Die GEZ geht mir auf den Sack!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das Einwohnermeldeamt gibt die Daten sofort an die GEZ + Kabelgesellschaft weiter, wenn sich jemand um- bzw. angemeldet hat !!!!
    Plötzlich standen beide fast gleichzeit vor meiner Tür ! Und die rechnen vom Zeitpunkt des Einzugs.


    Sowas nenne ich Datenschutz :mad: :mad: :mad:


    Wenn man denen die Tür zuknallt bekommt man pauschal eine Anzeige wegen "Erschleichung von Leistungen"....:eek:

  • Zeitpunkt des Einzugs wollten sie bei mir auch. Aber ich habe einfach geschrieben, dass ich durch meinen ach so stressigen beruflichen Alltag frühestens 3 Monate später dazukomme, mir überhaupt einen Fernseher zu kaufen. Ich wäre bereit ab in 5 Monaten zu zahlen, das haben sie dann akzeptiert. :D

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Meine Freundin war früher selbstangemeldet und ich. Nach dem Zusammenziehen läuft die GEZ nun auf mich. Seitdem kommt regelmässig ein Brief an sie, wann sie sich den nun wieder anmelden will. Jedesmal schreib ich zurück, dass das alles auf mich läuft. Sogar mit GEZ-Nummer! In den letzen Brief habe ich dann etliche wüste Beschimpfungen eingebaut. Seitdem lassen die uns in Ruhe.


    Genauso wie bei uns. Hat Deine Freundin ein Auto? Dann muss sie normalerweise sogar das Autoradio anmelden, solang ihr nicht verheiratet seit. 5 EUR / Monat oder so ... Sauerei :mad:

  • Zitat

    Original geschrieben von Jens

    Genauso wie bei uns. Hat Deine Freundin ein Auto? Dann muss sie normalerweise sogar das Autoradio anmelden, solang ihr nicht verheiratet seit. 5 EUR / Monat oder so ... Sauerei :mad:


    Hallo,


    selber Schuld;) Es soll Leute geben, die haben 5 Geräte angemeldet:eek: (ich gehöre nicht dazu)


    Grüße

    Ein Sechser unter der Haube ist fast so gut wie ein Sechser im Lotto

  • Nach meinem Umzug stand auch mal einer vor der Tür.
    Hatte damals noch keine funktionierende Gegensprechanlage und bin runtergegangen...
    Tür auf, er wollte sich vorstellen, ich hab das Kemmbrett gesehen und wortlos die Tür wieder zugemacht.


    4 Wochen später stand wieder einer da, aber direkt im Treppenhaus. (die müssen den ganzen Block abgegrast haben und waren somit schon drin.) Dem hab ich auch wieder wortlos die Tür vor der Nase zugemacht... Ich konnte noch Worte wie "euch bekommen wir schon" aus dem Treppenhaus hören ;)


    Seitdem ist ruhe


    Solche Leute behandel ich genauso wie ich alle anderen "Hausierer" oder "Religiöse Hampelmänner" behandel.

  • Hallo,


    Zitat

    Ich konnte noch Worte wie "euch bekommen wir schon" aus dem Treppenhaus hören ;)


    Jetzt musste ich mal kräftig im Büro lachen:D
    Ich hätt´da noch einen Spruch für Dich, auch durch die Tür: "Gleich schellt es, abba nit an der Tür!"


    Grüße

    Ein Sechser unter der Haube ist fast so gut wie ein Sechser im Lotto

  • Hi,
    es ging mal das Gerücht, dass Sat1 mit seinen DotWins und Preisrätseln, die Adressen an die GEZ weitergibt, aber auch wenn Du eine Fernsehzeitung abonniert hast (ohne Fernseher brauchst Du ja eigentlich keine), sollen oft die Adressen angeblich an die GEZ weitergegeben werden.:o

    Beim Heimkommen fuhr ich versehentlich in eine falsche Grundstücksauffahrt und rammte einen Baum, der bei mir dort nicht steht.

  • Hallo,


    die ganze Gemeinde, die die DotWins auf den Ferseher klebt sollte eigentlich die Fernsehgebühren für alle übernehmen, denn soviel Dummheit gehört bestraft:D :D


    Grüße

    Ein Sechser unter der Haube ist fast so gut wie ein Sechser im Lotto

  • Unverschämt an der ganzen Sache finde ich einfach nur, dass es keine Möglichkeit gibt, das Zahlen an die GEZ legal zu unterlassen. Es gab mal einen Techniker, der hatte einen Filter gebaut, der das Empfangen der ARD, ZDF, etc. unterbindet und ist dann vor Gericht gegangen mit dem Argument, man könne das Teil ja verplomben - aber er hat nicht Recht bekommen. Ich finde es einfach unmöglich, dass ich ein Produkt samt Kosten aufgezwungen bekomme, nur weil ich ein anderes Produkt kaufe (Fernseher). Das wäre in der freien Wirtschaft unlauterer Wettbewerb.

  • Zitat

    Original geschrieben von DannyG
    Unverschämt an der ganzen Sache finde ich einfach nur, dass es keine Möglichkeit gibt, das Zahlen an die GEZ legal zu unterlassen. Es gab mal einen Techniker, der hatte einen Filter gebaut, der das Empfangen der ARD, ZDF, etc. unterbindet und ist dann vor Gericht gegangen mit dem Argument, man könne das Teil ja verplomben - aber er hat nicht Recht bekommen. Ich finde es einfach unmöglich, dass ich ein Produkt samt Kosten aufgezwungen bekomme, nur weil ich ein anderes Produkt kaufe (Fernseher). Das wäre in der freien Wirtschaft unlauterer Wettbewerb.


    Hallo,


    wie das Kürzel GEZ schon aussagt, es handelt sich um eine Gebühr die erhoben wird (ist also nicht mit der freien Marktwirtschaft zu vergleichen). Hätte der Techniker sich lieber mal auch mit anderen Dingen als der Technik beschäftigt wäre er gar nicht auf die Idee gekommen so einen Versuch zu unternehmen;)
    Wenn z.B. eine Wasseranschluss vor Deiner Haustüre liegt und Du trotzdem lieber den eigenen Brunnen anzapfen möchtest, so darfst Du immer noch die Gebühren für den staatlichen/kommunalen Wasser-Anschluss bezahlen.


    Grüße

    Ein Sechser unter der Haube ist fast so gut wie ein Sechser im Lotto

  • Hallo,


    ich bekomm auch seit Jahren regelmäßig Post von der GEZ um den Bestand anzugleichen. Genauso regelmäßig liegt diese Post auch im Mülleimer, samt Erinnerungen und Mahnungen der GEZ (bezahl aber das Minimum).


    Hab auch schon mal so nen Typ an der Haustür gehabt der sich unbedingt persönlich ein Bild machen wollte. Hab ihn gefragt ob er einen Durchsuchungsbefehl dabei hat:p
    Das nächste mal könnte es passieren, daß er unglücklich auf der Treppe ausrutscht. :D

    Gruß,
    Lars

  • Zitat

    Original geschrieben von Markus_AL0190
    Die Tante die bei mir war hatte eine ausgedruckte Liste mit Namen/Adressen aus unserem Ort dabei.
    Die Liste kommt immer
    vom Einwohnermeldeamt :mad: 8|



    Ja das Stimmt,das ist der reguläre Weg wie die an Infos kommen.

    Geld spielt keine Rolex.....der Rubel muß rollen !!!
    Vollgas fahren und dabei noch sparen ! :)
    Ein 3.20i A E46 150 PS ist fürn Valvi 316ti keine Gefahr :D
    Ein Forum dient meiner Meinung nicht zur Selbstdarstellung sondern zur gegenseitigen Hilfe. :p

  • Zitat

    Original geschrieben von Marc

    Wenn z.B. eine Wasseranschluss vor Deiner Haustüre liegt und Du trotzdem lieber den eigenen Brunnen anzapfen möchtest, so darfst Du immer noch die Gebühren für den staatlichen/kommunalen Wasser-Anschluss bezahlen.


    na gut, das nennt sich dann Anschluß- und Benutzungszwang, hängt auch mittelbar mit Begriffen wie Volksgesundheit usw. zusammen.
    Gibbet in AFAIK für die Glotze noch nicht, denn auch wenn ein Fernseher fester Bestandteil des Mindeststandards Selbstinformation ist, kann doch keiner gezwungen werden, Fernsehen zu gucken.
    Kenne tatsächlich eine Person, die keinen Fernseher hat.:cool:


    Marc: Der 16:9 müßte doch eigentlich jetzt doppelt kosten, oder?:D

  • Zitat

    Original geschrieben von Jens

    Genauso wie bei uns. Hat Deine Freundin ein Auto? Dann muss sie normalerweise sogar das Autoradio anmelden, solang ihr nicht verheiratet seit. 5 EUR / Monat oder so ... Sauerei :mad:


    Wenn das Auto ein Saisonkennzeichen hat, muß man dann nur für die Monate bezahlen, in denen das Auto zugelassen ist?


    Gruß
    Rainer

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Der frühe Wurm - wird gefressen!

  • Habe auch einige solcher unangenehmen Erfahrungen sammeln dürfen. In unserer ersten WG wohnte dummerweise eine angehende Justizbeamtin - als dann eines Tages der GEZ'ler vor der Tür stand hat die dumme Nuss den auch noch reingelassen - gab mächtig Ärger damals...:D
    In einer Wohnung mit meiner damaligen Freundin hat mich dann so eine GE(Z)iege morgens um halb acht, das halbe Gesicht noch voll Rasierschaum, eiskalt erwischt (das Radio im Hintergrund schön am dudeln). Habe mich mit der damals auch auf 3 Moante rückwirkend geeinigt.


    Ach ja noch was:
    die GEZ bekommt ihre Daten definitiv nicht nur von den Einwohnermeldeämtern: Ich war über 5 Jahre IT-Leiter und gleichzeitig Datenschutzbeauftragter (was in dieser Kombination schon ein Witz ist) in einem Direktmarketingunternehmen - und die GEZ war ein nicht (was die Menge an gekauften Daten anbelangt) kleiner Kunde von uns...:eek: - was meinen Glauben an Datenschutz in dieser unserer Republik anbelangt - da glaube ich an nicht mehr viel....was technisch möglich ist wird auch gemacht ob nun legal oder illegal ist den meisten sch***egal:(


    Gruß
    Gerd

    Böse ist wer böses denkt...

  • Bei uns waren die Blutsauger auch - als ich die Tante darauf hinwies das wir bereits angemeldet sind sagte sie ,das sie das wüßte nur wir hätten ja ein Kind und das hätte bestimmt auch eine Radio oder TV und wir sollten das doch bitte schön auch noch anmelden!Da ist mir der Kragen geplatzt und ich habe die Tür zugeknallt!:mad:
    Das ist doch wohl die Oberfrechheit:flop: :flop:

  • Fakt ist:


    Jeder mit eigenem Einkommen muss fuer die Rundfunkgeraete, die ihm gehoeren, GEZ bezahlen. Gehoeren sie ihm nicht muss er auch nicht zahlen.
    Jedoch muss bei vorhandenen Geraeten einmal pro Wohneinheit bezahlt werden.


    Als Wohneinheit gelten nur komplette "Wohnungen", dh Kueche und Bad muessen vorhanden sein. Ansonsten sind es Hobbyraeume, Gaeste- oder Kinderzimmer.


    Die Menge der Geraete ist (fast) egal, da die Gebuehr nur einmal pro Rundfunggeraete-Eigentuemer erhoben werden kann, dh in einer 7 Zimmerwohnung duerfen auch 7 oder mehr Fernseher vorhanden sein.
    Aber Achtung bei zuvielen wird eine gewerbliche Nutzung vorrausgesetzt.


    Fazit:
    solange man mit jemanden zusammenwohnt, der schon bezahlt, braucht man selbst nicht bezahlen, dann gehoehren die Geraete, der GEZ gegenueber, eben demjenigen der schon bezahlt.


    Aber auch hier Achtung:
    Das liebe Autoradio, hier muss der Halter zahlen.


    Fuer Geraete in Betrieben und Wochenendhaeusern gelten andere Vorschriften.



    Uebrigens:
    Der Begriff Gebuehr ist sowieso irrefuehrend.
    Gebuehren zahlt man fuer eine tatsaechliche Nutzung. Da die GEZ-"Gebuehr" aber auch dann anfaellt, wenn die Geraete im Keller stehen, ist es keine Gebuehr sondern eine Steuer.


    Die Weitergabe der Daten vom Einwohnermeldeamt kann man uebrigens unterbinden. Antraege dafuer gibt es eben dort.