Steuererklärung - Tipps und Infos

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • 1. Das mit der Steuer verstehe ich nicht. Der VerpflegungsMEHRAUFWAND reicht doch gut aus...ok, in den USA ist er aktuell knapp aber in D passt das doch wenn man einfach bei ner Metzgerei isst. Wir haben subventionierte Verpflegung, also 4-5 Euro fürs Mittagessen im Büro. Die Metzgereien hier verlangen 8-9Euro. Und wenns statt dessen Geflügel oder Leberkäsdöner wird macht man sogar plus ;)


    2. Ich vermisse Lexware sooo sehr. Sei froh, dass du damit die Abrechnung machen kannst und nicht mit SAP oder nem Excel Sheet. Ich fand das immer ok, selbst bei 50% Reisetätigkeit war es noch ok. Ggf. kannst du auch da eine Prozessvereinfachung hinbekommen, dass man z.B. nicht auf Papier druckt, das war für mich das einzig nervige.


    3. Klar. Ich hatte das sogar für die Zweitwohnung in der Steuer. Zwischendurch mal 3 Wochen Dienstreise, danach Urlaub...oder den Fuß brechen...immer 4 Wochen kein Büro und damit Neubeginn der Auswärtstätigkeit.

    KOA SIGNATUR!

  • Öffentlicher Dienst, Wegeentschädigung nach Landesreisegesetz. Da gab es kein netto/brutto. Waren 0,25 Euro pro gefahrenen Kilometer. Die Differenz zu den 0,30 Euro dann über die Steuererklärung.

    Mit 0,30 € warst du aber sehr günstig fürs Finanzamt - ich habe immer Vollkosten angesetzt und das waren je nach Fahrzeug zwischen 0,80 € und 1,30€/Km. In manchen Jahren kam ich so auf nahezu 10.000 € an Werbekosten für dienstliche Fahrten.

  • Ich denke bei mir hätte es sich letztes Jahr gelohnt...gut 70% der km auf dem 5er waren dienstlich, da ich mehrmals nach Genf musste. Aber dann muss man ja wirklich ein genaues Fahrtenbuch führen, oder?

    KOA SIGNATUR!

  • Ich denke bei mir hätte es sich letztes Jahr gelohnt...gut 70% der km auf dem 5er waren dienstlich, da ich mehrmals nach Genf musste. Aber dann muss man ja wirklich ein genaues Fahrtenbuch führen, oder?

    Nein, mußt du nicht. Die Fahrten sind ja bereits gegenüber dem Arbeitgeber nachgewiesen, der sie dir entsprechend auch bestätigen kann. Nachweisen mußt du allerdingsa die Fahrzeugkosten, was aber auch erfahrungsgemäß recht einfach geht.

    Frederic