Was haltet Ihr von Herrn Arno Dübel ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mal zurück zum Thema: Die große Gefahr bei Beschäftigung der Hartz IV Empfänger ist die mögliche Konkurrenz zum Dienstleistungsgewerbe. Der Schuss kann schnell nach hinten los gehen.

    Aber doch nicht mit Arbeiten die zur Zeit entweder von gar niemandem, freiwillig von irgendwelchen Bürgerorganisationen oder gar kostentreibend vom Bauhof in deren "freier" Zeit erledigt werden. Wenn denn freie Zeit da ist. Und die haben sicherlich anderes zu tun als Landschaftsputzen, Schulhöfe sauberhalten, usw.

    Gruß
    Martin

    Trinke vor dem sterben, sonst saufens deine Erben! :sz::zf:

  • Naja, ob das wirklich die künftige Elite wird, müssen die erst noch beweisen. ;) Bei einigen habe ich da so meine Zweifel...


    Unter 25 Jahren kein Anspruch, darüber 45qm für eine Person, für jede weitere Person + 15qm. Quelle


    Warum Säuglinge ebenfalls als vollwertige Person gerechnet werden müssen, verstehe ich nicht. Aber so hat ein Gericht nunmal entschieden, wurde von den Behörden scheinbar vorher anders gehandhabt.


    45qm finde ich aber ok. Viel kleinere Wohnungen wird es wohl nicht geben und es kommt ja auch auf die Höhe der Miete an. Wenn eine günstige 60qm Wohnung gefunden wird, warum nicht.


    Ich habe mal in einer 63qm Wohnung in sehr ländlicher Gegend gewohnt, da habe ich 312€ WARM bezahlt.


    Strom, Warmwasser und/oder Gas werden übrigens nicht übernommen, sondern sind von der Regelleistung zu begleichen.


    Die in WGs zusammenfassen, dürfte wohl teurer sein. Ein eigener Raum würde dann sicherlich dennoch jedem zustehen und willst Du einen alkohol- oder drogenabhängigen Langzeitarbeitslosen mit einer alleinerziehenden Mutter zusammenstecken?

  • hunderttausende jahre haben menschen in höhlen und gebüschen gelebt und den ganzen tag, 7 tage die woche für ein bisschen essen gearbeitet.


    heute ist es menschenunwürdig, wenn ein hartzer neben seiner warmen 2 zimmerwohnung mit tv, internet, auto, alkohol und zigaretten kein geld mehr hat, um ins theater zu gehen.


    ein wirklich grauenhafter zustand.


    :kpatsch:

  • Also nur weil das in der Vorzeit so war, muß es heute auch so sein. Gutes Argument :rolleyes:


    Hartz4 und die Ausweitung der Zeitarbeit haben diese Dumpinglöhne erst möglich gemacht.


    In den 80er hat man für seine Arbeit noch gutes Geld bekommen. Man konnte sein Leben planen. Familie, Kinder & Haus.


    Wie soll man das heute machen, wenn man jederzeit in der Gosse landen kann.


    Kein Wunder das die Krankenkassen ein Milliardenloch haben. Wer soll denn die Beiträge bezahlen, wenn man sowenig Verdient.


    Dieser Niedriglohnsektor zerstört das komplette Wirtschafts und Sozialsystem. Einige wenige verdienen Milliarden auf Kosten der Allgemeinheit.

    Si vis pacem, para bellum


  • Hartz4 und die Ausweitung der Zeitarbeit haben diese Dumpinglöhne erst möglich gemacht.


    In den 80er hat man für seine Arbeit noch gutes Geld bekommen. Man konnte sein Leben planen. Familie, Kinder & Haus.


    Wie soll man das heute machen, wenn man jederzeit in der Gosse landen kann.


    Und jetzt stellt sich Gabriel und die Roth hin (deren Parteien den ganzen Kram umgesetzt haben) und jammern rum.


    In den 80er wars mal so, in den 60ern oder 50ern oder 70ern nicht. Zeiten ändern sich halt.

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004


  • Bei Lohnsteuerklasse I ist das dann besonders schön und wenn ich dann sehe, daß davon auch 3000 Zigaretten für einen Herrn Dübel mitfinanziert werden, könnte ich die Wand hochgehen.


    Das frage ich mich schon die ganze Zeit. Der Typ raucht nach eigenen Angaben 2 Schachteln am Tag. Das heißt, er hat monatliche Ausgaben für Zigaretten von 300 Euro. Ok, sagen wir, er kauft sich die Zigaretten am Schwarzmarkt. Jetzt kenne ich die Preise nicht, aber sagen wir, die Hälfte des offiziellen Preis, dann sind es immer noch 150 Euro pro Monat.
    Für mich ist das ein klares Zeichen, dass der Typ noch andere Einnahmequellen haben muss.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Seit meinem letzten Besuch sind ja ne Menge Statements hinzu gekommen. Wollte ich auf die alle antworten, könnte ich durchposten bis Ostern. :crazy:


    Aber im Ernst: Eine kurze Anmerkung hätte ich noch zu den sog. 1€-Jobs. Da entsteht imho immer der Eindruck, die armen Menschen würden für einen Stundenlohn von einem € arbeiten. Dem ist doch nicht so. Die kriegen doch staatliche Unterstützung, arbeiten aber halt zusätztlich noch. Ok, viele sind allenfalls körperlich anwesend, aber das ist ein anderes Thema.


    Gruß
    Volker

  • Aber doch nicht mit Arbeiten die zur Zeit entweder von gar niemandem, freiwillig von irgendwelchen Bürgerorganisationen oder gar kostentreibend vom Bauhof in deren "freier" Zeit erledigt werden. Wenn denn freie Zeit da ist. Und die haben sicherlich anderes zu tun als Landschaftsputzen, Schulhöfe sauberhalten, usw.

    Gruß
    Martin



    Was meinst Du wieviele dieser Leistungen jedes Jahr extern vergeben werden. ;) Und sei dir sicher, nach Einführung würde der Ideenreichtum und damit die Auswirkungen auf das Dienstleistungsgewerbe und die eigenen Beschäftigten, z. B. kommunale Dienstleistungsbetriebe schnell spürbar werden. Das Zauberwort => Abbau von freiwilligen Leistungen. Da toben sich jetzt schon Herrscharen von Beraterfirmen aus. :rolleyes:

  • Das frage ich mich schon die ganze Zeit. Der Typ raucht nach eigenen Angaben 2 Schachteln am Tag. Das heißt, er hat monatliche Ausgaben für Zigaretten von 300 Euro. Ok, sagen wir, er kauft sich die Zigaretten am Schwarzmarkt. Jetzt kenne ich die Preise nicht, aber sagen wir, die Hälfte des offiziellen Preis, dann sind es immer noch 150 Euro pro Monat.
    Für mich ist das ein klares Zeichen, dass der Typ noch andere Einnahmequellen haben muss.



    fragt man sich was arno fürs aufteten in den medien bekommt. umsonst macht der das sicherlich nicht. dafür müßte er dann ja eigentlich seine stütze gekürzt kriegen. aber wahrscheinlich zahlt ihm das ZDF die beträge monatlich auf 400 euro aufgeteilt. :rolleyes:


    p.s.
    mich würde nicht wundern, wenn bald ein manager auf den zugeht und arno noch das große geld macht. wird dann bei big brother und co. durchgereicht.

  • -Wohnung
    -Heizung
    -Essen
    -Fernseher
    -Internet
    -Teilhabe an gessellschaftliche Ereignisse


    Sowas muss in einem der reichsten Länder der Welt möglich.


    Wenn jemand fürs Autofahren oder Fussballspielen Millionen kassiert, dann kann man einen Arbeiter auch einen anständigen Lohn zahlen und einen Arbeitslosen ein menschenwürdigen Leben ermöglichen.


    Es ist genug Geld da...er ist nur ungerecht verteilt.


    Ein Mensch bleibt ein Mensch.

    Si vis pacem, para bellum

  • Moin,


    es gibt Leute, die züchten Hunde. Das sind Hundezüchter.


    Dann gibt es Leute, die züchten Arbeitsscheue (obwohl diese arbeitsfähig sind).
    Das sind die Linken.


    Horst ... das war einfach nur :flop: :flop: :flop: :flop: :kpatsch:


    Was ist los, was falsches gegessen oder getrunken?


    Sachlich bleiben, alles andere zeugt nicht gerade von geistigem Reichtum, sorry!

    unfassbar finde ich auch, dass die hartzer 55-60 qm wohnungen haben dürfen. die zukünftige elite unseres landes (studenten) aber problemlos in wg´s leben können.......


    Und wenn es eine Steigerung von "Menschenverachtend" geben würde, hätte der Autor des obigen Zitates den ersten PReis gewonnen ... mannomann, einige hier im Forum meinen anscheinend, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen, bzw. sie wären nahe an der Weltelite.


    Schade, dass auch dieser Thread wieder aus dem Ruder läuft, und einige wohl vergessen, dass auch sie selber JEDERZEIT an Ar*ch in der Schüssel haben können! Und das Geflenne wird dann riesig sein.


    Ich bin dafür: Jegliches Posting in diesem Thread sollte erst nach 5 Stunden freigeschaltet werden, damit sich die Autoren so manchen geschriebenen Schwachfug nochmal überlagen können.


    Und ansonsten, auch wenn ich damit spinnefeind damit bin: Schloß davor. :flop:


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

    Einmal editiert, zuletzt von DieselMitch ()

  • Tatsache ist, dass immer mehr Arbeitsplätze wegrationalisiert oder ins Ausland getragen werden. Diese 400€-Job-Idee ist sicher ok, müßte aber deutlich überarbeitet werden.
    Und so bin ich der Meinung, dass viele Arbeitslose gerne arbeiten würden, es der Markt und die Politik des Staates aber nicht hergeben.
    Ohne mich fachlich genügend auszukennen, bin ich der Meinung, dass es mehr Vollzeitbeschäftigte geben sollte und weniger Teilzeitkräfte.
    Und ganz klar:
    Wer arbeitet, müßte IMMER mehr verdienen, als ein aus der gleichen Branche kommender Arbeitsloser.
    Herr Weserwelle hat ausnahmsweise mal die falschen Worte genommen, im Kern ist er schon richtig an der Sache dran.

    Gruß micha1955

  • 1,2 und 5 ok. Aber Fernsehen? Internet? Gehts noch? Wenn ich glotzen will, dann muss ich solange sparen bis ich mir einen TV leisten kann. Genauso wie für einen PC mit dem ich ins Internet gehen kann.

    Grundbedürfnisse wie warme Wohnung und Essen ok, aber wenn jemand Geld für 2 Schachteln kippen am Tag übrig bleibt, dann ist der Satz anscheinend zu hoch. Selbst wenn er die guten Brannigan vom Penny raucht, dann wären das 60€ im Monat.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Moin,


    Horst ... das war einfach nur :flop: :flop: :flop: :flop: :kpatsch:


    Jetzt weiß ich, wie sich Westerwelle im Moment fühlt. ;)

    Zitat


    Was ist los, was falsches gegessen oder getrunken?

    Nichts dergleichen, die Aussagen von AKWAY haben mich an die Linken erinnert.


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Moin,


    es geht doch bei unserem Thema darum was wir von Herrn Arno Dübel halten und ob seine Sozialhilfe vom Steuerzahler gerechtfertigt ist oder nicht.


    Hier gibt es Informationen über die soziale Sicherung:


    http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/96838.html


    Da steht u.a.:


    Zitat

    c) Prinzip der Sozialhilfe aufgrund von Steuermitteln: Sozialhilfe wird dann gewährt, wenn eine Notlage besteht, die nicht durch andere Unterstützungsmöglichkeiten (weder privat, noch durch die Sozialversicherung oder durch eine Entschädigung gemäß dem Versorgungsprinzip) abgedeckt werden kann. Anspruch auf die Gewährleistung von Sozialhilfe hat jeder, der seine Bedürftigkeit nachweisen kann. Zuvor müssen allerdings alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft worden sein.


    Herr Dübel befindet sich in keiner Notlage, weil er prinzipiell jede Arbeitsaufnahme verweigert, obwohl er gesund und arbeitsfähig ist. Daher wiederhole ich mich. Herr Dübel ist ein Schmarotzer, der sich auf Kosten der Steuerzahler alimentieren lässt.


    Ob die Hartz IV-Sätze gerecht und ausreichend sind, ist ein anderes Thema.


    Das jemand der ohne eigenes Verschulden in Not gerät von der Solidargemeinschaft unterstützt werden muss, dürfte wohl auch klar sein.


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Ich bin dafür: Jegliches Posting in diesem Thread sollte erst nach 5 Stunden freigeschaltet werden, damit sich die Autoren so manchen geschriebenen Schwachfug nochmal überlagen können.


    Und ansonsten, auch wenn ich damit spinnefeind damit bin: Schloß davor. :flop:


    Michael.


    Ich dachte jede Meinung ist relevant? Du bist aber ziemlich eigensinnig und engstirnig. :D

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • 1,2 und 5 ok. Aber Fernsehen? Internet? Gehts noch? Wenn ich glotzen will, dann muss ich solange sparen bis ich mir einen TV leisten kann. Genauso wie für einen PC mit dem ich ins Internet gehen kann.


    Ohne Internet wird der Arbeitslose immer arbeitslos bleiben. Der Nutzen des Arbeitsamtes wurde mehrfach erwähnt. Sowohl Vertrag als auch ein 100€ Rechner wären Peanuts wenn dafür monatlich 15-30 Bewerbungen nachgewiesen werden, wodurch möglicherweise jemand den Sumpf verlässt anstatt zu gammeln. Ein Monat weniger Arbeitslos und die Kosten eines Jahres mit Inet und PC wären beglichen.
    Man sollte die Leistung des Staates an eine gewisse Leistung des Bürgers, der den Staat beansprucht, hängen - da sind ein paar Bewerbungen kaum zu viel verlangt.


    Der Internetzugang kann auch gedrosselt sein (meiner ist dies leider nicht absichtlich, aber es ist so langsam, dass ich nicht mal Browsergames nutzen könnte), sodass der Missbrauch nicht zu nahe liegt.

    Einmal editiert, zuletzt von EinHeinz ()



  • Die letzten drei Punkte kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Wenn ich mir von meinem erarbeitetem Geld keinen Fernseher leisten kann, schenkt ihn mir doch auch niemand. Genauso den PC oder das Geld für den Internetzugang. Und wenn mein Geld nicht für den Schwimmbadbesuch reicht, muss ich halt an den Baggersee. Und so weiter, ich denke mal nicht, dass Hartz4 Empfänger keine Heizung in er Wohnung haben. Und wenn das Geld für Zigaretten langt, hat man auch genug, um sich zu Essen zu kaufen. Natürlich lebt man nicht im Schlaraffenland, aber das kann ja auch nicht Sinn einer "Grundsicherung" sein.

    Out of order!