Warum ist der F10 so schwer...?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin,


    ich habe immer noch nicht recht verstanden, warum der F10 dermaßen schwer ausgefallen ist, sprich zwischen 120kg und 170kg ggü. e60 je nach Modell...


    Ich meine, der e60 ist und fährt sich schwer genug. Werden keine Aluteile mehr verwendet oder ist Stahl plötzlich so viel schwerer geworden ? Und so viele gewichtige neue Features hat der serienmäßige F10 nun wirklich auch nicht.


    Der F10 550i ist ggü. e60 550i gleich um 170kg schwerer geworden und mit 1900kg exakt so schwer wie der 7er e65 750i. Und auch beim F10 530d fehlen nur wenige kg zum 7er e65 730d...


    Ich kann mich aber entsinnen, dass man im e65 mehr Platz hatte hinten und vorne ?!?

    2 Mal editiert, zuletzt von stephanem ()


  • Ich meine, der e60 ist und fährt sich schwer genug.


    Auch wenn es Deine eigentlich Frage nicht beantwortet, sei mir ein kleiner Hinweis gestattet.


    Da der E60 zum vergleichbaren E90 ein Mehrgewicht von 45kg auf die Waage bringt, müsste sich der E90 mit einem Beifahrer dann ja genauso "schwer" fahren wie ein E60 ohne Beifahrer. :eek:


    :rtfm:
    E90 330i=1550 kg und E60 530i=1605 kg
    E90 330d0 1610 kg und E60 530d=1655 kg


    Ausser dem Gewicht, werden noch eine ganze Menge andere technischen Errungenschaften eine Rolle bei der Handlichkeit spielen.


    Den F10 bin ich leider noch nicht gefahren um zu beurteilen ob man ihm das Mehrgewicht so deutlich anmerkt.

  • Ja,

    man merkt ihm das Mehr-Leergewicht schon an. In positiver wie in negativer Hinsicht. Positiv ist, dass der F10 sehr souverän und komfortabel fährt, ähnlich wie ein 7er E66. Auf der BAB bei Regen zieht der F10 wesentlich stabiler seine Spur als der E60.

    Allerdings ist in Kurven das Gewicht auch zu spüren. Denn die Masse zieht unweigerlich nach außen.

    IMHO ist der Grenzbereich beim E60 auch etwas schmaler gewesen als beim F10.

    Die Frage, warum der F10 so viel schwerer ist, kann ich dir auch nicht genau beantworten.

    Aber: Die Rohkarosse sollte es eigentlich nicht ausmachen. Denn die wiegt ja eh nur einen Teil des gesamten Fahrzeuggewichts und dürfte im Falle des F10 so runde 440 kg ausmachen.

    Vom E39 auf den E60 wurde übrigens das Gewicht der Rohkarosse durch die vermehrte Verwendung von Aluminium um 14 kg gesenkt.

    Es dürften also vor allem die Geräuschdämmung sowie die Komfortaustattungen für das Mehrgewicht verantwortlich sein.

    Ich könnte mir da z. B. auch die Sitze vorstellen. Wer sich einmal im E60 die zierliche Dicke der Rückenlehnen ansieht und dagegen die Sitze im F10 vergleicht, der versteht sicher, was ich meine.

    75 kg weniger Gewicht im F10 wäre schon gut.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • Da ich ja nun einen 650i mit glaube ich 1925 kg Leergewicht habe und auch einen 335i, kann ich sagen, daß man das Gewicht schon merkt, aber sich das Fahrzeug trotzdem spielend bewegen läßt, für schnelle Kurvenfahrten ist mir allerdings der 335i angenehmer, weil dieser dennoch ohn Nachdruck am Lenkrad auch durch enge Kurven zu bewegen ist, ich habe immer beim 650i immer den Eindruck kräftiger zupacken zu müssen.
    Aber zu beschweren gibt es bei beiden Fahrzeugen nichts, ist reine Gewohnheit und da ich mit dem 650i sowieso selten schnell durch Kurven fahre, ist das Ganze eigentlich gar nicht erwähnenswert, der 335i geht halt noch leichtfüßiger um Kurven.

  • Das Mehrgewicht bei diesen Fahrzeugen lässt sich trotz aller "Helferlein..." nicht verstecken, ist rein pysikalisch nicht möglich. Nach meiner Testfahrt mit einem F10 520d Limo hat mir das Auto super gefallen, aber bei sportlicher Fahweise, speziell in engeren Kurven (in den Alpen!) merkt man es sehr, zudem auch beim schärfer Anbremsen vor den Kurven.


    Audi hat's im Gegensatz geschafft, der neue 6er ist leichter als sein Vorgänger! Warum nicht auch BMW? Auch das ist technischer Fortschritt!

  • Guten Abend zusammen,

    beim neuen 6er macht lt.Aussage von BMW allein der EU-vorgeschriebene Fußgängerschutz (Motorhaube bei Aufprall=Sprungschanze) 70 kg (!) aus; beim 5er wird es wohl ähnlich sein.

  • Na, dann fahr mal den A6 im Vergleich zum 5er, hoppelliges Fahrwerk mit Rillensuchereffekt, fast eine ganze Klasse kleiner, deshalb aber auch handlicher, sehr deutlich zu spüren auch dank Quattro. Der 5er ist ja schon fast ein 7er mit allem Guten und Schlechten..... Das ist der A6 meilenweit vom A8 entfernt!

    PIT

    535d mit 313 PS, immer noch einfach nur geil.... :cool:

  • ich kanns euch sagen:
    Der Alu-Anteil in der Karosserie wurde beim F10 wieder reduziert bzw. eliminiert, außerdem hat F10 sehr viele Fahrwerksgleichteile wie der F01, also man sieht, auch hier gibt es eine Gleichteilestrategie, wird nur nicht so kommuniziert.
    Einen schönen Abend noch!

  • Na, dann fahr mal den A6 im Vergleich zum 5er, hoppelliges Fahrwerk mit Rillensuchereffekt, fast eine ganze Klasse kleiner, deshalb aber auch handlicher, sehr deutlich zu spüren auch dank Quattro. Der 5er ist ja schon fast ein 7er mit allem Guten und Schlechten..... Das ist der A6 meilenweit vom A8 entfernt!

    PIT



    bin den A6 noch nicht gefahren, ist der wirklich so schlecht? In den Tests schneidet er gut ab


    der F10 ist gefühlt ein Panzer, ich finde das absolut erschreckend, wie fett so ein Koloss ist und dann sitzt oft nur einer drin, von Sportlichkeit oder Freud' am Fahren ohnehin keine Spur mehr (halt für die rüstigen Rentner, die sportlich sein wollen)


    bin den F10 eine Woche gefahren mit dem 3 Liter Diesel mit 245PS, der wirkt fast untermotorisiert im Vergleich zum e90


    dieser Tage bin ich mal wieder den alten e60 gefahren, der fährt sich im Vergleich zum F10 wie ein 3er... wenn er auch etwas in die Tage gekommen ist, ein toller Wagen und mit 20k ist man dabei beim 535d, da würde ich beim Privatkauf niemals über den F10 nachdenken, sind halt fast alles Firmenwagen


    wer allerdings gefühlte 2 Tonnen gern geradeaus bewegt auf zB der Autobahn ist im F10 gut bedient


    wieso BMWs immer schwerer werden, wüsste ich auch gern, da finde ich mal Audi:top:

  • Naja,

    beim E60 war halt Vorderbau, Haube und Kotflügel aus Alu, jetzt sind es Haube Kotflügel und Türen. Also ist es unzutreffend, dass der Aluanteil reduziert wurde. Er wurde umverteilt.

    Vermutlich waren die Crasheigenschaften besser mit hochfesten Stählen zu erreichen als mit Alu und das vermutlich bei noch nicht mal erhöhtem Gewicht.

    Aber wie schon gesagt, die Rohkarosse wird das Gewicht nicht ausmachen.

    Also muss man weitersuchen. Die Vorderachse ist etwas aufwendiger geworden. Das macht ein paar kg, der bereits angesprochene Fußgängerschutz vermutlich ganz erheblich. Die Hinterachse sollte nur wenig schwerer geworden sein.

    Die Motoren sind bei vergleichbarem Modell nicht schwerer als vorher, ebenso die Getriebe.

    Ich bleib dabei, es ist die Geräuschdämmung, die Sitze und die Komfortaustattung, welche maßgeblich zur Gewichtssteigerung beitragen.

    Ein Teil der Gewichtsreduktion beim E60 wurde ja durch die reduzierte Dicke der Windschutzscheibe erreicht. Das führte allerdings häufig zu gerissenen Frontscheiben.

    Schön wäre es natürlich, wenn man wirklich verlässliche Angaben von BMW bekommen könnte.

    cu

    2fast&2furios

    ich sach immer:


    Wer später bremst ist länger schnell!


    Meiner

  • der F10 ist gefühlt ein Panzer, ich finde das absolut erschreckend, wie fett so ein Koloss ist und dann sitzt oft nur einer drin, von Sportlichkeit oder Freud' am Fahren ohnehin keine Spur mehr (halt für die rüstigen Rentner, die sportlich sein wollen)

    bin den F10 eine Woche gefahren mit dem 3 Liter Diesel mit 245PS, der wirkt fast untermotorisiert im Vergleich zum e90



    Wo hast Du denn diese Erkenntnis her - dass er keine Sportlichkeit oder Freude am Fahren vermittelt - versuche es doch einfach mal mit einer angemessenen Motorisierung und Ausstattung (Fahrwerk, Räder, Sportautomatik usw.) und schließe nicht von mittelprächtig ausgestatteten Vorführwagen auf die gesamte Fahrzeugreihe !

    Und das der 530D eine, zumindest obenrum, lahme Ente ist weiß nun auch wirklich schon jeder - was ist daran also neu ? Er reicht aber vielen Fahrern trotzdem aus (mir nicht!), da sie meistens Stadt oder Stau fahren - und das ist doch auch völlig in Ordnung so.

    Es gibt hier doch schon etliche Threads die sich mit dem Sinn oder Unsinn des 525D gegenüber 520D und 535D beschäftigen - da kannst Du seitenlang Nachlesen, dass jeder andere Anforderungen hat und diese auch bestens erfüllt bekommt !

    Für die anderen bleibt Dein "Daumen hoch" Audi A6 - mit Lichterketten rundherum und Poloschaltern innen - und um in Deinem bildlichen Vergleich mit dem Rentner zu bleiben : für den Möchtegern Oberklassenfahrer mit zu kleinem Budget dafür!

    Kleine Anmerkung, bevor hier wieder falsche Schlüsse gezogen werden : Ich bin weder Rentner noch fahre ich einen Firmenwagen.

    Ciao, US.

    ....und weiterhin viel FREUDE am FAHREN !!

    Einmal editiert, zuletzt von Wyatt () aus folgendem Grund: Anmerkung hinzugefügt.

  • Wo hast Du denn diese Erkenntnis her - dass er keine Sportlichkeit oder Freude am Fahren vermittelt - versuche es doch einfach mal mit einer angemessenen Motorisierung und Ausstattung (Fahrwerk, Räder, Sportautomatik usw.) und schließe nicht von mittelprächtig ausgestatteten Vorführwagen auf die gesamte Fahrzeugreihe !


    soweit ich die Extras durch hatte nach 1W, würde ich sagen, der hatte Vollausstattung, was dann auch ein Teil des Problemes erklärt



  • Der Audi ist nicht schlecht, für Deine oben angebenen Ansprüche IMHO eher besser, weil - zumindest als Quattro, Frontantrieb kannste vergessen - weil er sich deutl. "leichter" (wiegt ca. das selbe dank Allrad den Du bei BMW eher nicht nehmen solltest......) und sportlicher fährt. Der F10 ist effektiv ein kleiner Panzer, aber das will ich gerade, komm ja vom 7 er der mir nur zu groß geworden war und hab´ ja noch ein Cabrio....

    Der F10 ist klar ein Ober- Luxusklassenauto (der seine hohe Geschwindigkeit dank perfekter Dämmung nicht mitteilt!) im etwas engeren Schnitt und zum relativ kleinen Preis dafür, der A6 ein besser ausgestatteter Passat mit vielen Lichterchen... wer das nicht will muss wohl auf den neuen 3er/4er warten! Der nächste 5er wird aber noch fetter...

    PIT

    535d mit 313 PS, immer noch einfach nur geil.... :cool:

  • weil er immer grösser wird, die airbags, verwindungssteifigkeit verbessert wird, mehr luxus rein kommt, die autos immer mehr gedämmt werden, mit der grösse auch die bremsanlage grösser werden muss, die felgen dieses, jenes und solches.....


    schon ne witzige frage irgendwie :)

    Nichts ist geiler als den eigenen Schweinehund zu besiegen!!!

  • Aber eines möchte ich da schon anmerken, es kann nicht sein, dass ich mir eine "extra starke" Motorisierung zulegen muss, um "Freude am Fahren" im Fünfer zu bewerkstelligen. Ein halbwegs sportliches Handling ohne übermäßig Speck auf den Hüften sollte man sich beim 5er in allen Motorisierungen erwarten können. Zudem, bei allen Pferdchen unter der Haube, das Gewicht und dadurch die negativen Eigenschaften bei flotterer Kurvengangart lässt sich nicht wegdiskutieren. Ist halt mal so.


    Ich bin absoluten BMW-Fan, aber mit dem erneuten Mehrgewicht vom E60 auf F10 ist das nicht ganz in Ordnung. Zudem habe ich mir den neuen A6 nun mal genauer angesehen, das mit dem "besseren Passat" hören wir uns doch auf, so "betriebsblind" wird doch wohl keiner von uns sein, oder?


  • Zudem habe ich mir den neuen A6 nun mal genauer angesehen, das mit dem "besseren Passat" hören wir uns doch auf, so "betriebsblind" wird doch wohl keiner von uns sein, oder?



    Stimmt genau - der Passat hat mächtig aufgeholt und ist jetzt gar nicht mehr sooo viel schlechter als der A6, und LED's hat er nun auch mächtig viele abbekommen.
    Die sind wohl Dank niedrigerer Einkaufspreise jetzt durchgehend im VW Konzern gesetzt...............vom Polo bis zum A8!

    Da habe ich lieber eine Menge Gleichteile mit dem 7er im Fahrzeug - Gewicht hin oder her - da stimmt wenigstens die Klasse.

    Ciao, US.

    ....und weiterhin viel FREUDE am FAHREN !!

  • schade, dass es keiner weiss, aber ich denke auch BMW war überrascht, wie schwer der wurde und hat es halt akzeptiert


    beim Nächsten werden die hoffentlich ein bisschen nachdenken, wenn sogar Audi es denen vormacht wie es geht, bei den Motoren hat das Downsizing begonnen, die Karossen sind dann halt als nächstes dran, da gibt es viel zu tun beim F10, muss man nur noch rauskriegen wo:p


    eventuell ist es ja auch die Kardanwelle:D


    auf jeden Fall wird man in 1-2 Jahrzehnten über diese Panzer den Kopf schütteln