ADAC-Plus / Theorie und Praxis

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • .
    Vorletztes Wochenende hat’s mich am Jauffenpaß über einem Bitumenstreifen niedergestreckt. Bei meiner Monster war der Lenker gebrochen und noch ein paar andere Sachen kaputt, also nicht mehr fahrbereit die ganze Geschichte.

    Nun gut – wofür hat man die ADAC-Plus Mitgliedschaft ?
    Also beim ADAC angerufen und die haben dann im ersten Step mal einen Abschleppwagen organisiert. Der hat mich in seine Werkstatt am Fuße des Jauffen gebracht. Der Anruf beim nächsten Ducati-Händler in Meran ergab dann, daß das Motorrad nicht mehr am Wochenende repariert werden kann.

    Also mußte ADAC-Plus mich und mein Mopped jetzt nach Hause bringen. Nach etwas telefonischem Hin und Her war die Lösung dann, daß der ADAC mir am nächsten morgen (Samstag) einen 3,5 Tonner an das Hotel liefert, in dem sie mich über Nacht einquartiert hatten.
    Ich bin dann also mit dem Iveco und meiner Monster hinten drin am Samstag nach Hause gedüst und habe den Iveco am Sonntag morgen in Ulm wieder abgegeben.

    Ohne jetzt auf Details einzugehen:
    Die Organisation seitens des ADAC war wirklich sehr gut, da kann man überhaupt nicht meckern.
    Am Samstag vormittag haben sie mich sogar noch mal angerufen um nachzufragen, ob denn alles wie geplant geklappt habe.

    Aber:
    Zur Kosten-Übernahme des Rücktransportes gehört auch der Treibstoffverbrauch des Transporters. Dafür hatte der ADAC 40€ veranschlagt, die mir der Fahrer übergeben sollte, der mir den Iveco zum Hotel gebracht hat. Der hatte aber (aus Deutschland kommend) schon mal 8€ für die Autobahn-Maut bezahlt und logischerweise auf dem Weg bis zum Jauffen auch schon einiges an Sprit verbraucht.
    Mir blieben also 32€, um vom Jauffen bis hinter Ulm zu fahren und den 3,5 Tonner wieder voll zu tanken. Vollkommen illusorisch, tatsächlich habe ich für 77€ getankt, also schon mal 45€ Differenz.

    Dann habe ich gestern eine Rechnung von Hertz über 142€ bekommen, weil der ADAC nicht die kompletten Kosten für den Transporter übernommen hat.

    Was wahrscheinlich noch aussteht ist die Hotelrechnung. Der ADAC übernimmt nur 65€ pro Nacht, das Hotel in das sie mich einquartiert haben, hat aber 86€ gekostet.

    Damit bin ich jetzt in Summe bei über 200€, die ich selber bezahlen soll.
    Ich werde das natürlich mit dem ADAC noch diskutieren; Rechnungen einreichen, etc.

    Was mich interessieren würde: ist das die übliche Vorgehensweise des ADAC ?


  • Was mich interessieren würde: ist das die übliche Vorgehensweise des ADAC ?


    Wie immer:
    Was steht denn im Kleingedruckten der PLUS-Mitgliedschaft (die ja eigentlich nur ein Schutzbrief ist) :confused:

  • Damit wirbt der ADAC auf seiner Internet-Seite:

    Zitat

    Das ist passiert:
    Ihr Fahrzeug fällt in Europa aufgrund einer Panne oder eines Unfalls aus. ( … ) Ein Rücktransport wird deshalb notwendig.
    Das leisten wir für PlusMitglieder:
    Organisation, Durchführung und Kostenübernahme des Rücktransports des Fahrzeugs an Ihren Wohnsitz
    Übernahme der Abschlepp- und Einstellkosten

  • Und da steht:


    Die Sache mit dem Fahrzeug-Rücktransport ist in meinem Fall nicht eindeutig, weil es einerseits in 3 Werktagen durchaus möglich war, das Motorrad zu reparieren, andererseits meine Reise aber eine Wochenend-Tour war und ich keine 3 Werktage warten konnte.
    Dafür sind aber Heimreise der Person sowie Rückführung des Fahrzeuges in einem Abwasch erledigt worden und alleine die Mietwagen-Pauschale für die Heimreise wäre in meinem Fall ja ausreichend.
    Na mal schaun was der ADAC schlußendlich sagt. Ist wahrscheinlich auch ein bißchen Verhandlungssache.

    Einmal editiert, zuletzt von Der Jens ()


  • Na mal schaun was der ADAC schlußendlich sagt. Ist wahrscheinlich auch ein bißchen Verhandlungssache.


    Richtig. Ich hatte mal einen ähnlichen Fall. Einfach anrufen und die Sache besprechen.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • So, abschließender Nachtrag:

    Nach ein wenig Hin und Her hat der ADAC alle Kosten übernommen mit Ausnahme der 21€ für das zu teure Hotelzimmer. Dieses Limit steht aber auch klipp und klar so in den Vertragsbedingungen und geht daher absolut in Ordnung.

    Von daher kann ich jetzt wirklich nur Positives vom ADAC Plus Schutz berichten !

  • Ich hatte letztes Jahr mit der Zündapp (50er) einen Platten, also ADAC gerufen.
    Geldbeutel mit allen Karten natürlich zuhause, der ADAC schleppte mich nach Hause und der Fahrer durfte das Moped erst runterlassen wenn ich die Karte vorzeigen kann. Karte gezeigt, Zettel ausgefüllt, Trinkgeld gegeben und alles in bester Ordnung.

    Die ADAC Plus Mitgliedschaft läuft auf meine Frau, ich habe die Partnerkarte.

  • mal eine praktische Frage zur Ursachenermittlung:


    bin im vorigen Jahr auf (neben) der AB mit rußenden Auspuff und fehlender Leistung liegen geblieben.Hatte dann die Vermutung,dass der Turbo hops gegangen ist.
    Also den ADAC angerufen und einen Abschlepper angefordert. Der kam dann auch nach ca. 1 h. Er hat sich den Wagen angeschaut. Eigentlich wollte ich ja gleich damit in meine BMW Werkstatt. Weil Turboschaden,DPF etc...ist ja besser so.:confused:
    Da empfahl er mir,wir könnten doch erstmal in ihrer eigenen Werkstatt nachschauen.
    Ich klar,warum denn nicht. Wagen in die nahegelegende Werkstatt gebracht.
    Dort der Werkstattmeister sich meinen Bimmer angeschaut.
    Ah, alles klar. Machen wir gleich hier. Es war ein Schlauch vorn unter der Motorabdeckung abgesprungen. Da zog er "Nebenluft" und der Motor ging in ein Notlaufprogramm. Er den Fehler beseitigt und ich danach 100,00 Euro an die Werkstatt gelöhnt. Alles soweit o.K.
    Nun meine Frage: wenn ich nur den gelben Engel gerufen hätte,hätte der mir diesen Fehler auch vor Ort reparieren können ? Wenn ja,hätte mich die Reparatur dann auch das Geld gekostet oder wäre sie im Rahmen der ADAC Plusmitgliedschaft "kostenlos" gewesen ?


    Grüße Mahri

  • ...
    Nun meine Frage: wenn ich nur den gelben Engel gerufen hätte,hätte der mir diesen Fehler auch vor Ort reparieren können ? Wenn ja,hätte mich die Reparatur dann auch das Geld gekostet oder wäre sie im Rahmen der ADAC Plusmitgliedschaft "kostenlos" gewesen ?


    Einen abgerutschen Schlauch hätte der Gelbe Engel sicher auch vor Ort repariert und meines Wissens ist sowas auch bei einer normalen ADAC-Mitgliedschaft (die man auch vor Ort, also quasi nachträglich erwerben kann) inklusive.

    Mir hat der ADAC z.B. auch mal bei meinem 911 den ausgehängten Gaszug wieder eingerenkt. Bei der Gelegenheit habe ich dann die normale Mitgliedschaft zur Plus-Mitgliedschaft gemacht.

  • Danke Jens. ich bin ja Plusmitglied. Nur wusste ich vor der Anmeldung (der Panne)nicht,dass es sich nur um "den" Schlauch handelt. Der Ruß und die fehlende Leistung,liessen mich schlimmeres befürchten. Daher der Ruf nach einen Abschlepper.;)

  • Reparaturen vor Ort sind auch bei der Basis-Mitgliedschaft kostenlos... Nur verwendete Ersatzteile muss man bezahlen. Da gibt es keinen Unterschied ob "normal" oder "plus".
    Auch die Abschlepperei innerhalb Deutschlands kostet nix - egal ob "plus" oder nicht...

  • Frankreichurlaub Anfang August, Sonntag nachmittag auf einer kleinen Departementstraße zwischen Angers und Tours: innerhalb von drei Stunden zwei (!) platte Reifen. Da man aber nur einen Ersatzreifen dabei hat, war dann Hilfe nötig. Ich habe den ADAC angerufen. Innerhalb von 30 Minuten war der Abschlepper da, der uns nach Angers in die Werkstatt gebracht hat und der ADAC hatte zwei Hotelzimmer für uns gebucht. Montags um 10:00 war der Wagen wieder einsatzbereit. Alleine mit diesen Kosten ist die Plus-Mitgliedschaft für mindestens weitere zwei Jahre refinanziert.

    Gruß

    Dieter

  • Bin mit meinem alten 325td vor ein paar Jahren mit defekter Wasserpumpe liegen geblieben, ca. 48km vom Wohnort entfernt. ADAC Plus zahlt aber einen Mietwagen etc. ab 50km vom Wohnort. Verhandlungen vor Ort haben nichts genützt, gleich vor Ort gekündigt :D

    If at first the idea is not absurd, then there is no hope for it. (Einstein)