Allgemeine Fragen zum Hausbau

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Der Sachverständige sagt, jetzt sollen die Tapeten weg und kein organisches Material mehr an die Wand. Nur verputzen und mit Dispersionsanstrich versehen.


    Der gleiche Sachverständige, der zum Aufgraben geraten hat?
    Was machst wenn der nächste Mieter ne Tapete anklebt?


    Schimmel entsteht durch Wasser und Staub. Dispersionsfarbe ist der "ideale" Untergrund dafür weil sie eher 0,0 Wasser aufnehmen kann und damit sofort auf der Oberfläche Kondensat entsteht.


    Das Problem in ner Mietwohnung ist halt, dass zu 99% irgendwann Dispersion an der Wand ist. Insofern finde ich die Farbdiskussion da sinnlos.


    Was helfen könnte wäre eine Innendämmung. Die hebt die Oberflächentemperatur und senkt damit das Schimmelrisiko.


    Wenn falsch gelüftet wird, dann entsteht der Schimmel hinter der Dämmung. Das ist ein ganz heißes Eisen.
    Ggf. kann man da was mit diffusionsoffenen Baustoffen was machen, die alte Variante mit Dampfsperre ist in ner Mietwohnung furchtbar. Beim ersten Nagel, den der Mieter in die Wand haut ist die Dampfsperre kaputt und die Dämmung wird feucht.


    Ich glaube, wie du sagst, hilft nur richtiges Lüften. Vor ich irgend etwas anderes machen würde, würde ich die Möglichkeit einer lokalen kontrollierten Wohnraumlüftung prüfen. Die Lüfter sind ja heute genau aus diesem Grund in jedem KFW 40 Mietshaus.



    Der Sachverständige schreibt sogar ein Gutachten dazu, wie die Wand ausgestaltet werden soll. Ich kann das ja mal zeigen.


    Der gleiche Sachverständige, der zum Aufgraben geraten hat?

  • Bei 5 Metern können zwei Autos aber nicht so einfach gleichgerichtet (z. B. beide vorwärts) gerade einfahren


    Versteh ich jetzt nicht. Autobreite ist 2 Meter, macht bei 5 Meter Torbreite einen Meter zwischen den Autos. Dein Problem ist nicht die Torbreite, sondern die fehlende Innenbreite der Garage.


    Bei uns parken ein E46 Cabrio und ein 2-türiger Golf (dadurch auch mit längeren Türen) ganz einträchtig nebeneinander und man kann bequem auf beiden Seiten aussteigen. Mit zwei Q7 oder ähnlichen Monstern kann das natürlich anders aussehen.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Versteh ich jetzt nicht. Autobreite ist 2 Meter, macht bei 5 Meter Torbreite einen Meter zwischen den Autos. Dein Problem ist nicht die Torbreite, sondern die fehlende Innenbreite der Garage.


    Dann steig' mal bei 1 m Abstand locker flockig aus dem Auto aus - da mußt Du schon aufpassen, daß die Tür Blechkontakt beim anderen Fahrzeug kriegt.


    Und klar kann man mit einer breiteren Garage besser parken, aber dann kann man nicht mehr geradeaus reinfahren sondern muß leicht links oder rechts parken (für den einen oder die andere durchaus ein Thema)! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wenn falsch gelüftet wird, dann entsteht der Schimmel hinter der Dämmung. Das ist ein ganz heißes Eisen.
    Ggf. kann man da was mit diffusionsoffenen Baustoffen was machen, die alte Variante mit Dampfsperre ist in ner Mietwohnung furchtbar. Beim ersten Nagel, den der Mieter in die Wand haut ist die Dampfsperre kaputt und die Dämmung wird feucht.


    Wenn sie sauber und gut gemacht ist, spielt dies keine Rolle.


    Falsch gelüftet ist so ein Ausdruck zum eine Patsituation herzustellen, damit der Handwerker sein Pfusch nicht bezahlen muss.


    Könnte dir da x Beispiele nennen. Aber beweis mal was mit "richtigem Lüften" es nicht passiert wäre. :rolleyes:


    Also richtige Verarbeitung setze ich bei Innendämmung voraus.
    Wenn der so arbeitet wie der Gutachter, dann wirds natürlich schief gehen.:D


    Bei der Innendämmung ist halt das heisse eisen, man dämmt dort wo die Feuchtigkeit entsteht und nicht dort wo die kälte reinkommt.


    Eine Innendämmung ist wenn irgendwie möglich zu vermeiden, manchmal gehts halt nicht anders.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

    2 Mal editiert, zuletzt von Dominik ()

  • Also richtige Verarbeitung setze ich bei Innendämmung voraus.
    Wenn der so arbeitet wie der Gutachter, dann wirds natürlich schief gehen.:D


    Du hast den Gutachter ja richtig gefressen. :D


    Ich habe den Bericht mal hochgeladen. Auf der letzten Seite hat er dann was zu den erforderlichen Malerarbeiten angeraten.









    Also an der Dämmung liegt es wohl nicht sondern offenbar am Mieterverhalten. Ein Grund für Schadensersatz ist das natürlich trotzdem nicht. Auch wenn es ärgerlich ist, dass er lt. Bericht immer noch nicht seine Möbel von der Wand weg gestellt hat. Das wird teuer!


    Da muss ich wohl eine umfassende Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag ausarbeiten, was er alles nicht machen darf.


    - Lüften bei hohen Außentemperaturen (überhaupt das Lüften genau beschreiben)
    - kein Wäsche trocknen in der Wohnung
    - keine Möbel direkt an die Wand

    Viele Grüße
    Oliver

  • Na aus deiner Sicht hat er ja alles richtig gemacht.
    Er hat das fast maximale aus deinem Auftrag heraus geholt. :D :p


    Nun spendier deinem Mieter was vernünftiges an Technik damit er eine Chance zum richtigen Lüften hat.
    Kannst ihm ja einen TFA Whaeterhub hinstellen.


    Der hat sogar Kabelsensoren die du an die Wand packen packen kannst um die die Oberflächentemperatur zu messen.
    http://wettershop.de/30-3313-0…r-mit-pro-funktionen.html
    Dazu noch die Zentrale und den Sensor für Außen
    http://wettershop.de/31-4012-0…-thermo-hygro-sender.html
    Das Schutzgehäuse dazu
    http://wettershop.de/98-1114-0…le-fuer-aussensender.html


    Wenn du das ihm alles einrichtest, kannst du sogar zu Hause in der App schauen ob der alles richtig macht. :D
    Vorausgesetzt dein Mieter hat Internet und an der Box einen LAN-Anschluss frei. Sonst wird das nichts. ;)

  • Was sagt ihr zu der Brüstungshöhe hier im OG?



    Ich würde für die Kinderzimmer vorne eigentlich lieber auf ein Standardmaß von ca. 87cm herunter, damit sie sich nicht wie im Gefängnis fühlen. Allerdings hieße das,


    a) entweder die gesamte Etage mit Ausnahme der bodentiefen Fenster entsprechend herunter nehmen


    b) oder aber die Seitenfenster so zu belassen, um gerade in den Bädern und auch im HWR eine passendere Brüstungshöhe zu haben (die ist selbst mit 1m schon etwas niedrig) - das hieße halt, dass im Kinderbad und bei Kind 1unterschiedliche Brüstungshöhen in einem Raum wären.



    Also, welchen Tod sterben?


    Oder alles so belassen, wie es ist? Bin mir aber fast sicher, dass das aktuell zu hoch ist.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Dafür gibt es doch heute extra Seniorenwannen.
    Musst halt drinnen bleiben, bis das Wasser drinnen ist und wieder draussen, aber dann hast ja Zeit ;)



    Was ich mich immer frage: sind die Dinger auch wirklich richtig dicht? Langzeiterfahrungen nach 10 Jahren werden ja eher mau sein...

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]

  • Das ist dicht! Funktioniert über den Wasserdruck. Meine Chefin hat so ein Teil als Duschkabine. Da kann man die Tür schließen und die Dusche bis zu einer bestimmten Markierung fluten. Kann man quasi drin schwimmen :D (Hat allerdings afaik auch ordentlich gekostet)

  • Das ist dicht! Funktioniert über den Wasserdruck. Meine Chefin hat so ein Teil als Duschkabine. Da kann man die Tür schließen und die Dusche bis zu einer bestimmten Markierung fluten. Kann man quasi drin schwimmen :D (Hat allerdings afaik auch ordentlich gekostet)


    Super, danke, gut zu wissen! :top:


    Warum Du weißt, was Deine Chefin für eine Dusche hat, frage ich jetzt mal besser nicht... :rolleyes:;):D

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]

  • Kann ich aber wohl sagen: Ich war da schon 2-3mal eingeladen, u.a. als die neue Bude von denen fertig war! :blumen:

  • Zum duschen?

    Zwitscher piep Nachtigall....

    Weil um das Teil innen zu fluten muss ja jemand drinn gestanden haben und das sicher nicht mit Klamotten die dann durchweichen.

    Kopfkino -> AUS!

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • In meinem Kopfkino duscht ihr eh alle angezogen. *gottseidank* :D

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Häng mich mal hier ein. Folgende Problemstellung: Im Wohnzimmer haben wir ein Fenster, welches um ca. 110° nach links öffnet. Genau da soll jetzt aber ein 350l Eckaquarium hin. Das Problem dabei: das Fenster öffnet so weit, dass es an die gebogene Glasfront des Becken schlagen würde. Bei einem Öffnungswinkel unter 100° wäre das wohl kein Problem. Gibt es eine optisch ansprechende Lösung, das Fenster bei z. B. 95° zu stoppen?