Kaufberatung Smartphone / Iphone 3gs, HTC oder Samsung + Vertrag

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Präzisiere bitte ein wenig. Welches Smartphone sieht dem iPhone ähnlich?

    So ziemlich jedes Touchscreen-Handy. Ich hatte meine Zeit, als ich ein neues Handy suchte, aber absolut kein Apple-Produkt wollte. Am Ende bin ich doch beim iPhone gelandet, weil ich Original schon immer besser fand als Kopie und mich die Bedienung überzeugt hat.

    Zitat

    Entschuldige, aber Apple hat das Handy nun wirklich nicht erfunden.

    Wer behauptet das denn? Aber dass Apple das Smartphone zum Erfolg gemacht hat, lässt sich sicher nicht bestreiten.


    Gruß


    Ruler

  • Zitat

    So ziemlich jedes Touchscreen-Handy.


    Zitat

    Wer behauptet das denn?


    Das habe ich deiner Aussage entnommen, "Warum wohl sehen die meisten Smartphones dem iPhone so ähnlich?" Meinst du, weil auch andere Geräte Touchscreendisplays (schon vor dem iPhone) in ihren Produkten verkaufen? Was meinst du genau mit ähnlich? Ein Handy ist meistens rechteckig, hat einen Bildschirm und Tasten. Meiner Meinung nach unterscheiden sich die Konkurrenten sehr deutlich vom iPhone.


    Zitat

    Aber dass Apple das Smartphone zum Erfolg gemacht hat, lässt sich sicher nicht bestreiten.


    Mit Sicherheit, das ist unbestritten.

  • Was das Display angeht, da gibt es keine Diskussionen. Das Iphone mag die 10%ige bessere Auflösung haben, diese geht aber in dem milchigen und zu dunklem Display vollkommen unter. Was erklärt das der IP4 Akku langer hält. Müsste mal ausprobieren, das S2 mit 45 % Helligkeit zu fahren (was vergleichbar ist). Die Unterschiede sind in direktem Vergleich zu groß und unübersehbar.


    Was den Rest der Technik angeht - Testnote 1,0 - was soll man da diskutieren? Da ist kein Spielraum


    Was das nachmachen angeht - Touchphones wurden nicht von Apple erfunden. Was sie daraus gemacht haben ist aller Ehren wert - das Design ist perfekt, die Funktion auch für Blindfrösche einfach - aber wer mit Android nicht sofort zurechtkommt, den würde ich auch nicht auf ein Fahrrad oder hinter das Steuer eines aktuellen Autos setzen. In der Basis sind die beiden gleich einfach zu bedienen. Nichts gegen Frauen - aber selbst die technikfeindlichsten Exemplare (viele, verdammt viele) diese kommen mit beiden Systemen gut zurecht.


    Ich will nicht leugnen, das die meisten Handys inzwischen aussehen wie das IP - man kann sie auch schlecht rund oder dreieckig machen. Kopien kaufe ich erst dann, wenn sie besser als das Original sind. Das würde auch für den Toyota IQ statt dem Smart gelten

    Einmal editiert, zuletzt von Audin ()

  • Was das Display angeht, da gibt es keine Diskussionen. Das Iphone mag die 10%ige bessere Auflösung haben, diese geht aber in dem milchigen und zu dunklem Display vollkommen unter. Was erklärt das der IP4 Akku langer hält. Müsste mal ausprobieren, das S2 mit 45 % Helligkeit zu fahren (was vergleichbar ist). Die Unterschiede sind in direktem Vergleich zu groß und unübersehbar.


    Du kannst dich auch nicht entscheiden. Vor ein paar Tagen schreibst du noch, dass man das S2 mit dem iPhone4 nicht vergleichen kann. Jetzt tust du es doch? Dir kann man nur schwer folgen.


    Hier ein Vergleich, um mal Fakten zu nennen:


    http://www.phonearena.com/news…ClearBlack-AMOLED_id17123


    Wie ich bereits sagte. Beide Bildschrime haben Vorzüge und Nachteile. Das iPhone4 Display ist heller als das vom Samsung S, auch wenn du Gegenteiliges behauptest, ist es trotzdem flasch. Wenn du der Meinung bist, dass das Samsung Display alles besser kann, dann ist es ok. Aber behalt es für dich und verbreite nicht irgendeinen blödsinn.


  • Du bist ver- und geblendet von der Marke, nicht vom grauen Milchglasdisplay, das ist das Problem - aber das ist von den Jungs auch gewollt. Da hilft nur sich auf den neusten Stand zu bringen:p Du hängst ja noch immer beim alten "S1" fest, wir sind inzwischen schon beim S2. Aber selbst das S1 waren die Farben lebendiger lebender.

    Einmal editiert, zuletzt von Audin ()

  • Aber dass Apple das Smartphone zum Erfolg gemacht hat, lässt sich sicher nicht bestreiten


    doch; das war nämlich RIM mit seinem Blackberry, die aus einem technischen Spielzeug ein nützliches und brauchbares Gerät gemacht haben

    Kofferraum statt Hubraum !

  • doch; das war nämlich RIM mit seinem Blackberry, die aus einem technischen Spielzeug ein nützliches und brauchbares Gerät gemacht haben


    Aber mit Tasten und mit Mini-Bildschirm. Ein Blackberry ist ein Business-Gerät und hätte sich in der breiten Masse nicht so durchgesetzt wie das iP.


    Gruß


    Ruler

  • RIM hat Smartphones auch nicht erfunden. Wann kam der erste Blackberry auf den Markt, 2000? Bis dahin gab es doch schon dutzende andere Smartphones (MDA, Nokia Communicator und wie sie alle hiessen).


    Apple hat im ersten Jahr mehr iPhones verkauft (nämlich rund 12 Millionen), als RIM in den 8 Jahren zuvor zusammenaddiert.

  • RIM hat Smartphones auch nicht erfunden. Wann kam der erste Blackberry auf den Markt, 2000? Bis dahin gab es doch schon dutzende andere Smartphones (MDA, Nokia Communicator und wie sie alle hiessen).


    Das ist richtig, die Dinger hatten aber alle einen, ich sage mal: eingeschränkten Nutzwert.
    Ich habe mich seinerzeit (2002 ?) mit der Problematik herumschlagen müssen, und ehrlich gesagt hatte außer RIM niemand ein wirklich brauchbares Konzept vorzulegen. Da mußte mit Kabeln und Dockingstations über die übelsten Softwarelösungen, die man teilweise nur als experimentell bezeichnen kann, synchronisiert und abgeglichen werden.
    Im Businessbereich ging der Blackberry-Boom damals gerade so richtig los, und das nicht zu Unrecht. Das System war (und ist) teuer - aber es funktioniert.
    Billig ist das Iphone aber auch nicht.


    Ich bestreite ja auch gar nicht daß Apple einen gewaltigen Markt erschlossen hat; nur WENN man jemandem die Ehre zukommen lassen will den kommerziellen Erfolg der Smartphones eingeläutet zu haben, liegt RIM damit etliche Jahre vor Apple.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • kann mir denn einer erklären, warum heute viele noch auf diese physischen Tasten bei den Blackberrys stehen? Ich habe mich schon oft dran versucht, bin aber mit einer virtuellen Tastatur um Längen schneller.

  • kann mir denn einer erklären, warum heute viele noch auf diese physischen Tasten bei den Blackberrys stehen?

    Vermutlich weil die haptische Rückmeldung besser ist. Ich komme mit der virtuellen Tastatur gut zurecht. Am iPad bin ich damit sogar fast schneller als am Mac.


    Gruß


    Ruler

  • Echt? Wie viele Anschläge hast Du denn ungefähr?


    Mit Touchscreen-Tastaturen kann ich wohl kurze Sms schreiben, aber dann hört es auch auf. Zumindest, wenn es halbwegs fehlerfrei sein soll.
    Dabei spielt es auch keine Rolle, ob QWERTZ, ABC, oder normale Telefontastatur.
    Von daher war meine Entscheidung recht schnell gefallen.


    Im Treff bin ich fast nur noch via Tapatalk.


    Nur der Empfang von WLAN-netzen könnte besser sein. Bin gerade in der Wohnung meiner Freundin (und Nachbarin) und habe gerade mal 1 von 4 Balken. Ist übrigens beim Iphone 4 meines Bruders nicht besser.


    Mit einem günstigen Wlan-Stick jedoch fast vollen Empfang. Kann man da was tunen? Alufolie als Abschirmung in diese Richtung um den Router habe ich schon versucht. Bringt nix.


    Auch die Optik des Telefons gefällt mir, wobei man vom Design mit der Silikonhülle sowieso nicht mehr viel sieht. Dafür aber gut geschützt. ;)


    Handytaschen, die man erst aufklappen muß oder gar irgendwelche Handysocken sind mir zu umständlich

  • Echt? Wie viele Anschläge hast Du denn ungefähr?

    Puuuh, keine Ahnung. Es ist nur so, dass die virtuelle Tastatur beim iPad von der Größe her genau richtig ist und auch auf Berührung optimal reagiert, so dass ich regelrecht über die "Tasten" flitzen kann.


    Das fällt mir beim iPhone schon schwerer, da ich ziemliche Wurschtfinger habe.;)

    Zitat


    Im Treff bin ich fast nur noch via Tapatalk.

    Mit dem iPhone? Da musst Du doch mit der virtuellen Tastatur aber gut klarkommen, oder?


    Gruß


    Ruler

  • Warum hat man bei Apple eigentlich so ein Problem damit, das die Kunden nicht einfach mal die Oberschale gegen ein neue austauschen kann. Ich finde das Iphone wirklich sehr attraktiv, aber wenn man das Design genießen will, dann gibt es nur auf Dauer Kratzer an jeder Ecke - und mit Silikonhülle ist das IP nur noch Hausmannskost.


    Ich weiß, es geht darum, das Apple mit einem 30 Cent Teil aus China 60 Euro verdient - aber das geht eindeutig am Kunden vorbei und ist Wucher. Was kostet der Akkutausch eigentlich - und wie lange ist das Gerät weg.


    Bei allen anderen kann man das Zeugs direkt in der Bucht oder beim Hersteller bestellen - 15 Euro der Original Akku und 16 Euro die Original-Oberschale.

  • Audin
    Interessiert doch keinen, mich auch nicht. Ein Iphone kauft man nicht weil es keinen wechselbaren Akku hat und man macht sich auch keine Gedanken darum. Ich habe noch nie einen Ersatzakku für ein Handy gekauft. Wenn er nicht mehr so gut war hat man halt öfters geladen und bald drauf gabs eh ein neues. Schalen... imho völlig überbewertet. Mir persönlich echt mehr oder weniger egal wie das Ding ausschaut. Im Gegenteil ein Iphone 2G Besitzer kann zu jeder Macke im Alu eine GEschichte erzählen, sowas finde ich cool! Da sieht man auch dass das Gerät genutzt wird und dafür ist es auch da.

  • Audin, die Glasrückseite zu Wechseln, ist ein Kinderspiel. Wie oft wechselst du denn die Akkus? Ich kann mich YD nur anschließen, ich musste niemals einen Akku wechseln und da war sogar ein Samsung Handy dabei.;)

  • Audin, die Glasrückseite zu Wechseln, ist ein Kinderspiel. Wie oft wechselst du denn die Akkus? Ich kann mich YD nur anschließen, ich musste niemals einen Akku wechseln und da war sogar ein Samsung Handy dabei.;)


    Bei Samsung braucht man das nicht - das alles ist auch kein entscheidener Grund, trotzdem sehr fragwürdige Praktiken

  • Ruler6th
    Ne, mit meinem HTC Desire Z. Dafür hatte ich mich hier auf Seite 3 entschieden. Dass dieser Thread hier so ein Dauerläufer wird, hätte ich auch nicht gedacht.


    Ok, das IPad ist natürlich auch relativ groß, aber auf einem Touchscreen mit Zehn-Finger-System zu schreiben stelle ich mir schwierig vor.
    Aber ich bin auch jemand, der jahrelang Cherry-Tastaturen mit Klick bevorzugt hat ;)


    youngdriver
    Ich habe bislang bei so ziemlich jedem Handy irgendwann mal einen neuen Akku gekauft, oder aber gleich einen mit höherer Kapazität.
    Da man Smartphones generell öfter laden muß, als "normale" Telefone, fände ich es schon ärgerlich, wenn ein simpler Akkutausch viel Geld kostet.


    Ich muß allerdings dazusagen, daß ich bislang nur alle 4-5 Jahre mal ein neues Telefon gekauft habe und selbst das dann meist gebraucht. Vielleicht ändert sich das nun, die Spielerei usw. macht ja schon Spaß. Früher wollte ich lediglich Telefonieren, nun nutze ich auch es als Netbook-Ersatz.


    Meine Geräte werden auch benutzt, aber Macken, abgesplitterte Ecken usw. brauche ich trotzdem nicht. Mir ist da eher das Design egal, wenn das Gerät geschützt und trotzdem gut bedienbar ist.
    Das Telefon sieht ja eh kaum jemand, aber manche Leute (damit meine ich jetzt nicht Dich) müssen die Dinger ja immer offen rumliegen haben. Bei mir steckt es in der Hosentasche oder liegt in der Mittelkonsole.


    Von daher ist meine Silikonhülle [Anzeige](Ganzkörperkondom) und die Displayschutzfolie schon prima für mich. Von Design kann man danach natürlich nicht mehr sprechen und von der Aluabdeckung auf der Rückseite sieht man auch nix mehr ;)
    Aber deswegen habe ich das Ding auch nicht gekauft.


    Einmal editiert, zuletzt von L'âme ()