PKW Maut... ich dacht ich höre nicht richtig...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Und an Mautbrücken wird das System ausgelesen, wann ich wo lang gefahren bin.


    Moin,


    und bekommst auch gleich automatisch Dein Knöllchen falls Du zu schnell gewesen bist.


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Gerade gefunden:



    Ministerium

    Pkw-Maut nicht auf der Tagesordnung

    15. April 2010, 11:34 Uhr

    Berlin (dpa) - Autofahrer in Deutschland müssen vorerst keine Pkw- Maut befürchten. Die Pkw-Maut stehe nicht im Koalitionsvertrag und deshalb nicht auf der Tagesordnung. Das sagte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums und verwies auf entsprechende Äußerungen von Minister Peter Ramsauer. Das Umweltbundesamt empfiehlt in einer Studie eine streckenbezogene Pkw-Maut auf allen deutschen Straßen in Höhe von drei bis vier Euro pro 100 Kilometer. Die Umwelt könnte so am besten entlastet werden, heißt es zur Begründung.

    Gruß
    Max

    Wenige wissen, wieviel man wissen muß, um zu wissen, wie wenig man weiß.

  • Warum können wir nicht von den Ösis lernen? Wer AB fahren will, muss ein Papperl kaufen und fertig.

    Damit kommt mehr Geld in die Kasse, weil die Ausländer auch zahlen und Michel Deutsch könnte man entlasten, indem die Kfz-Steuer gekippt wird.

    Gruß
    Volker


    Wie schon zuvor gesagt, wäre ja viel zu einfach. Warum sich die Mautgedanken hauptsächlich auf die deutschen Autofahrer konzentrieren, weiß der Himmel. Vignette und fertig, einfach und billig. Und die Ausländer bezahlen auch die Nutzung.

    Gehen nicht sowieso schon nur 50% der Einnahmen aus der Mineralölsteuer in den Strassenbau, oder hab ich das falsch im Kopf? Das glaubt doch keiner, dass die Einnahmen einer Maut für den Strassenbau verwendet werden würden.

    Bei mir wären das schon über 1200€ Maut p.a., große Steigerung in Bezug zur KFZ-Steuer. Lustig, dass dann für Autos mit dicken Motoren weniger aufgezahlt werden muss. Umweltgedanke, lachhaft. Man wird bestraft ein sparsamen Auto zu fahren und/oder einen sparsamen Fahrstil zu haben :p

    Entweder Vignette oder Zusatzbesteuerung des Kraftstoffs (als wenn die Steuern da nicht ausreichen würden ;)) bei Wegfall der KFZ-Steuer. Alles andere kann nur ein Aprilscherz sein und beim genannten Betrag würde das Pendeln für viele Bürger schlichtweg unsinnig werden....

    Gruß
    Neelex

  • Warum können wir nicht von den Ösis lernen? Wer AB fahren will, muss ein Papperl kaufen und fertig. ... Gruß Volker


    Für D so nicht ganz sinnvoll. Weil dann zuviel von der BAB auf die Landstraßen drängt.
    Genauso einfach und aus meiner Sicht noch gerechter:
    Pickerl für jeden, der seinen PKW in D bewegt.
    Kfz.-Steuer entfällt dafür komplett.

    Gruß micha1955

  • ich formuliere es mal etwas überspitzt: solange wir scheinbar noch genügend Geld haben um 8 Mrd. für einen korrupten EU-Staat bereitzuhalten, um ihn am Ende vor der Pleite zu retten, braucht man keinen Gedanken an zusätzliche Belastungen für die Autofahrer verschwenden. Geld scheint da zu sein, man muss es nur ausgeben wollen:confused:

  • Für D so nicht ganz sinnvoll. Weil dann zuviel von der BAB auf die Landstraßen drängt.
    Genauso einfach und aus meiner Sicht noch gerechter:
    Pickerl für jeden, der seinen PKW in D bewegt.
    Kfz.-Steuer entfällt dafür komplett.



    Du hast was falsch verstanden, die Aussage ist, daß für alle Straßen gezahlt werden muß.

    LINK: http://wirtschaft.t-online.de/…kw-maut/id_41279296/index

    ZITAT: Das Umweltbundesamt hat konkrete Pläne für eine flächendeckende und von der Fahrstrecke abhängige Pkw-Maut vorgestellt.

    Es soll also für alle Straßen gezahlt werden, vielleicht auch noch für Feld- und Radwege.
    Somit brauchst Du nicht auf die Landstraße ausweichen, was mich erleichtert, denn Landstraße fahre ich immer und brauche keinen zusätzlichen Verkehr.

    Bei meinen durchschnittlich 20.000 km im Jahr zahle ich dann 800 €, was nach Abzug meiner KFZ-Steuern wieder in etwa akzeptabel wäre, bei 3 € ging der Vorschlag auf.

    Was man bedenken sollte, man kann dann mit viel Hubraum fahren, ohne viel KFZ-Steuer zahlen zu müssen, also weg mit den 1,0 bis 2,8 Liter Motoren und nur noch Motore ab 3 Liter bis 6 Liter Hubraum bauen. :crazy:

  • Das kommt nie. Das traut sich keine Partei.

    Wenn, dann kommt mal ein Pickerl (oder das entsprechende komplizierte deutsche Pendant dazu). Würde ich gerne zahlen und wenn´s nur darum ist, dass auch alle anderen zahlen.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Die werden sich das auch meiner Meinung nach nicht trauen, zudem wäre die technische Umsetzung der Maut sehr aufwendig.


    Aber eine weitere Erhöhung der Mineralölsteuer ( wg. Straßenschäden ? ) würde genauso zusätzliche Einnahmen bringen, und das blöde Umweltbundesamt wäre auch zufrieden :rolleyes:

    Grüße Peter

  • Zitat

    LINK: http://wirtschaft.t-online.de/umwelt...41279296/index

    ZITAT: Das Umweltbundesamt hat konkrete Pläne für eine flächendeckende und von der Fahrstrecke abhängige Pkw-Maut vorgestellt.


    Das ist zu 50% absolut falsch und widerspricht aller Realität. Die flächendeckende, von der Fahrstrecke abhängige Maut ist im Moment schon die Ökosteuer. Die führte zu gar nichts, kein Auto hat dadurch mehr Insassen und kein Mensch fährt deswegen jetzt plötzlich mit dem Zug.
    Genausowenig sind die Menschen komplett doof und fahren zum Spaß in nen Stau. Gäbe es ökologisch sinnvolle (also schlichtweg zeitlich sinnvolle) Umfahrungsstrecken, so würden diese genutzt werden. Ganz im Gegenteil: Die Autofahrer werden durch eine hohe Maut auf bestimmten Strecken Umwege in Kauf nehmen und das ist alles andere als ökologisch.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Die Einnahmen aus der KFZ-Steuer gehören den Ländern, nicht dem Bund. Die werden dagegen Amok laufen!

    Ich muß da mal kurz was korrigieren:
    Diese Aussage stimmt nicht mehr.
    Das hat sich gändert.
    Daher ist auch aktuell der Weg etwas mehr frei wür ein Wechselkennzeichen weil es nicht mehr so äre wie früher, dass der Bund was beschließen würde und die Länder wegen dem Steuerausfall dagegen Amok laufen.

    Daher auch aktuell noch mal die aufforderung an alle:
    Unterschriftensammlung für Wechselkennzeichen (etwas rollen)

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • man muß das ganze vielleicht auch im Hinblick auf die Einführung von Elektroautos in ein paar Jahren sehen.

    Man stelle sich vor was dem Staat an Einnahmen fehlt, ein Elektroauto braucht keinen Sprit welcher mit Mineral-, Öko- und Mehrwertsteuer belastet ist.
    Die KFZ-Steuer für E-Autos, ist derzeit nach Gewicht geregelt, hier würden dann auch nochmal Einnahmen fehlen.

  • Das kommt nie. Das traut sich keine Partei.

    Wenn, dann kommt mal ein Pickerl (oder das entsprechende komplizierte deutsche Pendant dazu). Würde ich gerne zahlen und wenn´s nur darum ist, dass auch alle anderen zahlen.



    :top: Ich schließe mich deiner Meinung fast an: 1. Die Grünen würden sich das wagen, den Linken traue ich es ein bisschen zu. 2. Ein einfaches Pickerl, aber nix mit deutscher Onlineextrawurst...;) und im Gegenzug die Kfz.-Steuer anteilig verringert. Da würde ich unterschreiben.

  • Wenn, dann kommt mal ein Pickerl (oder das entsprechende komplizierte deutsche Pendant dazu). Würde ich gerne zahlen und wenn´s nur darum ist, dass auch alle anderen zahlen.


    Ja! Ich verstehe irgendwo den Sinn nicht, dass wir als Einwohner Deutschlands via Mineralöl- und Ökosteuer geschröpft werden bis zum Gehtnichtmehr, während die halbe EU (wir liegen ja dummerweise genau in EU-Mitte...) kreuz und quer durch Deutschland fährt. Ohne einen Cent Maut, ohne einen Cent Mineralölsteuer (getankt wird ja im Ausland). Sind wir blöd?


    Bitte das Schweizer Modell. Nur Jahresvignette, egal wie lange man in Deutschland fährt. ;)


  • Gehen nicht sowieso schon nur 50% der Einnahmen aus der Mineralölsteuer in den Strassenbau, oder hab ich das falsch im Kopf? Das glaubt doch keiner, dass die Einnahmen einer Maut für den Strassenbau verwendet werden würden.


    Nein, seit Einführung der LKW-Maut fliessen von den eingenommenen knapp 6 Milliarden nur noch diese in den Ausbau und die Wartung von Straße/Schiene/Wasser.
    Sonst gar nix mehr und noch nichtmal alles nur für Straßen.
    Ist übrigens so ziemlich der Betrag, der auch früher schon immer investiert wurde.


    Dürfte die Maut nicht nur zweckgebunden eingesetzt werden, wäre es vermutlich noch weniger.

  • Eine Mautlücke ist ja nun entdeckt: Die kleinen LKW!
    Und schon kommt die Abhilfe!


    Ich habe mich eh schon immer gewundert, warum die 12t und 7,5t LKW nicht beMauted[(r)(c)(tm)DieselMitch] werden, der von ihnen verursachte "Abrieb" ist ja auch nicht ohne.


    Ein 40t LKW verursacht einen Abrieb/Fahrbahnschaden von 47.000 PKW !!??? Stand so in der Zeitung.


    Da kann man sich dann umrechnen, wie hoch eine evtl. PKW-Maut wirklich nur sein dürfte! *kpatsch*


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • "Stand: 12.12.2005 14:13 Uhr"


    ;)


    Gruß
    Stefan


    Rrrriiiiischhhhtiischhhhhh... abär:
    Seit gestern abend wieder HEISS in der Diskussion.


    Dejá-vu??


    Oder das normale Politik-Murmeltier? Auf jeden Fall scheinen hier einige der Herren zum wiederholten Mal das Thema entdeckt zu haben.


    Unsere Tageszeitung brachte dazu heute morgen einen Artikel, dummerweise ist der online aber nicht zu lesen :motz:


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!