*Der Treff-Flugzeugthread*

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Für mich platzt etwas wenn durch Druck eine Hülle reißt. Ob da es nun hinterher nur tropft oder der Inhalt komplett raus ist, sind Details.

    Und genau das ist der Unterschied zwischen der Aussage eines Laien und der eines Technikers.

    Laie: Auto fährt nicht -> ist kaputt -> Dreckskarre
    Techniker: Auto fährt nicht -> Lampe an Tankuhr brennt -> Tank ist leer -> Nix kaputt, selber schuld

    Und dass es ein erheblicher Unterschied ist ob ein Tank aufplatzt und der Treibstoff schlagartig ausläuft oder einen Reiss bekommt aus dem ein Rinnsal rauskommt das ist sehr wohl ein Unterschied - sogar für mich als Techniker einer anderen Fakultät ohne Flugzeugspezialist zu sein. Dafür reicht mein grundsätzlicher Technikverstand.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.


  • Laie: Auto fährt nicht -> ist kaputt -> Dreckskarre
    Techniker: Auto fährt nicht -> Lampe an Tankuhr brennt -> Tank ist leer -> Nix kaputt, selber schuld


    Aber jetzt fühle ich mich als Optiker eher zu den Techniker zugezogen. :D


    Hollywood hat natürlich auch die Fakts erschaffen, das ein Auto, wenn der Tank in Brand kommt explodiert.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Hollywood hat natürlich auch die Fakts erschaffen, das ein Auto, wenn der Tank in Brand kommt explodiert.

    Und beim überschreiten von 88mph verschwindet und N Jahre früher/später wieder auftaucht. :D

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.


  • Wenn durch den Druck ein Riss entsteht, wie nennt das denn nun der Techniker?


    Unabhängig davon, durch die Ausdehnung des Tanks im Flugzeug ist ein klassisches Bersten des Tanks kaum möglich.

  • Wenn durch den Druck ein Riss entsteht, wie nennt das denn nun der Techniker?


    Riss = Riss ≠geplatzt.
    Ein Luftballon platzt

    Unabhängig davon, durch die Ausdehnung des Tanks im Flugzeug ist ein klassisches Bersten des Tanks kaum möglich.

    Doch - ist möglich!
    Wenn die Struktur um den Tank an einer Stelle stark komprimiert wird z.B. weil das Flugzeug mit einer größeren Fläche kollidiert, dann wird dort der Tank ebenfalls zusammen gedrückt und kann - wenn er voll ist - sich deshalb an einer anderen Stelle dermaßen ausdehnen dass da die äußere Struktur destabilisiert wird, der Tank dadurch den Halt verliert und an dieser Stelle platzt.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Georg, die passende Zinn-Begründung, die belegt, dass Du keine Ahnung von Physik hast, folgt in 3...2...1...

  • Geht ja eher weiniger um Physik sondern die Abgrenzung ob ein Riss/Platzen/Bersten.
    Wo gibt es da per Definition die genaue Abgrenzung?


    Für nen "normalen Riss" hat es zumindest ziemlich heftig schon kurz nach der Landung gebrannt.


    Edit:
    Der Vergleich mit dem Luftballon ist ja interessant. Steht der Sprit im Flügel auch dauerhaft unter Druck?

  • Der Vergleich mit dem Luftballon bezog sich auf das Verhalten der Oberfläche - den Druck hier mit rein zu ziehen ist - sorry - nicht von Belang.

    Ausserdem bin ich über den ganz konkreten Aufbau eines Flugzeugtanks nicht im Bilde.
    Möglicherweise hat der intern auch eine Wabenstruktur zur Sicherheit, wie z.B. die Tanks der F1 Wägen.
    Es kann auch durchaus sein, dass der Tank (leicht) unter Druck steht. Das ist nämlich in der Technik ein probates Mittel bei Flüssigkeiten die Erschütterungen oder Vibrationen ausgesetzt sind, das Schäumen zu verhindern bzw. die Oberfläche zu beruhigen, damit sich nicht ständig kleinere oder größere Mengen Flüssigkeit aus der Gesamtmenge lösen.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Der Vergleich mit dem Luftballon bezog sich auf das Verhalten der Oberfläche - den Druck hier mit rein zu ziehen ist - sorry - nicht von Belang.


    Oh das macht schon nen großen Unterschied. Ein Ballon ohne Druck würde beim Anstechen ja nicht zerplatzen.


    Ein Tank kann nicht nur unten sondern auch oben platzen. Dann verhindert die Schwerkraft das der Inhalt schlagartig den Tank verlässt.


    Für nen einfachen Riss / defekter Spritleitung war mir da zu viel Alarm am Flügel und wahrscheinlich hätte es da auch weniger Tote gegeben.


    Aber das sind natürlich nur Vermutungen eine Laien.


    Bei einem "einem großflächigen Aufplatzen" hätten wahrscheinlich ja auch mehr überlebt weil der Sprit dann bei Stehen schon weg gewesen wäre. Aber ein Tank soll ja eher nicht großflächig aufplatzen. Das versucht der Konstrukteur ja eher zu verhindern.


  • Ausserdem bin ich über den ganz konkreten Aufbau eines Flugzeugtanks nicht im Bilde.
    Möglicherweise hat der intern auch eine Wabenstruktur zur Sicherheit, wie z.B. die Tanks der F1 Wägen.


    Wie ein Tank genau aufgebaut ist, weiss ich nicht, du hast aber bei einer Kurve schnell mal 20°+ Neigung, das wäre bei halb leeren Tänken nicht so "lustig" glimpflich gesagt, wenn alles nach "unten" ginge ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wie ein Tank genau aufgebaut ist, weiss ich nicht, du hast aber bei einer Kurve schnell mal 20°+ Neigung, das wäre bei halb leeren Tänken nicht so "lustig" glimpflich gesagt, wenn alles nach "unten" ginge ;)


    Man darf aber die Fliehkraft auch nicht vergessen, die hält ja den Kaffeebecher auch auf dem Tablett vor Dir. Oder ist dir bei einer Kurve (im Flieger) der schon mal vom Tablett gerutscht (oder gar übergeschwappt)? :idee:


    All: Nicht bös gemeint, aber bei dem Thema hier wird schon genug rum fantasiert und gemutmaßt...

  • Oh das macht schon nen großen Unterschied. Ein Ballon ohne Druck würde beim Anstechen ja nicht zerplatzen.

    Ein Tank kann nicht nur unten sondern auch oben platzen. Dann verhindert die Schwerkraft das der Inhalt schlagartig den Tank verlässt.

    Sorry, aber auch wieder "Nein".
    Die Definition des Wortes Platzen ist IMMER, dass ein Objekt seine Struktur aufgrund eines Überdrucks an einer Stelle verliert.
    Das kann - wie ich im übrigen Schrieb - auch dadurch sein, dass bei einem in sich nahezu abgeschlossenen Objekt an anderer Stelle Druck von aussen ausgeübt wird, weshalb dann dort wo er platzt innen ein Überdruck herrschr oder es kann auch sein, dass der Inhalt des Objekts durch eine starke Verzögerung gegen einen Bereich "geschleudert" wird wodurch auch wieder an dieser Stelle ein starker überdruck herrscht der zum Platzen führt.

    Ein Riss dagegen kann bereits durch die einfache statische Belastung der Oberfläche durch den Inhalt erfolgen, wenn z.B. eine Materialermüdung an der Stelle vorliegt und dann reisst das Objekt aber auch nur genau an dieser Stelle auf.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.


  • All: Nicht bös gemeint, aber bei dem Thema hier wird schon genug rum fantasiert und gemutmaßt...


    Ich fliege Modelflugzeuge, ok nicht ganz vergleichbar. Die Physik ist jedoch die gleiche
    Du kannst bis zu einem gwissen Grad mit einer schlechten Gewichtsverteilung fliegen, aber ein variables Gewicht ist definitiv ein k.o. Kriterium ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich fliege Modelflugzeuge, ok nicht ganz vergleichbar. Die Physik ist jedoch die gleiche
    Du kannst bis zu einem gwissen Grad mit einer schlechten Gewichtsverteilung fliegen, aber ein variables Gewicht ist definitiv ein k.o. Kriterium ;)


    Du wirst mir aber sicher Recht geben, dass während eines Kurvenfluges mit 30 Grad Schräglage der Inhalt eines halb mit Flüssigkeit gefüllten Gefäßes sich nicht am tiefsten Punkt (am nächsten zum Erdmittelpunkt / Schwerkraft) sammelt, sondern sich eher in die entgegengesetzte Richtung bewegt (Fliehkraft) bzw. sogar sich gar nicht bewegt.


    (Diese Ansicht beruht auf dem bisschen, das ich noch aus dem Physik-Unterricht von vor 40 Jahren behalten habe. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren...)

  • Du wirst mir aber sicher Recht geben, dass während eines Kurvenfluges mit 30 Grad Schräglage der Inhalt eines halb mit Flüssigkeit gefüllten Gefäßes sich nicht am tiefsten Punkt (am nächsten zum Erdmittelpunkt / Schwerkraft) sammelt, sondern sich eher in die entgegengesetzte Richtung bewegt (Fliehkraft) bzw. sogar sich gar nicht bewegt.


    Ich kann deine Gedanken nachvollziehen und muss ehrlich sagen, ich weiss es nicht ob die Zentrifugal Kraft höher ist wie der "Höhenausgleich" aber ob so oder so, spätestens beim geradestellen der Flüger, wäre das herum wappen des Treibstoffes nicht Stabilisation förderlich. ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Da sich beim fliegen bei allen Objekten möglichst ein Gleichgewicht einstellen muss, damit der Flug stabil bleibt dürfte der Inhalt des Tanks sich zwar beim einleiten der Schräglage bewegen aber danach wieder so im Tank stehen wie beim Geradeausflug.
    Die Schräglage beim Flug ist ja eben um der Fliehkraft entgegen zu wirken und die stellt sich ja auch automatische in etwa ein sonst könnte man Flugzeuge ohne Querruder nicht fliegen.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.





  • Wer aus Norddeutschland kommt, kann am 15.06.2019 in Faßberg bei Celle im Rahmen des Tages der Bw den Flieger in Action sehen.



    Anläßlich des 70. Jahrestages der Luftbrücke gibt es da viel fliegendes Materiel zu sehen. So werden z.B. mehr als 20 Douglas C-47 (Rosinenbomber) zu sehen sein!




    Zitat

    Am Nachmittag des 15. Juni, als Höhepunkt des Tages der Bundeswehr, werden die Rosinenbomber dann die Luftbrücke erlebbar machen und im Minutentakt nach Berlin starten. Wenn die letzte DC-3 in Faßberg abhebt, wird die erste Maschine bereits in Berlin sein.


    Ich werd hinfahren. :cool: Das wird nicht mehr so oft zu erleben sein.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    2 Mal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Für die Flugzeugfans hier nochmal eine kleine Nachlese zum Tag der Bw in Fassberg:





    Diese Maschine hat am D-Day teilgenommen. Nach Auskunft des Piloten ist sie weitestgehend Original, lediglich die Navigationsausrüstung wurde "upgegradet". Sie kamen aus Süd-Californien, der Überflug dauerte insgesamt 70 Flugstunden. Originalkommentar eines älteren Crew-Mitglieds: "Ich bin zum 1. Mal hier, D-Day Doll zum 2. Mal!" :D





    So sehen 11.000 PS in Ruhe aus.






    Im Laderaum des A-400 M





    So sieht er aus der Nähe aus. Stückpreis: 180 Millionen € :eek:





    Eurofighter im langsamen Vorbeiflug. Der Pilot hat eine 5 minütige Show geliefert, absolut beeindruckend. Hab mir sagen lassen, dass die Show auch nicht länger hätte dauern sollen, denn da er quasi ständig den Nachbrenner an hatte waren 2 to Sprit weg. :cool::D Er hat 2x90 kN Schub, wenn ich richtig liege hat ein modernes Verkehrsflugzeug auch nicht mehr Leistung.



    Zusammenfassend kann ich sagen, das es eine sehr gelungene Veranstaltung war.


    Leider gab es einen gewaltigen Wermutstropfen: der Berliner Senat hat keine Landeerlaubniss erteilt. Somit kam der Start der 20 Rosinenbomber von Fassberg nach Berlin nicht zu stande und gerade das sollte ja das Highlight der Veranstaltung werden. Der Standortälteste Oberst v. Harling suchte in seiner Abschlußansprache auch sichtlich nach Worten um seiner Enttäuschung Ausdruck zu geben.



    Ein absolutes Armutszeugniss für den Berliner Senat zum 70-jährigen Jubiläum der Luftbrücke. Die amerikanischen Piloten waren maximal "p*ss" und haben auf die "Communist´s" geschimpft. Leider haben sie recht. Und sie werden nicht wieder kommen.





    Nachtrag: Habe heute erfahren, dass die Maschinen am Sonntag Nachmittag dann doch Richtung Berlin starten durften, aber nicht in Berlin landen. Somit sind sie "nur" über Tempelhof geflogen und meines Wissens nach in Erfurt gelandet.



    Nachtrag II: Das verlinkte Video zeigt die Ankunft der Maschinen in Wiesbaden. So hätte in Berlin-Tempelhof aussehen sollen. Lautsprecher an! ;)

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    5 Mal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Ein absolutes Armutszeugniss für den Berliner Senat zum 70-jährigen Jubiläum der Luftbrücke. Die amerikanischen Piloten waren maximal "p*ss" und haben auf die "Communist´s" geschimpft. Leider haben sie recht. Und sie werden nicht wieder kommen.


    Diese Aktion ist ein Grund, sich für sein Land zu schämen.


    Aber lessons learned: beim nächsten Mal laden wir Feine Sahne Fischfilet und Die Toten Hosen ein, dann wird daraus ein gelungener Event, und sogar Fake-Laber Steinmeier macht mit.

  • Diese Aktion ist ein Grund, sich für sein Land zu schämen.


    Aber lessons learned: beim nächsten Mal laden wir Feine Sahne Fischfilet und Die Toten Hosen ein, dann wird daraus ein gelungener Event, und sogar Fake-Laber Steinmeier macht mit.



    In der Tat, nur kann man der Bw keinen Vorwurf machen. Alle die ich kenne in dem Bereich sind wirklich traurig bis sauer, dass die Berliner so quer geschossen haben. :flop:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski