Allgemeine Fragen zum Hausbau

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der Unterschied besteht darin, dass das obere Gerät im gewünschten Sinne funktioniert und das untere nicht.


    Genau;)


    Ich habe das obere System, brauche ca. für 60 CHF (53 Eur) im Jahr Salz


    Die untere Anlage geht in Richtung Religion
    Ich glaube nicht daran. ;)


    Wenn die Grünbeck mietest, wirds klar teurer.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • So, muss etwas Dampf ablassen. Unser Maler hat (unserer Meinung nach) bisher nur gepfuscht. Als wir ihn zur Rede stellte, hielt er uns vor, dass er in seiner ganzen Karriere (die schon über 40 Jahre dauert), noch nie so etwas unverschämtes erlebt hätte. Ich bin jetzt gerade am rätseln, ob ich zu perfektionistisch veranlagt bin, oder ob unser Maler einfach an Altersschsehschwäche leidet (eigentlich wäre er pensioniert, arbeitet aber nach wie vor):


















    Wir haben ihn freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, das wir mit seiner Arbeit nicht so für den aufgerufenen Preis nicht zufrieden sind. Nun hat er uns den Auftrag gekündigt :rolleyes: Das Blöde an der Geschichte: Wir ziehen am Samstag in unsere neue Wohnung.




    Grundsätzlich sind viele der Geschichten eigentlich Kleinigkeiten für ihn zum beheben:


    • Nagellöcher entgegen der Abmachung nicht verspachtelt/gefüllt
    • Farbklumpen an den Wänden & Decken entfernen und ausbessern
    • Pinselhaare
    • Stellen ausbessern, welche durchs Abdecken beschädigt wurden
    • Zargen von Farbe reinigen


    Das grössere Problem ist: Die Decke wurde wohl durch ihn gemalt, jedoch drückt etwas wieder durch. Und zwar im ganzen Wohn/Ess/Küchenbereich, wie auch im Eingangsbereich und im Abstellraum. Woher das kommt - keine Ahnung. Eine der Wände wurde wohl auch gemalt, da nahm die Wand aber die Farbe nicht auf (er wusste aber, dass die entsprechende Wand mit Latexfarbe übermalt war.




    Was mich an der Geschichte am meisten nervt: Wir haben nicht den günstigsten genommen (der wäre ca. CHF 800.- günstiger gewesen), sondern den, mit der meisten Erfahrung und dem geringsten Risiko, dass ein osteuropäischer Subunternehmer die Arbeit ausführt. Und jetzt die Geschichte. Wenn wir den Maler nicht dazu kriegen, den Auftrag abzuschliessen, weiss ich noch nicht, wie ich die verbleibenden drei Räume (die Schlafzimmer) bis am Freitagbend gemalt bekomme...

  • Und wie sollen wir dir helfen können? Oder war das "einfach mal ausgekotzt?" Sorry, aber da hilft nur, morgen einen örtlichen Anwalt aufsuchen, dem die Angelegenheit übergeben, fertig! Dies basierend auf der finalen Aussage des Malers.....ihr seit unverschämt. Dann soll er sich halt mit eurem Anwalt weiter unterhalten.

  • Meine Frage hat eher darauf abgezielt: Was muss ich von den Mängeln akzeptieren, da Handwerk, was ist pfusch.


    Zum Anwalt rennen muss ich nicht. Ich habe schriftlich von ihm, das er den Auftrag niederlegt, ohne Geld von uns für die bisher geleistete Arbeit (und somit Material) zu verlangen. Verzug werden wir nicht geltend machen.

  • Nun hat er uns den Auftrag gekündigt :rolleyes:


    Was bedeutet das? Ihr müsst nichts bezahlen? Oder habt ihr bezahlt und er will einfach nicht nacharbeiten/weiter arbeiten?


    Ansonsten...
    Nen Maler bis Freitag zu bekommen ist sportlich aber nicht unmöglich. Allerdings ist die Frage was mit dem obigen passiert...ganz perfekt wäre (nach deutschem Recht) ihn zur Mängelbeseitigung aufzufordern, wenn er dem nicht nachkommt jemand anderen die Mängel beseitigen lassen. Optimalerweise mit Gutachter zwischen drin.


    Ich würde versuchen ihn nochmal zu kontaktieren und fragen, ob das sein Ernst ist. Das ganze um zu provozieren das er schriftlich schickt das er nicht weiter arbeitet.


    Malen nach Einzug hört sich schlimmer an als es ist. Wir hatten bei unserer derzeitigen Wohnung das gleiche Spiel...bescheiden gemalert (keine Ecken, Fleckig, nicht deckend), Gutachter, Maler beauftragt, Nachbesserung, Gericht...wobei es nicht dramatisch war das nach Einzug noch zweimal gestrichen wurde, da die Firma so beauftragt war das sie alle Möbel entfernen und abdecken mussten.



    Edit: Sorry, habe deinen Post nicht mehr gesehen.
    Dann ist klar, Maler suchen. Sollte möglich sein. Der neue Maler kann dir erklären welche Schäden der Vormaler verursacht hat und diese beziffern. Dann könntest du an den ersten Maler heran treten...
    Ich vermute aber, dass ihr euch jetzt schon Geld spart, da der neue Maler ja nicht mehr alles streichen muss. Nur Stress ist halt mehr.


    Weist du mit welcher Farbe gestrichen wurde?

    Einmal editiert, zuletzt von basti313 ()

  • Was bedeutet das? Ihr müsst nichts bezahlen? Oder habt ihr bezahlt und er will einfach nicht nacharbeiten/weiter arbeiten?



    Aussage von ihm: So eine unverschämte Rückmeldung zu seiner Arbeit sei ihm noch nie untergekommen. Um seine Nerven zu schonen, hole er am Montag sein Material ab und wir sollen einen anderen Maler organisieren. Auf die Rechnungsstellung verzichte er (dies haben wir so schriftlich).





    Weist du mit welcher Farbe gestrichen wurde?



    Soweit ich das am Freitag gesehen habe, wurden die Wände mit Caparol gemalt:


    https://www.caparol.ch/produkte/innenfarben.html



    Vor Gericht werden wir ihn definitiv nicht ziehen und auch keine Forderungen an ihn nachträglich richten. Schlussendlich ist es der Vater eines alten Schulkollegen von meiner Frau und mir :rolleyes::o




    Werde Morgen früh versuchen so schnell wie möglich einen alternativen Maler zu organisieren. Da ich ursprünglich 4 Offerten hatte, habe ich ja fürs erste mal noch 3 Ansprechpartner. Desweiteren habe ich in der Zwischenzeit noch zwei Empfehlungen erhalten, welche ich notfalls auch noch antelefonieren kann.
    Sollten alle Stricke reissen, wird notgedrungen am Freitag mit dem Umzug begonnen und dann schauen wir im Anschluss wie wir die restlichen Räume weiss kriegen.




    Der neue Maler darf sich dann noch über einen Zusatzauftrag freuen: Alle (Metall-) Türzargen malen (die sind unten grau und oben gelb :kpatsch:) Sieht mit der neuen Farbe (RAL9016) einfach nur scheusslich aus. Da die Türen bei uns in der Wohnung 245cm hoch sind, ist uns dies gar nicht aufgefallen - erst als wir am Freitag an der Elektrik/Netzwerk (Deckendosen) gearbeitet haben, ist mir das aufgefallen :rolleyes:

  • Wenn ein professioneller Maler es nicht gut hin bekommen hat, ist die Frage ob ein Pinsel schwingender Laie es besser kann. Maler ist ein normaler Lehrberuf und kein Hobbywerkeln.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Selber den Pinsel schwingen ist eine durchaus denkbare Option.


    Für mich ist Malen eine der schlimmsten Arbeiten im Haus...

    Zitat


    hinter den Schränken kannst du dir das malen schenken)


    Aber Farbe übrig behalten - falls Du mal die Schränke verrutschst!;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wenn ein professioneller Maler es nicht gut hin bekommen hat, ist die Frage ob ein Pinsel schwingender Laie es besser kann. Maler ist ein normaler Lehrberuf und kein Hobbywerkeln.



    Also ich als Hobbywerker bekomme Wände schon ordentlich gestrichen und Tapete an die Wand ist auch kein Problem. Ich bin zwar dann nicht so schnell wie ein Profi, aber limmerhin passt das Ergebnis und es ist auch alles gemacht, was ich haben möchte ;).



    Aber ärgerlich ist so etwa schon! Wir haben bei unserer Wohnung auch Falten in der Tapete reklamiert - mussten die halt die halbe Wand neu machen, aber das gehört nun einmal dazu, wenn es vom Profi kommt...

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!

  • Aussage von ihm: So eine unverschämte Rückmeldung zu seiner Arbeit sei ihm noch nie untergekommen. Um seine Nerven zu schonen, hole er am Montag sein Material ab und wir sollen einen anderen Maler organisieren. Auf die Rechnungsstellung verzichte er (dies haben wir so schriftlich).


    Das ist doch schon mal ok. Ich vermute der alte Herr hat auch massiv seine verbliebenen körperlichen Fähigkeiten überschätzt. Die ganze Eskalation von ihm kann gut auf so etwas hin deuten.


    Wobei ihr euch auch gut fragen müsst, was von den Flecken womöglich schon an der Wand war.



    Soweit ich das am Freitag gesehen habe, wurden die Wände mit Caparol gemalt:


    https://www.caparol.ch/produkte/innenfarben.html


    Wenn du die Chance noch hast mach auf jeden Fall ein Foto vom Kübel und der genauen Farbbezeichnung. Nur so kannst du ausbessern ohne alles streichen zu müssen.


    Zitat

    Wenn ein professioneller Maler es nicht gut hin bekommen hat, ist die Frage ob ein Pinsel schwingender Laie es besser kann. Maler ist ein normaler Lehrberuf und kein Hobbywerkeln.


    Wenn ich es richtig sehe ist das Meiste erstmal nur Ausbessern. Das kann auch ein Laie am Abend ohne sich anzustrengen.


    Sorgen würden mir zwei Dinge machen:
    1. Die mit Latexfarbe gestrichene Wand: Da hätte ein Haftgrund drunter gehört. Wenn jetzt einfach nur Dispersion drauf gestrichen wurde kann das ein Supergau sein. Da muss man mit Kreppband prüfen wie gut die Farbe nun hält, wenn sich die wieder ablöst muss alles runter.


    2. Die Decken: Wenn da was durch kommt könnte das viele Gründe haben. Im einfachsten Fall wurde einfach nicht ausreichend Farbe aufgetragen...siehe oben...Decke Streichen ist ein Knochenjob, wenn Opa da die Kraft nicht mehr ausreicht...
    Ansonsten kann das auch eine ewige Baustelle sein und es muss mit Spezialfarbe vorgestrichen werden. Im blödsten Fall kommt sogar Wasser von Oben und verursacht die Flecken.

  • Vielen Dank, an alle :)




    Selber malen war Thema, aber Aufgrund des uns zu Verfügung stehenden Zeitfensters war es nicht machbar (die Wohnung gehört offiziell erst ab Morgen uns - offizielle Wohnungsübergabe war jedoch schon am 20. September). Zudem bin ich auch nicht so ein Freund von Malerarbeiten.




    Unser ehemaliger Maler war heute Morgen noch in der Wohnung und hat wohl einige Ausbesserungsarbeiten erledigt. Alles was jetzt nicht OK ist, wird dann am Donnerstag (zumindest in den noch nicht gestrichenen Schlafzimmern) durch die neue Malerin erledigt, welche uns glücklicherweise aushilft. Bei ihr ist eine Baustelle noch nicht soweit wie sie sein sollte und hat so etwas Luft, um zumindest die drei zu malenden Räume zu machen. Ob es noch Ausbesserungsarbeiten an den restlichen Wänden braucht, weiss ich heute gegen 15:00 Uhr :o
    Die Flecken an der Decke sind gemäss unabhäbhängiger Aussage zweier angefragter Maler Fliegenschiss...




    Folgende Farbe wurde verwendet (Küche, Wohnen, Essen, Dusche & WC):


    https://www.caparol.ch/produkt…ionsfarben/capatrend.html
    Blöderweise hat er hier wohl einen eigenen Farbton verwendet (so steht zumindest auf dem Kübel Hauston MalerXYZ)




    Folgende Farbe wurde für den Gang, Eingangsbereich und die eine Wand in der Dusche verwendet:


    https://www.caparol.ch/produkt…farben/latex-samt-10.html



    Diese Wände waren auch schon zuvor mit Latexfarbe gestrichen, damit die Wände etwas resistenter gegen Striemen von z. B. Rucksäcken, etc. ist

  • So gibt nun ein Update (sowie ein hoffentliches Happy-End):



    • Der neue Maler, resp. dieses mal ist es eine Malerin, hat unsere Wohnung heute zum zweiten Mal besichtigt (sie kannte die Wohnung schon, da sie bereits vorgängig für die Malerarbeiten offeriert hatte - wir dann aber den Auftrag leider an den falschen vergeben hatten)
    • Die Malerin (und meine Frau) hat fast den Schlag getroffen. Offensichtlich muss gerade die lange Wand im Gang bei den heutigen Lichtverhältnissen richtig übel aussehen
    • Flecken an der Decke sind Fliegenkacke und hätten vorgängig abgeschliffen werden müssen
    • Malerarbeiten müssen richtig diletantisch ausgeführt worden sein - seine Ausbesserungsversuche von heute anscheinend noch schlimmer
    • Abdeckarbeiten wurden nicht fachgerecht ausgeführt
    • Fazit: Die ganze Wohnung muss nochmals gemalt werden :heul::flop:


    Das Positive an der obigen Geschichte:



    • Die Malerin übernimmt den undankbaren Job, da glücklicherweise diese Woche eine Baustelle wegen mangeldem Baufortschritt nicht bearbeitet werden kann
    • Sie verrechnet uns keinen Zuschlag oder ähnliches
    • Sie beginnt spätestens am Donnerstagmorgen, evtl. sogar schon früher
    • Und das Zückerchen oben drauf: Sie rechnet aus, was uns günstiger kommt: Verrechnung nach effektivem Aufwand, oder Verrechnung nach Quadratmeter :top: Hier rechnet sie wohl mit einem Folgeauftrag und möchte uns dann irgendwann noch ein Farbkonzept für unsere neue Wohnung vorschlagen :D Die sei so prädestiniert für so was. Meine Frau sieht das wohl ähnlich :crazy:


    Meine Frau ist nach dem heutigen Termin jedenfalls sehr zuversichtlich, dass die Geschichte noch ein gutes Ende nimmt. Ihre Aussage beim Nachtessen: Wenn die gute Dame nur 50% von dem hält, was sie uns verspricht, wird es perfekt :top:

  • Wir hatten bisher entgegen erster Planungen auf eine vorderseitige Einfriedung des Grundstücks verzichtet. Leider respektieren die Menschen aus der Nachbarschaft aber nicht unser Eigentum und lassen ihre blöden Köter permanent auf den Rasen im Vorgarten kacken.


    Wie habt ihr solche Problematiken gelöst? Ein kleines Mäuerchen? Fortsetzung Stabgitterzaun wie im Garten nur nicht so hoch?


    Werde den Architekten dazu nochmal bitten, etwas zu skizzieren.... wobei ich Restzweifel habe, ob die Köter dann nicht einfach den kurzen Umweg über die Haustürzuwegung nehmen. Alternativ diese auch einzäunen und mit separatem Zugang versehen. Das hieße aber wieder riesen Aufwand mit Verlegung der Klingelanlage / Briefkasten an die Straße..... das will ich vermeiden....


    So sieht das bei uns aus:



    Diese Schilder "Hier ist kein Hundeklo" kann ich mir nicht vorstellen, dass die was bringen. Wer auch so schon kein Respekt vor fremdem Eigentum hat,

    Viele Grüße
    Oliver

  • wobei ich Restzweifel habe, ob die Köter dann nicht einfach den kurzen Umweg über die Haustürzuwegung nehmen.


    Da hätte ich keine Bedenken - rein psychologisch ist es imho ein Riesenunterschied, ob das Vieh einfach nur auf den Rasen ka**t(=einfach nur ein Schritt zur Seite) oder ob man es über die Einfahrt auf den Rasen führt und es dann dort sein Geschäft machen lässt (das wird eher als "Eindringen auf ein fremdes Grundstück" empfunden).


    Alternativ würde ich zusätzlich zum kleinen Mäuerchen oder Zaun noch eine Kamera aufstellen (die natürlich nur Dein Grundstück filmt) und mal sehen, wer das dann immer ist.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Hier ist bereits alles Kamera überwacht aber der Hundehalter läuft ja nicht aufs Grundstück. Und Hunde hat es hier sehr viele. Ich stelle ja dafür keine Detektei ab, die Hunde, Hundehalter etc. ermittelt und die Personen dann hier abfängt.

    Viele Grüße
    Oliver

  • ich würde eine klare Trennung mit gebrochen Kies, (so 5cm Durchmesser) mit einer Tiefe von 50cm machen.
    Wenn sie dies noch überqueren dann eine Videokamera



    Ein Haag auf der Seite finde ich auch doof.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser