Frage an die jungen Väter: Welche Karosserieform?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,

    da ich in ein paar Monaten Vater werde, und ich mich sowieso von meiner e36 Limousine trennen wollte (mich stört, dass aufgrund fester Rückbank und eingeschränkter Ladehöhe so wenig reinpasst), möchte ich mich nach einem neuen Auto umschauen.

    Der Klassiker für meinen Fall wäre ja ein Kombi oder ein Van, aber eigentlich steh ich nicht auf diese typischen Familienkutschen (am ehesten könnte ich mich noch mit dem Kombi anfreunden).

    Was für eine Karosserieform braucht man also, um bequem einen Kinderwagen und den kleinen unterzubekommen?
    Limo würde für mich schonmal flach fallen, da ist es ja schon oft ein Krampf ne Wasserkiste einzuladen.
    Wäre ein e46 Compact evtl. schon ausreichend oder ist hier der Kofferraum zu klein?
    Reichen 2 Türen, wenn sich die Vordersitze gescheit umklappen lassen oder sollte es schon ein 4 Türer sein?

    Für Fahrzeugempfehlungen im Preisbereich wäre ich euch sehr dankbar!

    Viele Grüße,

    Tim

  • beim compact wirste kein spass haben mit dem kofferraum und sitze umklappen um an den racker ranzukommen,,,


    falls es nich ein BMW sein muss: VW passat variant (B6)


    http://de.wikipedia.org/wiki/VW_Passat_B6


    je nach motor und austattung bekommst da ordentlich platz fürs geld


    p.s.: der hat hinten auch ISO-fix in serie - möcht ich nimmer drauf verzichten!:)

    ... heute war gestern noch morgen ....

  • Wenn Du BMW die Treue halten willst würde ich mich nach einem Touring umschauen. Sind jetzt auch nicht wirklich großzügig was den Platz anbelangt, aber trotdzem noch sportlich zu fahren. Ansonsten halt die X´er - wobei ich dann aber gleich zum X5 greifen würde. Zweitürer sind nur als Zweitwagen für Kleinkinder empfehlenswert, auf Dauer ist das Anschnallen halt doch etwas nervig. Und in engen Parklücken kommst da überhaupt nicht richtig ran.


    Viele Grüße
    Markus

    Zeit is woarn... jetzt Markus_NM vormals Markus_LAU

  • Hängt auch stark vom Kinderwagen ab. Anfangs wirst Du einen größeren mit hohem Platzbedarf brauchen. Wie auch immer, ich muss mittlerweile feststellen, dass Du eigentlich immer zu wenig Platz hast. Fängt in der Bude an und hört beim Auto noch lange nicht auf. :)


    Eine sehr gute Entscheidung war, uns für den Volvo V70 zu entscheiden. Das war zwar schon vor der Kinderplanung, wir sind darüber jetzt aber richtig froh. Den gibts in allen Preis- und Leistungsklassen und ist ein echt gutes Auto (siehe auch Userpage). Inwiefern ein 5er touring Platz hat kann ich nicht sagen. Passat und E-Klasse sind auch relativ groß. Klasse finde ich auch einen VW T5. Leider sind die sehr teuer.

  • Ich persönlich bin zwar noch kein Vater, aber immerhin noch jung. ;) Ich würde mich in den meisten Fällen für den Kombi aussprechen, da ich seine praktischen Seiten (wir fahren selbst einen '03 Ford Focus Turnier) sehr schätze.

    Die Pluspunkte sind vielfältig:

    * Plus an Kofferraum, ganz deutlich im Vergleich zum normalen Schrägheckmodell
    * erhöhte Variabilität, Mitnahme von Fahrrädern stellt in der Regel kein Problem dar
    * Dachreling für Dachbox
    * übersichtlicher als eine Limousine
    * größere Kopffreiheit im Fond
    * in der Regel höherer Wiederverkaufswert

    Nachteil:

    * höherer Kaufpreis
    * minimal höherer Spritverbrauch sowie minimal schlechtere Fahrleistungswerte bedingt durch schlechtere Aerodynamik

    Natürlich gilt: Wenn die Pluspunkte für JEDEN eine so große Bedeutung hätten, würde jeder zum Kombi greifen - was nun einmal nicht der Fall ist. Dennoch wird man die Vorzüge, gerade wenn man Freizeitsport betreibt, einen Hund hat oder nicht immer nur allein unterwegs ist, auf jeden Fall zu schätzen wissen. Und mit einem Kinderwagen hat man mit "richtigen" Kombis auch keine Probleme. Ab der Kompaktklasse bekommt schon recht praktische Modelle, sollte aber dann nicht allzu viel Wert auf platzeinschränkenden Lifestyle legen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Mein Favorit (als Vater eines jetzt gut 1jährigen Kindes):


    Limousine mit viel Beinfreiheit hinten.


    Limousine : weil's mir besser gefällt als Kombis, SUVs SAVs. Wenn man mal(!) wirklich viel Platz braucht, dann hilft eh nur die Anhängerkupplung. Renovierungen, Möbelbeschaffungen etc. sollten tunlichst !vor! Ankunft des neuen Erdenbewohners erledigt werden.


    Beinfreiheit : weil in den ersten Monaten / Jahren die Mama hinten neben dem Kleinen sitzen wird. Da merkt man dann welche Qual ein 3er ist, insb. bei längeren Fahrten.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Wegen einem Kind so ne grosse Kiste :eek:
    Finde das etwas uebertrieben. Denke dass eine Limo vollkommen reicht höchstens noch ein Kombi aber mehr nicht.
    Optimal sehe ich einen SUV an, aber den sehe ich auch ohne Kinder als optimal an :D


    Youngdriver

  • Meine Eltern hatten damals einen VW-Käfer :D Das ging auch, der Platz hat sogar für 'nen Campingurlaub gereicht :apaul:


    Früher ging bei uns auch alles im Trabant Kombi unter. Aber frag dann dann bitte nicht, wie das ausgesehen hat! :eek: :crazy: :D Heute ist diese ganze Angelegenheit schlicht undenkbar geworden, Komfort und Sicherheit haben deutlich an Bedeutung gewonnen und die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. So schicke, praktische Vans wie den S-Max hat es damals nicht gegeben. Da gab es nur den lahmen Bulli. :D

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Danke für die vielen Antworten!

    Eins ist klar: Eine Limo hole ich mir nie wieder!
    Mehr als ein paar Wasserkisten und 2 Koffer kriegt man in die Dinger nicht rein, wenn wir mal was größeres transportieren wollen, nehmen wir zur Zeit den !Twingo! von meiner Frau - das sagt doch alles.

    Naja, ein 4 Türer wird es wohl auf alle Fälle, ich bin nur noch am überlegen ob ich einen Kombi oder ein Fließheck nehmen soll (passt in die meisten Fließhecks ein Kinderwagen rein, ohne die Bank umzuklappen?).

    Preislich wollte ich eigentlich unter 6000 liegen (muß noch viel anderes angeschafft werden).
    Bis jetzt habe ich folgende Modelle in die engere Wahl genommen:

    e46, e39 , Focus, Vectra C, Passat ( B5 3BG ), Octavia (alle als Kombi).

    Wenn jemand ein Fleißheck Modell kennt, in das ein KiWa passt, wäre ich für Tips dankbar!

    Viele Grüße,

    Tim


  • :top: :top: :top:


    Mit drei Kindern und T5 kann ich zwar nicht mehr mitreden, doch war der E36 touring beim ersten Kind ausreichend, wenn auch nicht optimal.


    Eine Passat Limo o.Ä. würde durchaus reichen und ist auch bei dem vorgegebenen Budget zu realisieren. ;)

  • Naja, ein 4 Türer wird es wohl auf alle Fälle, ich bin nur noch am überlegen ob ich einen Kombi oder ein Fließheck nehmen soll (passt in die meisten Fließhecks ein Kinderwagen rein, ohne die Bank umzuklappen?).

    Bis jetzt habe ich folgende Modelle in die engere Wahl genommen:

    e46, e39 , Focus, Vectra C, Passat ( B5 3BG ), Octavia (alle als Kombi).


    Ein 4/5 Türer ist das wichtigste, nur 2 Türen sind einfach nur nervig, wenn Du den/die Kleine(n) mt dem Kindersitz im Auto festschnallen musst. Touring oder Limo ist dann nicht mehr so entscheidend, der Innenraum ist gleich groß. Ein Kinderwagen passt auch in den Kofferraum der e46 Limo. Aus praktischen Gründen würde ich trotzdem den Touring nehmen, der Kofferraum ist einfach größer und vor allem besser zugänglich.

    Diplomatie ist die Kunst, mit dem Schwein freundlich, aber erfolgsorientiert über den Sonntagsbraten zu reden

  • Interessantes Thema! Wo würdet Ihr eigentlich die wichtigsten und grundsätzlichen Vorteile eines Van gegenüber einem Kombi sehen und umgekehrt?

  • Interessantes Thema! Wo würdet Ihr eigentlich die wichtigsten und grundsätzlichen Vorteile eines Van gegenüber einem Kombi sehen und umgekehrt?


    In einem Van (z.B. T5) kann die Mutter gemütlicher stillen und die nassen Kindersachen lassen sich besser aufhängen. ;)


    Ein Minivan (z.B. Sharan) hat gegenüber einem großen Kombi evtl. nur mehr Sitze (7 statt nur 5) als Vorteil. :rolleyes:


    Entweder einen geräumigen Kombi oder gleich einen richtigen Van. :D


  • Es gibt schon einige Limousinen die sehr viel Platz und Kofferraum bieten, mein Vater fuhr vor seinem jetzigen Auto einen A6 (das alte Modell) da passten 4 Reifen nebeneinander! rein. Die Schwester meiner Freundin fährt einen VW Passat und die bekommen da auch locker den Kinderwagen rein und noch jede Menge anderen Kram den man mit Kind so braucht.


    Ich muss sagen mir gefallen die neuen Vans alle wenn ich drinne sitze, nur von aussen sind mir Limo bzw. coupe halt lieber :)

  • Mindestens Kombi, wenn ich mal eine Limousine aus der Firma nehmen muss könnte ich immer leicht ausflippen wenn ich z.B. gleichzeitig mal den Kinderwagen und einen Einkauf, evtl. mit 1-2 Getränkekisten, transportieren muss. Das ist selbst im E91 schon nervig, im E90 mache ich das nicht mehr.


    Klar sind unsere Eltern früher auch mit acht Kindern im Käfer quer durch Afrika gereist ;). Nur wil es allerdings historisch zwangsweise so war lasse ich auch nicht die Klimaanlage raus oder bestelle ein Auto ohne Xenon...


    Ich habe jetzt was spürbar größeres bestellt (Touareg) obwohl (noch) kein weiterer Nachwuchs unterwegs ist.

  • Wir hatten ein auch ein Riesenauto - und es klappte prima - einen 2003 er Mini Cooper - und wir hatten keinerlei Probleme 90 % des Tagesgeschäftes damit problemlos abzuspulen - bei uns kommt allerdings erst später die Funktion - das Kind hat ja keine Nachteile dadurch. Diesen ganzen Käse von vielen Frauen, das man mind einen 2 Tonnen Megavan bräuchte papperlapapp um ein 10 kg Kind zum Kindergarten zu fahren...Kinderwagen lag in der Durchreiche - und war angeschnallt natürlich. Die ersten 2 Jahre hatten wir einen Punto Sporting 2 T - auch prima - danach wurde der Kinderwagen ja auch kleiner...McLaren...Junge Eltern haben noch einen gesunden Rücken, ein wenig bücken und klettern sollte machbar sein.Heute bin ich 42, da würde ich selbstverständlich einen grauen Touran nehmen in der Überseh-mich-Edition.


    Kauf Dir dein Herzensauto - und für die eine Woche Urlaub im Jahr gibt´s einen Mietwagen von Siixt für 260 Euro als Kombi. Noch ein Vorteil - die Schwiegermutter hängt euch nicht dauernd am Hals und will abgeholt werden:top: