Allgemeine Fragen zum Hausbau

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Achso, enges Temperaturfenster würde ich nicht sagen, aber bei mir ist es eine schlechte Wärme- und gute Kältetoleranz. Solange ich nicht gerade krank bin, friere ich eigentlich nie. Aber Wärme ist schwierig.

  • Achso, enges Temperaturfenster würde ich nicht sagen, .....

    Alles ist relativ ;)


    Es kommt bei uns z.B. öfter vor, dass ich abends barfuß und kurzhosig mit T-Shirt im WZ sitze (bei 23°) und meine +1 langhosig, mit Doppelsocke und Fleecejacke neben mir sitzt und dann noch fröstelt.....

    Ich weiß nicht, wer da als "normal" gelten sollte und wer nicht ;)

  • Mein Haus ist Bj 75 und hat eine Fensterfront genau nach Süden, in den Südzimmern werden es schon mal 27 Grad, das ist mir dann auf Dauer doch zu viel. Ich war zum Glück noch schnell genug vor den Hitzesommern. Inzwischen sind die Klimateure echt ein wenig am spinnen. Die bauen auch nur noch eigene Geräte ein, an Fremdgeräten machen die nicht mal Wartung.


    Die Luftverteilung (Decke OG) ist überhaupt kein Problem. Die Luft könnte theoretisch in den Keller "fallen", das tut sie in der Praxis aber nicht. Der kühlste Platz ist im OG direkt unter dem Gerät. Außerdem kann man den Luftstrom ja auch einstellen: flach/steil. Muß man sich ausprobieren. Bei mir funktioniert am besten steil direkt nach unten

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Die ersten Tage ist immer alles ok, aber bei langen Hitzeperioden und Nachttemperaturen von 23-25 Grad ist es doch zwangsläufig irgendwann zu warm.

    In unserem Alter muss man nachts doch eh 5x raus.. ich mach dann halt wenn´s geht erst um 2 Uhr oder so auf. Muss man sehen und ist natürlich sehr individuell.

    Stefan: Du wohnst klimatisch wesentlich entspannter als wir in der Rheinebene. "Fast" am Nullpunkt. ;) Tagsüber habt ihr auch über 30 Grad...aber nachts noch 24/25 Grad?

    Wer Heizkosten spart, der kann auch ne Klima kaufen :p

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • In unserem Alter muss man nachts doch eh 5x raus..

    Uih, das ist in deinem jugendlichen Alter aber deutlich zu viel, ich würde dir da dringend einen Besuch beim Urologen empfehlen, da sollte mal eine Hafenrundfahrt gemacht werden :m:

    :duw:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich verstehe die Frage nicht... :p

    Schlecht hören tut er auch noch :boese:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Zitat

    Sind Eure Häuser so schlecht isoliert, dass die Temperatur drinnen so unangenehm wird oder habt Ihr ein so "enges Temperaturfenster" in dem Ihr Euch wohlfühlt oder habt ihr so große (unbeschattete) Fensterflächen nach Süden/Westen?


    Wohlfühltemperatur ist bei uns 20-21 Grad, das ist im Winter auch in der Heizung eingestellt. Ich beschatte alle Fenster automatisch mit außenliegenden Rolläden, nur für eine Dachkuppel hab ich keine vernünftige Lösung die auch sturmfest ist, da dürfte bei uns im Moment die meiste Hitze reinkommen. Das geht bei den aktuellen warmen Nächten aber halt auch nur rund eine Woche gut, dann fängt es an warm zu werden. Tagsüber haben wir im Moment auch immer Spitzenwerte von 35-36 Grad.


    Zitat

    Die ersten Tage ist immer alles ok, aber bei langen Hitzeperioden und Nachttemperaturen von 23-25 Grad ist es doch zwangsläufig irgendwann zu warm.


    Das ist bei uns zur Zeit genau das Problem, auch nachts geht es nicht unter 20-21 Grad, da nützt lüften kaum, insbesondere wenn die Steine erst mal warm sind. Solange es nachts deutlich unter 20 Grad sind ist alles noch erträglich.


    Aktuell haben wir im Keller 21 Grad, im EG 24 und im OG 25-26.


    Sollte ich privat noch einmal neu bauen gäbe es überall abgehängte Decken und der Einbau einer vernünftigen Klimaanlage wäre kein Problem...

  • Ich habe es sicher schon mal gesagt. Erdwärme mit Kühlmöglichlichkeit! Absolut super. ich muss halte beim Home-Office, den ganzen Tag am Schreibtisch, zumindest diese Knöchelsocken für Sneakers anziehen. Aber sonst: absolut top! Energieverbrauch: minimal = < 300 Wh

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Also mal eine ganz wertneutrale Frage an die ganzen Klimaanlagenbetreiber:


    Sind Eure Häuser so schlecht isoliert, dass die Temperatur drinnen so unangenehm wird oder habt Ihr ein so "enges Temperaturfenster" in dem Ihr Euch wohlfühlt oder habt ihr so große (unbeschattete) Fensterflächen nach Süden/Westen?


    Würde mich wirklich mal interessieren!

    Unser Haus ist eher kühl. Nur im DG ist trotz neuer Dämmung eine Brutshitze wenn die Rollläden der Dachflächenfenster offen sind. Die sind halt groß, aber geschlossen arbeiten ist auf Dauer auch keine Lösung.

  • Naja, wir liegen gut in der Sonne. Dach neu gedeckt und Solarpsanröd montiert, Dämmung aus den 70er. Jahren rausgenommen un mit 24cm Steinwolle ersetzt, neu Fenster Holz-Aluminium, aber totzdem, wenn der Planwt richtig strahlt hilt auch das Doppelmauerwerk mit Stytopur und Luftkern nicht mehr soooo viel. Es wird warm! Wenn die Nachbarin endlichen die gammeligen Föhren fällen läst machen wir zwar wahrscheinlich 10 KX eigenen Strom aber die letzte Beschattung fällt dann auch weg.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Ich bin grad im Bau von einem Einfamilienhaus ohne Keller. Der Maueraufbau ist 2 Schalig 17.5cm Porenbetonstein, 18 cm Glaswolle , 4cm Luft, 9cm Klinker.


    Jetzt will mein Rohbauer den Sockel vom Klinker mit sowas hier Dämmen. Wofür versteht er selber auch nicht, weil eigentlich der Klinker eh eine Kalte Wand ist. Weiß wer warum das gemacht werden muss bzw. welchen Sinn es hat?

  • Feuchtigkeitssperre, würde ich mal sagen. Die Bodenplatte aus Beton ist ja nicht diffusionsdicht, wenn da die Glaswolle direkt aufliegt saugt sich die mit Wasser voll und dann ist es Essig mit der Dämmwirkung.


    Aber eigentlich sollte ne Baufirma wissen, warum sie sowas macht.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Jetzt will mein Rohbauer den Sockel vom Klinker mit sowas hier Dämmen. Wofür versteht er selber auch nicht, weil eigentlich der Klinker eh eine Kalte Wand ist. Weiß wer warum das gemacht werden muss bzw. welchen Sinn es hat?

    Ich hätte gesagt nicht die Klinker sondern die Innewand zur unbeheiztem Boden wird damit gedämmt.
    Ist ein Isolationstein um eine Kältebrücke zu vermeiden, was die grösste Problematik bei den 2 Schalen Mauerwerken ist.


    Hier ein Bild von meinem Haus damals. Ok, kein Klinker aber 2 Schalen ;)

    Hostet by BMW-TREFF.DE

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • OK, innen macht das natürlich Sinn bei einer ungedämmten Bodenplatte. Aber wenn die Bodenplatte zum Erdreich hin gedämmt ist, dann wird man diese Elemente bei der äußeren Schale brauchen. Hängt ja alles vom Gesamtkonzept ab.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe