Verschleißanzeige Bremsbeläge : Zuverlässig?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin,


    laut Anzeige habe ich vorne noch für 10.000km und hinten noch etwas mehr Bremsbelag bis zum Wechsel.
    Wie zuverlässig ist die Anzeige? Kann man dem trauen oder sollte ich besser nur bis 5Tkm runterfahren und dann beide Achsen neu Bestücken lassen?


    Edith:


    Sehe ich das richtig ?
    BMW verwendet vorne Jurid ~ 130€ und hinten Textar ~ 75€ ? :confused:


    Edit2: Was habt Ihr für den Wechsel gelöhnt?

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Hallo,


    Die Antwort ist Nein!


    Die Verschleißanzeige ist extrem unzuverlässig.


    Hatte meine hinteren Klötze bei 47' km erneuert.Die Restanzeige für die vorderen war noch 24'km.Aktuell habe ich 108'km runter und die Anzeige meint ich habe noch 11'km.Nach einem Blick auf die Belagstärke,ca. 1cm,halten die bestimmt noch 20' km.
    Ich werde die Klötze bis 0km runter bremsen.Danach vo. und hinten neue Bremsklötze und Scheiben montieren.


    Übrigens unsere Firmen-BMW haben die Anzeigen auf - runter gehobelt und es war noch nicht Eisen auf Eisen.

    Mein Bäcker sagt immer:Wenn du etwas von heute willst,musst du morgen wieder kommen!
    Aktueller Verbrauch

  • Schwer zu sagen - ich war gerade bei der HU und hinten rechts war der Belag mit dem Sensor schon sehr dünn, noch kein Mangel, aber notiert. Die Anzeige für hinten steht bei noch 12.000 km Restreichweite. Allerdings ist an nur einem der 4 Beläge pro Achse ein Sensor verbaut und wenn sie etwas ungleichmäßig verschleissen, kann im ungünstigsten Fall an einem Belag schon Eisen auf Eisen gehen, bevor der Sensor Ende meldet.


    Bis zum Wechsel auf Winterreifen fahre ich ca. noch 3.000 km , bei der Gelegenheit lasse ich die Beläge hinten gleich mitmachen.


    Normalerweise sollte man sich aber eigentlich auf den Sensor verlassen können wie bei der Spritanzeige, wenn Reserve aufleuchtet, ist zügiges handeln angesagt.


    Thomas

  • Das haut im Leben nicht hin, ich habe gerade mal draufgeguckt und gefühlt. :rolleyes:


    Hinten sind wenn es hoch kommt noch 4mm drauf. :rolleyes:
    Und damit soll ich noch gute 10.000km hinkommen? :confused:
    Da sehe ich eher die Scheiben gefährdet.....


    Vorne sind es noch um die 7mm, das "kaufe" ich dann schon eher.


    Weiß jemand was wegen den Unterschiedlichen Belagherstellern vorne hinten?
    Macht das irgendwie Sinn? :rolleyes:

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • So unzuverlaessig die Bremsen-Anzeige bei den E9x-Modellen zu sein scheint koennte sich BMW ruhig wieder davon verabschieden.


    Doch liegt es wohl im Interesse von BMW wenn Belaege so frueh (zu frueh) wie moeglich getauscht werden.


    Alles Geldmache.


    Dabei funzen die Systeme mit dem Verschleissensor in E36/E46 etc. doch eigentlich bestens.


    BMW haette besser dieses System um jeweils einen 2.Senor pro Achse erweitert. So wie bei Porsche schon lange ueblich. Damit haette man die Exaktheit noch steigern koennen.


    Doch stattdessen bringt man ein System das nur bei BMW (gegen grosses Geld) zuruckgestellt werden kann (im Falle dass ein Kunde seine Belaege/Scheiben selber wechselt. Soll es geben...) und welches grosse Ungenauigkeiten in der Rest-KM-Anzeige aufweist.


    Ich pfeif auf solchen "Fortschritt"!




    :kpatsch:

  • Den Verschleißsensor gibt es ja auch weiterhin, die Restanzeige kam nur noch dazu.
    Meine Rest-km-Anzeige war vorne bei ca. 9000 km und hinten bei ca. 7000 km als der Verschleißanzeiger ansprang und damit die rote Werkstattbühne und das rote Ausrufezeichen für die Bremsen aufleuchtete.
    Rückstellen kann man die Serviceanzeige übrigens auch über das Servicemenü, die Werkstatt braucht man dafür nicht unbedingt.


    Gruß
    Robby

  • Nein, man kann wohl eben nicht allein die SA zuruckstellen! Jedenfalls nicht in jedem Fall.


    In einem anderen BMW-Forum gibt es eben so einen Fall wo der BMW-Vampir satte 140Euro fuer das Rueckstellen haben will.


    Sozusagen Strafgeld fuer das Wechseln der Belaege durch den BMW-Fahrer selber.


    Und dass es weiterhin einen Sensor gibt weiss ich. Doch nur Einen pro Achse.


    Bei Porsche z.Besp. gibt es an VA/HA jeweils 2 Sensoren am gleichen Bremssattel. So ist die Sache viel genauer da meistens Einer der zwei Belaege pro Sattel mehr Verschleiss aufweist als der Andere.


    Und dass bei noch 9000 Restkilometer bereits die Tauschanzeige in Rot aufleuchtet zeigt eben genau das da viel zu frueh Panik beim Fahrer und somit viel zu fruehes Tauschen der Belaege forciert wird.


    Umsatz ist Alles


    :flop:

  • Hi,


    Die Restlebensdauer ist ja auch nur grob geschätzt, der Sensor gibt so weit ich weiss, kein analoges Signal entsprechend der Belagstärke, sondern gibt Kontakt, wenn eine Mindestdicke erreicht ist. Der Dekra-Prüfer meinte, an dem Belag mit dem Sensor hinten rechts wäre gerade mal noch 1 mm drauf, aber bisher gibt es noch keinen Alarm. Dass der Belag noch 12.000 km, wie die Anzeige sagt, hält, glaube ich eher nicht, aber was soll's, wenn er runter ist, ist er halt runter und muss erneuert werden.


    Im Zweifel vertraue ich dann doch lieber dem Sensor als der Rest-km-Anzeige.


    Thomas

  • die Anzeige ist ganz ok


    die Leasing bei mir zahlt offiziel erst bei Restlaufzeit 2000km, da ich darauf keine Lust habe, muss ich vorher immer extrem Terror machen, damit die früher getauscht werden (2000 ist mir zu knapp, das kann man dann nicht mehr gut kalkulieren...)


    gerade hinten gehen die e90 Bremsen ja schnell runter, weil sie deutlich weichere Belege haben als vorn... hinzu kommt das dusselige ESP


    bei 80-90k km sind dann noch die Scheiben fällig


    alles in allem ist die Anzeige aber absolut ok, das ist meine Erfahrung nach 180.000km mit e90ern

  • Hopala - 530€ inkl. Mwst für Beläge vorne und hinten. :rolleyes:

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    Hopala - 530€ inkl. Mwst für Beläge vorne und hinten. :rolleyes:


    stolzer Preis :mad:


    ich hab vor kurzem ~370.- bezahlt, auch orig. BMW-Beläge + Verschleißkontakte, allerdings in ner freien Werkstatt machen lassen.
    Noch dazu vermute ich das die Beläge bei mir etwas teurer sind wegen der größeren Bremsanlage.
    BMW sieht mich nur noch zum Teile holen bzw. wenn´s gar nicht mehr anders geht.


    Gruß
    Robby

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    Hopala - 530€ inkl. Mwst für Beläge vorne und hinten. :rolleyes:


    Das war doch wohl hoffentlich nur ein Kostenvoranschlag. :rolleyes:


    Ich habe vor zwei Jahren Bremsen und Scheiben beim Z3 wechseln lassen und letztes Jahr ein ähnliches Programm für den Mini gefahren. Beide Autos waren in einer freien Werkstatt und oh Wunder: sie fahren immer noch. Mich kriegt ne BMW-Werkstatt auch nur im Notfall zu sehen. Jedenfalls solange, die derartige Apothekenpreise haben.


    Kopfschüttelnde Grüße
    Volker

  • Zitat

    Original geschrieben von laminator
    Das war doch wohl hoffentlich nur ein Kostenvoranschlag. :rolleyes:


    .....


    Nöh, verbindliche Auskunft meines Händlers. :rolleyes:
    Ich verdiene auch gerne gutes Geld - da geht natürlich auch nur wenn mein AG ebenfalls gut verdient.


    Aber hey, dafür gab es mal eine komplette Achse. :D


    Tscha, was tun sprach Zeus?
    Standardarbeiten woanders erledigen lassen oder doch dem Händler treu bleiben. Schließlich bin ich dort sehr zufrieden.
    Der Meister meiner freien Werkstatt hat letzens erst gefragt wann ich den mal wieder auftauche.
    Und auch da war ich sehr zufrieden, allerdings können die nur Mechanik sowie Elektrik aber aufgrund fehlender Werkzeuge leider keine Elektronik.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Marvin 320i
    Christian


    Selbst ist der Mann ,schraubst doch sonst auch alles auseinander :D


    Jupp, ich habe ganz früher sogar selbst Belege gewechselt.
    Das scheitert aber :
    An der Zeit - ich habe schließlich keine Bühne
    Am Willen sich noch selbst so richtig einzusudeln :D
    An der Bequemlichkeit im wachsenden Alter :D

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Original geschrieben von Christian
    Der Meister meiner freien Werkstatt hat letzens erst gefragt wann ich den mal wieder auftauche.
    Und auch da war ich sehr zufrieden, allerdings können die nur Mechanik sowie Elektrik aber aufgrund fehlender Werkzeuge leider keine Elektronik.


    Dann isses doch klar. Beläge wechseln in der freien Werkstatt (was wollen die denn dafür haben) und die komplizierten Sachen beim :) .


    Gruß
    Volker

  • Zitat

    Original geschrieben von laminator
    ....Dann isses doch klar. Beläge wechseln in der freien Werkstatt (was wollen die denn dafür haben) und die komplizierten Sachen beim :) .


    So, war zwischendrin mal aktiv.


    Meine alte Stammwerkstatt : 300€ inkl. MwSt und den herstellerseitig verbauten Jurid\Textar. Allerdings können die das SI nicht zurückstellen - ich nehme an das bekäme ich über den BC selbst hin.
    ATU ( :D ) 310€ - Beleghersteller konnte man mir nicht nennen.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Update:
    Konnte mich kommenden Freitag ab Mittags freischaufeln und gehe zu meinen ehemaligen Spezies.


    Wie stelle ich das SI am BC zurück?
    Muß ich das Kombi erst entsperren oder flutscht das gleich so durch?

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian