Z3 kaufen ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,

    die Suche nach einem gepflegten und bezahlbaren Z3 lässt mich nicht locker. Jetzt habe ich wieder einen gefunden und frage Euch, was Ihr davon haltet:

    Z3 1.8
    Bj. 03/2000
    KM 84.000
    Farbe rot
    Klima
    Leder
    Sitzheizung
    neue WR auf Stahl
    SR noch gut
    Erstbesitzer (Weingut)
    ...

    Preis: € 9.500,--

    Probefahrt und Besichtigung noch nicht erfolgt.

    Mir geht es vor allen Dingen darum, dass ich einen Wagen finde, der bezahlbar und gut in Schuss ist (würde zum 1. mal ein Cabrio fahren). Ob ein 4 oder 6 Zylinder drin ist, ist nicht so wichtig. Wenn der Wagen gut wäre, könnte ich mir auch vorstellen, das Fahrzeug länger zu halten. Schliesslich ist der Z3 auf dem Weg zum Klassiker.

    Der Verkäufer gibt an, dass es ein 1.8er mit 118 PS ist. Handelt es sich nach dem Facelift in 99 nicht um einen 1.9i? Ab wann gab es den 1.9i? Welche Unterschiede gibt es zwischen dem 1.8er und 1.9i?

    320d touring Bj. 07/2014


  • Ob ein 4 oder 6 Zylinder drin ist, ist nicht so wichtig.


    Aber genau das wäre mir wichtig! Vorallem bei den Z Modellen, also einem Roadster, da gehört für mich zum richtigen Feeling auch ein anständiger Motorsound, und der kommt nunmal nur vom 6 Zylinder! Es geht da nichtmal um die Leistung, ein Z3 2.0 läuft wahrscheinlich kaum besser wie der 1.9l, aber eben, der Sound macht es einfach aus.

    Ich würde auf alle Fälle empfehlen mal beides Probe zu fahren, dann wirst Du es wohl sicher schnell merken was Dir besser gefällt.

  • Der Verkäufer gibt an, dass es ein 1.8er mit 118 PS ist. Handelt es sich nach dem Facelift in 99 nicht um einen 1.9i? Ab wann gab es den 1.9i? Welche Unterschiede gibt es zwischen dem 1.8er und 1.9i?


    Ich verweise mal auf den Link von mattzer in Deinem ursprünglichen Thread.

    Wissenswertes zum Z3 findest Du auch hier oder hier.

    Dass der Z3 mal ein Klassiker wird, hoffe ich auch. Allerdings dürfte das wohl eher für die 6-Zylinder Modelle gelten. Ich schließe mich daher Gonzos Empfehlung bezüglich der Probefahrt an.

    Gruß
    Volker

  • Ich kann Gonzo nur zustimmen.


    Unbedingt einen R6 nehmen wenn das Auto über kein festes Dach verfügt.


    Der 4 Zylinder ist kein schlechter Motor, robust, sparsam, aber im direkten Vergleich klingt er, wenn wir ehrlich sind, ziemlich kacke und emotionslos (hatte selbst den M43).

  • Auch wenn hier bezüglich des Sechszylinder-Themas nur eine Meinung herrscht, kann ich diese nur bestätigen -> unbedingt einen R6 probefahren!


    Auch wenn der Z3 ein Klassiker wird/bereits ist, sind es wohl die topmotorisierten Modelle.
    Die (später) gefragten BMW-Modelle waren eigentlich immer die mit dem größten Motor.
    Aber ob Klassiker oder nicht, der Sound ist schon recht entscheidend.


    Viel Glück bei Deiner Suche (mit einem Z machst Du schon alles richtig :))


    Gruß

    Gruß Jürgen

  • @TE
    Auch wenn du den zzz nicht lange behältst wird sich ein R6 lohnen in Bezug auf den Wiederverkaufswert.

    Auf meiner Userpage kannst du dir gern meinen Imola-Roten ansehen, der soll auch bald veräußert werden (habe mir über den Preis jedoch noch keine Gedanken gemacht - pm?)

  • @TE


    Auf meiner Userpage kannst du dir gern meinen Imola-Roten ansehen, der soll auch bald veräußert werden (habe mir über den Preis jedoch noch keine Gedanken gemacht - pm?)


    :confused::confused:
    außer Dach und Sitze sehe ich da nix rotes ;)

    greez skipper773


    ----------------------------
    submarine sailing separates men from boys

  • Hallo.



    Zuerst ein Wort zur Motorenhistorie des 1.8ers

    Ab wann gab es den 1.9i? Welche Unterschiede gibt es zwischen dem 1.8er und 1.9i?


    1.8er mit 1.796 ccm und 115 PS - Verkauft März 1996 bis Juni 1998
    1.8er mit 1.895 ccm und 118 PS - Verkauft Juni 1998 bis September 2000
    1.9i mit 1.895 ccm und 118 PS - Verkauft Oktober 2000 - Juni 2002


    Die beiden Motoren mit 1.895 ccm und den 118 PS sind die gleichen Motoren - auch wenn sie eine unterschiedliche Bezeichnung haben (Motorentypschlüssel ist bei beiden CM11).
    Der Grund für den Bezeichnungswirrwarr sind marketingtechnische Überlegungen. Zum Zeitpunkt des Austausches des alten 1.8ers gab es immer noch einen 1.9er im Z3 (und zwar den mit 140PS). Erst als der 1.9er mit 140PS eingestellt wurde (abgelöst vom 2.0er mit 150 PS) wurde diese Motorbezeichnung beim Z3 frei und der 1.8er wurde in 1.9i umbenannt.
    Hier kannst du dir die Motorhistorie des Z3 anschauen: http://www.z3-roadster-forum.de/phpBB2/tour.php?page=60


    Handelt es sich nach dem Facelift in 99 nicht um einen 1.9i?


    Beim Z3 kannst du dir eine einfache Regel merken. Das Facelift hat nichts mit einer Änderung der Motorenpalette zu tun. Die Änderungen der Motoren beim Z3 basierten überwiegend auf Änderungen in den Abgasbestimmungen. Darüber hinaus brachte das Facelift zu 98% (persönliche Schätzung) reine optische Massnahmen und keine technischen Änderungen / Verbesserungen. Nicht einmal die Einführung der Seitenairbags fiel mit dem Facelift zusammen. Das Facelift dient rein dazu den einbrechenden Z3-Absatz ab Anfang 1999 zu stoppen. Aus technischer Sicht ist daher egal, ob man ein Fahrzeug vor oder nach dem Facelift kauft. Über die optischen Unterschiede (und vor allem was einem besser gefällt) wurde in den letzten 11 Jahren in den Foren teilweise sehr hitzige Gefechte geführt.




    In diesem Fall reden wir von einem 11 (!) Jahre alten Fahrzeug. Obwohl der Z3 ein sehr zuverlässiges und problemloses Fahrzeug ist sind eben diese 11 Jahre genügend Zeit für den / die Vorbesitzer, um jedes noch so gute Auto herunterzuwirtschaften. Darüber hinaus nagen nicht nur Kilometer am Fahrzeug, sondern eben auch das Alter. (Gummi-)Dichtungen werden spröde, härten aus, werden undicht etc.
    Ein so altes Fahrzeug kann man daher weder nur aufgrund von Bildern und schon gar nicht rein aufgrund einer Auflistung der Ausstattungsmerkmale (die dazu höchstwahrscheinlich nicht mal annähernd vollständig ist) beurteilen. Von "Wow! Gigantisch! Warum steht das Fahrzeug nicht in einem Museum? bis hin zu "Würde bitte jemand das Fahrzeug von seinem Leiden erlösen und es in die nächste Schrottpresse werfen" ist hier alles möglich.


    Hinfahren, Probefahren, Fahrzeug auf Hebebühne / Grube untersuchen und dann entscheiden.


    Noch Fragen? Dann einfach melden.



