Meldung bei Änderungen in einem Netzwerkordner

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo an die Spezis hier!


    Habe mal ein kleines Problem. Guhgel hat mir zwar was dazu ausgespuckt, aber irgendwie blick ich's immer noch nicht, deshalb dachte ich, ich frage hier mal nach, und jemand erbarmt sich und erklärt mir mal ein paar Sachen.


    Folgendes:
    auf einem Rechner im Netzwerk gibt es für bestimmte User einen freigegebenen Ordner, der noch weitere Ordner und/oder Dateien enthält. Diese User haben alle Rechte, im freigegbenen Ordner (Lesen/Schreiben/Löschen).
    Nun sollen diese User per Batch (net send) benachrichtigt werden, sobald Änderungen (hauptsächlich neue Dateien) in den freigegebenen Ordnern stattfinden.
    Zum leichteren Verständnis: User A (oder B oder C) schreibt eine Datei in besagten Ordner; daraufhin (muss nicht augenblicklich erfolgen) sollen alle User eine Nachricht über die Änderungen bekommen.
    Die Benachrichtigung via net send bekomme ich schon hin, jedoch wann diese ausgeführt werden soll nicht...:(


    Ich hoffe, jemand kann mir helfen.


    Grüße,
    GJC

    Grmpf...
    Schon wieder vergessen, die Signatur zu ändern...

  • Upps. Sorry für die fehlende Info.


    Auf dem "Freigabe"-Rechner läuft W2K. Auf den User-Rechnern W2K bzw. XP


    Gruß,
    GJC

    Grmpf...
    Schon wieder vergessen, die Signatur zu ändern...

  • Hi,
    für W2K gibts eine Monitoring-Software, die das automatisiert erledigt. Ich komm bloß grad nicht auf den Namen :mad:


    Gruß
    Henry

  • Ja, sowas meine ich, doch leider ist es beim 1. link Shareware und der 2. link ist tot.


    Ich habe zwar auch ein paar nette (freie) Progrämmchen gefunden (unter anderem auch das unter dem 1. link), doch bei allen ist es so, dass ich bei einem "event" ausser einer Protokollierung in einer Logdatei nichts passiert. Ich möchte da eben wie schon geschrieben am besten eine batch-datei ausführen lassen.
    Und vielleicht habe ich mich nicht genau ausgedrückt, aber ich möchte das Programm auf dem besagten Rechner, auf dem sich die Freigabe befindet, laufen lassen.


    Grüße,
    GJC

    Grmpf...
    Schon wieder vergessen, die Signatur zu ändern...


  • Ich habe zwar auch ein paar nette (freie) Progrämmchen gefunden (unter anderem auch das unter dem 1. link), doch bei allen ist es so, dass ich bei einem "event" ausser einer Protokollierung in einer Logdatei nichts passiert.

    Sowas steht meistens nicht in der Beschreibung dabei. Die lautet auf Überwachung und...

    Zitat

    Ich möchte da eben wie schon geschrieben am besten eine batch-datei ausführen lassen.
    Und vielleicht habe ich mich nicht genau ausgedrückt, aber ich möchte das Programm auf dem besagten Rechner, auf dem sich die Freigabe befindet, laufen lassen.

    was Du damit tun kannst steht meistens auch nicht so offen dran. Also ob ein fensterl aufpoppt oder bei einem event eine Aktion ausgeführt werden kann.

    Eins hab ich noch gefunden:
    http://www.shoutware.net/check5.aspx

    Gruß
    Martin

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • ... aber auch nicht das, was ich suche.

    aus welchem Grund? Evtl. kannst Du Dir ja was drumrum "basteln", wenns z.B. wie von Dir oben beschrieben nur um eine Batch geht die gestartet wird liesse sich das evtl. auch per Scheduler auf einen event binden (kommt auch drauf an wie zeitnah sowas passieren muß)

    Nur wer Sprache gut beherrschen tut ist in der Lage dem Gegner Ravioli zu bieten! :sz::zf:

  • Man könnte das ja ganz einfach über ein kleines Skript lösen, das per Taskplaner regelmäßig ausgeführt wird:


    Die Datei j.txt beinhaltet einfach ein j und die Enter-Taste. Das Skript darf natürlich nicht im zu prüfenden Verzeichnis laufen, sonst ändert's ja selber den Inhalt jedes Mal. Evtl. muß der fc-Befehl vom XP-Rechner auf den W2K-Rechner kopiert werden, weil der bei W2K angeblich einen Bug mit dem Errorlevel-Rückgabewert hat.


    Gruß
    Micha

  • @ Stuttgarter


    Genau an sowas habe ich gedacht. Danke mal hierfür.


    Läuft soweit auch ganz gut. verzneu.txt wird erstellt und auch (zum Schluss) überschrieben. Nur net send wird nicht ausgeführt :mad:. Statt net send habe ich auch versucht, eine andere batch-datei starten zu lassen, in der auch net send beinhaltet ist (und die eigenständig funktioniert) - trotzdem nichts.
    Habe ebenfalls folgendes versucht:

    Code
    [...]
    if %errorlevel% == 1 net send Empfäenger "Änderungen!"


    Macht er auch nicht...
    Aber die Textdatei wird bei Änderungen geändert, und wenn es keine gibt nicht...


    Gruß,
    GJC (Heilbronner) ;)

    Grmpf...
    Schon wieder vergessen, die Signatur zu ändern...

    Einmal editiert, zuletzt von GJC ()

  • *kopfkratz* Ich hab's ja ausprobiert (auf einem XP-Rechner, den mit W2K habe ich gerade nicht hier), da hat's funktioniert!


    Probier mal anstatt dem net send einfach ein

    Code
    echo %errorlevel%

    um zu sehen, ob auch wirklich 0 und 1 zurückgegeben wird, je nachdem, ob es eine Änderung gegeben hat oder nicht.


    Gruß
    Micha

  • Sers!


    Habe heute Morgen weitergemacht. Bin das Skript immer und immer wieder Schritt für Schritt durchgegangen, und nur funktioniert's! :top:


    So sieht's jetzt aus:

    Im Endeffekt ist nur

    Code
    > j.txt

    weggefallen. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich das auch nicht verstanden, warum es überhaupt drin war (klärt mich bitte auf).


    Ansonsten läuft es jetzt (wie schon vorgeschlagen) via TaskPlaner alle 2 min.


    Besten Dank mal an alle (irgendwie wusste ich, dass mir das Forum mehr hilft als Guhgel :D).


    Grüße,
    Georg

    Grmpf...
    Schon wieder vergessen, die Signatur zu ändern...

  • [/CODE]Im Endeffekt ist nur

    Code
    > j.txt

    weggefallen. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich das auch nicht verstanden, warum es überhaupt drin war (klärt mich bitte auf).


    Wenn der del-Befehl ein "Sind Sie sicher (j/n)?" fragt, dann wird mit dem "< j.txt" eben das j und die Eingabetaste übergeben. Aber stimmt, das fragt der nur bei "del *.*" :confused:
    Egal, Hauptsache, es funktioniert :)


    Gruß
    Micha