PKW Maut... ich dacht ich höre nicht richtig...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Die Euro-Kennzeichen mit der neuen Schriftart können automatisch erkannt werden.
    Kann mir keiner erzählen, dass dieses „Feature“ nicht extra eingeführt wurde, damit Autos auch erfasst werden können.


    Das wird es doch heute schon. Aber nur zur Kontrolle. Also werden PKW von LKW separiert. Die PKW Daten werden gelöscht (wers glaubt, Stichwort Profilsuche im Kriminalfall, plötzlich weiss man doch wer wo war....). Für eine Mauterhebung dadurch muss man deutlich mehr Erfassungsstellen aufbauen, im Idealfall an jeder Auf/Abfahrt. Das ginge auch problemlos per Induktion in der Fahrbahn. Die Datenmenge ist heute nicht mehr das Problem, das macht ein gedoppeltes 19" Rack mit Links und errechnet nebenher noch paar BC :D


  • Und man darf nicht vergessen, dass über kurz, oder lang die Mineralölsteuer wegfällt.
    Selbst wenn man den Politikern zutrauen möchte, dass sie sich um unser Wohl kümmern, sollte klar sein, dass spätestens bei genügend Elektroautos (und die Mineralölsteuer ist ja rund ein € pro Liter Super, also sehr bald), die Maut auch für Deutsche kommt.
    Für angebliche Mehreinnahmen von 500.000€ würde Deutschland nicht so ein Projekt auf die Beine stellen.


    Die Elektroautos zahlen ja auch Steuern (beim Strom ist der Steueranteil ja eher höher als beim Sprit).


    Und 500 Mio € waren sicher nicht der Grund (v. a. weil das mehr als schöngerechnet war und eher Verluste rausgekommen wären), mMn ging's rein um die Ausländer-Neid-Debatte...:rolleyes:


    Das hat bis jetzt stolze 128mio € gekostet. :eek::kpatsch:


    Besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Hallo


    Ich frage mich warum wir hier in Deutschland alles so dumm anstellen: Plakette verkaufen wie in der Schweiz und gut.... Für alle.


    Kfz-Steuer können dann unabhängig davon mit machen was sie wollen....


    So ein Unfug...:kpatsch:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Die Elektroautos zahlen ja auch Steuern (beim Strom ist der Steueranteil ja eher höher als beim Sprit).


    Also bei der Mineralölsteuer würde ich locker von 6€ auf 100km ausgehen (inkl. Mwst.).
    Das zahlt auch ein Elektroauto, welches seinen Strom auch von Zuhause abholen kann?


    Zitat


    Und 500 Mio € waren sicher nicht der Grund (v. a. weil das mehr als schöngerechnet war und eher Verluste rausgekommen wären), mMn ging's rein um die Ausländer-Neid-Debatte...:rolleyes:


    Klar war das nicht der Grund. So meinte ich das ja auch.
    Natürlich hätte man erstrecht nicht sagen können, dass man Verluste macht, damit die Ausländer bezahlen.
    Das hätte man aber hinterher anbringen müssen, um zu erklären, warum der Deutsche auch zahlt.


    Jetzt ist die Sache doch noch leichter und bei der Argumentation kann man auf die EU verweisen.
    Man schafft die Kfz.-Steuer ab und auch der Deutsche zahlt die Maut voll.
    Notfalls kann man dann noch irgendwas von der Steuer absetzen, aber der Politik spielt das Ergebnis jetzt doch eher in die Karten, als eine Ausländermaut... äh... Nichtinländermaut, bei der man dem Deutschen nach drei Jahren erklären muss, wieso er dann mitzahlen muss.

    Vermutlich ab Juni CO2-neutral...

  • Ich frage mich warum wir hier in Deutschland alles so dumm anstellen: Plakette verkaufen wie in der Schweiz und gut....


    Das wäre für D doch viel zu einfach und daher ungeeignet :kpatsch:


    Noch dazu rentabel, denn die Schweizer werden da ganz sicher nicht einen Rappen drauflegen!

  • Also bei der Mineralölsteuer würde ich locker von 6€ auf 100km ausgehen (inkl. Mwst.).
    Das zahlt auch ein Elektroauto, welches seinen Strom auch von Zuhause abholen kann?


    Ich würde mal von 30 Kwh/100 km (inkl. Ladeverlusten) ausgehen, das wären (bei 30 Cent) 9€, das sind mMn eher mehr als 6€ Steuern und Abgaben (ich weiß den Anteil grad nicht aus dem Kopf).

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das wäre für D doch viel zu einfach und daher ungeeignet :kpatsch:


    Noch dazu rentabel, denn die Schweizer werden da ganz sicher nicht einen Rappen drauflegen!


    Grundsätzlich sehe ich das auch so. Aber schauen wir uns die Realität an:
    - Es muss dank EU Kurzzeitvignetten (10 Tage) geben.
    - Die Einführung eines Papperls wäre schon arg Steinzeit, eine E-Vignette muss schon sein.
    - Für einfache Lösungen sind die Grünen zu stark. Es wird keine Vignette ohne irgend eine Schadstoff Bindung geben.


    Und da wird es halt wieder kompliziert...und teuer.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Grundsätzlich sehe ich das auch so. Aber schauen wir uns die Realität an:
    - Es muss dank EU Kurzzeitvignetten (10 Tage) geben.
    - Die Einführung eines Papperls wäre schon arg Steinzeit, eine E-Vignette muss schon sein.
    - Für einfache Lösungen sind die Grünen zu stark. Es wird keine Vignette ohne irgend eine Schadstoff Bindung geben.


    Und da wird es halt wieder kompliziert...und teuer.


    Dass das Schweizer Vorbild aufgrund der EU-Gesetzgebung nicht so übernommen werden könnte, ist klar.


    Dann halt eben das österreichische oder tschechische Modell.


    Und wenns kein Klebepickerl sein darf, könnte man ja bei den Ungarn abkupfern, wie es geht.


    Selbst Rumänien verlangt schon seit zig Jahren für jedes Fahrzeug eine allgemeine Straßennutzungsgebühr - auf allen Straßen!
    Früher auch mit einer Vignette zum Kleben, seit ein paar Jahren kann online das Kennzeichen registriert werden und der Fahrzeugnutzer muss den Ausdruck der Registrierung mitführen.
    Gerät man ohne diesen Nachweis (auch abseits der Autobahn, auf der Autobahn werden wohl die Kennzeichen gescannt) in eine Kontrolle, bezahlt man Strafe.


    Eigentlich ganz einfach...

  • Nicht, dass ich jetzt Bock auf so ne Maut hätte, aber m.E. ließe sich das Thema ganz einfach lösen:

    • Man breche mit der unsäglichen Tradition, dass immer die CSU das Verkehrsministerium malträtieren darf. Ob Ramsauer, Dobrindt oder jetzt der Andi: sie können es einfach nicht.
    • Im Verkehrsministerium sollte man dann einfach mal nach "Ausbaustufe" googlen. Dann käme man evtl. auf die Idee, mit einer einfach Vignettenlösung wie bei den Ösis zu beginnen. In dem Zusammenhang wäre dann zu simulieren, was so eine Vignette einbringen würde und ob man dafür im Gegensatz die Kfz-Steuer abschaffen kann. Schließlich sollte der deutsche Michel durch die Maut ja nicht zusätzlich belastet werden.
    • Weitere Schritte: Umstieg auf eine eVignette unter Einbeziehung umweltrelevanter Aspekte.

    Da wir aber weder Bahnhof, noch Flughafen, noch Maut können, dürften Verzögerungen im Betriebsablauf unvermeidlich sein. :rolleyes:

  • Hallo


    Warum muß es eine Kurzzeitvignette geben?


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich würde mal von 30 Kwh/100 km (inkl. Ladeverlusten) ausgehen, das wären (bei 30 Cent) 9€, das sind mMn eher mehr als 6€ Steuern und Abgaben (ich weiß den Anteil grad nicht aus dem Kopf).


    Das sind aber doch jetzt Stromkosten und noch keine Steuer, die es als Ersatz für die Mineralölsteuer geben muss.
    Klar, etwas Steuer ist drin, wenn man mehr Strom verbraucht, aber doch nur der, wie auch im normalen Strom.

    Vermutlich ab Juni CO2-neutral...

  • Hallo


    Warum muß es eine Kurzzeitvignette geben?


    Munter bleiben: Jan Henning


    Da hat sich Slowenien lange dagegen gewährt und verloren. Den genauen Paragraphen kenne ich nicht, aber man benachteiligt die Fahrer anderer Länder wenn die immer ne Jahresvignette kaufen müssten.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich finde es ja schon bezeichnend, dass hier gar nicht über das "ob", sondern über das "wie" debattiert wird. Im Moment zahlen deutsche Autofahrer und Speditionen 41.000.000.000€ Steuer per anno. Nur Mineralölsteuern, wohlgemerkt. Dazu noch 9.000.000.000€ KfZ-Steuer, also zusammen die unfassbare Summe von 50 Milliarden Euro pro Jahr, von so Kinkerlitzchen wie Mwst bei privatem Kauf noch gar nicht zu sprechen.

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare

  • Ich finde es ja schon bezeichnend, dass hier gar nicht über das "ob", sondern über das "wie" debattiert wird. Im Moment zahlen deutsche Autofahrer und Speditionen 41.000.000.000€ Steuer per anno. Nur Mineralölsteuern, wohlgemerkt. Dazu noch 9.000.000.000€ KfZ-Steuer, also zusammen die unfassbare Summe von 50 Milliarden Euro pro Jahr, von so Kinkerlitzchen wie Mwst bei privatem Kauf noch gar nicht zu sprechen.


    weil der Staat grundsätzlich unfähig ist zu wirtschaften (was aber nicht am Staat liegt sondern an Politikern)



    5 Jahre Boom und der Staat schafft gerade mal eine schwarze Null



    Schau dir mal die tolle Soli-Entlastung an, die Top-Steuerzahler sollen weiter zahlen, was ist denn das für eine bescheuerte Lösung

    Kofferraum statt Hubraum !


  • - Die Einführung eines Papperls wäre schon arg Steinzeit, eine E-Vignette muss schon sein.

    Warum soll das Steinzeit sein? Ein Aufkleber geht immer. Keine Serverausfälle, keine falschen Ergebnisse.


    Entweder man hat einen oder nicht. Der Rest lässt sich sehr galant und verhaltensfördernd wie in Österreich über eine deftige Ersatzmaut regeln. Für das Geld was dann fällig ist hätte man nämlich auch 4 Jahresvignetten bekommen. ;)

    VIO>99;CI=2;RB=3;RA=1 :top:

  • :top: Warum immer technische Lösungen? Kompliment an Österreich! Die haben das Thema richtig gelöst! Und Arbeitsplätze hat es auch gebracht!


    Jein, für die 2 mal zwei Tage wo ich ein grünen Punkt in D brauche, will ich doch nicht konstant mit diesem Patch auf der Scheibe an 2 Autos herumfahren, ich löse in Austria, auch nur noch das digitale Pixerl

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich habe im Cabrio ständig zwei Umweltplaketten drin...Deutschland und Frankreich. Da kommt es auf die Straßennutzungsplakette auch nicht mehr drauf an. Viele sehen ja die Plaketten ja sogar als Statussymbol an. Wenn ich mir da so manche Fahrzeuge anschaue! ;) :rolleyes: :D