häme über den neuen Einser, ... diese Ähnlichkeit ist doch wohl von arg weit hergeholt. Wo sind da denn Parallelen?? Hast Du das falsche Bild hochgeladen?


    Das


    hätte ich ja noch verstanden. Aber der Einser?? Dessen Nasenbärgesicht hat ja sowas von gar nichts mit dem Scorpio zu tun .... :confused:

    E46318i

  • Der 1ser sieht schon ganz schon schnittig und elegant aus :), den würde ich gerne mal treten.
    Den Vergleich kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen - da sehe ich gar keine Parallelen.

  • Manche verstehen halt leider keinen Spass, liegt aber wohl auch daran, weil Du das Modell fährst, aber keine Angst, zwischenzeitlich würde ich auch einen neuen 1er dem alten 1er vorziehen, da hatte ich noch vor nicht allzu langer Zeit, anders darüber gedacht. :rolleyes:


    Also ich bin noch lange nicht soweit. Das neue 2er Cabrio von hinten die Wucht...und von vorne eher ein Hang zu ....:kotz:


    Nicht das unser Einser Cabrio von vorne die Wucht wäre, weit gefehlt!! Aber eine Verbesserung zum 2er ist meiner Meinung nach nicht festzustellen. Leider!

  • Es geht mit halt nicht mehr nur um die Optik des neuen 1er, er ist halt größer, mit mehr Platz, ich kann mir zwischenzeitlich vorstellen, ihn statt des alten 1er doch vorzuziehen, wobei ich mich nicht unbedingt drum reissen würde, aber lieber als ein Golf wäre er mir schon, wobei der neue A3 ja auch nicht schlecht ist und er Frau mit 105 PS reichen würde.

  • Nur des BMW wegens? Nööö, diese Brille habe ich abgenommen. Alle folgenden Autokäufe sind offen. Warum? => Wegen Design, Motoren, Innenraumgestaltung/-haptik und Preis/Leistung. Wer eines Tages gewinnt? Alles offen. Wir werden es sehen. ;) Aber eine starre Festlegung in Richtung BMW gibt es bei mir nicht mehr.

  • Eigentlich sollte man so denken, gestern hatte ich einen Hyundai vor mir und dachte, der sieht ja richtig gut aus in seiner schwarzen Farbe und ich dachte erst, dass es ein größeres Modell wäre, bis ich dann i30 drauf stehen sah.
    So etwas würde sicherlich auch reichen.



    Aber jetzt kommen wir vom 1er ab, deshalb BTT.

  • bei uns hier verkauft der :) seit einger Zeit auch Hyundai. So ein Zufall.

    Bei mir verkauft der örtliche :)liche mittlerweile auch RENAULT (im separaten Bau). Die Einschläge kommen näher :D...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Im Prinzip adressiert das wohl wieder den unwissenden Käufer. Der "alte" 135i hatte ja auch viele Sonderteile, eine Festsattelbremsanlage, serienmäßiges M-Paket etc. Trotzdem war es in den Augen vieler "nur" ein 1er mit dickem Motor. Das Mxxx mit drei Ziffern ist schon richtig so, konkurriert z.B. mit den Audi S-Modellen... Und diese Nomenklatur gab es schon vor dem ersten M5 (M535i)!


    In Bezug auf die S-Modelle ist das richtig: BMW hatte da nie etwas Passendes entgegenzusetzen, also springen die neuen "Zwittermodelle" in die Lücke. Die M-Modelle hatten ihren Gegner in den RS-Modellen der quattro GmbH gefunden, die AG-Modelle waren in der Regel unterhalb der S-Modelle.

    Aber muss es unbedingt für alles eine Antwort der Konkurrenz geben? Ist es in Bezug darauf nicht vielleicht doch besser, eine klare, strikte Linie zu fahren? Wie färbt sich dieser Zwischenweg auf das Image der "echten" M-Modelle ab?

    Die Einwand mit dem M535i ist richtig. Jedoch ist das der Einstieg in die M-Historie allgemein, die in den Jahrzehnten danach keine Beachtung gefunden hat. Neben dem M635CSi hat man also auf diese Nomenklatur verzichtet. Schade ist, dass BMW aus dem M135i nicht gleich einen M1 machen kann - aber da will man dem M-Urgestein natürlich nicht zu nahe treten.

    KLugscheiß-Modus: Das M-Paket kostete beim 135i extra. ;) :crazy: Aber quasi war das schon der besagte M135i. Damals überlegte man sogar, dass der 135i diesen Namen erhält. Für Kenner wahrt ein einfaches "135i" genau diese Art von Understatement, die ich schätze. Mit dem M-Outfit sah ein 135i auch nicht gerade schwächlicher als nun der M135i aus, vielleicht mal von den blauen Bremssätteln und dem auffälligen M-Logo am Heck als komplette Modellbezeichnung (wahlweise) abgesehen...

    Aber es soll mir recht sein, wie er heißt. Lediglich finde ich, dass es knapper und passender geht als z.B. "M550d xDrive". Das Marketing muss sich aber eben einen Beschäftigungsgrund erarbeiten...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.