Ein paar Gedanken zum Fahrzeugkauf

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • LOL, was Ihr dreist findet. Beides sind Autos, Beide kommen von A nach B. Das eine ist ein Grossserienauto, ein Kompromiss, das andere ist ein sportlicher Kompakter, eher vergleichbar mit der M Abteilung. :p Also andersrum wird ein Schuh draus. Nen Megane RS mit nen schnöden E92 zu vergleichen ist dreist.

    Musst Du selber wissen, City, ob Du Dir Auto für Dich und den Spass kaufst, und Dich dazu durchringen kannst, oder für Nachbarn, Prestige und Forum. :)

    Brauner Massen Wahn

    Einmal editiert, zuletzt von Andreas525 ()

  • Also beim Fahrzeugkaufg gibst du dein Geld aus, daher solltest du auch nach deinem Kopf entscheiden.

    Was bringt es dir wenn ich erzähle das ich schlechte Erfahrungen mit sämtlichen Renault - Werkstätten im Kreis LB gemacht habe und von unseren damals 4 Renault eigentlich nur der Megane und der Master OK waren. Beide Kangoo`s waren eine Katastrophe. Den C3 von jemandem aus der Familie... naja... er war zwar billiger wie unser Polo. Aber unseren Polo könnte man noch als relativ neu verkaufen. Der C3 war nach 3 Jahren und 45.000km schon innen an der Verkleidung abgeriffelt.

    Peugeot kenne ich nicht.

    Zumal mir die Optik von den Franzosen garnicht gefällt. Ich für mich brauche ecken und Kanten.

    Daher kommt für mich eigentlich nur VW, Audi oder BMW in Frage. Der Seat Ibiza ist von den Bildern her noch hart an der Grenze

    Als Saßauto z.B. einen Golf GTI.

    Aber letztendlich musst du dir die Wagen in der Realität anschauen und Probe fahren.

    Für den einen geht das Auto ab wie Schnitzel, für den einen ist es träge und laut.

    Gruß Rene

  • Ich kann dich verstehen Cobra, meine Anforderungen sehen ähnlich aus, nen E92 finde ich auch eher öde.


    In der BMW Ecke fürde ich auch zum Z4 Coupe tendieren. Günstig und ein Traum. Vielleicht kommst du ja mit 2 Sitzen aus. Wenn du wirklich 30k ausgeben willst, da gibts nun schon 135i und die machen halt auch mächtig Spaß, Optik is halt so ne Sache (ich find ihn ganz ok)


    Wenn du noch etwas warten kannst, in 2 Jahren kommt Toyotas neues Coupe, der FT86, der wird klasse :D


    Ende des Jahres kommt das Hyundai Genesis Coupe zu den Händlern. (schicke Optik, genug Motor, Heckantrieb)


    Über nen E46 M3 habe ich auch schon nachgedacht, aber fürn Alltag eher nix.


    RX-8 ist halt noch geil, da der alles kann und extrem günstig ist, dafür sehr hoher Benzinverbrauch.


    350Z optisch lecker aber der kann nichts richtig gut.


    Audi TT zu rundgelutscht, sattgesehen.


    Alternativen fallen mir leider auch keine weiter ein (die ganzen Compakt Dinger wie RS, S3 etc. sind halt optisch einfach nicht der Bringer, da ist der RCZ schon auf nem anderen Niveau (breit/flach). Im Prinzip stehen alle verfügbaren Kandidaten im Coupe-Thread, aber ich weiß wie das ist, an jedem passt irgendwas nicht (Optik, Innenraum, Technik, nur 2 Sitze, Franzose...) ich warte auch noch auf den perfekten. Der Megane RS und das neue Hyundai Coupe ist halt schon nahe dran. Für mich auch der RX-8, da stimmen mir aber die meisten Leute nicht zu :D

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

    9 Mal editiert, zuletzt von Fox323 ()

  • Z4 Coupe daran hatte ich gar nicht gedacht! TOP! Ein richtig geiles Auto sieht man auch nur sehr selten fahren. Den gab es auch ab und zu mal mit Automatik. Von dem her würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall auf Handschaltung downgraden.
    So ein knallrotes Z4Coupe mit Muschifelgen. Das würde sogar mir gefallen :D


    Fox
    Nicht nur hoher Benzinverbrauch sondern abnormaler Ölverbrauch und erfüllt nur EU4. Aus diesem Grund wurde das Auto auch eingestellt da man den Motor nicht (denke mal aus wirtschaftlicher Sicht) auf EU5 bringen konnte.


    Youngdriver

    Einmal editiert, zuletzt von youngdriver ()

  • für 30k gibts auch schon Z4M Coupes mit wenig km :top:


    Der RX-8 MUSS ein wenig Ölverbrauch wegen der Schmierung haben. Ich finde den Wankel einfach faszinierend, wenn man sowas gut findet und fahren will, muss man natürlich mit den Nachteilen leben, das weiß man ja aber vorher.

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Hallo,

    also bei einer Jahresfahrleistung von 20.000 km würde ich mich zunächst bei den Dieseltriebwerken umsehen ;)

    Ob jetzt ein Vergleich BMW - Renault dreist ist, oder umgekehrt halte ich für nebensächlich...

    Wenn es wieder eine Coupé werden soll, mit ausreichend Leistung, fällt mir spontan (mit dem Budget) eigentlich nur etwas ein:

    PORSCHE 911 (996)



    Da dürfte es klar sein, dass der Wagen das gewisse Etwas hat. Auch ist klar, dass das ein Sportcoupé ist. Aufgrund der Spiegeleierscheinwerfer ist der Wagen relativ günstig gebraucht zu bekommen.

    Laut Steve ist der Unterhalt von den Porsche auch nicht so dramatisch teurer, von daher vielleicht eine Alternative?

    Ob der Wagen für Dich sozialverträglich ist, musst und kannst Du nur selbst entscheiden ;).

    Ansonsten würde ich den bekannten E92 in den Ring werfen, genauso wie den CLK von Mercedes (wobei die ersten Generation mich optisch weit mehr angesprochen hat).

    Auch würde ich vielleicht Volvo C70 mit einbeziehen. Nun ja, jetzt sind schon einige Wagen im Ring, entscheiden musst Du selbst ;).

    Viele Grüße
    Juli

    Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben. Albert Einstein

  • Zuerst musst du dir mal klar werden, obs ein NW oder ein Gebrauchter werden soll.


    Vor dem 1er Cabrio bin ich sehr lange um den E 92 herumgeschlichen, für mich optisch der derzeit schönste BMW, aber als NW sehr teuer, als 320 d sicher ausreichend flott, aber du willst ja einen Benziner?
    Dann sollte es nach meiner Meinung bei diesem schönen Coupe am ehesten ein 6 Zylinder sein, als Gebrauchter gar nicht so arg teuer.
    Du hättest hier den Vorteil, dass sie relativ oft mit Automatik angeboten werden, es gibt daher eine gewisse Auswahl, bei der Ausstattung/Farbe musst du kompromissbereit sein.


    Bei den Franzosen wirst du einen niedrigen Wiederverkaufspreis erzielen, das ist bei sehr lange Haltedauer nicht entscheidend, gg. hohe Reparaturkosten kann man eine Garantieverlängerung abschliessen.


    Aber auffallen mit einem Auto ?


    Kauf dir nen Ssang Yong und lass ihn lila lackieren, optimaler Aufmerksamkeitswert :crazy:

    Grüße Peter

  • So Such-threads sind meiner Meinung nach unnütz ;) Wenn man ein Auto sucht, dann weiss man selber am Besten, wo es im Magenbereich juckt und welches Auto, welches Modell allenfalls möglich wäre. Da weiss man doch schon vorher, welcher potthässlich ist, welcher zu viel Plastik hat, welcher zu wenig, zu viel Leistung hat, zu viele, zu wenige Türen usw... ;) Sonst muss man ja 15 Autos probefahren gehen, mein Beileid an die Händler... Gut, ich weiss jeweils schon im voraus was mich interessiert ;)
    Du kaufst ja ein Auto für dich und nicht für die anderen :D


  • Ich würde bei 30K eher einen 987-1 nehmen. Da bekommt man schon schöne Sachen, allerdings als Cabrio.


    Ich hab grad einen 987-2 Cayman als Leihwagen. Ob die ca. 300PS reichen, muss jeder für sich wissen. Aber der Wagen liegt echt knackig und die Verarbeitung ist nicht schlechter als beim 997.


    So Such-threads sind meiner Meinung nach unnütz ;) Wenn man ein Auto sucht, dann weiss man selber am Besten, wo es im Magenbereich juckt und welches Auto, welches Modell allenfalls möglich wäre.


    So sehe ich das eigentlich auch.


    Gruß
    Stefan

  • Ich würde bei 30K eher einen 987-1 nehmen. Da bekommt man schon schöne Sachen, allerdings als Cabrio.


    Da würde ich leiber zum schnöden Z4 greifen - was ich ja auch gemacht habe. Der Boxster geht gar nicht, der Cayman gefällt mir schon besser. Allerdings vielleicht doch lieber auf die 30k noch 30k drauf legen und den 997 holen :crazy: (halt abgenudelt für das wenige Geld, aber was solls :crazy: )


    Gefällt mit Klappenanlage sicher auch Muddern. :D

  • Einen 997-1 bekommt man aber schon für 45K. Aber ob 45K oder 60K dürfte CC egal sein ;)


    Der Cayman gefällt mir auch besser. Ich hatte eigentlich gedacht, dass man keinen Cayman S für 30K bekommt und deswegen den Boxster vorgeschlagen. Stimmt aber nicht. Cayman S für 30K geht. Also ändere ich hiermit meine Empfehlung ;)


    Gruß
    Stefan

  • Einen 997-1 bekommt man aber schon für 45K. Aber ob 45K oder 60K dürfte CC egal sein ;)


    Der Cayman gefällt mir auch besser. Ich hatte eigentlich gedacht, dass man keinen Cayman S für 30K bekommt und deswegen den Boxster vorgeschlagen. Stimmt aber nicht. Cayman S für 30K geht. Also ändere ich hiermit meine Empfehlung ;)


    Gruß
    Stefan


    Also ich habe auch mal nach dem 997 Ausschau gehalten. Wenn dann ne vernünftige Farbe auf dem Auto sein soll und auch die restlichen Daten passen war preislich unter 60 eher wenig zu machen.
    Desweiteren sind die Unterhalstkosten ja nicht gerade günstig beim 911. Weiss nicht wie es bei dem Cayman ist?

  • Günstig und Porsche schließt sich gegenseitig aus :)


    Im Vergleich der gehobenen Sportwagen mag ja ein 911 oder ein Cayman S relativ gut liegen, aber im Vergleich z.B. mit einem Scirocco oder einem 1er Coupe mit kleinem Motor?


    Den Wertverlust kann man bei einem Gebrauchtkauf deutlich reduzieren, das ist allerdings zutreffend.

    Grüße Peter

  • Hier ist aber reichlich für 45-50K im Angebot.


    Unterhalt ist bei beiden ähnlich, denke ich. Alles nichts wildes. Vollkasko um 1.000 im Jahr (je nach SF), Verbrauch relativ niedrig (Cayman und Carrera bei mir um 11l), Wertverlust auch.


    Inspektion beim 997 turbo (alle 30.000km) im relativ teuren Porschezentrum Düsseldorf sah so aus:


    Große Wartung: 372 Euro
    Wartung Antriebsriemen: 41 Euro
    Zündkerzen aus- und eingebaut: 524 Euro
    9l Öl: 216 Euro
    6 Zündkerzen: 87 Euro
    Dann noch verschiedene Filter und Kleinteile für ca. 200 Euro.


    Beim Carrera ist es sicher etwas billiger, beim Cayman vermutlich auch. Wartungsgrundpreis beim Carrera war z.B. ca. 200 Euro statt 372 beim turbo.


    Garantie sind beim 997 ca. 1.400 im Jahr, wenn man es denn macht. Beim Cayman oder Carrera würde ich es als Privatperson eher nicht machen. Dann kann man zur Inspektion auch in eine freie Werkstatt mit Ahnung gehen. Es gibt da einige, die mit Porsche umgehen können.


    Wir ziehen das hier aber grad zu sehr in Richtung Porsche. Eigentlich ging es ja um Peugeot...


    Gruß
    Stefan

  • Hi,


    Für Dein Anforderungsprofil würde ich einen Audi TT 2.0 TFSI nehmen. Motor geht in der Tat sehr ordentlich, Verarbeitung ist Klasse und der Innenraum einer der schönsten den man zurzeit überhaupt kaufen kann.

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Würde ziemlich gut passen, hab ich auch schon dran gedacht, aber Audi wird ja hier nicht so gern gesehen :D

    Grüße Peter

  • In der aktuellen sport auto haben sie den französischen TT, namens PEUGEOT RCZ 1,6 getestet. Das Turbo-Triebwerk kommt ja sogar von BMW (aus dem MINI).

    Die Quintessenz:
    - Kein Racer, aber ein sehr gut abgestimmtes, sportliches Fahrwerk
    - Gutes Einlenken trotz einer (erbärmlichen) Gewichtsverteilung von 64 zu 36% zwischen VA und HA
    - für ein franz. Auto überraschend gute Sitzposition
    - Bremsen sind ausreichend dimensioniert: 340 / 290mm, jedoch nur vorne innenbelüftet, Bremsweg 37m - top!
    - guter Sound für einen 1,6l Motor
    - 321l Kofferraum
    - Leergewicht: 1.365 kg
    - Testverbrauch: Min/Max/Schnitt: 8,6/14,8/11,1 SP
    - Fahrleistungen: 7,5 sek auf 100 / Vmax 235 Km/h

    formerly known as Fastisfast2fast