Reparatur Bordmonitor Radio BM24

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo liebe Gemeinde,wär es möglich einen Thread zu öffnen mit der problematik Tonaussetzer BM24 mit Tips zur Reparatur,welche es mit Erfolg schon geschafft haben oder anderen Lösungsvorschlägen.Ich denke mal bei der vielzahl die das problem haben kann sich bestimmt nicht jeder gleich ein neues teil leisten.Es muss doch eine Lösung geben diese Teile langfristig zum laufen zu bringen.BMW und Becker äußern sich ja nicht dazu es sei denn man bestellt ein Neuteil zu einen sehr geschmacklosen Preis wie ich finde.Es kann doch nicht sein das bei einen Premiumhersteller nach ein paar Jahren laufzeit sich die Teile verabschieden,da muss man doch irgendwas machen können.

  • Wenn du es zerlegst kannst du auf der Rückseite des Quadlocks mal die Kontakte nachlöten. Vielleicht hilft das ja schon.
    Wenn dir das zu schwierig erscheint, kannst du es mir schicken und ich werde es dann für dich machen. Ist es eine "kalte Lötstelle" dann dürfte es wieder laufen.
    Sitzt die Sicherung fest und wurde sie zur Sicherheit schon mal getauscht?
    Denn diese kann auch "wackeln".

  • Bei mir ist das BM24 Radiomodul auch immer öfter ausgefallen. Also begann meine Suche nach dem Modul. ( An dem "normalen" Platz vor dem linken Rücklicht fand ich nur das originale Verstärkermodul. Das BM24 war vor dem Reserverad zu finden.)
    Nach dem Ausbau und Öffnen der Blechschachtel suchte ich nach den kalten Lötstellen. Konnte aber keine finden.
    Also drehte ich mit einem kleinen Schraubenzieher alle drehbaren Einstellteile ( Pottis?) hin und her und stellte sie anschließend wieder in ihre originale Lage.


    Nach dem Einbau waren zu meiner Verwunderung die Aussetzer plötzlich weg. :eek: Und das nun seit mehreren Monaten. Scheint also nur ein oxidierter Kontakt in so einem Potti gewesen zu sein.


    Einen Versuch ist es allemal wert. Kostet nichts und ist auch nicht schwierig.