Porsche 9ff

  • Das ist ja wohl Wahnsinn. 18,1 Sekunden auf 300 km/h. Ist sowas überhaupt noch vernünftig fahrbar?


    Porsche 9ff



    Gruss


    Pascal

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • "Art-Nr.: GTurbo1000"


    Prima, sind ja alle Angaben zur Bestellung dabei

    :D


    Wenn sowas gut gemacht ist, stelle ich mir das durchaus fahrbar vor. Das Leistungsgewicht ist ja weniger extrem als das eines schnellen Motorrads.


    Gruß
    Stefan

  • Groß ist der Unterschied nicht. Sagen wir, das Teil wiegt 1.400kg. Mit Fahrer 1.480kg. Dann sind wir bei 1,56 kg/PS.


    Eine R1 wiegt trocken 177kg, mit Fahrer und Füllmengen ca. 265kg, das macht 1,46 kg/PS.


    Aber ich denke auch, dass der 9ff viel leichter zu beherrschen sein wird als die R1.

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Aber ich denke auch, dass der 9ff viel leichter zu beherrschen sein wird als die R1.


    Genau das meinte ich. Zumindest wenn er vernünftig gemacht ist.


    Gruß
    Stefan

  • Hier geht es weniger darum, um 300 km/h zu fahren. Wichtiger ist, dass man auf der Landstraße z.B. bei 60 km/h noch überholen kann, wenn man vom dem Fahrer des Gegenverkehrs schon das Weiße im Auge erkennen kann

    :o

    .

    Gruß micha1955

  • Die Leistungsdaten sind sicherlich beeindruckend, aber ich würde mir definitiv eher einen Ruf Rt12 S in die Garage stellen als den 9ff. Ich bin etwas skeptisch, ob der Wagen mit der Power wirklich hält oder ob mir das Teil irgendwann um die Ohren fliegt.
    Grüße,


    Andreas

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Zitat

    Original geschrieben von Andreas1984
    .. Ich bin etwas skeptisch, ob der Wagen mit der Power wirklich hält oder ob mir das Teil irgendwann um die Ohren fliegt.
    Grüße,
    Andreas


    Wo ist das Problem? Legst 50.000 € auf den Tisch und fährst 2 Tage später mit einem nagelneuen Motor mit 300 km/h vom Hof

    :D

    !! Beliebig wiederholbar

    :o

    .

    Gruß micha1955

  • Zitat

    Original geschrieben von micha1955
    Hier geht es weniger darum, um 300 km/h zu fahren. Wichtiger ist, dass man auf der Landstraße z.B. bei 60 km/h noch überholen kann, wenn man vom dem Fahrer des Gegenverkehrs schon das Weiße im Auge erkennen kann

    :o

    .


    Von 60 auf 100 braucht man im normalen Turbo lt. Top Gear im 2. Gang schon nur eine Sekunde. Das gilt aber nur beim Durchbeschleunigen. In einer Überholsituation dauert es aber manchmal etwas, bis der Ladedruck versammelt ist. Bin mir nicht sicher, ob sich ein so extrem aufgeladener Motor nicht in der Hinsicht noch schlechter verhält.


    Aber da niemand hier ihn jemals fahren wird, ist das alles etwas theoretisch

    :D


    Gruß
    Stefan

  • Da muss ich spontan an die Ducatis in der Moto GP denken. Bei denen musste, als sie noch mit 1000cm³ unterwegs waren, irgendwann die Leistung reduziert werden weil sie nicht mehr fahrbar war.
    Die waren mit Sicherheit auch die Schnellsten wenn es um die nakten Zahlen ging, hat ihnen auf der Strecke nur nix gebracht.


    Die Leistung alleine ist nicht entscheidend für die Performance!

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Gibt's eigentlich Angaben, was das gute Stück denn kosten soll (Fahrzeugpreis + 9ff-Umbau)?
    Grüße,


    Andreas

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Zitat

    Original geschrieben von Der_Stevie
    Basis scheint ein GT3RS zu sein.


    Nö, der Turbo. Zumindest beim Motor

    ;)

    Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem endlosen Meer. (Antoine de Saint-Exupèry)

  • Zitat

    Original geschrieben von Enduser
    Nö, der Turbo. Zumindest beim Motor

    ;)


    Mit "Basis" meinte ich eher die Karosse, da es um das Gewicht ging. Und die sieht ziemlich un-turbo-mäßig aus

    ;)


    Gruß
    Stefan

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Groß ist der Unterschied nicht. Sagen wir, das Teil wiegt 1.400kg. Mit Fahrer 1.480kg. Dann sind wir bei 1,56 kg/PS.
    ...


    Das Leergewicht ist AFAIK nach DIN inkl. Fahrer, Flüssigkeiten und soundsoviel Treibstoff. Fahrer bedeutet 75kg zzgl. 5kg Gepäck.

  • Zitat

    Original geschrieben von primzahl
    Das Leergewicht ist AFAIK nach DIN inkl. Fahrer, Flüssigkeiten und soundsoviel Treibstoff. Fahrer bedeutet 75kg zzgl. 5kg Gepäck.


    nach EGxxxx Norm


    dh man kann messen für die typprüfung/homologation wie man will muss aber dann in broschueren sagen was


    idr


    75 Kilo fahrer inkl(!) 7 kilo gepäck
    90% liter des tankvolumens

  • bei porsche ist der vergleich des serien turbo mit dem serien GT3 ein komisches duell. der GT3 ist wesentlich günstiger und setzt auf das hochdrehzahlkonzept und der turbo auf ladedruck. der gt3 hällt sich aber wacker und kann nur durch die drehzahl sehr stark aufholen.

  • den hat 9ff doch speziell auf beschleunigung getrimmt, weil man bei 1/4 meilen rennen (bzw bei beschleunigungszeiten auf 200 bzw speziell auf 300) mal so richtig aufdrehen wollte.


    was die vmax angeht ist 9ff ja schon immer sehr gut weit vorne dabei. in irgend einem bericht ging es mal um den gt1000 und das dieser eben mal etwas anderes sein sollte. deswegen wurde hier als basis ein gt3rs gewählt, da der was das leistungsgewicht anbelangt, nicht schlecht aufgestellt ist

    ;)
  • Zitat

    Original geschrieben von Der_Stevie
    ... Aber da niemand hier ihn jemals fahren wird, ist das alles etwas theoretisch

    :D

    Gruß
    Stefan

    Deine Theorie könnte aber ganz schön theoretisch sein. Warum sollte "niemand von hier" ihn jemals fahren?
    Hätte ich das vorher gelesen, hätte ich mir das beim Treffen heute persönlich von dir erklären lassen

    ;)

    .

    Gruß micha1955