Neuer Drucker gesucht. Tinte oder Laser?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Noch nie gehört und nachdem der farbige Toner bei den ganzen "Home Druckern" und der standardisierten Deckung für angebliche 2000 Seiten reicht wäre der dann nach 4-5 Seiten ja leer - zumal der Resttonerbehälter maximal für 10% einer Tonerkartuschenfüllung reichten würde und dann überläuft.

    Das würd ich gerne mal lesen - ggf. wurde da wieder einem Laien was erzählt, das der entsprechend medienwirksam aufgerundet hat.

    Das mit den 2 Tintenpatronen war in der Anfangszeit der Tintenpisser übrigens Standard - nicht nur bei Billigdruckern - das wurde im Lauf der Zeit dann eben aufgegeben, weil die Farben wenn man nicht nur bunte Bilder druckt, nie nahezu gleichzeitig leer sind.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Sorry, aber was erzählt der denn für eine gequirlte Schaise?

    Die 1 stimmt ja zumindest halbwegs, aber auch Drucker bis zu 1k€ haben nicht viel größere weil kein Platz vorhanden ist und XL Kartuschen gibt's für viele Drucker.

    2. Dass ein Drucker beim kalibrieren Material verbraucht wäre mir neu - dazu müsste er ja ein Kalibrierblatt auswerfen wie es die ersten Tintenstrahler beim einrichten gefordert haben - wo soll der Toner denn hin? Einfach in den kleinen Resttonerbehälter?

    3. Zumindest schreibt er 10 Kalibrierungen und nicht nur eine wie Du ;)

    4. Das ist ds größte Gefasel was ich seit langem gelesen habe. Das einzige was da magnetisch aufgeladen wird ist die Walze, damit der Toner von dieser angezogen wird und dann an das andersrum geladene Papier abgegeben werden kann.

    Sorry, auch ich weiß nicht alles - mag sein dass auch mir ne Kleinigkeit durch die Lappen gegangen ist, aber allein meine Erfahrungen sagen was anderes.
    Gute Frage is für manche Sachen nicht schlecht - aber da schreibt halt auch der Doktor einbild h.c.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich überlege, ob ich mir nicht einfach einen sw-Laser hole der günstigeren Art und fertig. Farbig drucke ich so gut wie nichts und wenn es wirklich mal Bilder braucht für die Kindergruppe oder sowas, dann kostet ein 10x15-Bild beim dm 9 Cent im Sofortdruck.

    Aber irgendwie haben alle heutigen nur noch WLAN, ich hätte aber gerne was mit LAN.

  • Ich überlege, ob ich mir nicht einfach einen sw-Laser hole der günstigeren Art und fertig. Farbig drucke ich so gut wie nichts und wenn es wirklich mal Bilder braucht für die Kindergruppe oder sowas, dann kostet ein 10x15-Bild beim dm 9 Cent im Sofortdruck.

    Aber irgendwie haben alle heutigen nur noch WLAN, ich hätte aber gerne was mit LAN.


    Echt? Hat sich das so durchgesetzt? Also ich drucke nur mit USB Verbindung. Bin aber ansonsten auch im Haus ein Freund von LAN anstatt WLAN. Frage mich, wofür man an seinem Heim-PC unbedingt eine Netzwerkverbindung zum Drucker braucht. Mag ja in Firmen sinnvoll sein aber zuhause brauche ich das nicht.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich überlege, ob ich mir nicht einfach einen sw-Laser hole der günstigeren Art und fertig. Farbig drucke ich so gut wie nichts und wenn es wirklich mal Bilder braucht für die Kindergruppe oder sowas, dann kostet ein 10x15-Bild beim dm 9 Cent im Sofortdruck.

    Aber irgendwie haben alle heutigen nur noch WLAN, ich hätte aber gerne was mit LAN.


    Der hier steht bei meiner Schwiegermutter:
    https://www.amazon.de/Samsung-SL-M2026-SEE-XPRESS-Laserdrucker/dp/B00VEA9LD2/ref=sr_1_3?s=computers&ie=UTF8&qid=1480671885&sr=1-3&keywords=laserdrucker&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    Edit: Entschuldige das LAN habe ich überlesen, eine Möglichkeit wäre aber evtl. trotzdem den genannten Drucker am Router zu betreiben.

    Einmal editiert, zuletzt von Boergi ()

  • Ich hab im Büro nen PC und ein NAS stehen, im Wohnzimmer zwei Laptops. Drucker steht oben und steckt am LAN-Switch. Fritzbox ist im EG. Das heisst mindestens 3 Geräte können auf den gleichen Drucker zugreifen. Das würde ich gerne so beibehalten ohne dann kucken zu müssen ob jetzt das WLAN vom EG bis ins DG reicht. Und ein Kabel ist halt ein Kabel.


    Aber anscheinend wird das im günstigeren Bereich zurückgefahren zugunsten Wifi. Die Zahl der richtigen PC wird ja immer weniger und die anderen Geräte haben in der Regel ja nur Wifi.

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Die Zahl der richtigen PC wird ja immer weniger und die anderen Geräte haben in der Regel ja nur Wifi.


    Da sagst du was. Und mir ist das immer noch ein Rätsel. Viele haben ja nicht mal mehr ein Ultrabook / Laptop, da sie nur noch mit dem Pad surfen. Ich hatte jetzt im Urlaub zwei Wochen nur das Ultrabook Dell XPS 13 und bin so froh, nun wieder an meinem PC zu sitzen..... hier tippe ich viel schneller.... bin froh über die Maus (die ich zwar auch am Ultrabook anschließen kann aber trotzdem), den großen Monitor, meine Lautsprecher....... ich kann mir ein PC Leben ohne klassischen PC nicht vorstellen und ein Leben mit Pad schon gar nicht. Da tippe ich mich doof und dusselig und navigiere deutlich langsamer als am heimischen PC.


    Viel schlimmer an der Situation mit den Pads und Smartphones finde ich, dass jeder Hinz und Kunz jetzt mit so einem Ding vor der Nase durch den Alltag läuft. Paare sitzen im romantischen Restaurant und jeder dudelt auf seinem Handy herum. Ich finde das ätzend. Wie witzig war es, dann im Restaurant im Urlaub auf der Speisekarte zu lesen.... "we don't have Wifi, pretend it's 1995 - talk to each other!". :D

    Viele Grüße
    Oliver

  • Frei nach dem Motto: "Neulich fiel daheim das Internet aus. Musste mich mit meiner Familie unterhalten. Scheinen nette Leute zu sein." :crazy:

    Natürlich könnte man das auch mit WLAN machen bei mir, hab ja nen Spot auch oben im DG, aber LAN ist halt LAN. Irgendwie. Und die Laptops kommen ja über die Fritzbox auf den Drucker.

  • Hab nochmal mit meinem Vater gesprochen, für den der Drucker sein soll..... er ist nunmehr bereit, auf Farbdruck zu verzichten, da er einsieht, dass er kaum in Farbe druckt. Somit suche ich ihm jetzt einen soliden s/w Laserdrucker mit Kopierfunktion. Möglichst kompakt. Fertig.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich überlege, ob ich mir nicht einfach einen sw-Laser hole der günstigeren Art und fertig. Farbig drucke ich so gut wie nichts und wenn es wirklich mal Bilder braucht für die Kindergruppe oder sowas, dann kostet ein 10x15-Bild beim dm 9 Cent im Sofortdruck.


    Aber irgendwie haben alle heutigen nur noch WLAN, ich hätte aber gerne was mit LAN.


    Mein solides Arbeitstier:
    Brother HL-L2360DN mit LAN bzw. HL-L2365DW mit LAN+WLAN


    Für 100€ neu oder für 50€ hier: https://www.ebay-kleinanzeigen…chrom-/561954174-225-8266

    Mit Kopierer würde ich den hier nehmen:
    http://www.brother.de/drucker/lasergeraete/dcp-l2560dw

    Wlan ist ganz nett, um vom Handy mal schnell was zu drucken.

    Einmal editiert, zuletzt von Cephalopod ()

  • Ich schwanke zwischen dem HP M125a und dem HP M130a.


    https://www.amazon.de/LaserJet-Multifunktionsdrucker-Drucker-Scanner-Kopierer/dp/B00LC0ABLK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1480678947&sr=8-1&keywords=M125a&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    https://www.amazon.de/HP-LaserJet-Multifunktionsdrucker-Kopierer-JetIntelligence/dp/B01JIQ6QTK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1480678966&sr=8-1&keywords=M130a&tag=auto-treff-21 [Anzeige]



    Kennt die zufällig jemand? Ich tendiere ja zu dem 130er, da er etwas kompakter ist. Dass er kaum mehr kostet und 10% schneller drucken soll, wäre dabei zweitrangig. Trotzdem etwas, das eher für den 125er spricht? Er hat ja zumindest deutlich mehr Rezensionen (was natürlich auch am Zeitpunkt unterschiedlicher Verkaufsstarts liegen kann).

    Viele Grüße
    Oliver

  • Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Hab mal ein bisschen gestöbert, gibt auch ne Menge gebrauchter Laserdrucker. Da gibt's auch eine Firma, an die gehen "unsere" alten Drucker nach einem Hardwaretausch hin. Werden bisschen wohl aufgemöbelt und dann wieder verkauft für wenig Geld. Kohle hat sich einen Laser geholt und ist hoch zufrieden. Wenn ich da nen Laser für 50€ kriegt der normal 500 kostet, dann kann ich das durchaus mal probieren und wenn der Toner dann leer ist, dann kann ich ihn immer noch wegwerfen.

  • Frage mich, wofür man an seinem Heim-PC unbedingt eine Netzwerkverbindung zum Drucker braucht. Mag ja in Firmen sinnvoll sein aber zuhause brauche ich das nicht.



    Damit der Drucker nicht auf dem gleichen Tisch stehen muss wie der Rechner und von mehreren Rechnern (und Personen) genutzt werden kann, ohne dass ein weiterer Rechner dazu laufen muss.


    Das der Drucker Benachrichtigung, z.B. Bei leerem Toner, per Mail schicken kann ist noch ein netter Nebeneffekt.

  • Powerboat meint Ethernet. Mein Laser hat LAN und der Tinte hat WLAN und stehen beide im Keller am Router.
    Auf den Tinte kann ich direkt vom iPhone drucken hat daher eindeutig Vorteile.

  • Also bevor man Tipps zum Entsorgen eines neuen Druckers bei leeren Patronen gibt, sollte man sich mit der Füllmenge des Neugerätes befassen. Die ist in der Regel deutlich unter der Ersatzpatrone. Im Fall des HP 3630 hat schwarz nicht einmal 40% der Füllmenge.
    Ob der Drucker per Lan oder Wlan angeschlossen ist, ist dem Handy egal. Er muss eingeschalten und am Router angemeldet/angeschlossen sein. Dann druckt der auch.
    Gebrauchte Laser kann bei etlichen Anbietern wie pcline24.de kaufen. Oder aber bei ebay-Kleinanzeigen was in der Nähe suchen. Spart die Transportkosten.
    Ebay ist auch der richtige Ort um dann dann die passende originale Patronen günstig zu schießen. Diejenigen die ihren Drucker verschrottet haben, verticken dort oft ihre Vorräte zu günstigen Preisen.
    Nachbauten/Refills mach oft Ärger wie Streifen oder Schatten.

  • Also ich drucke nur mit USB Verbindung. Bin aber ansonsten auch im Haus ein Freund von LAN anstatt WLAN. Frage mich, wofür man an seinem Heim-PC unbedingt eine Netzwerkverbindung zum Drucker braucht. Mag ja in Firmen sinnvoll sein aber zuhause brauche ich das nicht.


    Es soll Haushalte geben, wo mehere Personen mit jeweils eigenen Rechnern/Laptops leben, die individuell drucken wollen ;).


    Natürlich könnte man das auch mit WLAN machen bei mir, hab ja nen Spot auch oben im DG, aber LAN ist halt LAN. Irgendwie. Und die Laptops kommen ja über die Fritzbox auf den Drucker.


    Ich hab mir vor knapp zwei Jahren einen Samsung Multifunktions-Farb-Laser mit wlan & LAN geholt. Hab den per LAN am Router dran und wlan abgeschaltet, muss ja nicht alles rumfunken.
    Das tolle ist, im Netzwerk schickt der auch die gescannten Seiten direkt an den PC (jpg, tiff oder pdf, je nach Wunsch :)).
    Bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Langsam ist der erste schwarze Toner leer. Ersatz liegt aber schon bereit :).

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!


  • Habe gerade einen M130fw bei einem DAU installiert. Gut, das Papierfach ist etwas labberig aber ansonsten war die Installation unter Win10 völlig problemlos und das Teil tut, was es soll.
    Die mit Werbung und Schnüffel-SW durchsetzte übliche HP-Treiber-CD würde ich weglassen, Win 10 kann das auch so.
    Fax ist auch ruck-zuck eingerichtet.


    Achja, noch was: das Display und das Netzwerk macht es attraktiver als das M130a

    OK, vielleicht schaffen wir ja den Importweltmeister. :kasper:


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:


  • Die mit Werbung und Schnüffel-SW durchsetzte übliche HP-Treiber-CD würde ich weglassen, Win 10 kann das auch so.

    Du meinst schnüffeln? :D

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party: