Verliere Diesel direkt nach dem Tanken

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin,


    kleine Vorgeschichte:
    Hatte vor ein paar Wochen auf meinem Pflaster ein paar Flecke die ich mir nicht erklären konnte da ich das Fahrzeug lediglich ausgesaugt hatte. In der Garage auch angetrocknete Flecken auf dem Boden. Der Blick unters Fahrzeug am nächsten Tag brachte auch keine Erkenntnis.


    Ich tanke zu 95% an der selben Tankstelle und habe i.d.R. auch immer die gleiche Zapfsäule.


    Gerade getankt und aufs Auto zugelaufen, tropft es durch den Sandwichboden kurz hinterm Hinterrad bei dem kleinen Windabweiser der drunter sitzt. :eek: Die Finger- und Gerichsprobe ergibt eindeutig Diesel. Schaltet die Zapfsäule einfach zu spät ab oder ist das eventuell ein bekanntes Problem bei dem Fahrzeug?
    Das Fahrzeug steht nun in der Garage und ich werde nacher mal gucken gehen ob noch mehr kommt.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Tropft immer noch, nachlassend und ganz leicht. Der Tank ist auf der Seite des Einfüllstutzen völlig nass. :rolleyes:
    Garage versaut, wieder ein paar Pflastersteine auszuwechseln. Die Garage ist nun mit Sand abgestreut und eine Schale steht an der Stelle wo es runtertropft.


    Ich habe gerade einen ganz dicken Hals...........

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Hab ich auch mal gehabt. Wenn man beim Volltanken nach dem automatischen Abschalten der Zapfpistole nochmal etwas nachschüttet geht ab einer gewissen Menge der Rest durch den Überlauf auf die Strasse. Die Suppe tropft dann rechts hinter dem Rad runter, man steht plötzlich in einer Diesellache und der Wagen stinkt dann Paar Tage vor sich hin :mad:
    Keine Ahnung was sich da BMW bei diesem Überlauf gedacht hat. Bei Wischwasserbehälter ja, aber Diesel auf den Boden ist schon etwas fragwürdig :rolleyes:


    Gruß,
    B.

    Mein Therapeut hat gesagt ich hätte unkontrollierte Aggressionen.
    Da hab ich den ***** erstmal verprügelt.

  • Ne, ich laß nichts nachlaufen. Wenn die Pistole auslöst zieh ich sie raus.
    Ich stell mich schon mal auf eine dicke Rechnung ein.........

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Also bei mir ist noch nie was raus gelaufen, auch wenn ich so voll getankt habe, dass man den Diesel oben am Stutzen stehen sieht.


    Bei mir wurde im Rahmen eines Rückrufs 2006 was am Tankstutzen geändert und ich meine schon mal was gelesen zu haben, dass es am E90 rausrutschende Tankstutzen gibt.

  • Zitat

    Original geschrieben von basti313
    ......
    Bei mir wurde im Rahmen eines Rückrufs 2006 was am Tankstutzen geändert und ich meine schon mal was gelesen zu haben, dass es am E90 rausrutschende Tankstutzen gibt.


    Würde mich das vor einer zu zahlenden Rechnung denn noch schützen?
    Fahrzeug ist bekanntlich aus 2005.


    Kram bitte mal im Gedächntis wo Du das mit dem Rückruf gelesen hast. :)

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    Wenn die Pistole auslöst zieh ich sie raus.

    Was sagt deine Frau dazu :confused: :D <scnr>


    BTT: War nicht irgendwann mal auch die Tankentlüftung ein Problem? Das betraf aber, wenn mich die grauen Zellen nicht im Stich lassen, eher die 5er (e39?!). In der Werkstatt ansprechen könnte man es ja trotzdem mal.

    "Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)

  • Zitat

    Original geschrieben von Micha35
    Was sagt deine Frau dazu :confused: :D <scnr>


    .. In der Werkstatt ansprechen könnte man es ja trotzdem mal.


    :D


    Ich steh direkt um 7:00 Uhr auf der Matte und habe zur Not bis 9:00 Uhr Zeit um evtl. bei der Demontage dabei sein und etwas sehen zu können.


    Ich habe früher Autos für 150 Mark gefahren, so einen "Defekt" hatte ich mit den schlimmsten Mühlen nicht.......
    Ich weiß, sowas kann paßieren aber ärgerlich ist das allemale. :rolleyes:

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Mopin,


    der Anschluß des Befüllrohr ist es definitiv nicht.
    Vermutlich der Entlüftungsschlauch, mittlerweile habe ich mir das Schaubild vom Tank angeguckt. Was anderes kann es schon faßt nicht mehr sein, zumal der Tank genau an dieser Stelle naß wie ein Kießlaster ist - soweit man das von unten ohne Demontage beurteilen kann. Wie das Leben so spielt, ein Termin zur Reparatur ist natürlich erst am Mittwoch verfügbar. Fahrzeug soll 2 Tage stehen bleiben, da man erst demontieren und danach Teile bestellen will. :rolleyes:
    Ich habe darum gebeten einen Kulanzantrag zu stellen, mal sehen was daraus wird. Der Bereich ist weder wartungsrelevant noch ist es durch den Sandwichboden möglich das während der Fahrt dort was anprallen kann. Ich erwarte eigentlich das solche Teile, die ja auch keiner sonstigen mechanischen Beanspruchung unterliegen, eigentlich ein Fahrzeugleben lang halten. Eigentlich ein Unding das sowas nach gerade mal 4 Jahren die Funktion verweigert.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zum Thema "Nachdrücken":


    Also ich mach das immer zwischen dem ersten Abschalten der Zapfpistole und dem Gang zur Kasse fließen sicherlich noch 2 Liter (unterbrochen von geschätzten 20 Abschaltungen) in den Tank. Ich wollte mir das schon ewig Abgwöhnen, schaff es aber nur, wenn direkt einer hinter mir an der Zapfsäule wartet.


    Aber übergelaufen ist bei meinem E9X (Bj 06/07) noch nie was ... (ich schau immer nach dem Bezahlen, ob der Boden trocken ist).

    Ich bin Rentner von Beruf ... ^^ ...

    ein dreifach Hoch der diesen gold'nen Stand erschuf :hi:

  • Zitat

    Original geschrieben von Der_Filmfreund
    ....
    Aber übergelaufen ist bei meinem E9X (Bj 06/07) noch nie was ... (ich schau immer nach dem Bezahlen, ob der Boden trocken ist).


    Hochgerechnet von meinem Fahrzeug hast Du zur Tankinkontinenz ja auch noch knappe 2 Jahre Zeit. :D


    Ich denke bei einem intakten Fahrzeug kann man auch ruhig noch mal nachdrücken. Wenn ich das auf dem Schaubild richtig interpretiert habe kann der Sprit theoretisch bis kurz vorm Einfüllstutzen stehen - ohne das was auslaufen kann.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Tropft das jetzt eigentlich immer oder nur dann wenn der Tank ziemlich voll ist?


    Wünsche dir jedenfalls dass es entweder mit der Kulanz was wird oder nicht allzu teuer :)

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Zitat

    Original geschrieben von Mathias386
    Tropft das jetzt eigentlich immer oder nur dann wenn der Tank ziemlich voll ist?


    Wünsche dir jedenfalls dass es entweder mit der Kulanz was wird oder nicht allzu teuer :)


    Der Parkplatz in der Firma war trocken. Anscheinend tropft es nur wenn er ganz voll ist. Vermutlich auch während der Fahrt wenn der Kraftstoff im Tank hin- und herschwapt, der Tank ist nach wie vor komplett feucht.


    :top: Danke für die Kulanzwünsche, bin selber höllisch gespannt.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    Der Parkplatz in der Firma war trocken. Anscheinend tropft es nur wenn er ganz voll ist. Vermutlich auch während der Fahrt wenn der Kraftstoff im Tank hin- und herschwapt, der Tank ist nach wie vor komplett feucht.


    :top: Danke für die Kulanzwünsche, bin selber höllisch gespannt.


    Hi,


    ich tippe mal auf die Dichtung der Kraftstoffförderpumpe im Tank oder, dass sie nicht richt befestigt wurde. Ab zum :)

    Gruß


    Martin

  • Zitat

    Original geschrieben von m.schorsch
    .. Ab zum :)


    War ich doch heute früh schon. ;) Reparaturtermin ist am Mittwoch.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • End of story:


    Der Entlüfterschlauch war durchgescheuert. Meiner Meinung nach kann sowas nur von einer falschen Endmontage her rühren. :rolleyes:


    Das Ersatzteil und 50% des Reparaturlohnes wurde von BMW übernommen. :)
    Mein Anteil betrug dann doch noch sportliche 340€. :rolleyes::(

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    End of story:


    Der Entlüfterschlauch war durchgescheuert. Meiner Meinung nach kann sowas nur von einer falschen Endmontage her rühren. :rolleyes:


    Das Ersatzteil und 50% des Reparaturlohnes wurde von BMW übernommen. :)
    Mein Anteil betrug dann doch noch sportliche 340€. :rolleyes::(


    Heisst alleine 680 EUR Lohnkosten??? Haben die das ganze Auto dafür auseinandernehmen müssen?


    :eek::eek::eek:

  • Zitat

    Original geschrieben von irvine99
    Heisst alleine 680 EUR Lohnkosten??? Haben die das ganze Auto dafür auseinandernehmen müssen?


    :eek::eek::eek:


    Tank entleeren und befüllen schlägt schon mit 70€ + Steuer zu Buche. :rolleyes:


    Es soll ja auch Geld verdient werden, will ich und meine Company ja auch.
    Wenn ich zu der Rechnung noch den Entlüfterschlauch mit geschätzen 60€ hinzurechne ist das imho schon ein stattliches Sümmchen für so einen Defekt.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian