*Der Treff-Flugzeugthread*

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Und dann muß man auch den Wartungsaufwand je Flugstunde sehen. Dass die großen Antonow fliegen ist unbestritten, aber nur weil sie in dieser Größenklasse konkurrenlos sind und damit auch die Unterhaltskosten bezahlt werden können. Wäre es wirtschaftlich, in dieser Klasse zu fliegen, würden es auch andere tun. Und dann wäre die Antonow ganz schnell weg vom internationalen Fenster.


    Oder haben die Russen einen konkurrenzfähigen Flieger im Passagierbetrieb? Unterhalte Dich mal mit ein paar Kameraden, die in Termes die "Usbekistan Airforce" gesehen haben. :crazy:


    die Russen haben jahrelang einfach kopiert, siehe Concorde und Space Shuttle und sogar Fehler 1:1 - per Spionage - übernommen. Ein Menschenleben war dort auch nicht viel wert und heute gibt es Russland nur noch dank der Rohstoffe und dem vielen Wodka, der betäubt. Sehr traurig, aber den Russen irgendwelche genialen Kenntnisse zu unterstellen, da muss man schon tief in Glas gucken.:D. Wer in Russland in abgelegenen Teilen per Flieger unterwegs ist, hält den Atem an.

  • So, im Januar die Theorie und dann noch ca 1 Monat Streckenflüge - dann hab ich den Schein :)

  • Mal wieder eine Frage zum Gepäck:
    Ich muss nächste Woche von MUC nach Paris. Ich soll da einen Netzwerkswitch mitnehmen. Da es nur eine Übernachtung ist, habe ich ja bis auf den Switch nur Handgepäck.
    Kann ich den Switch in der Originalverpackung (70cm x 50cm x 15cm) einfach als normales Gepäckstück am Schalter aufgeben?

  • kläre uns mal auf, klingt top. Streckenflüge für Lufthansa:D


    Theorie bestanden, jetzt kommen Solo Überlandflüge und im April die Praxisprüfung. Wenn Ihr dann im Stau steht, fliege ich drüber weg mit 300 km/h.

  • Mal wieder eine Frage zum Gepäck:
    Ich muss nächste Woche von MUC nach Paris. Ich soll da einen Netzwerkswitch mitnehmen. Da es nur eine Übernachtung ist, habe ich ja bis auf den Switch nur Handgepäck.
    Kann ich den Switch in der Originalverpackung (70cm x 50cm x 15cm) einfach als normales Gepäckstück am Schalter aufgeben?


    Sollte gehen, die max Abmessungen sind irgendwas um die 150 cm und errechnen sich aus Länge + Breite + Höhe, pass aber auf welches Gewicht das Paket haben darf, je nach Ticket 0, 20, 23 oder 32kg...


    Guten Flug
    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Theorie bestanden, jetzt kommen Solo Überlandflüge und im April die Praxisprüfung. Wenn Ihr dann im Stau steht, fliege ich drüber weg mit 300 km/h.


    Jo, und während Du über FRA kreist, weil wieder kein Slot frei ist, fahren wir unter Dir duch. :p :D


    Gruss
    Andreas

  • ...oder ein Orientteppich :confused:.


    300km/h aber nur mit ner Sidewinder hintendran und persönlichem Nachbrenner des Turbanoten :crazy:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Cirrus, wenn alles klappt... dauert noch etwas, aber das ist das unmittelbare Nahziel:


    2 Mal editiert, zuletzt von caramanza ()

  • Und dann steigst du direkt mit der Turbo ein? :eek: Oder ist das nur ein Symbolbild?


    Ansonsten natürlich spitzen Wahl. Cirrus fliegen ist ein Traum! :)


  • Nein, ich werde versuchen, eine gebrauchte SR22, G2 oder G3 zu bekommen, evtl GTS, muss kein Turbo sein, evtl. eine N-reg. Vielleicht am Anfang auch eine SR20, die sind nicht so teuer. Dann sind es aber nicht ganz 300 km/h :)


    Das Bild bot sich an für den Porsche-Thread :)


    Fliegst du auch - das Bild ist ja der Flügel einer Cirrus, gelle ?

    3 Mal editiert, zuletzt von caramanza ()

  • Caramanza,


    jetzt erstmal Hals- und Beinbruch für die Streckenflüge.... Schaffst Du sicher mit links...


    WRL

    “Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern.” (Achmed Mohamed Saleh, Journalist aus Tansania)

  • Hier sind ja einige Piloten unterwegs. :top:


    Nicht weit von uns ist ein kleiner Flugplatz. Dort gibt es neben den Segelfliegern auch motorisierte Flugzeuge. Ich drücke mich deswegen so "diffus" aus, weil ich keine Ahnung von diesen Geräten habe und nicht die falschen Ausdrücke hernehmen möchte. Halt sowas die eine Cessna, aber auch etwas größere Flugzeuge.


    Ich finde das ja super interessant und würde einfach mal gerne wissen, was so eine Ausbildung als Pilot ca. kostet (also um kleinere motorisierte Flugzeuge fliegen zu dürfen) und auch, welche Vorraussetzungen man erfüllen muss (ich bin z.B. ziemlich kurzsichtig).
    Vielleicht können diejenigen unter euch, die diese Lizenz haben, was dazu sagen?


    Danke! :)


    Ciao


    Andreas

  • Auf die Schnelle ohne groß zu recherchieren:
    PPL kostet je nach Schule um die 10k€, im Verein weniger.
    Die Flugstunde auf kleinem Gerät im Charter liegt zwischen 150.- und 250.- je nach Typ und Anbieter. Um Routine zu gewinnen und zu erhalten sollte das Flugaufkommen einigermaßen hoch sein (heißt ab 40-50h pro Jahr aufwärts). Auch ein PPL will erarbeitet sein (Lernaufwand Theorie nicht unterschätzen, ist aber für technisch einigermaßen Versierte und Interessierte leicht machbar).


    Um den Schein machen zu können brauchst Du ein Medical der Klasse II, dabei sollte eine Kurzsichtigkeit bis - 5,0 Dioptrien unproblematisch sein, sofern keine Augenleiden oder Fehler im Farbsehen dazu kommen.

  • Das mit den Dioptrien war mal, ich habe -6,5, ist kein Problem, wenn nach Korrektur entsprechende Sehstärke vorliegt.


    Es gibt neben der PPL, die ich mache, und die die Grundlage für alle weiteren Typklassifizierungen ist, auc 2-Mot. Etc., noch die LAPL, mit der man in Deutschland Flugzeuge bis 2 Tonnen, aber maximal 3 Passagieren fliegen darf, und die UL- Lizenz, die allerdings vom Aeroclub gemanaged wird. Das sind Luftsportgeräte, max. 472,5 kg schwer inkl. piloten und zweisitzig.


    Am besten mal zu dem kleinen Flugplatz gehen und sich erkundigen !