Kaufberatung Smartphone / Iphone 3gs, HTC oder Samsung + Vertrag

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Amoled und äußerst realitätsnah? Der Scherz war gut. ;) Klar ist der Schwarzwert beim iPhone bauartbedingt schlechter, aber wenn man das iPhone4 Display zb. mit dem Nexus S (Samsung LCD) vergleicht, dann merkt man wie toll das iPhone4 Display immer noch ist. Beim Nexus S wird bei gewissen Blickwinkeln aus schwarz wirklich grau (oder schau dir das Motorola Xoom an)... das ist beim iPhone nicht so.


    Apple wird den Kontrastwert beim nächsten iPhone verbessern und Samsung wird an der Pixeldichte schrauben. Irgendwann gibt es dann keinen Unterschied mehr und alle sind happy. :D


    Träum weiter - weil A Apple aufgrund der extrem verschärften Konkurrenz nicht mehr die Rendite wie früher hat....na, was kosteten neue Iphones noch vor zwei Jahren (da wurde ja fast jeder Preis bezahlt)...und demnach können sie nicht mehr die allerbesten Zutaten einkaufen und B sitzt Samsung an der Quelle - die werden immer einen Vorspung haben. Nexus S ist B Ware - war schon bei der Vorstellung schlechter als das alte S1. Und mit den beiden muss sich das IP 4 messen. Die kriegen kein Amoled...haben sie nicht verdient:p

  • wow, heute schreibst du wieder einen Käse zusammen, unglaublich.


    Zitat

    Apple aufgrund der extrem verschärften Konkurrenz nicht mehr die Rendite wie früher hat....na, was kosteten neue Iphones noch vor zwei Jahren (da wurde ja fast jeder Preis bezahlt)...und demnach können sie nicht mehr die allerbesten Zutaten einkaufen


    Das lag daran, weil man in Deutschland kein freies iPhone bekam. Deswegen wurden diese verrückten Preise bezahlt. Erst seit Oktober 2010 kann man ein freies iPhone bei Apple bestellen.


    und b)
    Apple sitzt genau so an der Quelle. Die Quelle kann Samsung sein, muss aber nicht. Kann auch wieder LG oder sonst wer sein. Und vergiss nicht, dass das iPhone immer noch das meistverkaufte Smartphone ist. Apple wird sich nicht lumpen lassen und auf die "allerbesten Zutaten" verzichten. Gerade wenn die Konkurrenz immer stärker wird, muss man nachlegen. Wenn man es umgekehrt macht, ist man rasch ein Nobody (siehe Nokia).


    PS: wenn das Nexus S B-Ware ist, dann ist das Galaxy S C-Ware ;)

  • Dem kann man nur zustimmen.


    Apple hat genau ein aktuelles Gerät auf dem Markt, das 3GS wird wohl kaum noch jemand kaufen.


    Alle Hersteller, ausnahmslos, kopieren seit Erscheinen des iPhones das Konzept und offenbaren damit ihre bisherige Inkompetenz.


    Wenn 1 (!) Samsung jetzt etwas besser sein sollte, dann liegt es wohl am technischen Vorsprung seit Erscheinen des iPhone 4 und der entsprechenden Umsetzung.


    Wie viele Geräte hat Samsung seit Erscheinen des iPhones auf den Markt geworfen?
    Frage mal einen Käufer, der irgendein Modell von Samsung davon gekauft hat und sich jetzt über den tollen Support von Android freut ;)


    Androide ist genauso wie Windows ein Graus: wenn ich heute vor den Modellen stehe, weiß ich nicht, ob ich in 6 Monaten noch Support habe, weil die Firma pleite ist/auf andere Modelle umschwenkt/jetzt auf einmal Kühlschränke herstellt.


    Auf solche Experimente habe ich keine Lust.


    Und nein: ich habe derzeit kein iPhone, nur ein billiges Samsung-Handy und sehne mich nach einem iPhone zurück.

    Mac - was sonst?

  • Wieso sollte es einen Support für Android geben? Das funktioniert doch alles, sogar ab Werk. Wobei sollen die also helfen? Support unnötig.

    Dagegen war es damals sogar mit Apple-Support nicht möglich, die Freisprechanlage meines Autoradios mit dem Iphone an´s Laufen zu bringen...also die haben zwar einen Support, der wird sicher auch benötigt, aber können nicht immer helfen.

    Dazu noch die anderen Probleme, bei denen der Support auch nicht helfen konnte. Somit können sie den bei Apple also auch abschaffen...


  • Selten so einen unsachlichen Bericht gelesen. Das ist wie - ich kaufe kein Apple, weil der Chef Rollkragenpullis trägt, die Käufer alle Fanboys sind und die Geräte nur schwul aussehen.


    Samsung HTC LG Sony etc. sind Vollsortimenter wie BMW, MB und Audi auch. Was ist Support - brauchte sowas bis jetzt noch nicht - aber muss auch keine Garantie dazukaufen

    Einmal editiert, zuletzt von Audin ()

  • Naja, letztlich hat der "Macianer" wohl nur seinen Job gemacht... :D:D:D

    Aber es ist nun mal so, dass es auch Gerätenutzer gibt, die so ein Handy ganz nüchtern betrachten, so wie ich z.B.

    Was da für ein Firmenlogo drauf ist, ist mir so was von egal. Das Ding muss funktionieren. Ich hatte das IPhone 3 für ein paar Wochen und es fiel bei mir durch. Die Bedienung war gut, aber die Imkompatibilitäten setzten dem Gerät den KO.

    Ich hatte für das Ding ´nen fetten Knebelvertrag gemacht, und ehrlich gesagt hätte ich das Teil vor die Wand klatschen können.

    Mein Kumpel wollte das dann für mich freischalten ("jailbreak"), aber das habe ich nicht gemacht und das Gerät stattdessen verkauft. HTC Desire gekauft...alles funzte, hätte auch SAMSUNG, SONY oder sonstwas sein können, mir doch egal.

    Das Ganze war für mich sehr lehrreich damals. :crazy:

    Die ständigen Diskussionen mit Apple-Fans bringen wenig, da denen eine nüchterne Betrachtungsweise meistens fremd ist. Wenn ich so einem Menschen sage, warum mich dieses oder jenes an einm Apple-Handy stört, erklärt er mir, warum das nicht schlimm ist und eigentlich gar nicht stört. Und er erklärt mir auch, was er an meinem Handy alles schlecht findet.

    Macht mir aber ganix aus. Ich widerspreche noch nicht einmal. :p

  • Zitat

    Alle Hersteller, ausnahmslos, kopieren seit Erscheinen des iPhones das Konzept und offenbaren damit ihre bisherige Inkompetenz.


    Und Apple hat das Handy erfunden? Ist klar.
    Das Lustige ist, dass andere Hersteller der Grundidee folgen, jedoch die Sache immer besser machen als Apple. Egal welches iPhone bis jetzt erschienen ist, irgendetwas gravierendes ist doch immer. Seien es die fehlenden Funktionen oder ein Antennenproblem.


    Zitat

    Wie viele Geräte hat Samsung seit Erscheinen des iPhones auf den Markt geworfen?
    Frage mal einen Käufer, der irgendein Modell von Samsung davon gekauft hat und sich jetzt über den tollen Support von Android freut ;)


    Spielt doch keine Rolle, wieviel Geräte Samsung auf den Markt geworfen hat. Aktuell haben sie das iPhone überholt, locker. Und wenn Apple nicht mit dem iPhone 5 etwas technisch-konkurrenzfähiges auf den Markt wirft, spricht in ein paar Jahren niemand mehr davon. Auch diese Arroganz hat irgendwann sein Ende, wenn nicht mal etwas "innovatives" erscheint.
    Definiere mal bitte, was du mit dem Android Support meinst!


    Zitat

    Androide ist genauso wie Windows ein Graus: wenn ich heute vor den Modellen stehe, weiß ich nicht, ob ich in 6 Monaten noch Support habe, weil die Firma pleite ist/auf andere Modelle umschwenkt/jetzt auf einmal Kühlschränke herstellt.


    Sei mir nicht böse, aber du hast einfach keinen blassen Schimmer. Du hast dich noch nie wirklich mit Android auseinandergesetzt. Der Vergleich zu WP7 hinkt gewaltig.


    Macianer, ein paar Fakten wären wünschenswert.


  • Kann ich so unterschreiben:top:


    Sind halt viele entweder Markenverblendet (tut mir leid, aber ist gerade bei der Marke mit dem Apfel so) oder kennen den neusten Stand der Konkurrenz nicht. Und dann kommen solche Sprüche wie Android Support - was ja schon alles sagt. Ich rufe mal eben den Vierzylinder-Turbo Support an ......:DUnd dann noch.. ich habe mal das und das Android Anno Dazumal getestet - vermutlich noch eines der 140 € Klasse von vor 3 Jahren. Wow, ich bin beeindruckt, schwer beeindruckt.


    Hier wie bei Automarken machen wir uns im Kopf viel zu abhängig von Marken - verehren diese bis zum geht nicht mehr - Tunneldenken nennt sich das.

  • Wegen des angeblich besseren Displays bei Samsung und Co:
    http://www.youtube.com/watch?v=uTUIV4oLVEE#t=09m13s


    das macht den Milchglasdisplay des IP 4 nicht besser - es liegen weiterhin große Unterscheide dazwischen - vergleichbar mit aktuellen LED TV und den ersten LCD Fernsehern. Zu klein, zu dick, zu schwer und zu blass - und ja, wenn das nächste besser ist, dann bewerte ich S2 und IP 5 neu - und bin dann für alle Marken offen, auch für Apple natürlich. Technisch wird Apple nicht mehr überholen, das kann man heute schon ausschließen. Der Marktpreis gibt das nicht her. Wenn werden sie neue Funktionen erfinden, die noch kein anderer hat.


    Ein frei gestaltbares System hätte ich gerne, Akkus die man wechseln kann, Oberschalen die man wechseln kann (ohne das an ein Vermögen ausgeben muss), mit 4,0 - 4,3 Zoll, die neueste Displaytechnik, HD Kamera 1920xxxxxx, leichter, dünner, und dann aber mit einem perfekten Design (also nicht weniger als das IP4)

    Einmal editiert, zuletzt von Audin ()

  • Wegen des angeblich besseren Displays bei Samsung und Co:
    http://www.youtube.com/watch?v=uTUIV4oLVEE#t=09m13s


    Wegen der Helligkeit gleich die Displayqualität in Frage stellen? Halte ich für Unsinn.
    Zumal man die Helligkeit noch manuell verändern kann, eben so wie man es möchte. Das scheint aber für viele Apple Nutzer nicht "intuitiv" zu sein.
    Ich spreche nicht persönlich dich an, Bartman, aber ich habe schon sehr oft beobachtet, dass Apple User alles das, was ihr iPhone nicht kann, sowieso nicht brauchen. Sei es echtes Multitasking, Flash (noch lange nicht so viele Websites wie angenommen, unterstützen HTML 5), Personalisierbarkeit allgemein, wird alles nicht benötigt, brauch kein Mensch :rolleyes:
    Dann gibt es noch die Einschränkungen durch Apple. Antwort meistens: Jailbreak. Sorry, aber Android User werden oft belächelt wenn sie ihr Handy rooten (um die auf das ohnehin schon offene System noch tiefer zugreifen zu können), iPhone User machen mit einem Jailbreak nichts anderes.
    Nächster Punkt, Gebundenheit an iTunes. Hier geht es mir gar nicht darum, wie gut nun iTunes ist, sondern darum, dass man ohnehin keine andere Wahl hat (ausgenommen mal mit Jailbreak).

    Zitat

    Auf solche Experimente habe ich keine Lust.


    Das einzig richtige Experiment ist für mich, wie sehr kann Apple den User einschränken und über seine Möglichkeiten bestimmen. Und an diesem Experiment nimmt jeder iPhone Nutzer teil, ohne dafür gezwungen zu werden.


    Am Ende entscheidet aber jeder selbst was er will, und das ist gut so.

  • Wegen der Helligkeit gleich die Displayqualität in Frage stellen? Halte ich für Unsinn.
    Zumal man die Helligkeit noch manuell verändern kann, eben so wie man es möchte. Das scheint aber für viele Apple Nutzer nicht "intuitiv" zu sein.


    Hast Du das Video gesehen? Da wird insbesondere der Grünstich moniert.


    Wobei ich die Display-Diskussion bei einem Handy!!! eh müßig finde. Klar ist die Auflösung beim iPhone 4 geil, aber ob mein Smartphone nun 920 oder 960 Pixel darstellt ist mir persönlich egal. Hauptsache blickwinkelstabil und in der Sonne gut ablesbar, und da hat in beiden Fällen das iPhone die Nase vorne. Wobei ich mir auch das iPhone gekauft hätte, wenn es das Display vom Samsung hätte (und vice versa).

  • Ich spreche nicht persönlich dich an, Bartman, aber ich habe schon sehr oft beobachtet, dass Apple User alles das, was ihr iPhone nicht kann, sowieso nicht brauchen. Sei es echtes Multitasking, Flash (noch lange nicht so viele Websites wie angenommen, unterstützen HTML 5), Personalisierbarkeit allgemein, wird alles nicht benötigt, brauch kein Mensch.

    Ich brauch's nicht. Ich brauche Technik (Computer, Mobiltelefon etc.), die funktioniert und einfach zu bedienen ist, auch ohne Studium.


    Gruß


    Ruler


    Edit: Da werden wohl die Karten neu gemischt werden: Googles Motorola-Deal hat viele Verlierer

    Einmal editiert, zuletzt von Ruler6th () aus folgendem Grund: Link eingefügt

  • Und das ist eben, verzeih den Ausdruck, die Kurzsichtigkeit vieler iPhone User. Du brauchst Technik, willst das nutzen ohne Studium, dazu eine einfach Bedienung. Deswegen hast du also ein iPhone..achso.

  • Ähnlich weil sie ein Touchscreen Gerät anbieten?
    Präzisiere bitte ein wenig. Welches Smartphone sieht dem iPhone ähnlich?


    Entschuldige, aber Apple hat das Handy nun wirklich nicht erfunden.

  • Edit: Da werden wohl die Karten neu gemischt werden: Googles Motorola-Deal hat viele Verlierer


    Wird schon Zeit, aus Googles Sicht. Jetzt ist man nicht mmehr gegen Microsoft und Apple schutzlos ausgeliefert, denn Motorola besitzt immerhin 17.000 Patente. Apple muss sich warm anziehen, wenn Google jetzt aktiv an der Hardware mitschraubt, werden ihre Handys besser. Klar ist, dass die Motos als erster die Updates erhalten werden und am flüssigsten laufen werden. Die anderen werden früher oder später Android Geräte der 2. Klasse.


    @ halunke. Ich hab seit über drei Jahren ein iPhone. Rate mal, wie oft ich einen jailbreak durchgeführt habe.... Kein einziges Mal. Und warum? Weil ich es nicht brauche. Ich weiss, du kannst diese "Ausrede" nicht mehr hören. Ich schätze das absolut stabile und flüssige Betriebssystem. Ich möchte gar nicht daran herumbasteln, bin ja kein Kind mehr.


    Es gibt imho zwei Käuferschichten:


    Die Bastler, die ständig heraumschrauben und tunen möchten -> Android
    Die Customer, die ein gutes und einfaches OS zu schätzen wissen und gar nicht tiefer ins System eingreifen können (dazu zähle ich mich) oder wollen. Mir persönlich würde Android überhaupt keine Vorteile bieten, warum sollte ich wechseln?


    Aber mich interessiert es wirklich, welche Vorteile hast du im Alltag durch ein gerootetes Android Gerät?


    @ audin: du suchst mal wieder die eierlegende Wollmilchsau, genau wie bei Automobilen.

  • Zitat

    Aber mich interessiert es wirklich, welche Vorteile hast du im Alltag durch ein gerootetes Android Gerät?


    Das weiß ich nicht, weil ich mein Gerät nicht gerootet habe. Du hast die Aussage von mir aus dem Zusammenhang gerissen. Viele Android User, die ihr iPhone durch einen Jailbreak hacken, machen nichts anderes, als Android User, die ihr Gerät rooten. Doch dies wird häufig von iPhone Usern belächelt. Der Unterschied ist, die Dinge, die ein iPhone wenn überhaupt durch einen Jailbreak erlangt, bietet ein Android Gerät von vorn herein. Der Root ermöglicht eben noch tiefere Eingriffe. Wie gesagt, ich nutze das auch nicht, weil ich es nicht brauche, aber darum ging es auch überhaupt nicht.



    Zitat

    Es gibt imho zwei Käuferschichten:


    Die Bastler, die ständig heraumschrauben und tunen möchten -> Android
    Die Customer, die ein gutes und einfaches OS zu schätzen wissen und gar nicht tiefer ins System eingreifen können (dazu zähle ich mich) oder wollen. Mir persönlich würde Android überhaupt keine Vorteile bieten, warum sollte ich wechseln?


    Und da ordnest du Android Nutzer völlig falsch ein. Der Großteil macht das eben nicht, sondern nur eine kleine Gruppe, vielleicht vergleichbar mit den Leuten, die beim iPhone einen Jailbreak durchführen.
    Im Übrigen sagte ich nicht, dass du wechseln sollst. Ich habe mehrmals gesagt, dass jeder das kaufen soll, was er möchte. Android bietet trotzdem Vorteile. Vielleicht nicht für dich, aber eben für die breite Masse. Das fängt ja schon bei der Wahl des Klingeltons an, oder kann man mittlerweile auch seine eigenen Musiktitel beim iPhone als Klingelton auswählen?

  • Wenn ich die Punkte:


    Personalisierung
    Akku Austauschbarkeit
    Speichererweiteung
    Flash
    USB


    Betrachte, ist bei mir das Thema durch.
    Und zwar entscheidet man sich da nicht für Samsung oder
    Android, sondern gegen Apple
    Apple wehrt sich aber auch mit aller Macht, wenn ich sehe, daß die
    mit einer Firmware extra die Spannung am Anschluß runtergesetzt haben,
    damit beim Kamera Kit kein USB Stick angeschlossen werden kann, könnte
    kotzen.
    Es könnte alles noch viel besser sein, wenn Apple nicht so engstirnig währe.
    Apple könnte locker "Best of both worlds" bieten, wenn sie denn wollten


    Gruß


    tor

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

    2 Mal editiert, zuletzt von tor ()