Geheimberichte aus dem US-Außenministerium

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • hat er das. bekanntes nur weitergegeben ?


    Sind informationen aus laufenden Koalitionsverhandlungen bekanntes? Etwas, was man seinen Verbündeten ohne nachzudenken erzählen kann? Es geht bei solchen Verhandlungen um Weichenstellung der nächsten Jahre, um innen und aussenpolitische Ziele. Da wird weit mehr besprochen als später im Koalitionsvertrag steht. Das ganze Auswärtige Amt steht doch als Depp da wenn die aussenpolitische Marschrichtung längst bekannt ist und ein "Partner" wie Amerika auf jede noch so einfache Forderung gezielt kontern kann.

    Gruß Hauke

  • es ist immer das gleiche. wir werden nie die informationen erhalten, die der wahrheitsfindung dienen. die masse muss dumm gehalten werden und das klappt ja bis jetzt sehr gut. komisch, dass die tagesschau jeden tag genau 15 minuten dauert...:rolleyes:

    es gibt leute die halten sich allumfassend informiert. süße träume...;)

    mir sagt man auch schon jahrelang, dass es den weihnachtsmann nicht gibt. hätte schwören können, dass ich ihn gestern gesehen hab. :D <- da schon wieder einer!

    Kismet
    es lief genau so ab wie bei pearl harbor und dem tonkin zwischenfall. mittlerweile ist bewiesen, dass die amerikaner entweder im vorfeld informiert waren oder mit falschmeldungen entscheidungen provozierten um endlich krieg spielen zu dürfen und in 60 jahren werden wir das gleiche über den 9/11 lesen...

    Zent(ralf)riedhof

    4 Mal editiert, zuletzt von akuma ()

  • es ist immer das gleiche. wir werden nie die informationen erhalten, die der wahrheitsfindung dienen. die masse muss dumm gehalten werden und das klappt ja bis jetzt sehr gut. komisch, dass die tagesschau jeden tag genau 15 minuten dauert...:rolleyes:


    Genau! Wenn mal an einem Tag nicht genug passiert ist, um die 15 Minuten voll zu kriegen, ruft die ARD beim lieben Gott an, damit der noch schnell eine Überschwemmung oder einen Schneesturm organisiert.
    Dabei fällt mir ein, dass manche Landesregierung diesen Draht wohl auch benutzt, um wahltaktisch günstige Überschwemmungen herbeizuführen. :idee: :D


    Gruss
    Andreas

  • hier ein guter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_L._Stimson

    ohne den gäbs uns alle nicht: siehe Morgenthau Plan
    http://de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan

    und zitat wiki:
    Zehn Tage vor dem Angriff auf Pearl Harbor trug er in sein Tagebuch die vieldiskutierte Bemerkung[1] ein, dass er angesichts drohender feindlicher Auseinandersetzungen mit Japan mit Präsident Roosevelt diskutiert habe, wie die Japaner dazu zu bringen wären, den ersten Schuss abzugeben, ohne die USA zu großen Gefahren auszusetzen. [2] 1976 als Buch erschienen, verschwand es später aus den Bibliotheken der Welt, Fotokopien sind jedoch erhalten.[3]

    Zent(ralf)riedhof

  • Zitat

    komisch, dass die tagesschau jeden tag genau 15 minuten dauert...:rolleyes:


    wtf???? :D:D:D


    Großartig! You made my day! :top:


    Zitat

    es ist immer das gleiche. wir werden nie die informationen erhalten, die der wahrheitsfindung dienen. die masse muss dumm gehalten werden und das klappt ja bis jetzt sehr gut.


    Jap. Endlich hat das mal ein Ende, dass uns die blöden Amis uns ständig Informationen über deutsche Koalitionsverhandlungen vorenthalten.


    Zitat

    es lief genau so ab wie bei pearl harbor und dem tonkin zwischenfall. mittlerweile ist bewiesen, dass die amerikaner entweder im vorfeld informiert waren oder mit falschmeldungen entscheidungen provozierten um endlich krieg spielen zu dürfen und in 60 jahren werden wir das gleiche über den 9/11 lesen...


    JA. Genauso wie bewiesen wurde, dass amerikanische Piloten die japanischen Flugzeuge geflogen haben, so wird es die Amis irgendwann mit 911 treffen.


    :rolleyes:


    Also von Geschichte wissen manche echt viel...aber es hilft leider auch nichts hier groß aufzuklären wie unfähig die Amis eigentlich sind und besonders im 2.WK vor ihren Küsten waren.
    Leute fahrt einfach mal nach Amiland, dann werdet ihr am ersten Tag feststellen, dass da nichts komisches dran ist, dass die im 2.WK wie die Schulbuben hilflos von einzelnen deutschen U-Booten oder ganzen japanischen Trägerverbänden angegriffen wurden.


    Zitat

    Diese Vergewaltigungsgeschichte kommt für mich jetzt zum falschen Zeitpunkt


    War im Sommer und zwei Tage nach der Veröffentlichung der Dokumente :confused: :rolleyes:


    Und wenn doch was dran ist? Schwebt auf der "Erfolgswelle", nimmt sich was er will...
    Ich würde es nicht einfach mit "da sind schon wieder die Amis dran schuld" abtun. Sowas gehört vernünftig von ner unabhängigen Staatsanwaltschaft verfolgt.


    Zitat

    Der Vergleich mit der Steuer-CD ist schon interessant. Deren Herkunft war genau so unsauber wie die der Wikileaks-Daten, nur wird das nun ganz anders gesehen von den Politikern, ist ja klar...


    Der Vergleich ist interessant, aber hinkt:
    Die SteuerCD wurde den Strafverfolgungsbehörden übergeben und wird dort ausgewertet, Straftäter werden ermittelt und verurteilt. Sie wird nicht aus Profilierungsgier ins Internet gestellt, das ist am Ende doch ein rechtsstaatlicher Weg.
    Genauso hätte es auch mit den Kriegsberichten passieren müssen. Die hätten an ein ordentliches Gericht gehört, die Verfehlungen hätten sauber abgeurteilt gehört. Das das bei den Kriegsberichten natürlich schwieriger ist als bei Steuersündern ist klar, aber das wäre der ordentliche Weg gewesen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • zitat aus deinem link:
    Nach Grindas Informationen arbeiteten auch bestimmte politische Parteien in Russland „Hand in Hand“ mit der Mafia, wie die US-Diplomaten weitergaben.

    ersetze russland durch irgendein anderes land und fertig...;)

    Zent(ralf)riedhof

  • So so, die FDP hat also ihr persönliches "Leak" gefunden und gestopft. Herr Metzner war das junge aufstrebende FDP Mitglied.

    Gruß Hauke

  • Bauernopfer?


    Der Gedanke kam mir auch...


    Die Stellung passt aber

    Zitat

    Vergangenes Jahr war Metzner noch Leiter der Abteilung "Strategie und Kampagne" in der FDP-Zentrale Thomas-Dehler-Haus, zuständig für internationale Kontakte zuständig. Nach deren erfolgreichem Abschluss machte ihn Westerwelle dann zum Büroleiter.


    Quelle: Tagesschau.de

    Gruß Hauke

  • http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3739



    Wenn das stimmen sollte, alter Schwede. Wenn deshalb Mrs. Teflon zurücktritt kriegt der Aussie bei mir Asyl. :D

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Jetzt möchte ich im BK Amt Mäuschen sein. :D

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Wovon träumst Du nachts? Die sitzt das aus und wird maximal, schön im Hintergrund sitzend, ein paar Bauernopfer über die Klinge springen lassen.:rolleyes:


    Habt ihr den verlinkten Artikel eigentlich gelesen? Der ist ja zum brüllen komisch. Klickt mal etwas auf der Seite umher, da gibt es noch viel mehr Schwachfug.
    Von Rücktritt oder Bauernopfern kann keinerlei Rede sein. Das Thema wird es nicht einmal in die Massenmedien schaffen, weil diese Konstruktion mit der angeblichen "Erpressung" einfach zu abwegig ist.


    Gruss
    Andreas

  • So jetzt wollen Sie Mr. Bond also über die finanzielle Schiene packen.
    :rolleyes:

    Damit wird er ja niiiiiemals gerechnet haben...
    Aber trotzdem ist beunruhigend wie schnell einfach Konten gesperrt, gepfändet usw. werden.

  • Wer nichts zu verbergen hat muss sich auch nicht vor WikiLeaks fürchten!


    Wenn doch, dann hat er was zu verbergen! So habe ich es in den letzten Jahren von der deutschen Politik gelernt. Oder hab ich das falsch verstanden?


    Lasst uns mal zusammenfassen, was passiert, wenn Wikileaks etwas veröffentlicht:


    - Es werden diverse Domains vom Netz genommen
    - Es werden Webspace-Verträge gekündigt
    - Es werden Hostingverbote ausgesprochen
    - DDoS-Angriffe machen die Seite der Organisation unbenutzbar
    - Es werden private Konten des Gründers eingefroren
    - Es werden Konten der Organisation eingefroren
    - Es werden gemeinnützige (!) Konten von nahestehenden Organisationen eingefroren
    - Der Gründer wird international gesucht
    - Der Gründer hat Einreiseverbote in div. Länder und sucht politisches Asyl
    - Die weltumspannende Politik ist mokiert und der Aktionismus sprüht


    Da kann man mal sehen was alles geht wenn die wirklich wollen...


    Alleine die Tatsache, dass sie zittern zeugt doch von schlechtem Gewissen.


    Wer den Inhalt der cablegate-docs kennt, dem erscheinen das rigide "Konsumverbot", die Verfolgung Assanges und die mehr oder weniger genötigten Websperren gegen WikiLeaks noch deutlicher als krampfhafter Versuch, die eigenen Verfehlungen auch weiterhin zu vertuschen.


    Na, wie schmeckt so ein "Bundestrojaner", wenn er gegen einen selbst eingesetzt wird, liebe Regierung?


    Die haben Angst... und das ist gut so... und die werden sich noch wünschen das wir Politikverdrossen wären!


    Nachtrag: Noch ein guter Link dazu: http://www.salon.com/technolog…/2010/12/06/war_on_speech


    "Of course, the New York Times, Washington Post and many other news organizations in the U.S. and other nations have published classified information themselves in the past -- many, many times -- without any help from WikiLeaks. Bob Woodward has practically made a career of publishing leaked information. By the same logic that the censors and their media acolytes are using against WikiLeaks, those organizations and lots of others could and should be subject to censorship as well."

    Einmal editiert, zuletzt von pitcher33 ()