Steuererklärung - Tipps und Infos

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Bei Tschibo gibt es eine Steuersoftware der akademischen Arbeitsgemeinschaft. Handelt es sich dabei um das Programm Steuertipps? 9,99 € ist auf jeden Fall ein super Preis.

    http://www.tchibo.de/is-bin/IN…ame=tchiboplus&source=AKF



    Das GUI ist schon mal identisch, die werden ja auch kaum ein neues Programm entwickelt haben. Frage ist nur, ob das Programm beschnitten ist und ob die Datenübernahme aus den Steuertipps-Vorjahren klappt?? Wenn das wirklich identisch ist, wäre der Preis def. eine Granate.

    edit: OK, habe noch ein wenig geforscht. Das Tchibo-Teil ist nicht identisch mit Steuertipps, sondern mit dem einfacheren Steuer-Taxi aus gleichem Haus:
    http://www.steuertipps.de/?tem…869&mainMenu=1&menuID=204

    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” - Charles Bukowski

    2 Mal editiert, zuletzt von mueckenburg ()

  • Ich sitze seit kurzem an der Steuererklärung meiner Lebensgefährtin. Eigentlich alles so einfach wie bei mir. Eigentlich

    :mad:

    . Muss ich einen 400€ Job in der Steuerklärung angeben, falls ja, wo?? Die Frage konnte mir bisher keiner glaubhaft beantworten.

    gruß stefan


    ...und möge der ewige Grip mit Euch sein

  • Ah, sehr gut! Danke

    :top:

    :top:

    . Meine Freundin hat neben ihrem Hauptjob nur den einen "Minijob", das heißt ich brauche bei der Erklärung nichts zu berücksichtigen?
    Danke fürs suchen.....

    gruß stefan


    ...und möge der ewige Grip mit Euch sein

  • Kennt ihr ein Programm für OSX?

    Zitat von Der_Stevie


    Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.

  • [QUOTE][neben ihrem Hauptjob nur den einen 'Minijob', das heißt ich brauche bei der Erklärung nichts zu berücksichtigen?
    /QUOTE]

    und sofern sie für den Minijob keine Steuerkarte abgegeben hat.

    GP

    Das Meer geht bis zum Strande und dann verläufts im Sande

  • Ich habe mir die Tage wieder WISO Steuer auf eBay geschossen. 12,45 EUR inkl. Porto anstatt UVP 14,99 EUR.


    UVP 14,99

    :eek:

    Wo?


    Seit einigen Jahren bin ich treuer (doofer triffts wohl eher) "Premium-Abonnent" von WISO. Die buchen mir jedes Jahr 29,95 Euro vom Konto ab. Premium sollen wohl die 2 oder 3 eMails im Jahr mit Link auf irgendeine WISO-Internetseite sowie das Heft, in der die Jahres-CD enthalten ist, sein.


    Das Programm empfinde ich zwar als komfortabel, jedoch sind die Ausrechnungen oft ziemlich daneben (bekomme meist etwas mehr, als vom Programm vorhergesagt).


    WISO bekommt von mir demnächst die Abo-Kündigung mit einigen defitgen Vorwürfen und Hinweisen auf die Billigvarianten aus deren eigenem Haus. Mit welchem Recht "zocken" die eigentlich immer die treuesten Kunden ab - nämlich die Abonennten? :motz:

  • Mal eine Frage zu Steuertipps: Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit habe ich nur vom 1.3. bis 31.12. erzielt, steht auch so in meiner Lohnsteuerbescheinigung für 2009 unter Punkt 1.


    Nur, wo gebe ich das in Steuertipps ein?! Unter "nicht selbstständige Einnahmen" kann ich erst Angaben ab Punkt 3 eintragen.

  • Mal eine Frage zu Steuertipps: Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit habe ich nur vom 1.3. bis 31.12. erzielt, steht auch so in meiner Lohnsteuerbescheinigung für 2009 unter Punkt 1.


    Nur, wo gebe ich das in Steuertipps ein?! Unter "nicht selbstständige Einnahmen" kann ich erst Angaben ab Punkt 3 eintragen.


    Das ist korrekt. Es wird gar nicht eingegeben, jeden falls nicht unter dem Punkt Lohnsteuerbescheinigung. Geh aber mal davon aus, dass die Information an die Finanzbehörde übertragen wird. Also sollten Deine anderen Angaben dazu konsistent sein, also z.B. Fahrten zu dieser Arbeitsstelle nur Arbeitstage umfassen, die ab dem 01.03. gezählt sind.


    Solltest Du für die Zeit bis zum 01.03. dem Progressionsvorbehalt unterliegende Lohnersatzleistungen erhalten haben (Krankengeld, Verletztengeld, ALG), nicht vergessen, anzugeben.

    ;)


    Will damit sagen, auch wenn es nicht auf der Seite mit den Einnahmen aus nicht selbständiger Tätigkeit erscheint, weiß BigBrother schon, welchen Zeitraum es betrifft...

  • Vor dem 1.3. war ich noch Student, somit keine Lohnersatzleistungen o.ä.


    Die übrigen Angaben habe ich natürlich konsistent angegeben, auch den Umzug Ende Februar unter den Sonderbelastungen aufgeführt.


    Bloß, die alles überragende Frage ist ja: was steht unten rechts als zu erwartende Erstattung? :rtfm:


    Im Moment ist dort ja nur Effekt der Freibeträge zu sehen, was zwar auch schon ein nettes Sümmchen ergibt, aber der eigentliche Batzen ist eben, dass ich nur 10 Monate gearbeitet habe, diese Monate aber voll versteuert wurden. Und diesen Effekt würde ich gerne schon jetzt sehen.


    Gibt es sonst keine Möglichkeit, dass anzugeben? Wenn dem so wäre, dann wäre das ein echtes Armutszeugnis, zumal für eine akademische Arbeitsgemeinschaft (und die 25 Euro, die ich bezahlt habe).

    :mad:

  • Langsam, langsam

    ;)


    gibt ja immer mehrere Möglichkeiten. Eine sehr wahrscheinliche wäre, dass dein Arbeitgeber respektive die Software bereits im Dezember einen überschlägigen Löhnsteuerausgleich gemacht hat. Vergleiche doch bitte den Dezember mit anderen Monaten.


    Dann hast Du den Newsticker in der Fusszeile von Steuertipps ausgeschaltet und bekommst die letzte Änderung aktuell angezeigt? Auch die Gesamterstattung regelmäßig aktualisiert? Dann sollte alles passen.


    Ich glaube mehr an den automatischen Steuerausgleich von Deinem AG.


    Gruß Theo

  • So, habe nochmal die Abrechnungen von Oktober, November und Dezember verglichen. Mein Brötchengeber hat da nichts berücksichtigt, also keine vorweggenommene Erstattung.


    Vielleicht habe ich auch kein Gefühl dafür, aber in welchem Bereich bewegt sich i.d.R. eine Erstattung? Mein Fall ist ziemlich simpel gelagert, keine Kinder, unverheiratet, Arbeitsstelle nur knapp 2km von meiner Privatwohnung entfernt, keine VWL des AG etc.


    Fürs letzte Jahr ansetzen kann ich einen Umzug mit knapp 500 Euro Gesamtkosten als Sonderbelastung.


    Womit sollte man da grob gesagt rechnen?

  • Erreichst Du mit Deinen Werbungskosten (Fahrtkosten Wohnung - Arbeitsstätte, Bewerbungskosten etc.) den Pauschbetrag von 920 EUR? Falls nicht, werden die 920 EUR angesetzt. Falls Du drüber kommst, schlägt sich jeder EUR bei der Erstattung nieder.

  • Moin,


    die Wiso Software schlägt vor, dass bis 2400€ Versicherungen ohne Beleg abgesetzt
    werden können.


    Ist es Ratsam da was fingiertes einzutragen und wenn ja was?



    tor

    Deshalb wird man ja auch nirgends aus der Kneipe geschmissen. Wer dort andere Gäste aber dauerhaft und ständig nervt muss irl. mit paar aufs Maul rechnen. Hier geht das ja leider kaum aufgrund der Entfernung

  • Erreichst Du mit Deinen Werbungskosten (Fahrtkosten Wohnung - Arbeitsstätte, Bewerbungskosten etc.) den Pauschbetrag von 920 EUR? Falls nicht, werden die 920 EUR angesetzt. Falls Du drüber kommst, schlägt sich jeder EUR bei der Erstattung nieder.


    Die Werbungskostenpauschale werde ich nicht erreichen, nur die Sonderausgaben für den Umzug schlagen eben noch einmal zu Buche. Wie gesagt, ansonsten ist mein Fall total Standard, da kaum/keine Abzugsmöglichkeiten.


    Wie hoch sollte dann die Erstattung i.d.R. sein?

  • Ich hab allein fast 5000€ private Krankenversicherung im Jahr. Schon seit Jahren keinen Beleg mehr hingeschickt. Auch nicht für Lebensversicherungen und Haftpflichten. Wenn die was wollen rühren die sich schon. Die haben ihre gewissen Rahmensätze und wenn man da reinfällt, dann wird das nicht weiter geprüft so wie ich das verstanden habe. Das einzige was sie immer wollen ist die Überschussrechnung für die PV-Anlage auf dem Dach (Anlage G). Die schick ich halt immer brieflich hin. Rest mach ich eh per Zertifikat und ohne Programm, nur mit Elster.

    Kaminkehrer nicht vergessen (haushaltsnahe Dienstleistung), macht bei mir immerhin 4€ mehr Erstattung aus.

    :top:

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)


  • Zählt die ADAC-Plusmitgliedschaft, wenn da das Versicherungsgedöns mit drin ist, auch dazu?