Allgemeine Fragen zum Hausbau

  • Du ich hab mehrfache Einbruchserfahrung.

    :D


    Ich weiß was billiger ist.

    ;)


    Es gibt zwei Varianten.
    1. Der Profi! Der lacht sich über Einbruchshemmung kaputt und steigt eh nur bei echten Erfolgsaussichten ein = selten.
    2. Der Amateur. Ob Streich, Junki, Langeweile. Er schnappt sich das vermeintlich brauchbare Werkzeug und hinterlässt in 99,9% mehr Sachschaden als er letztendlich klaut.

  • Gut, dass ich gefragt habe

    :D



    An den Stromkreis/viele Rohre nach Außen hätte ich mit Sicherheit am wenigsten gedacht. Ich hoffe mal, mein Elektriker hätte dran gedacht

    ;)



    Das Geld für die einbruchshemmenden Fenster/Türen werde ich mir sparen - ich wohne idyllisch auf dem Land

    ;)



    Als sparsamer Bauherr - bei den angesprochenen 6-7t für die Lüftung - woraus setzen sich die denn zusammen ?!

    :confused:



    Sonst würde ich die Lüftungsrohre sicher mit verlegen lassen. Und wenn der Rest der Bude steht - dann schauen ob noch das Lüftungsgerät selbst mit drin ist !
    Und sonst halt einfach bei Gelegenheit nachrüsten !


  • Als sparsamer Bauherr - bei den angesprochenen 6-7t für die Lüftung - woraus setzen sich die denn zusammen ?!

    :confused:



    Sonst würde ich die Lüftungsrohre sicher mit verlegen lassen. Und wenn der Rest der Bude steht - dann schauen ob noch das Lüftungsgerät selbst mit drin ist !
    Und sonst halt einfach bei Gelegenheit nachrüsten !


    Kann sogar sein, dass eine solche Zwangsbelüftung inzwischen Pflicht ist. Ist Bundesland-abhängig, z.B. Niedersachsen ist das seit 01.01.09 so.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Das Problem haben wir auch, als gute Lösung stellte sich dLAN heraus mit der ich bisher sehr zufrieden bin.
    Arbeitet unauffällig und sehr zuverlässig.


    Als Nachrüstlösung mag ja DLan OK sein, beim Neubau kann man ja die Netzwerkverkabelung direkt einplanen. Ich bin jedenfalls sehr froh, noch ein konventionelles LAN zu haben. So war dann auch die WLAN-Thematik kein echtes Problem: ein WLAN-Empfänger ins EG, einer im Spitzboden, so ist überall im Haus Empfang.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Kann sogar sein, dass eine solche Zwangsbelüftung inzwischen Pflicht ist. Ist Bundesland-abhängig, z.B. Niedersachsen ist das seit 01.01.09 so.




    Wo steht das?

    Ex-Auto
    Krad
    [INDENT] Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern
    Jörg Baberowski [/INDENT]



  • - Welche Art von Fenstern habt ihr verbaut ?! Ganz "normale" 2-3 Glas Kunststofffenster ?! Oder haben Alufenster irgendwelche Vorteile ?!


    Hallo
    ich würde Kunststofffenster nehmen, Holz sieht imo zwar schöner aus aber dafür muß man es alle paar Jahre streichen, außerdem arbeitet Holz.
    Ok, bei Fenstern evtl. weniger aber hab hier eine Terrassentür aus Holz welche sich je nach Witterung besser oder schlechter schließen läßt...

    :rolleyes:


    Alu-Fenster schwitzen - für Außentüren (z.B. Haustür) dagegen erste Wahl, imo. Kann man auch mal mit nem Bierkasten hinkommen ohne das gleich ne Macke drin ist.


    Gruß
    Robby


  • Wo steht das?


    Gute Frage. Hab ich jetzt auch auf die Schnelle n icht gefunden.
    Allerdings hatten uns mehrere Bauträger davon erzählt, als wir 2007/2008 unser Haus geplant haben.


    Gilt aber nur für Neubauten.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Ich habs bis jetzt nur überflogen, kann aber die Tips mit den Leerrohren nur unterschreiben.
    Ich empfehle auch immer Leerrohre zu den Rolläden (falls nicht eh schon elektrische Rolläden eingeplant sind), und das Kabel für die elektrische Markise nicht vergessen (wird dauernd vergessen). Nicht nur für die Markise, sondern auch für den Sonnen/Windwächter, den man möglichst an einem Hauseck vorsieht.
    Fenster....
    Fenster haben wir aus Kunststoff mit "Kömmerling" Profilen, da diese eine Holz ähnliche Oberfläche haben. Frag mal den Fensterbauer, welche Profile es mit Holzstrultur gibt. Google ...Kunststoffenster/Holzfolie/Holzstruktur. Unsre sind jetzt 12 Jahre alt, und sehen aus wie neu. Anfangs wurden wir sogar gefragt, warum wir Holzfenster hätten, da man die doch immer streichen müsste :). (Ich verdien übrigens nix an den Profilen, und montiere auch keine Fenster....nicht dass das hier als Eigenwerbung gesehen wird)
    Zur Haustür kann ich nur sagen, früh bestellen! Sonst wirds (oft) eine "Schnellschuss" Tür. Schnellschuss bedeutet, es wird ein Rahmen genommen, und die gewünschte Füllung eingesetzt. Bei der normalen Türe gibt es unten quer normal kein Rahmenprofil (auf dem der Staub sitzt). Türen vom Metallbauer sind übrigens oft gar nicht sooooo teuer.

  • Kann sogar sein, dass eine solche Zwangsbelüftung inzwischen Pflicht ist. Ist Bundesland-abhängig, z.B. Niedersachsen ist das seit 01.01.09 so.



    in bayern nicht. außer man möchte kfw förderung haben. ab kfw 55 ist dies eine vorraussetzung.

    mfg
    chris

  • hatten wir eigentlich schon Rohre für die Lautsprecherkabel im Wohnbereich verlegen, so kannst du diskret ein 5.1 oder 7.1 System aufstellen, kostet sehr wenig und bringt viel.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • achja: zweites Rohrnetz für Brauchwasser, das kein Trinkwasser sein muss.
    Also für WC-Spülung und ggf Waschmaschine.


    So kann man jetzt oder später nen Erdtank verbuddeln und das Regewasser dafür auffangen.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Auch für eine spätere Solartherme würde ich schon mal Leerrohre ziehen, weil diese Leitungen gehen dann auch vom Dach bis in den Keller

    ;)

    Grüße Chris
    Fehlerspeicher lesen/löschen, Livedaten auslesen und Codierung
    Codierung von MK4 von Mono auf Color und umgekehrt.
    TV-Free

  • achja: zweites Rohrnetz für Brauchwasser, das kein Trinkwasser sein muss.
    Also für WC-Spülung und ggf Waschmaschine.


    So kann man jetzt oder später nen Erdtank verbuddeln und das Regewasser dafür auffangen.


    Dazu hätte ich mal eine Frage: Lohnt sich so etwas bei unseren doch recht geringen Wasserpreisen? Kommen ja doch Kosten für den Erdtank, Pumpe, Wartung, Rohrinstallation etc. dazu.

  • Wir haben erstmal nur den zweiten Leitungskreis vorgesehen, der aber aktuell noch am normalen Trinkwasser hängt.
    Nachrüstung von Erdtankl etc. ist für später mal geplant.
    So sind wir gerüstet, falls Wasser- und vor allem auch Abwasserpreise, deren Menge sich jnach den Wasserpreisen erreichnet, steigen.
    Und es beruhigt etwas das Umweltgewissen, da man nicht, um Chice wegzuspülen, wertvolles Trinkwasser vergeudet.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Dazu hätte ich mal eine Frage: Lohnt sich so etwas bei unseren doch recht geringen Wasserpreisen? Kommen ja doch Kosten für den Erdtank, Pumpe, Wartung, Rohrinstallation etc. dazu.


    Das kommt auch immer auf die Grundwasserlage drauf an. Bei reiner Regenwassernutzung brauchst du schon ganz ordentlich Fläche.
    Hier kannst du
    http://www.oekologisch-bauen.i…wassernutzung_planung.php
    proberechnen.;)
    Bei der ganzen Leerrohrverlegung....
    Nicht wundern wenn es dann in der Hütte zieht bei leichten Winden.

    ;)


    Ich weiß ja nicht wie oft ihr in den letzten 20 Jahren ne Wand aufhacken musstet, um ein Kabel zu tauschen. Wer Leerrohre schon "befüllt" hat, weiß um die Illusion mal fix auf 20m ein zweites Kabel einzufädeln.

    :D
  • achja: zweites Rohrnetz für Brauchwasser, das kein Trinkwasser sein muss.
    Also für WC-Spülung und ggf Waschmaschine.


    Ich würde niemals mit Regenwasser meine Wäsche waschen wollen. Und ob es den Aufwand wert ist, nur für die WC-Spülung extra Rohre zu verlegen, sei dahingestellt. Schließlich leiden wir in Deutschland nicht unter Wasserknappheit. Abwasser kostet im übrigen sogar mehr als Trinkwasser, und bei Regenwassernutzung muss man zumindest bei uns entsprechend das Abwasser trotzdem zahlen.

    Regenwassernutzung ist allerdings interessant, wenn man einen Garten hat. Da gehen wesentlich mehr Kubikmeter durch.

    Marcus

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Sehe ich nicht unähnlich. Es bringt in D nichts Wasser zu sparen. Deswegen haben die armen Kinder in Afrika auch keinen Liter mehr zur Verfügung.

    Man muss sich sogar die Frage stellen, ob die (vermutlich oftmals) unangemeldete Einleitung von Regenwasser als Kloabwasser etc. nicht sogar einen Betrug darstellt.

    Im Garten hab ich einen Schlagbrunnen mit einer E-Pumpe. Regenwasser ist schnell alle. Und wenn der Tank voll ist, dann braucht man das Wasser meist nicht weil es dann eh regnet. Und wenn paar Tage die Sonne brennt, dann ist er - je nach Grösse - auch schnell leer. Grundwasser ist immer da

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • Ich würde niemals mit Regenwasser meine Wäsche waschen wollen. Und ob es den Aufwand wert ist, nur für die WC-Spülung extra Rohre zu verlegen, sei dahingestellt. Schließlich leiden wir in Deutschland nicht unter Wasserknappheit. Abwasser kostet im übrigen sogar mehr als Trinkwasser, und bei Regenwassernutzung muss man zumindest bei uns entsprechend das Abwasser trotzdem zahlen.

    Regenwassernutzung ist allerdings interessant, wenn man einen Garten hat. Da gehen wesentlich mehr Kubikmeter durch.



    Da das Nachrüsten einer solchen Lösung schwierig und teuer ist, wollten wir zumindest vorbereitet sein. Wir haben die Regenwassernutzung für WC-Spülungen in unserer Firmenzentrale. Optisch sieht das Wasser so gut aus, dass ich kein Problem hätte, damit meine Wäsche zu waschen. Weicher als Leitungswasser dürfte es auch sein, also braucht man sogar noch weniger Waschmittel.


    Für den Garten stellt sich das Problem bei uns nicht, da ziehen wir das benötigte Wasser aus dem angrenzenden Fluss.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • .....und die dann teuer kommen oder nicht mehr gehen :


    - Pumpensumpf im Keller - unentbehrlich wenn dort z.B. die Waschmaschine werkelt, oder das Warmwasser aufbereitet wird usw. - da heutzutage die Kanalisation eher in 1 - 1,5 Meter Tiefe verlegt ist als unterhalb der Bodenplatte


    - Ventilator mit separatem Taster und Nachlaufrelais im Badezimmer - hält die Spiegel, Fliesen usw. immer beschlagfrei - denn wer lüftet schon frisch geduscht bei Minusgraden ?


    - Lautsprecher in der Badezimmerdecke (mit Acrylmembrane, z.B. Alpine) - angeschlossen an die Hauptstereoanlage o.ä. - ein klappriges Radio im Bad verdirbt doch eher die Laune - oder empfängt z.B. den Lieblingssender nicht.
    Aufpassen bei Anlagen mit Aktivlautsprechern (z.B. B&O) - dann muss noch ein externer Verstärker dazwischen - geht aber problemlos !


    Just my 2 thoughts ;).

    Ciao, US.

    ....und weiterhin viel FREUDE am FAHREN !!