Neue Küche soll her: Tipps und Tricks erbeten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das hört sich aber doch an als wäre das Kochfeld nur aufgesetzt. Bei Dekton oder Granit hätte ich es versenkt, da kann man nicht auf der Baustelle schnell fräsen.

    Wenn deines nur versenkt ist...tausch es halt aus. Welche Größe hat es denn was ist es für eines?

    KOA SIGNATUR!

  • Das hört sich aber doch an als wäre das Kochfeld nur aufgesetzt. Bei Dekton oder Granit hätte ich es versenkt, da kann man nicht auf der Baustelle schnell fräsen.

    Wenn deines nur versenkt ist...tausch es halt aus. Welche Größe hat es denn was ist es für eines?

    Das ist das Problem, ist ein AEG und hat 70 cm, eine Größe, die sonst niemand hat. War damals als ich den ganzen Krempel für den Container zusammengestellt habe, das einzige welches mir der Elektroladen auf die Schnelle liefern konnte. Jetzt bekomme hier Bosch oder Neff, aber halt größer. Da müsste ich schon den Ausschnitt vergrößern.

    Was meinst Du mit versenkt, flächenbündig? Ging nicht, weil Kochfeld in Koblenz gekauft, Küche in Santiago. Ich weiß auch nicht, ob ich hier eines zum bündigen Einbau bekäme, aber das Ergebnis ist vorhersehbar. Besser nicht! Beim Aufgesetzten kann ich aber zumindest die miesen Schnittkanten verdecken.

  • Ich hatte bei meiner neuen Küche letztes Jahr auch die Idee, das Kochfeld zu versenken.

    Ich hab mir das dann mal angeschaut und festgestellt, dass selbst bei Ausstellungsküchen da teilweise ganz schön mit Dichtmasse gearbeitet wurde, weil die ausgefräste Vertiefung nun mal nicht auf den 10tel Millimeter gearbeitet wurde/werden konnte.


    Da hätt ich mir im nachhinein selbst wenns ne Firma gemacht hätte wahrscheinlich nen Wolf geärgert.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Hallo


    Ich bin mit meinem flächenbündig versenkten eigentlich ganz zufrieden - kann ja mal versuchen Bilder einzustellen die Tage...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Naja, ne Firma mit einer ordentlichen CNC Fräse kann da nicht viel falsch machen. Umgekehrt kann man keinen Ausschnitt für Flächenbündig per Hand machen. Den müsste man ja mit der Oberfräse machen und dafür gibt es kaum brauchbare Führungen um einen solchen Ausschnitt zu machen.

    Ich habe jetzt auch wieder aufgesetzt, gibt schlimmeres...


    Zum obigen 70cm Problem: Wenn die Maestros damals das Dekton per Flex bearbeitet haben sollte das ja wieder gehen. Das Problem ist der Staub...die Platte müsste schon raus und zwar ohne zu brechen.

    KOA SIGNATUR!

  • Ich habe jetzt auch wieder aufgesetzt, gibt schlimmeres...


    Zum obigen 70cm Problem: Wenn die Maestros damals das Dekton per Flex bearbeitet haben sollte das ja wieder gehen. Das Problem ist der Staub...die Platte müsste schon raus und zwar ohne zu brechen.

    Ich finde das aufgesetzte jetzt auch nicht tragisch, wobei es da schon schoene Loesungen zu geben scheint, wenn es ordentlich gemacht wird, hatte mal ein bisschen im Internet gestoebert.


    Das mit dem Kochfeld ist so eine Sache, einerseitz nervt es mich, dass die HItzeverteilung innerhalb einer grossen Pfanne so ungleichmaessig. Ich weiss nicht ob das ein Defekt ist oder vom Kozept der Spulen her so. Am Anfang fiel es mir nicht auf, was aber nichts heissen muss. Andererseits ist es nicht so dramatisch, dass ich da jetzt eine Megabaustelle in der Kueche aufmache. Dei Dektonplatte ausbauen geht fast nicht, muesste ich wenn ich es machen wollte einhausen. Die Theke wird man wohl nie wieder mit Anstand montiert bekommen.


  • 1. Sehr schön!!!! Das dunkle Holz ist ja genial.

    2. Stell mal eine Pfanne auf, etwas Wasser rein, lass das köcheln (kleine Blasen) und mach ein Foto. Das können wir mit meinem Siemens Kochfeld vergleichen und später mit dem Bora. Kann ggf. nur eine kleine Spule sein.

    3. Der Schrank drunter hat 80er Breite?

    4. Wenn du mutig bist schneidest du von oben mit ner Absaugung wie bei einer Schlitzfräse. Dazu unten halt den Schrank penibel abkleben...

    KOA SIGNATUR!

  • 1. Das Holz ist "Abriss Eiche", alte Balken, die wieder verwertet werden. Die Theke ist auch gut gemacht, man sieht halt dass es kein neues Fabrikholz ist. Aber das Ding ist hoellisch schwer, die haben sich bei der Montage trotz viel Muehe ganz schoen einen abgebrochen. Ist mit Stahlaufnahmen, die durch die Arbeitsplatte durchgehen am Moebel befestigt, so gut es eben ging. Im Kuechnstudio hatten wir echt Glueck und wurden von einer sehr kreativen Innenarchitektin betreut. Die Frau hatte geniale Ideen.


    2. Das mit der Pfanne werde ich heute abend machen, am besten gleich fuer alle Felder, weil zumindest auf 2 der vier sollte ja eine grosse Pfanne passen. Ich habe aber den Eindruck, dass das kein znetrisches Problem ist, sondern nur einen Teil zur Mitte hin betrifft, mal schauen.


    3. Die Insel/der Schrank hat 100 cm und auf der Seite der Theke auch noch Tueren um die Tiefe vernuenftig nutzen zu koennen.


    4. Momentan habe ich noch so viele andere Baustellen, dass der Leidensdruck fuer ein Projekt besseres Kochfeld nicht hoch genug ist. Unter anderem ist erst der Weinkeller dran:). Aber wenn ich mich dran traue, kann ich erst an den Ausschnitten vom Kochfeld und Waschbecken ueben. Das ist schon mal nicht schlecht. Ausserdem wuerde ich wahrscheinlich die Diamantwerkzeuge in Deutschland kaufen.

  • Ich habe mal ein paar Bilder von kochendem Wasser in der Pfanne gemacht.


    Vorne rechts


    Vorne links


    Hinten rechts


    Hinten links


    Man erkennt, dass eigentlich bei allen vier Zonen ein zu kleiner Bereich aufheizt und dass das Zentrum ausser bei vorne links auch nicht mit der MItter der Kochzone uebereinstimmt, auf die Positionierung habe ich naemlich sehr geachtet.


    Mit einer anderen Pfanne ist das Ergebnis sehr aehnlich.


    Bei der Installation habe ich das Kochfeld auf 2 Phasen angeschlossen, allerdings hat dann ein Elektriker nochmal in der Verkablung rumgewurschtelt. Kann es sein dass jetzt evtl beide Leiter auf der gleichen Phase liegen, weil im SIcherungskasten umverdrahtet und dadurch ggf. ein aeusserer Ring nicht funktioniert? Leider kenne ich mich mit dem Aufbau eines Induktionsfeldes nicht aus. Ist ein AEG HKM76400. Oder ist das einfach bei meinem Billigfeld so und die Loesung liegt im Austausch?

  • Das ist eine 24er Pfanne? Also ist der sprudenlnde Bereich rund 16cm?

    Ich sehe nicht 100%ig was verbaut sein sollte. AEG hat 16er oder 21er Spulen.


    Von der Bedrahtung her ist es in der Regel so, dass eine Spule ein Feld betreibt. Da gibt es eigentlich keine 2 Phasen auf einem Feld, insofern halte ich es für sehr unwahrscheinlich das beim Anschluss was nicht stimmt.

    Aber um sicher zu gehen, kannst du von unten kontrollieren?


    P.S. wenn ich heute rechtzeitig heim komme mache ich den Vergleich, aber so weit von meinem Siemens ist das nicht entfernt auf den ersten Blick.

    KOA SIGNATUR!

  • Danke, Basti!

    Ja, Pfanne hat 23cm Auflageflaeche, und mit den 15-16 cm Sprudelnd solle so in etwa hinkommen.

    Kann man das von oben sehen, wie gross die Spulen sind? So wie Du schreibst, wuerde das ja 16cm Spulen nahelegen.


    MIt der Verdrahtung hast Du wahrscheinlich recht, das Powermanagement bezieht sich wahrscheinlich darauf eher die Leistung zu eizelnen Spulen zu reduzieren als Bereich zu-und abzuschalten.


    Ein Vergleich zu Deinem Siemens waere interessant.

  • Mal aus Neugier gefragt: Wie bekommst Du die Sachen eigentlich von Deutschland nach Chile?


    Zitat

    Von der Bedrahtung her ist es in der Regel so, dass eine Spule ein Feld betreibt. Da gibt es eigentlich keine 2 Phasen auf einem Feld, insofern halte ich es für sehr unwahrscheinlich das beim Anschluss was nicht stimmt.


    Unser Induktionsfeld kann man auch wahlweise 1- oder 3-phasig anschließen, letzteres dann natürlich mit deutlich höherer Leistung. Das bei 1-phasigem Anschluss dann Teile eines Feldes weggeschalter werden halte ich aber für nahezu ausgeschlossenen


    Wir haben manchmal Probleme mit der automatischen Erkennung der Topfgröße. D erkennt das Feld dann einen großen Topf, die äußere Spule ist aber etwas größer als der Topf, das Feld wird die Leistung also nicht los und reduziert sie dann so weit, das es ewig dauert bis das Wasser warm wird. Da hilft dann nur ein besser passender Topf...

  • Mal aus Neugier gefragt: Wie bekommst Du die Sachen eigentlich von Deutschland nach Chile?

    Fuer den Hausbau hatte ich einen 20' Container, da war das ganze Heizungs- Sanitaergruempel, die Lueftungsanlage und die weisse Ware drin. Da ich fuer einen Kollegen auch noch Material mitgebracht habe, waren die Transportkosten pro Kopf nicht besonders hoch. Insgesamt bis Haustuer 3.200 Euro. Mwst ist kostenneutral, da hier wie da 19%. Kommen noch 6% Zoll drauf.


    Ansonsten bringe ich viel im Koffer mit, das geht natuerlich nur bei kleineren Sachen, obwohl Autoreifen habe ich schon bei Reisen mitgebracht:).


    Unser Induktionsfeld kann man auch wahlweise 1- oder 3-phasig anschließen, letzteres dann natürlich mit deutlich höherer Leistung. Das bei 1-phasigem Anschluss dann Teile eines Feldes weggeschalter werden halte ich aber für nahezu ausgeschlossenen

    Das AEG Feld kann man wahlweise mit einer oder 2 Phasen anschliessen, hat mich auch ein bisschen gewundert. Im unten zitierten schreibst Du ja auch von einer aeusseren Spule. Aber stimmt schon, wenn die ueber eine zweite Phase betrieben wuerde, haette man ja bei einphasigem Anschluss nie die volle Leistung. Von daher ist das sicherlich richtig, dass die Phasen nichts mit der Groesse der einzelnen Kohstellen zu tun hat.

    Wir haben manchmal Probleme mit der automatischen Erkennung der Topfgröße. D erkennt das Feld dann einen großen Topf, die äußere Spule ist aber etwas größer als der Topf, das Feld wird die Leistung also nicht los und reduziert sie dann so weit, das es ewig dauert bis das Wasser warm wird. Da hilft dann nur ein besser passender Topf...



    Topf passt eigentlich schon gut, zumindest die Pfanne fiuer den Test hatte ziemlich genau den Durchmesser von der Begrenzung auf dem Feld. Ich wollte auch damals das AEG Ding gar nicht haben, allein schon wegen der 70 cm Breite, was ja ein eher ungewoehnliches Mass in der Kueche ist. Aber weil ich in Eile war, der Elektromarkt auf die Schnelle nix anderes liefern konnte und der Paketpreis fuer alles zusammen (Kochfeld, Ofen, Dunstabzug, WaMa, Trockner, Staubsauger) recht attraktiv war, habe ich mich halt drauf eingelassen. Auf ein paar Euro mehr fuers Kochfeld waere es mir damals nicht unbedingt angekommen.

  • Zitat

    Ansonsten bringe ich viel im Koffer mit, das geht natuerlich nur bei kleineren Sachen, obwohl Autoreifen habe ich schon bei Reisen mitgebracht:).


    Das stelle ich mir jetzt mal lieber nicht vor ;)


    Zitat

    Du ja auch von einer aeusseren Spule. Aber stimmt schon, wenn die ueber eine zweite Phase betrieben wuerde, haette man ja bei einphasigem Anschluss nie die volle Leistung. Von daher ist das sicherlich richtig, dass die Phasen nichts mit der Groesse der einzelnen Kohstellen zu tun hat.


    Wir haben Felder mit ineinander liegenden Spulen, je nach Größe des Topfes nutzt der Herd dann nur die innere oder auch die äußere, dass sollte dann aber nicht so ein Bild zeigen, wie auf Deinen Fotos.


    Schau doch mal in die Bedienungsanleitung des Herdes, bei mir war ein Diagramm dabei was die Aufteilung bei 1- oder 3-phasigem Anschluss gezeigt hat. Ich meine auch, irgend eine Brücke wäre am Herd für den 3-phasigen Anschluss zu ändern gewesen, aber das ist jetzt auch schon über 10 Jahre her... Hab ich vor dem Einbau auch nur zufällig gesehen, da am Herd ein roter Aufkleber mit einem Hinweis war. Die Helden der Arbeit hätten den sonst auch verbaut, wie er aus dem Karton kam...

  • Das stelle ich mir jetzt mal lieber nicht vor ;)

    Glaub mir, wenn Du im Koffer ein paar Messgeräte mit den zugehörigen Strippen hast kannste die Sicherheitsfuzzis am Flughafen auch ganz schön auf Trab bringen :D


    Da sind so ein paar Fetzen bedrucktes Papier, Diamanten oder Goldmünzen pillepalle dagegen.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Zitat

    Glaub mir, wenn Du im Koffer ein paar Messgeräte mit den zugehörigen Strippen hast kannste die Sicherheitsfuzzis am Flughafen auch ganz schön auf Trab bringen


    Ich bin ja immer schon genervt, wenn die wieder meinen meinen Fotorucksack auseinandernehmen zu müssen...


    Letztens in Frankfurt hat der Typ angefangen im Handgepäck meiner Frau rumzuwühlen und unter anderem ihren Schmuck auszupacken als wir noch nicht daneben standen, da musste ich etwas unhöflich werden...

  • Das stelle ich mir jetzt mal lieber nicht vor

    Och, gar nicht so schlimm: zwei Reifen mit Paketband zusammengeklebt und aufgegeben. Einmal hat die Dame am Schalter zum Telefon gegriffen, und beim zweiten Mal war der checkin absolut problemlos. Hat so um die 450 Euro gespart, dafuer kann man sich schon mal die Muehe machen.

    Schau doch mal in die Bedienungsanleitung des Herdes, bei mir war ein Diagramm dabei was die Aufteilung bei 1- oder 3-phasigem Anschluss gezeigt hat.

    Leider gibt meine Bedienungsanleitung da nix her. Auch das elektrische Anschlussschema gibt da nix her.

    Glaub mir, wenn Du im Koffer ein paar Messgeräte mit den zugehörigen Strippen hast kannste die Sicherheitsfuzzis am Flughafen auch ganz schön auf Trab bringen

    Kenn ich auch noch aus meiner Zeit als Inbetriebnehmer und Serviceingenieur. Zargesbox immer bis 32 Kg mit Werkzeug voll. Da kam mein Name immer auf die Tafel, mal schnell bei der Gepaeckkontrolle vorbeizuschauen.

  • Hoffentlich hat alles gut geklappt! Viel Spaß beim Einräumen.

    Danke! Ja, ging sehr rund ab alles. Meine Frau und ich hatten schon gut vorgearbeitet, die Küche war am Freitag schon weitgehend bestückt, die Kinderzimmer schon seit letztem Wochenende. Hobbykeller und Werkzeugkeller sind nicht fertig, sonst bin ich heute schon am Flecken nachstreichen gewesen.


    Hier die Bilder:



    Küchenzeile:



    Für mich sieht es so aus als wäre mehr die Pfanne bestimmend. Hier sind zwei Technologien im Einsatz...ein altes Siemens der ersten Generation Induktionsfelder und ein neues Flächeninduktionsfeld.

    KOA SIGNATUR!