Wollen Autoverkäufer keine Kunden mehr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Wobei man immer wieder - zumindest früher (tm) - gehört hat, dass Porsche da nicht so klüngelig sei, weil auch der begeisterte 20 Jährige ohne Kohle is nach dem Studium vielleicht der nächste Kunde.

    Ob es noch so ist?


    Heute kann ich das nicht sagen, früher auf jeden Fall. Anfang der 90iger bei Jaguar war es aber ähnlich, da wurde mir als Student eine Probefahrt mal regelrecht aufgedrückt.

  • Gibt es überhaupt noch Prospekte auf Papier? :idee:


    Die Porsche in Saarbrücken wird nicht mal das hinbekommen. Ich war dort vor Jahren mal mit dem 993, die haben es geschafft, das Auto mit dem Schlüssel drin abzuschließen, war "natürlich der Azubi". Die lernen doch am ersten Tag, dass man die Scheibe auf der Fahrerseite runter macht.

  • Wie kurz war das Röckchen? :duw:

    Damals waren breite Gürtel angesagt

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Vor vielen vielen Jahren gab es z.B. bei Audi wunderschöne Prospekte, das waren fast schon Bücher.

    Auch dadurch kam ich zum A4.


    Und heute muss man schon froh sein, wenn es wenigstens eine pdf Preisliste gibt, in der man etwas detaillierter nachsehen kann als im Konfigurator.

    Grüße Peter

  • Ich wollte tatsächlich 100€ Wetten, dass man mir kein Auto verkaufen will.

    Selbst auf dem Weg zur Probefahrt habe ich mir noch überlegt, ob jetzt Ausreden kommen, warum jetzt doch keine Probefahrt möglich ist (Wetter etc. ). Und was war? Nix. Auto stand schon fahrfertig da und nach den Formalitäten konnte ich auch gleich los. Nachdem alles passte habe ich den Kleinen auch gleich eingetütet. Selbst da dann keine Sprüche etc. wegen Preis.

    Also die Wette hätte ich krachend verloren. 8|

  • Vielleicht haben die ja auch nur Osterurlaub, wer weiss das schon. Autoresponder oder Weiterleitungen sind ja in manchen Kreisen nicht so bekannt :duw:

    Eigentlich schlimm, wie gut man die Burschen einschätzen kann, der hat tatsächlich Urlaub...:rolleyes: Von daher habe ich mal gestöbert und bin auf seinen Kollegen gestoßen, den ich schon kenne. Der hatte nach 13 Jahren sogar noch meine Nummer eingespeichert :hmm: und wusste die Details von damals 8|^^

    Gekauft hat meine Holde dann im Autohaus MaxMoritz in Reutlingen ganz einfach wg. dem Service, den uns der Verkäufer, Herr Ioannis Burnatzis, angedient hat (Name darf veröffentlicht werden, habe gefragt). Alles fix organisiert, freundlich, hilfsbereit, offensichtlich am Geschäft interessiert. Daher ist er jetzt mein Lieblingsgrieche :D:cool: den ich nur empfehlen kann :blumen:


    Ist damals von MaxMoritz zur BHG übernommen worden, und dann zur AHG gewechselt.

    Manche Leute erstaunen einen dann doch. Positiv. Schaun mer mal :rauchen:

    When nothing goes right, go left :top:

  • Aus Solidarität mit den Schwarzwäldern (Wurzeln großelterlicherseits) habe ich als 20-jähriger die Inspektionen am geerbten BMW 323i im dortigen alljährlichen Urlaub bei einem kleineren Händler nicht weit vom Urlaubsort machen lassen. Er kannte michdaher, aber nicht gut.


    EInmal gab es was Größeres zu reparieren, und ich kreuzte dort mit meiner 17-jährigen Freundin auf. Der (ältere) Inhaber verbeugte sich bei der Begrüßung auch vor ihr, und bis zum nächsten Tag bekamen wir einen M3-Vorführwagen ("der steht hier bei mir nur rum, gebt einfach ein bisshen Obacht und habt Spaß!"). Nach 150 km und abendlichem Kinobesuch in der nächsten Großstadt haben wir das Schätzchen wieder heil abgegeben.


    Ach, noch was: Meinen ersparten Alpina habe ich dort gekauft und auch immer warten lassen, obwohl ich dazu (200 km) immer zwei Tage frei nehmen musste. Dito ein weiterer Neuwagen danach. Im Urlaub gestrandete Kurgäste mit BMW wurden von mir immer zu ihm umgeleitet. :)

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

  • Ach, noch was: Meinen ersparten Alpina habe ich dort gekauft und auch immer warten lassen, obwohl ich dazu (200 km) immer zwei Tage frei nehmen musste. Dito ein weiterer Neuwagen danach. Im Urlaub gestrandete Kurgäste mit BMW wurden von mir immer zu ihm umgeleitet. :)

    Was Kundenbindung nicht alles zu schaffen vermag.

    When nothing goes right, go left :top:

  • Der hatte nach 13 Jahren sogar noch meine Nummer eingespeichert :hmm: und wusste die Details von damals 8|^^

    Und ich sag noch damals "Martin, wenn man in ein Autohaus geht, dann zieht man zumindest eine Hose an...." :zf:

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Und ich sag noch damals "Martin, wenn man in ein Autohaus geht, dann zieht man zumindest eine Hose an...." :zf:

    Ach sooo. Ich hab das damals nicht so ernst genommen :popcorn:^^

    When nothing goes right, go left :top:

  • Ja, es gibt durchaus auch positive Erlebnisse.


    Ich hatte meinen 850er über mobile.de angefragt. Antworten kamen immer zeitnah.


    Als wir mit dem Skoda zur Probefahrt eingetroffen sind und ich gefragt hatte, ob die Schnellladesäulen vor dem Autohaus öffentlich sind, hat der Verkäufer es möglich gemacht, dass ich (kostenlos) laden konnte.


    Der Wagen stand zur Probefahrt bereit.


    Nach der Probefahrt noch ein wenig Preisgeplänkel und den Vertrag unterschrieben. Den Brief konnte ich gleich mitnehmen, eine angebotene Anzahlung (ein paar Tausend Euro hatte ich in der Tasche) wollte er nicht.


    Ich war ja skeptisch ob die Übergabe in der darauffolgenden Woche auch klappt, weil noch die Windschutzscheibe getauscht werden mußte. Hat aber auch geklappt.


    Also durchweg positive Erfahrungen mit Herrn Römer vom Autohaus Joas!

  • ich muß sagen bei meinem MB Händler (ist aber auch kein Großer) sehe ich zu 80% Typen die eher nach Handwerksmeister oder Ingenieur aussehen

    Bisiniss-män mag es da auch geben aber getroffen habe ich noch keinen

    Kofferraum statt Hubraum !

  • ich muß sagen bei meinem MB Händler (ist aber auch kein Großer) sehe ich zu 80% Typen die eher nach Handwerksmeister oder Ingenieur aussehen

    Bisiniss-män mag es da auch geben aber getroffen habe ich noch keinen


    Dürfte wohl auch stark vom jeweiligen Händler abhängen, bei dem Kleinen Mercedes Autohaus hier in der Kleinstadt ist das ähnlich, den Inhaber und seinen Sohn eingeschlossen. Beim sehr großen BMW Händler in der nächsten Großstadt sieht es da schon ganz anders aus.

  • Marke 1: auf meine Mail mit Angebotsbitte seit 4 Wochen nichts. Aber ein Call Center ruft alle 6 Monate an und fragt, wann es denn wieder mal soweit sei mit einem neuen Fahrzeug...

    Marke 2: Wünsche im Kontaktformular geäußert und abgeschickt. Am nächsten Tag schreibt ein Verkäufer, ich möchte ihm doch bitte eine konkrete Konfiguration per Code (!) schicken. Dann würde er das Angebot machen.

    Und ich sollte doch auch Laufzeit und Kilometerwunsch benennen. Die Leasingdaten hatte ich schon ins Formular geschrieben, die Zusammenstellung eines Fahrzeugs war ihm wohl zu aufwendig.


    Aktuell habe ich auch den Eindruck, dass die das alles ganz locker angehen lassen.

    Wenn ich das damit vergleiche, wie ich mir die Hacken ablaufe um Aufträge an Land zu ziehen... :rolleyes:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Aktuell habe ich auch den Eindruck, dass die das alles ganz locker angehen lassen.

    Ja, das man dämlich Daten abfragt, die schon genannt wurden liegt nur am faulen absenden von Textvorlagen.

    Da wundert man sich dann schon wenn sich die Verkäufer beschweren das sie durch ne App ersetzt werden...


    Wenn ich das damit vergleiche, wie ich mir die Hacken ablaufe um Aufträge an Land zu ziehen... :rolleyes:

    Oder anders rum...mich wundert nicht das die Auftragslage bei den Autoverkäufen so schlecht ist wenn ich das Verhalten sehe.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ja, das man dämlich Daten abfragt, die schon genannt wurden liegt nur am faulen absenden von Textvorlagen.

    Da wundert man sich dann schon wenn sich die Verkäufer beschweren das sie durch ne App ersetzt werden...



    Das habe ich mir diese Tage auch gedacht.

    Muss ich halt noch Gewerbenachweise und Angaben zur Fahrzeuganzahl hochladen - fertig.


    Einzig mein BMW Verkäufer ist bemüht, allerdings sind die Konditionen aktuell wohl generell schlecht...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)