Der neue 1er: Erste Bilder...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Wer soll sich das auf Dauer bei den steigenden Lebenshaltungs- wie auch Fahrunterhaltskosten noch leisten können? Wenn jetzt schon die kleinen Autos in die preismäßige Luxusklasse vordringen?



    Ich habe da etwas gehört. dass es von Dacia nagelneue Autos geben soll, welche man zum Preis eines Original BMW Winter- und Sommerradsatzes schon nachgeschmissen bekommen soll und die fahren scheinbar sogar auch und das komischerweise länger als die BMWs, bis sie zurm ersten Mal in die Werkstatt müssen.

    Wenn ich einmal irgendwann die Schnauze von BMW, anderen nervenden Autofahrern, den Benzinpreisen und anderen Dingen voll habe und nicht mehr so viel fahre, kann es gut sein, daß mir auch so etwas reicht, aber bis jetzt bin ich halt für meine Autos eigentlich schon 25 Jahre Markentreu geblieben und BMW hat noch nicht mal ein Bonusfahrzeug spendiert. ;)

  • Merwürdigerweise orientiert sich der neue AUDI A3 auch etwas an der, in meinen Augen, total verunglückten Front des 1er F20. Diese von außen nach innen spitz zulaufenden Scheinwerfer erinnerten mich sofort an den BMW, wobei es bei AUDI noch einigermaßen vernünftig aussieht, da die SW außenseitig nicht so hoch sind.



    Quelle: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,818317,00.html

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Wenn ich einmal irgendwann die Schnauze von BMW, anderen nervenden Autofahrern, den Benzinpreisen und anderen Dingen voll habe und nicht mehr so viel fahre, kann es gut sein, daß mir auch so etwas reicht, aber bis jetzt bin ich halt für meine Autos eigentlich schon 25 Jahre Markentreu geblieben und BMW hat noch nicht mal ein Bonusfahrzeug spendiert. ;)

    1. Dann rufe direkt bei Karl+Co an, entschuldige Dich für Dein rüdes Verhalten und lasse Dir wieder die RENNO/DACIA-Werbung frei Haus schicken* ;):p

    2. Markentreu? Handelt es sich bei Deinem OPEL Platzda um eine Gemeinschaftsproduktion mit den Münchnern so wie der Bimmer-Dieselmotor einst im OMEGA?

    ______________________
    * http://www.auto-treff.com/bmw/…php?p=2921117#post2921117

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Und innen sieht der A3 auch erwachsen aus. Hat nicht dieses zerklüftete F20-/F30-Armaturenbrett, das aussieht als sei der Gaul mit dem BMW-Designer durchgegangen.


    Und schöne Materialübergänge hat er - auch in/auf/an der Mittelkonsole.



    Einfach alles stimmig. Mir gefällt er. :)


    E46318i

  • Wie ich schon sagte,

    dem F20 fehlt jegliche Harmonie. Das Auto spricht einfach nicht an.

    Wenngleich der Audi harmonischer ist, ist er auf der anderen Seite auch nicht so, als dass ich ihn haben möchte. Auch hier fehlt das "gewisse Etwas", dass der alte 1er auf jeden fall hatte.

    Vor allem den Innenraum mit den "Zuluftgrätings" und dem ausgefahrenen Monitor find ich total überdesigned.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Als Nicht-Audi Freund muss ich zugeben:


    Der neue A3 ist mit mehr Liebe zum Detail gestaltet worden. Da wird es der F20 verdammt schwer haben.


    Sehe ich auch so. Hut ab!

    E46318i

  • Wie ich schon sagte,

    dem F20 fehlt jegliche Harmonie. Das Auto spricht einfach nicht an.
    ...


    Leider wahr.


    Zum A3 hast Du geschrieben:


    ...
    Vor allem den Innenraum mit den "Zuluftgrätings" und dem ausgefahrenen Monitor find ich total überdesigned...


    Ohne meinen Thread jetzt in eine A3 Diskussion abdriften zu lassen, noch eine Frage: Gibt's den A3 nur mit Monitor, oder auch ohne? Wie sieht's aus, wenn man kein Kreuz beim Navi macht... trotzdem Monitor, so wie beim F20?

    E46318i


  • Ohne meinen Thread jetzt in eine A3 Diskussion abdriften zu lassen, noch eine Frage: Gibt's den A3 nur mit Monitor, oder auch ohne? Wie sieht's aus, wenn man kein Kreuz beim Navi macht... trotzdem Monitor, so wie beim F20?


    Den F20 gibt's doch auch ohne Monitor.


    Ich schätze mal, das wird beim neuen A3 nicht anders sein. Wobei mir beide Lösungen gefallen, sowohl bei BMW als auch bei Audi. Innen ist der A3 m.E. schöner, aber das Interieur beim neuen Einser ist zumindest kein Kaufhinderungsgrund.


    Was mir beim A3 nicht gefällt, ist der riesige Überhang vorne. Typisch Frontkratzer halt.

  • Ich habe dann mal spaßeshalber im Konfigurator den Wagen nachgebildet und es kamen stolze 33000€ Listenpreis zusammen. :eek: Klar das bei so einem Preis viele gleich wieder fluchtartig den Showroom verlassen... Der F20 ist ein gelungenes, tolles Auto. Aber für eine Compactklasse nach meinem Verständnis schon zu teuer und gefühlt auf 3er Niveau. Wer soll sich das auf Dauer bei den steigenden Lebenshaltungs- wie auch Fahrunterhaltskosten noch leisten können? Wenn jetzt schon die kleinen Autos in die preismäßige Luxusklasse vordringen?



    Gibt ja auch noch Autos der Compactklasse, die weniger kosten.


    Das ist halt Premium. Ob gerechtfertigt oder nicht, wird sich am Verkaufserfolg zeigen.


    Also abwarten.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Naja, früher konnte ich mir mit meinem Ingenieursgehalt einen "Premuim-5er" kaufen, heute reicht die gleiche Gehaltsklasse nur noch für einen 1er. Da ist was faul am System. :mad:


    herby
    Bonusauto? Sowas gibts heute in unserer Abgreifergesellschaft nicht mehr, nur noch Gewinner und Verlierer. Als Konsument ist man automatisch immer auf letzterer Seite :mad:


    Für meinen Teil brauchts auch kein Neuwagen sein, mir reichen gute Gebrauchte. Auch wenn meiner gerade mit einer satten Reparaturrechnung ein tiefes Loch ins Konto gerissen hat, sind die Gesamtkosten immer noch weniger als bei einem Neuwagen. Neuwagen sind heute nur noch totaler Luxus, der leider auch schon in der Einstiegsklasse angekommen ist. Dacia ist keine wirkliche Lösung und auch der wird teurer werden.

  • Also die Preisdiskussion kann ich nicht ganz nachvollziehen:


    Bei uns wird in Bälde ein E81 116i ersetzt. Trotz der Designentgleisung ist der F20 der heißeste Kandidat für die Nachfolge.


    Preislich nehmen sich die Autos nichts, allerdings wird der 116i dann außer PDC und Fussmatten kein zusätzliches Extra aufweisen. Warum auch, elektrische Fensterheber, Klimaanlage und Radio sind ja serienmäßig, ebenso die ganzen Sicherheitsfeatures.


    Mein 316ti von 2004 hatte auch den selben Listenpreis, allerdings nur 115 PS anstatt jetzt 136 PS.


    Ich habe eher den Eindruck, das Anspruchsdenken hier galoppiert davon, Basisversionen gelten ja als unfahrbar, ohne Xenon brennt nachts kein Licht, aus den Serienlautsprechern dringt kein Ton, usw. usf. ;)


    Alternative und Wunschkandidat wäre die Alfa Giulietta gewesen. Als schönes Kontrastprogramm. Die Probefahrt war allerdings heilsam, da merkt man sofort, warum der Einser teurer ist....

  • Ich freue mich schon riesig auf den neuen Audi A3 :top:
    Der sieht wirklich hervorragend aus und wird zudem billiger sein als der missglückte F20. Zudem würde ich mir vom A3 mehr Sportlichkeit als vom F20 erwarten, der in meinen Augen viel zu weich geworden ist...
    Praktisch wird sein, dass die Leasingkonditionen für den F20 nach erscheinen des A3 deutlich in den Keller gehen dürften und somit vllt das ein oder andere Schnäppchen zu machen ist...

  • Also die Preisdiskussion kann ich nicht ganz nachvollziehen:


    ...Ich habe eher den Eindruck, das Anspruchsdenken hier galoppiert davon, Basisversionen gelten ja als unfahrbar, ohne Xenon brennt nachts kein Licht, aus den Serienlautsprechern dringt kein Ton,


    Natürlich kommt man mit einem Basis 116i um's Eck. Aber für den recht hohen Kurs krieg man auch einen sinnvoll ausgestatteten VW Golf 1.4tsi oder einen Opel Astra oder einen Ford Focus oder enen Citroen C4 etc...mit, für mich unverzichtbaren, Featrues. Und, insbesondere der Focus, fahren schon ebenfalls klasse ums Eck und machen durchaus Spaß. Die nackte Basis beim F20 ist in meinen subjektiven Augen sowohl Innen wie Außen mehr als unattraktiv.


    Und Xenon sollte heute sein, jedenfalls wenn man viel im Dunklen (im Herbst ist schon früh dunkel) unterwegs ist. Der Gewinn an Sicherheit ist einwiesen Plus. Weiterhin sind die autos heute so unübersichtlich, dass PDC quasi Pflicht ist. Wer mehr als ne viertel Stundd im Auto sitzt freut sich tierisch über die Sportsitze....etc. Weiterhin ist die serienmäßige Klimaanlage im F20 weder technisch überzeugend noch ist die Anmutung toll. Ärmlich trifft es hier schon gut. Und warum sich BMW für ebenfalls die Blöße gibt, in einem Premium-Kompakten noch nicht mal beheizbare Außenspiegel sowie beheizbare Wischdüsen in die Serienausstattung einzupacken....!


    Kurz, es hat für mich nix mit Anspruchsdenken zu tun...sondern BMW überzieht es so langsam. Kein Wunder, dass der F20 schon ein halbes Jahr nach Markteinführung so massiv im Vertrieb gepuscht werden muss.

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Mir scheint auch ein wenig, als wenn BMW sich etwas schwer tut, die Zielgruppe des 1er zu finden. Keine beheizbaren Spiegel/Düsen, dafür aber so manch unnötiger Schnickschnack. Vielleicht sollen eher die Leute in den hochverschuldeten Sonnenländern das Auto kaufen, keine Ahnung. :rolleyes:
    Aber das Gesamtkonzept samt gezielten Angebot sollte in München nochmal überdacht werden, nur dann kann der 1er ein Selbstläufer wie ein Golf werden, wenn auch nicht mit solch Marktanteil.

  • Zudem würde ich mir vom A3 mehr Sportlichkeit als vom F20 erwarten, der in meinen Augen viel zu weich geworden ist...


    Das wäre ja mal was neues: ein Audi, der sich sportlicher fährt als der vergleichbare BMW. Frontlastiger Frontkratzer gegen ausgewogenen Hecktriebler. Ich bin gespannt.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Hi,


    na der neue A3 ist doch nicht wirklich eine Alternatvie zum F20.


    Das Design von Audi ödet mich richtig an. Jeder sieht gleich aus. Selbst ich, wobei ich mich schon zu den etwas interessierteren Kunden zähle, muss immer zweimal hinsehen, welcher Audi den gerade vor mir steht.


    Das Außendesign ist sehr langweilig. Das Interieur sieht mir zu spartanisch aus. Als im E60 I-Drive eingeführt wurde, hat sich noch jeder über die fehlenden Knöpfe beschwert. Und der A3? Der hat ja außer Belüftungsgitter im Manta-Style und den Monitor gar nix mehr. Mir gefällt dieser spartanische Look überhaupt nicht. Das würde ich vielleicht in nem Roadster akzeptieren, nicht aber in einer Kompakt-Klasse.


    Und das Fahrverhalten wollen wir doch mal abwarten. Hat es doch Audi auch beim gelifteten A4 nicht geschafft, die Lenkung so auszulegen, dass sie sportlich ist, geschweige denn frei von Antriebseinflüssen. Da bin ich mal gespannt.


    Ich muss sagen, dass mir der neue 1er, je öfters er mir im Straßenverkehr begegnet, immer besser gefällt. Aber das ist halt subjektiv.


    Gruß


    Jürgen

  • Der neue F20 ist mir persönlich zu weich geworden und vom Exterieur deutlich häßlicher als der neue A3. Das Interieur im F20 mag ja noch gehen, aber die dämlichen Lines versauen einfach alles!