Mechanische Uhren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Ich habe schon lange zwei Beweger von Tramon, nutze sie aber nicht mehr. Lohnt sich für mich nicht, da ich die Uhren eh häufig wechsle und dann, außer der Zeit, auch nichts einstelle.


    Mit dem Verschleiß hast Du recht, bei manchen Werken kann das ein Problem werden, ist aber nicht bei allen so. Auf der anderen Seite, was nicht läuft verschleißt auch nicht und ein durchgleitendes Federhaus bei einem auf zu viele Bewegungen eingestellten Beweger ist auch nicht unbedingt gut.


    Bei der Seamaster würde ich mit bezüglich Handaufzug nicht zu große Sorgen machen, im Zweifel ist die auch recht preiswert von einem Uhrmacher zu reparieren. Ob sie überhaupt Probleme mit dem Handaufzug bekommen würde, kann ich nicht sagen.


    Bei einem Beweger solltest Du darauf achten, dass sich die Zahl der „Umdrehungen“ pro Tag und auch die Drehrichtung einstellen lässt. Tabellen für die Zahl der Umdrehungen für verschiedene Uhrwerke finden sich im Internet, teils auch bei den Uhrenherstellern selbst. Ansonsten von unten nähern. Drehrichtung ist wichtig, da nicht alle Werke in beide Richtungen aufziehen. Außerdem muss die Uhr ohne zu „scheuern“ reinpassen, auch nicht selbstverständlich.


    Auf dem markt scheint es aber entweder nur vollkommen überteuerte Geräte oder billigen Chinamist zu geben.


    Oder eine Uhr mit Handaufzug kaufen ;)

  • Genau, entweder für 30-100 Euro Chinazeug oder für ab 450 Euro zum Beispiel für einen Beweger von Swiss Kubik.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Genau, entweder für 30-100 Euro Chinazeug oder für ab 450 Euro zum Beispiel für einen Beweger von Swiss Kubik.

    Die kenne ich nicht aus eigener Anschauung und kann nichts dazu sagen. Man könnte aber schon den Verdacht haben, dass das dann halt nur billige Chinaware ist…


    Den Verdacht hätte ich z.B. bei Sattler nicht (https://erwinsattler.com/kollektion/uhrenbeweger/), bezahlen würde ich die aber auch nicht wollen. Deren Wanduhren sind aber absolute Klasse!

  • *Hust* Da ist ja der Uhrenbeweger wertvoller als die Uhr die dranhängt, also in meinem Fall ^^

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Omega preiswert reparieren gilt aber auch eher für alte Modelle. die neueren Co Axial Uhren sind nicht preiswert zu revisionieren.


    Häufiger Handaufzug soll für viele Automatikwerke nicht gut sein - ich würde irgendeinen billigen Beweger holen und fertig.

    Grüße Peter

  • Omega preiswert reparieren gilt aber auch eher für alte Modelle. die neueren Co Axial Uhren sind nicht preiswert zu revisionieren.


    Das stimmt natürlich. Ich habe aber im Kopf, dass Olli die schon länger hat, dann sollte es ein Modell ohne Co Axial sein, was eigentlich jeder Uhrmacher für kleines Geld reparieren können sollte.


    Häufiger Handaufzug soll für viele Automatikwerke nicht gut sein - ich würde irgendeinen billigen Beweger holen und fertig.


    Ich lese von dem Thema auch, seitdem ich mich ernsthaft für mechanische Uhren interessiere, mittlerweile fast 30 Jahre. Irgendwie habe ich aber auch den Eindruck, dass es etwas überbewertet wird und in der Praxis dann doch nicht ein so großes Problem ist. Und dann ist die Frage, was der Uhr mehr schadet, Dauerlauf oder ab und an der Handaufzug.


    Persönlich mache ich mir da keinen großen Kopf und würde Uhren auch nicht längere Zeit im Beweger lagern, mal ein paar Tage natürlich schon. Wobei ich aber halt auch häufig wechsle, da reduziert sich die Zahl des Aufziehens halt auch.


    Mit viel Geduld gäbe es ja auch noch die Variante, die Uhr zum Aufziehen am Arm zu bewegen ;) ;)

  • Ich habe die ältere Version der Seamaster 300 Professional, also noch ohne das CoAxial Werk.

    Übrigens war Dominique auch nicht so angetan von diesem Uhrwerk, er hatte mal erwähnt dass das eine Diva wäre und sauteuer in der Wartung 😂

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich habe auch noch eine der älteren SMP 300 mit dem blauen Wellenblatt, wenn ich es richtig im Kopf habe sollte die das Omega Werk 1120, basierend auf dem ETA

    2892-A2 haben. Kann ich morgen mal nachschauen. Vermutlich ist das bei Dir dann ja das gleiche Werk? Daran sollte eigentlich nichts schwierig zu reparieren sein.


    Wie auch immer, die Uhr gefällt mir immer noch sehr gut und ist wirklich angenehm zu tragen! Ich habe die gekauft als sie das Modell mit glattem Ziffernblatt vorgestellt haben, da ich unbedingt das „klassische“ haben wollte.

  • Ich habe sowohl die mit dem blauen wellenartigen Ziffernblatt als auch die mit dem schwarzen wellenartigen Blatt.


    Die blaue SMP hat nur die offenen Zeiger:


    Omega Seamaster 2561.80.00 in Edelstahl
    Kaufen Sie Omega Seamaster, Ref. 2561.80.00 Luxusuhren - Gebraucht
    www.chronext.de

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Habe mich vorhin noch mal ein bisschen mit dem Uhrenbeweger befasst, bei der Suche danach bin ich auch im Watchlounge-Forum hängengeblieben.

    Da war eigentlich der überwiegende Teil der User der Meinung dass ein Uhrenbeweger der Uhr mehr schadet als das er was bringt.

    Man sollte die Uhr lieber von Hand aufziehen als auf einen Beweger zu packen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich habe die ältere Version der Seamaster 300 Professional, also noch ohne das CoAxial Werk.

    Übrigens war Dominique auch nicht so angetan von diesem Uhrwerk, er hatte mal erwähnt dass das eine Diva wäre und sauteuer in der Wartung 😂

    Das stimmt. :saint:

    Ich habe eine De Ville erste Generation

    Chronometer, Chronopgraph


    Ist mit Abstand meine genauste Uhr aber halt die Diva. Schon drei Renovation seit glaub 2003.

    Habe wegen der, die Uhrenbeweger zugetan. Habe 2 Stück zweier aus der Bucht gekauft und die tun ihre Arbeit seit jahren wunderbar. einer wird langsam laut.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Uhrenbeweger ja oder nein ist eine Glaubensfrage.
    Ich hatte diverse Uhrenbeweger - und habe sie alle wieder verkauft.


    Das Aufziehen der Uhr hat auch irgendwie immer etwas inniges, nostalgisches an sich.

    Inzwischen habe ich das Schätzen gelernt.


    Bei einem ewigen Kalender etc. wäre ich wohl auch beim Team Uhrenbeweger.

    Für "normale" Uhrwerke wie das obige Omega würde ich aber das Aufziehen empfehlen, falls sie mal wieder stehengeblieben ist.

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Habe gerade mal nachgeschaut, ich habe die 2220.80.00 (https://www.omegawatches.com/d…hronometer-41-mm-22208000) mit dem blauen Wellenziffernblatt und dem 2500er Werk.


    Aber ich glaube, Du hast Dich bei Deinem Link vertan, die verlinkte Uhr hat ein Quarzwerk...

    Uups, ja natürlich ohne Quarzwerk, habe mich da vertan.

    Mein Schwager hat diese Uhr mit dem Quarzwerk, sie ist auch kleiner als die „richtige“ SMP.


    Meine ist die gleiche wie deine Seamaster.

    Allerdings habe ich sie nur am Anfang des Kaufes getragen, mir gefällt die SMP mit dem schwarzen Ziffernblatt und den geschlossenen Zeigern einfach besser.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Allerdings habe ich sie nur am Anfang des Kaufes getragen, mir gefällt die SMP mit dem schwarzen Ziffernblatt und den geschlossenen Zeigern einfach besser.


    Über Geschmack kann man zum Glück nicht streiten, sonst würden wir ja alle die gleichen Uhren tragen ;) . Ich wollte sie genau so haben, wie ich sie habe ;)


    Bei dem 2500er Werk hast Du aber recht, das scheint on der Tat etwas rum zu zicken, zumindest in den ersten Versionen. Inzwischen ist Omega da wohl bei "C" oder "D". Ich meine aber, dass da vor allem zu lesen war, dass die Uhr stehen bleibt. Das hat dann vermutlich nichts mit dem Handaufzug zu tun.

  • gibt's hier (Grand) Seiko Interessenten, Fans? Was für eine Marke...


    Finde die schon länger interessant. Hab jetzt bei Rüschenbeck zum ersten mal eine in "echt" gesehen, könnte schwach werden. Sehr schöne Uhren und totales Understatement, gefällt mir

  • Finde die schon länger interessant. Hab jetzt bei Rüschenbeck zum ersten mal eine in "echt" gesehen, könnte schwach werden. Sehr schöne Uhren und totales Understatement, gefällt mir

    war jetzt einige Male in der Boutique in Ffm... grübel noch, ob ich da kaufen soll, man kriegt halt Seiko über Chrono24 deutlich billiger, als Wertanlage (wie Rolex etc) ist Seiko nicht geeignet, aber die Technik ist sowas von ebenbürtig und das Design der unendlich vielen Modelle ist für mich extrem faszinierend


    die Rolex-Blase wird ja eh auch platzen, daher egal...


    Freund hat jetzt angefangen damit, sie Snowflake ist gar nicht zu spüren so leicht... die anderen Uhren wirken auch sowas von wertig



  • die Rolex-Blase wird ja eh auch platzen, daher egal...


    Sie ist doch schon dabei, die Preis bei den Graumarkthändlern fallen doch schon.


    Ansonsten, es gibt ein oder zwei Modelle von Rolex die mir gefallen, wirklich etwas Anfangen kann ich mit der Marke aber nicht, Massenprodukt halt ;)