    Viel erfolg bei der Suche.
    Nico

    Seit 16 Jahren Z3 in Erstbesitz


    Originalität ist das beste Tuning

    3 Mal editiert, zuletzt von CobraDundee ()

  • skipper:


    Ich denke e46316icompact kam mit den Bezeichnungen durcheinander bzw. war nicht präzise genug. Sein Z3 sollte zu 99,99% das Sondermodell Imola sein. Dieses hat aber nichts mit der bekannten Lackfarbe Imolarot zu tun. Dieses Sondermodell hat - wie du ja schon entdeckt hat - nur rote Sitze und ein rotes Käppchen.

    Seit 16 Jahren Z3 in Erstbesitz


    Originalität ist das beste Tuning

    2 Mal editiert, zuletzt von CobraDundee ()

  • Vierzylinder geht gar nicht im Roadster.


    Ansonsten ist der Z3 halt Geschmacksache (wie wohl auch der Z4); in rot würde ich kein Auto kaufen.


    Für mich wäre Z3+rot+4Zylinder so mehr oder weniger die schlechteste Kombination die BMW auf dem Markt hatte.

  • Hallo,

    ein Freund von mir hätte auch einen Z3 abzugeben.

    M43 mit 118PS, boston-grün,metallic, hardtop, Winterreifen. Den km-Stand und seine Preisvorstellung habe ich gerade nicht im kopf, kann ich aber (zusammen mit ein paar bildern) schnell in Erfahrung bringen.

    Bei Interesse bitte Info :)

  • skipper:

    Ich denke e46316icompact kam mit den Bezeichnungen durcheinander bzw. war nicht präzise genug. Sein Z3 sollte zu 99,99% das Sondermodell Imola sein. Dieses hat aber nichts mit der bekannten Lackfarbe Imolarot zu tun. Dieses Sondermodell hat - wie du ja schon entdeckt hat - nur rote Sitze und ein rotes Käppchen.



    Japps, war immer der Meinung das Sondermodell hieß "Imola Rot" ups.

  • Ich hatte sie alle :D

    Ne im ernst, mein erster war ein 1.8er. Zum cruisen gerade so erträglich. Habe mir das auch so schön geredet. Hat aber nicht lange angehalten. Dann kam der 1.9er 16V mit 140 PS. Der war schon deutlich besser, zumindest mit entsprechender Drehzahl. Er war aber auch sportlicher ausgestattet, mit M-Fahrwerk (was beim 4-Zylinder übel hart ist) und 17"ern.

    Aaaaber dann.... dann kam der 2.8er.... Vollausstattung...ein Gedicht, sag ich Dir!! Der isses, spar lieber noch ein bisschen. Der gehört mit in die Kategorie "hätte ich nie verkaufen sollen"

    Grüße
    Micha



  • Aaaaber dann.... dann kam der 2.8er.... Vollausstattung...ein Gedicht, sag ich Dir!! Der isses, spar lieber noch ein bisschen. Der gehört mit in die Kategorie "hätte ich nie verkaufen sollen"

    Grüße
    Micha


    Warum noch weiter sparen? Man muss nur lange genug suchen, dann findet man auch einem zu nem guten Preis :top: Wenn er 9500 Ausgeben will, hätte er damals meinen Kaufen können und hätte noch locker für 12 Tankfüllungen Geld gehabt ;)

    Zitat von Der_Stevie


    Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.

  • Willkommen im Treff.

    Ob der genannte Preis günstig ist, kann man imho erst beurteilen, wenn man mehr Details zu dem Wagen hat.

    Einen Wagen würde ich persönlich nur kaufen, wenn er neuen TÜV hat. Lässt der Verkäufer sich nicht darauf ein, wird er seine Gründe haben. Vom Bauch her würde ich dann sagen......Finger weg.

    Ich lasse meinen Z3 in einer freien Werkstatt warten. Da bislang nix kaputt war, kann ich zu Ersatzteilkosten leider nichts sagen.

    Gruß
    Volker

  • 9900 vom Vertragshändler?

    Was ist denn für ein Motor drin? Bei dem Preis tippe ich mal auf eine Sechszylinder mit rund 100k km auf der Uhr.