Ich sehe dumme Menschen.

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Dort bilden sich ergo genau die gleichen Subkulturen wie hier.

    Was ja nicht immer gut geht...man denke mal 100 Jahre zurück in den USA. Es gibt genug Beispiele das es nicht gut ist eine Subkultur mit eigenem Stadtviertel entstehen zu lassen.


    An der Algarve bilden sich dann kleine Dorfgemeinschaften aus lauter Deutschen

    Schlechtes Beispiel. Das sind reine "Geber" die dort zu größten Teilen keine zweite Generation zeugen.


    Ich weiss gar nicht warum das manche als die Aufgabe des Gastlandes ansehen?

    Städteplanung ist Aufgabe des Gastlandes oder der Einwanderer? Das sich in Berlin ganze Sozialviertel in Migrantenviertel gewandelt haben hätte man anders steuern müssen.

    Jetzt muss man damit leben und eben wie in den USA vor 100 Jahren versuchen die Mafiabosse mit Steuerhinterziehung dran zu bekommen.


    Bei uns hatte jeder Türke und Italiener die Möglichkeit, in den örtlichen Sportverein zu gehen

    Bei uns auch, meine Aussage bezieht sich vor allem in die Parallelgesellschaften in den Städten.

    Unser Nachbar versucht ja auch seine Familie nicht zu integrieren, aber das scheitert hier auf dem Dorf zwangsläufig sobald die Kinder das Haus verlassen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich bringe meine Aussage von eben nochmal auf den Punkt:

    Solange ich mich nicht integrieren (lassen) will, integriert mich auch keiner, egal mit welchen Mitteln.

    Dann kann/darf aber weder ich mich beschweren, dass ich nicht integriert bin, noch jemand, dass die Integrationsmaßnahmen nicht klappen...

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • Städteplanung ist Aufgabe des Gastlandes oder der Einwanderer? Das sich in Berlin ganze Sozialviertel in Migrantenviertel gewandelt haben hätte man anders steuern müssen.

    Ersteres ist ein korrekter Einwand. Aber wie willst du das steuern oder irgendwie regulieren? Mit welchen Mitteln? Und selbst wenn du es schaffst dass eine gute Quote Einheimische in solchen Vierteln wohnen, ändert das nichts an der sozialen Integration.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Die, ich sage es jetzt mal beim Namen, Moslems wollen sich doch hier nicht integrieren, die sind gekommen um das Land zu übernehmen, nicht mit Waffen, mit ihren Nachkömmlingen die Anzahlmäßig pro Familie um ein zigfaches höher liegen als die einheimische Bevölkerung.

    Dumm, um beim Thema zu bleiben, ist der der das nicht kapieren will.


    Kann ja jeder hier nachlesen was ich damit meine:


    Behzad K. Khani zur Silvesternacht: Integriert euch doch selber!
    Deutschland ist ein Land, das die Schuld immer bei den Anderen sucht. Historisch oder in Aktuellem wie der Silvester-Debatte. Ein Kommentar von der Sonnenallee.
    www.berliner-zeitung.de

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Hätte man sich ja auch noch ein bisschen Zeit lassen können mit der Rettung, Presslufthammer und Flex holen braucht halt auch schon mal einen Tag Zeit ;)

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Kleiner, aber feiner Unterschied.

    Sehe ich jetzt nicht so...


    Den, den Du selber hier RE: Ich sehe dumme Menschen. zitiert hast. Darin ist ein Zitat von mir selber.

    Jetzt habe ich die Stelle gefunden, die Du meinst - ja, muß ich Dir zugute halten, Du hast tatsächlich beides in Betracht gezogen.

    Die, ich sage es jetzt mal beim Namen, Moslems wollen sich doch hier nicht integrieren, die sind gekommen um das Land zu übernehmen, nicht mit Waffen, mit ihren Nachkömmlingen die Anzahlmäßig pro Familie um ein zigfaches höher liegen als die einheimische Bevölkerung.

    Dumm, um beim Thema zu bleiben, ist der der das nicht kapieren will.


    Und wer hat den Masterplan dafür entworfen?

    Tut mir leid, aber mit solchen Verschwörungstheorien machst Du Dich selber unglaubwürdig...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Du hast den Kommentar zu den Ausschreitungen in der Silvesternacht von Herrn Khani gelesen?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Tja das ist es doch, vor dem einige die Augen verschließen. Der deutsche Rentner im deutschen Dorf in Spanien ist sicherlich kein Paradebeispiel für Integration, aber er trägt keine andere Religion mit anderen "Wertvorstellungen" da hin.


    Es ist prozentual natürlich schwer zu beziffern, aber vermutlich reichen ja 5% radikale oder in Ansätzen dafür anfällige junge Leute um hier im Land zu den bekannten Problemen zu führen. Ob es nun in der Realität nur 2% oder doch 10% sind, spielt dabei ja keine Rolle. Das ist der schlimmere Teil, weil die vermutlich keine guten Gedanken zur westlichen Welt in sich tragen. Das ist sehr religiös geprägt.


    Der harmlosere, aber auch schwierige Teil ist der des (anerzogenen) kulturellen Verhaltens und dem Wille und Interesse zu Veränderung. Da scheinen sich leider viele nicht darum zu scheren, wie ihr Auftreten hier wahrgenommen wird. Das sind Kleinigkeiten wie Lautstärke oder Mülltrennung/Sauberkeit :crazy: bis hin zum fehlenden Respekt gegenüber Frauen etc.


    Ich kann nur sagen, mir ist die Nationalität auf dem Papier und im Pass völlig latte. Das einzige was zählt ist, ob man hier gut zusammenleben kann, kulturell und weitestgehend ohne soziale Hängematte. Und ich vermute, das sehen die meisten hier so. Wenn Nachbar Ali mich genauso grüßt wie ich ihn, er nicht bis in die Nacht laute Partys mit komischer Musik schmeißt, seinen Kindern bestmöglich versucht einen guten Start zu ermöglichen und nicht den ganzen Tag vor dem bürgergeldbezahlten TV sitzt, dann ist mir der Name meines Nachbars egal. Das sind alles Dinge, die ich mir von nem deutschen Nachbarn auch wünsche und somit völlig losgelöst von der Nationalität auf dem Papier. Dann ist auch ruckzuck die Äußeres-Aussehen-Schublade zu und beide Seiten wären dank ihres Beitrags der Rassismus Falle entgangen.

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Sobald man seine Kinder nicht mehr Murat sondern Fritz nennt?

    Das wäre aus Sicht der Integration wohl nicht die allerdümmste Idee :zf:

    Zitat
    integrieren =

    jemanden, etwas in ein bestehendes (Sozial)Gefüge oder System aufnehmen, einordnen; angleichen; anpassen; aufnehmen; einfügen; eingliedern


    Wenn ich mir z.Bsp. die Nachfahren der Waldenser (Stammbaum eines Zweiges meiner eigenen Familie) - da hießen die Kinder recht schnell Hans, Wilhelmine und Karl usw. und eben nicht mehr Pierre, Louis und Henri.


    Martin:

    Da Du die Siebenbürger Sachsen erwähnt hattest - auch zu dieser Volksgruppe kann ich aus der eigenen Familie berichten.

    Bei denen ist es aber ungleich komplizierter.

    Da war die Integration in D absolut problemlos.

    Aber eben nur weil die Sachsen sich IN Siebenbürgen über Jahrhunderte eisern und konsequent ihr Deutschtum bewahrt und sich absolut überhaupt nicht an die dann auch irgendwann dort lebenden Ethnien angepasst haben.

    Die haben auch über Jahrhunderte ihre deutschen Schulen und den Unterricht in deutscher Sprache erhalten.


    Ein Sachse, der etwas auf sich hält ;), spricht eigentlich nur rumänisch, wenn ein Rumäne in der Runde ist, welcher eben kein sächsisch oder deutsch versteht.

    Wobei viele der jüngeren Generation, die schon als Kinder nach D gekommen sind, gar kein rumänisch sprechen.


    Taugen also als Beispiel für gute Integration nur in die eine Richtung!

  • Und wer hat den Masterplan dafür entworfen?

    Tut mir leid, aber mit solchen Verschwörungstheorien machst Du Dich selber unglaubwürdig...

    Gestern Abend war das hier im NDR/N3: https://www.ndr.de/fernsehen/s…Samad,sendung1311660.html


    Die Indizien verdichten sich so weit das es in der Medizin schon lange zur Beweislastumkehr gekommen wäre.....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ersteres ist ein korrekter Einwand. Aber wie willst du das steuern oder irgendwie regulieren? Mit welchen Mitteln? Und selbst wenn du es schaffst dass eine gute Quote Einheimische in solchen Vierteln wohnen, ändert das nichts an der sozialen Integration.

    Klar würde das viel bis alles ändern. Zum Einen muss man schauen wo in Berlin investiert wurde. Das Geld ist nicht in aktuelle Brennpunkte geflossen. Zum Anderen hat Berlin nach wie vor einen hohen Bestand an Ostimmos, welche genau die Brennpunkte bilden. Die Sozialwohnungen in Berlin sind ja genau da wo es brennt, da hat man über Jahrzehnte verpasst die Struktur zu ändern. Die Stadt ist ja nicht erst in dieser Legislaturperiode handlungsunfähig....


    Ansonsten gibt es in jeder Gemeinde und in jeder Stadt die Möglichkeit die Schüler zu verteilen. Damit kann man extrem viel lenken.


    aber er trägt keine andere Religion mit anderen "Wertvorstellungen" da hin

    Die Religion wäre völlig unerheblich wenn man die Religionsfreiheit korrekt interpretieren würde. Da machen wir halt auch massive Fehler. Über Schweinefleisch in der Mensa bräuchte kein Mensch diskutieren, das tut niemandem weh oder gut. Aber mit dieser unsinnigen Diskussion öffnet man halt die andere Diskussion: Was soll der Käse das wir mit Eltern in Schulen über Lerninhalte oder Schwimmunterricht diskutieren müssen? Das ist deren privates Problem, aber da fehlt völlig die politische Rückendeckung um als Lehrer und Schulleitung sagen zu können "Lehrplan ist Lehrplan und Schulpflicht ist Schulpflicht".

    Das diese Belange ein Problem sind ist wieder der Punkt, dass wir Links lieber Inklusion und nicht Integration betreiben wollen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich mach das mal hier rein weil es so schön zum Threadtitel passt:

    das ist rudimentäres Radfahren...

    Samstag am Rande einer Fußgängerzone: Frau mittleren Alters fährt mit dem Rad einmal quer über die Strasse, nimmt einem Auto frech die Vorfahrt, der konnte nur mit ner sofortigen Vollbremsung den Kontakt verhindern. Ihr Oller auf dem Fahrrad dahinter hat sich an die Verkehrsregeln gehalten und sie kurz drauf angesprochen, warum sie dem jetzt die Vorfahrt genommen hat. Sagt die doch, sie fahre schliesslich Fahrrad, das sei ihr gutes Recht und die Autofahrer haben Rücksicht zu nehmen. Bis ich mir die Kinnlade wieder nach oben sortiert hatte sind die schon weiter gefahren, sonst hätte ich vermutlich eine Anzeige wegen Beleidigung am Hals. Mir ist schon die dumme Fo*** und weiteres nicht zitierfähiges Material auf der Zunge gelegen. Die macht sowas vorsätzlich und du als Autofahrer bist der Ar$ch wenn was passiert.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Du hast den Kommentar zu den Ausschreitungen in der Silvesternacht von Herrn Khani gelesen?


    Ja - ich verstehe allerdings nicht, inwiefern die Meinung eines Buchautors und Barbesitzers großartig relevant sein soll... :sz:


    Zu den Ausschreitungen in der Silversternacht:

    "38 Leute waren an Silvester in Berlin wegen Böllerattacken auf Polizisten und Feuerwehrleute festgenommenen worden. Die Mehrheit unter 21 Jahre. Zwei Drittel davon Deutsche."

    Debatte über Silvesternacht: 38 Spätpubertierende
    Seit Silvester wird über Integration diskutiert. Wo bleibt die Debatte über Nazis, die zeitgleich Polizisten und Rathäuser angegriffen haben?
    taz.de

    Und so sehr ich solche Angriffe verurteile - nach einem Integrationsproblem hört sich das für mich nicht an...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • So ist es leider, da wird die STVO ausgelegt, wie man möchte...

    Ich fahre selber seit mehr als 30 Jahren viel Fahrrad, aber in den letzten Jahren hat das so Überhand genommen mit den "Fahrrad-Nazis", die denken, sie wären die Könige der Straße, das ist unglaublich...

    Und das schlimme daran ist, als Autofahrer bekommst du immer (Teil-)Schuld

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • Zu den Ausschreitungen in der Silversternacht:

    "38 Leute waren an Silvester in Berlin wegen Böllerattacken auf Polizisten und Feuerwehrleute festgenommenen worden. Die Mehrheit unter 21 Jahre. Zwei Drittel davon Deutsche."

    Debatte über Silvesternacht: 38 Spätpubertierende Seit Silvester wird über Integration diskutiert. Wo bleibt die Debatte über Nazis, die zeitgleich Polizisten und Rathäuser angegriffen haben? taz.de

    Und so sehr ich solche Angriffe verurteile - nach einem Integrationsproblem hört sich das für mich nicht an...

    Das hier liest sich anders. Ist aber sicher gefaked.


    Silvester-Randale: Berliner Polizei veröffentlicht Nationalitäten
    Jugendliche haben Deutschland an Silvester ins Chaos gestürzt. Nach Kritik an einigen Medien, hat die Berliner Polizei die Nationalitäten veröffentlicht.
    www.20min.ch


    Rafi Rachek nach Silvester-Ausschreitungen : "Ich schäme mich zutiefst für solche Menschen"
    „Es gibt Leute, die werfen mir nach meinem Kommentar Verhetzung vor. Aber Bilder und Videos lügen nicht, es sind überwiegend Südländer gewesen."
    www.rtl.de

    When nothing goes right, go left :top: