Mechanische Uhren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Habe nur deshalb gefragt weil ich auch eine Seamaster habe und jeden Tag trage, nur nicht beim Arbeiten.


    Mein Juwelier hat auf meine Frage, ob man die Uhr auch mal warten lassen sollte, gemeint dass das erst nötig wäre wenn sie Probleme machen würde, solange sie läuft bräuchte man nichts machen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich würde es davon abhängig machen, um was für eine Uhr es sich handelt. Keine Probleme mit der Ersatzteilversorgung und gut zu reparieren, dann erst zum Service wenn sich Auffälligkeiten zeigen, z.B. die Gangabweichung deutlich zunimmt. Ansonsten doch lieber regelmäßig vorsorglich. Bei der Seamaster kannman sicher warten, bis es probleme gibt.


    Da ich etwas verrückt bin 😉 habe ich mir vor ein paar Jahren eine Zeitwaage gekauft lege die Uhren ab und an drauf, da lassen sich Veränderungen gut erkennen.

  • Immerhin haben sie die Zwiebel meiner Mutter schön wieder hinbekommen - Uhr geht nicht mehr richtig - klar, braucht neue Zeiger....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Je nachdem um was für eine Uhr es sich handelt kann man auch darüber nachdenken, sie zu einem freien Uhrmacher zu bringen, gerade wenn die Hersteller eh nur Standardwerke verwenden, wie z.B. in manchen Uhren von Omega oder IWC. In der Regel ist das schneller und preiswerter.


    Mein Uhrmacher hat mir für meine alten Uhren, bei denen es keine Ersatzteile mehr gibt, sogar schon Teile nachgefertigt.

  • Ich hab ja vor etwa anderthalb Jahren eine gebrauchte JLC gekauft, bei einem Händler der bei chrono24 recht aktiv ist, und da der hier ganz in der Nähe ist hab ich sie dort persönlich abgeholt. Habe dabei auch das Thema Wartung angesprochen:


    Er meinte, die üblichen 700-800 Euro seien eine Pauschale, und dass die Teile an sich nicht teuer sind und es daher keine Rolle spielt ob eines mehr oder weniger ausgetauscht wird. Was es teuer macht sei die Arbeitszeit, und die ist auch mehr oder weniger gleich, egal ob man beim zusammenbauen wieder die gleichen Teile einsetzt oder neue nimmt. Keine Ahnung ob das stimmt, aber hörte sich für mich plausibel an...


    In dem Zusammenhang meinte er auch, dass man ruhig warten kann bis es wirklich ein Problem gibt. Dass es also nicht so ist wie beim Auto wo bei mangelnder Wartung der Verschleiß immer höher wird, und dadurch Folgeschäden entstehen. Haben hier ja auch einige so geschrieben. Jedenfalls halte ich es so mit meiner Uhr, hoffe mal das ist nicht so bald der Fall... Aber, auch wenn es meine Alltagsuhr ist, kann ich dann im Falle auch ein paar Monate drauf verzichten, hatte schließlich davor jahrelang keine Uhr mehr getragen -- jedes Handy zeigt die Uhrzeit genauer an ;)


    Der Händler hat mir auch angeboten, die Wartung über ihn machen zu lassen -- die Händlermarge ist da wohl recht beachtlich, sodass das dann ein gutes Stück unterhalb von 700/800 Euro läge.

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Immerhin haben sie die Zwiebel meiner Mutter schön wieder hinbekommen - Uhr geht nicht mehr richtig - klar, braucht neue Zeiger....


    Munter bleiben: Jan Henning

    Durch den Mix mit Neuteilen wird so manche Vintage Uhr im Wert geschmälert. Da gehören verblichene Zeiger,... dazu.

  • Durch den Mix mit Neuteilen wird so manche Vintage Uhr im Wert geschmälert. Da gehören verblichene Zeiger,... dazu.

    Die waren bei meiner Omega auch immer neu und zwar alle 6

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Zitat

    Durch den Mix mit Neuteilen wird so manche Vintage Uhr im Wert geschmälert. Da gehören verblichene Zeiger,... dazu.


    Zumindest sollte sie die Originalen Teile zurück geben, aber Rolex kann da sehr eigen sein.

  • Für meine Mutter war entscheidend das der Wecker wieder genau geht und sie war ganz angetan das sie wieder wie neu ausschaut. Ist zwar die Damengröße, aber rein Edelstahl ohne Steine oder anderen ChiChi, und im Medizineralltag hatte die Uhr schon einiges mitgemacht....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Durch den Mix mit Neuteilen wird so manche Vintage Uhr im Wert geschmälert. Da gehören verblichene Zeiger,... dazu.

    In dem Fall kann man vielleicht beim Auftrag dazu angeben, dass möglichst wenige Teile erneuert werden sollen, also nur welche die wirklich defekt sind?


    Ich vermute dass der Standard sein dürfte, eher mehr als weniger Teile zu tauschen, eben da es kaum Unterschied macht wenn man eh die Uhr auseinandergenommen hat, aber da es ja ziemlich Handarbeit ist, denke ich mal dass auch dem gegenteiligen Wunsch entsprochen werden kann.


    Letztlich hängt es ja davon ab was dem Kunden wichtiger ist, den Zustand möglichst original zu erhalten oder eben möglichst zu erneuern. In meinem Fall hätte ich nichts dagegen wenn Teile getauscht werden die kleine Macken haben -- bei einer Alltagsuhr werden im Lauf der Zeit ja immer welche dazukommen, und ab einer gewissen Menge wird es irgendwann unansehnlich -- während bei einer Uhr in einer Sammlung, die nur selten getragen wird, gerne etwas Patina erhalten bleiben darf...

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Ich habe noch diese. Mitte der 80er Jahre ein angesagtes Modell. Es gibt aber schon lange keine Ersatzteile mehr dafür. In Konstanz habe ich einen Uhrmacher gefunden. Er hatte gemeint, naja Dichtungen wird schwer sein, gibt es eigentlich nicht mehr. Aber Batterien kann ich besorgen und sie lauffähig machen, so dass sie genau geht, das könnte ich schon machen, polieren und so auch natürlich auch.
    Naja, was kostet mich denn das Vergnügen so ungefähr?
    Mit € 35.-- müsste Sie rechnen. Ich habe dann "lange" überlegt und die Reparatur beauftragt. Ich trage sie nur selten aber ich hänge an dieser Uhr. Sie ist ein Teil meines Lebens. Ich würde sogar eine gebrauchte kaufen für Ersatzteile. Das Design ist heute wohl nicht mehr aktuell aber damals war es der Hammer.
    Kleine Anekdote: Die Projektmitarbeiter unseres Kunden, zumindest die High-Level-Ebene hat damals diese Uhr für das erfolgreiche Projekt als Geschenk bekommen. Ohne das zu wissen habe ich mir zur gleichen Zeit diese Uhr gekauft und natürlich getragen. Die Gerüchteküche war am brodeln. Als dann das Gerücht kursierte, die Kunden-Mitarbeiter hätten einen eine DM 2000.-- teure Uhr bekommen war die Hölle los. Lustig wars für mich.


    Zufällig ist mir Jahre später mit der IWC etwas ähnliches passiert. Kunde hat Projektmitarbeitern eine IWC geschenkt und ich bin 50 geworden und habe auch eine bekommen, von meiner Frau! Lustigerwwiese genau die gleiche wie mein späterer Chef.


    Aber ganz ehrlich, an der Seiko hänge ich total!

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Je nachdem um was für eine Uhr es sich handelt kann man auch darüber nachdenken, sie zu einem freien Uhrmacher zu bringen, gerade wenn die Hersteller eh nur Standardwerke verwenden, wie z.B. in manchen Uhren von Omega oder IWC. In der Regel ist das schneller und preiswerter.

    Ich habe meine jetzt auch zu einem freien Uhrmacher geschickt - der hat vorher bei Omega gearbeitet und hat daher die entsprechende Erfahrung. Ein Großteil der Wartezeit geht übrigens auf das Liefern der benötigten Teile zurück.

    Teuer ist bei mir v. a. der Dichtigkeitsservice, da dabei die Lünette ausgetauscht werden muß (in der Lünette ist eine nicht austauschbare Dichtung)...:sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Teuer ist bei mir v. a. der Dichtigkeitsservice, da dabei die Lünette ausgetauscht werden muß (in der Lünette ist eine nicht austauschbare Dichtung)... :sz:

    Hast du eine Seamaster?


    Wobei, zuwenig verdienen sie nicht daran.

    ich habe mal per zufall vernommen wie die einkaufen und was es am Schluss im Gescäft kostet............

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Hast du eine Seamaster?


    Wobei, zuwenig verdienen sie nicht daran.

    ich habe mal per zufall vernommen wie die einkaufen und was es am Schluss im Gescäft kostet............

    Yup - nein, ich denke auch nicht, dass hier zu knapp kalkuliert wird (die Lünette alleine sollte vor 10 Jahren ~200€ kosten, da wollte ich sie aber nicht gewechselt haben).

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wer bei Sinn eine vergleichbare Funktionalität sucht und weniger anlegen möchte, kauft diese: Sinn 917

    Die habe ich mit dem braunen Vintage Rindsleder und bin auch rund 3,5 Jahre nach dem Kauf noch begeistert. Wird angeblich von H.-J. Stuck getragen habe ich gelesen, ob ests timmt, weiß ich natürlich nicht.

    Dass Sinn versucht, das Problem mit Apple Watch und Sinn Uhr zu lösen ist alle Ehren wert: Duales Band . Leider ist diese Lösung häßlich, unpraktisch und führt dazu, dass die Oberfläche der "unteren" Uhr verkratzt wird.

    Wie löst ihr das Problem denn? Ich trage meine vielen mechanischen Uhren unheimlich gerne, möchte aber im Alltag nicht auf meine Apple Watch verzichten. Wenn ich links die Mechanische und rechts die Apple anziehe, sieht das irgendwie affig aus. Also wird unter der Woche doch meistens nur die Apple getragen. Habt ihr vernünftige Lösungsvorschläge?

    Eine sehr schöne Uhr, die schaue ich mir mal genauer an :)

    :duw:Freude am Fahren! :duw:

  • Moin in die Runde.

    Inspiriert von einem Freund, der seit 2 Jahren eine IWC Portofino sein Eigen nennt, habe ich mich bei Wempe beraten lassen, um mir mal was zu gönnen.

    Nach einer guten Stunde kreuz und quer probieren, ist die Wahl auf die Breitling Navitimer gefallen.


    Nun soll es das Modell in weiß/braun werden. Klick!


    Eure Meinungen dazu?

    Zur Frage, ob preislich noch was geht wurde es seitens Verkäufer aber recht still. Bei der IWC waren damals knapp 10 Prozent drin, hat da einer aktuellere Erfahrungen?


    Bei Uhrinstinkt (kennt einer die Seite?) steht sei knapp 20 % unter UVP. Da bin ich wiederum vorsichtig :idee:


    Habt vielen Dank vorab.

  • Kann man machen, wenn auch breitling nicht mein Favorit wäre…20% kriegst bei Wempe nicht, aber es gibt im Netz genug „seriöse“ grauhändler, wo du ähnliche Preise bekommst. Wieso nicht IWC?

  • Schau Dich doch mal um, ob es bei Dir in der Region noch nen "kleinen" Händler gibt, der Breitling führt.


    Bei den großen Ketten schaut es IMHO mit Preisverhandlungen IMHO eher schlecht aus.


    1. bist Du da ne Nummer, also einer von zigtausend Kunden und wenn Du nicht kaufst, kauft ein anderer

    2. hat die "kleine Angestellte" deren Quartalsgehalt wahrscheinlich nicht mal dem Preis der Uhr entspricht nahezu keine Entscheidungsbefugnis über so was.


    Ein kleiner Händler der ggf. sogar inhabergeführt ist kann da sicher mehr machen.

    Und es gibt im Web auch seriöse Anbieter


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.